LCD bzw. Plasma TV Empfehlung gesucht

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Sag ich ja. Cephalopod hat gesagt, alle Cinematic Sony hätten LED mit local dimming, nicht ich... ;)


    OK, ich bin halt von den vollmundigen Werbeaussagen auf der Sony Seite ausgegangen:
    http://www.sony.de/hub/bravia-lcd-fernseher/3/3

    Zitat


    Cinematic Serie




    Mit LED-Hintergrundbeleuchtung, fortschrittlicher Motionflow Technologie und speziell entwickelten Bildschirmen sorgen BRAVIA® Fernseher der Cinematic Serie für ein atemberaubendes Filmerlebnis mit brillanten Details, satten Farben und ausgezeichneten Kontrasten.



    stevie:
    Wenn Du guten Kontrast willst (was ich auch verstehen kann), wieso dann nicht gleich einen Plasma (habe ich auch genommen)?


  • Wenn Du guten Kontrast willst (was ich auch verstehen kann), wieso dann nicht gleich einen Plasma (habe ich auch genommen)?


    Keine Ahnung. Mit Plasma hab ich mich noch gar nicht beschäftigt. Irgendwie hab ich da Vorurteile. Ist vermutlich total unbegründet. Vielleicht sollte ich mir die Dinger mal ansehen.


    Gruß
    Stefan

  • Keine Ahnung. Mit Plasma hab ich mich noch gar nicht beschäftigt. Irgendwie hab ich da Vorurteile. Ist vermutlich total unbegründet. Vielleicht sollte ich mir die Dinger mal ansehen.


    42", Full-HD, Plasma:
    http://www.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=1261926

    540 EUR :top:

    Kontrast 2.000.000 : 1 :top:

  • Keine Ahnung. Mit Plasma hab ich mich noch gar nicht beschäftigt. Irgendwie hab ich da Vorurteile. Ist vermutlich total unbegründet. Vielleicht sollte ich mir die Dinger mal ansehen.


    Gruß
    Stefan




    Ab ~42" ist ein Plasme dem LCD auf jeden Fall vorzuziehen !

    Eier sollten nie mit Steinen tanzen...

  • Ab ~42" ist ein Plasme dem LCD auf jeden Fall vorzuziehen !


    Wegen des Preises?


    Ich hab mich eben im Blödmarkt mal vor die ganzen Kisten gestellt. Die normalen SD Bilder hauen mich generell nicht sonderlich von Stuhl. Da sieht unsere alte Röhre eher besser aus. Ganz schlimm fand ich die großen Dinger ab 46". Da pixelt und franst es schon ziemlich heftig. SD sind halt wenig echte Pixel auf einer großen Fläche. SD wird bei uns aber vermutlich die nächsten Jahre die Regel bleiben.


    Generell finde ich es auch erstaunlich, dass die Firmen ultraflache Fernsehen rausbringen, die Kabel/Stecker aber teilweise nach hinten ganz stumpf geradeaus rausgucken lassen. Flach an die Wand schrauben geht schon nicht. Vor allem Philips ist mir da negativ aufgefallen, Sony macht das schon besser.


    Gruß
    Stefan

  • Wegen des Preises?


    Ich bin auch eher ein Freund von LCD und hätte auch kein Problem damit, etwas mehr für ein LCD hinzulegen, wobei €1000 LCD nicht reichen, um gegen ein €600 Plasma anzutreten.


    Zitat


    Ich hab mich eben im Blödmarkt mal vor die ganzen Kisten gestellt. Die normalen SD Bilder hauen mich generell nicht sonderlich von Stuhl. Da sieht unsere alte Röhre eher besser aus. Ganz schlimm fand ich die großen Dinger ab 46". Da pixelt und franst es schon ziemlich heftig. SD sind halt wenig echte Pixel auf einer großen Fläche.


    Außerdem bin ich eher ein Freund von kleinen Geräten.
    Bei Computer-Monitoren bekommt man wenigstens mehr Inhalt bei größeren Geräten, aber im TV-Bereich taugt ein großer Schirm nur, um weiter weg zu gehen.
    Selbst Full-HD ist ein Witz, wenn man bedenkt, dass die Auflösung schon ein 17"-Notebook hat.
    Wie groß war denn der bisherige Fernseher und war Dir der zu klein?


    Allerdings gilt eigentlich die Faustregel, dass die Bildschirmdiagonale identisch mit der Länge des Katzen-Kratzbaums sein sollte. :crazy:


    Zitat


    Generell finde ich es auch erstaunlich, dass die Firmen ultraflache Fernsehen rausbringen, die Kabel/Stecker aber teilweise nach hinten ganz stumpf geradeaus rausgucken lassen. Flach an die Wand schrauben geht schon nicht. Vor allem Philips ist mir da negativ aufgefallen, Sony macht das schon besser.


    Ich finde das mit den ultraflachen TVs sowieso albern.
    Vor allem, wenn der dann bei den Leuten doch auf einem Tisch steht.

    "Und stehst Du nackt im Bodensee, wird mir schlecht, wenn ich Deine Hoden seh'."

    Unbekannter Misanthrop

  • Ich bin auch eher ein Freund von LCD und hätte auch kein Problem damit, etwas mehr für ein LCD hinzulegen, wobei €1000 LCD nicht reichen, um gegen ein €600 Plasma anzutreten.


    Am Preis würde es wohl nicht scheitern. Für die 40" wäre mir alles zwischen 500 und 2.000 recht. Natürlich nicht unbedingt mehr als nötig.


    Leider hab ich eben im Blödmarkt nicht wirklich drauf geachtet, was LCDs und was Plasmas waren.



    Wie groß war denn der bisherige Fernseher und war Dir der zu klein?


    32". Ein wenig zu klein, ja. Deswegen auch der eher moderate Schritt auf 40".



    Allerdings gilt eigentlich die Faustregel, dass die Bildschirmdiagonale identisch mit der Länge des Katzen-Kratzbaums sein sollte. :crazy:


    Solange nur die Länge des Kratzbaums zählt, gehts ja noch... ;)



    Ich finde das mit den ultraflachen TVs sowieso albern.
    Vor allem, wenn der dann bei den Leuten doch auf einem Tisch steht.


    Wir würden ihn schon an die Wand schrauben. Die Dinger von LG mit knapp 3cm Dicke und glatt verspiegelter Front wären optisch schon reizvoll. Zu viele Lichter, die sich darin spiegeln würden, haben wir im Schlafzimmer auch nicht.


    Aber die LG Jungs bekommen es nicht gebacken, die Buchsen so anzubringen, dass der Fernseher flach an die Wand kann :kpatsch:


    Außerdem haben die weitaus meisten Fernsehen zwar Kabel-, aber keinen Satellitenreceiver.


    Übrigens hab ich eben im Blödmarkt echte Schwierigkeiten gehabt, den theoretischen Vorteil durch local dimming auch tatsächlich zu sehen. Für mein ungeschultes Auge sah der in-Bild-Kontrast bei den konventionellen LCDs sogar größer aus. Wird aber vermutlich eine Einstellungssache sein.


    Gruß
    Stefan


  • Leider hab ich eben im Blödmarkt nicht wirklich drauf geachtet, was LCDs und was Plasmas waren.


    Panasonic ist Plasma (in der Größe). Ein bisschen LG noch und ein bisschen Samsung, der Rest ist LCD.
    Kann man so ~ungefähr~ sagen.


    Zitat


    mit knapp 3cm Dicke und glatt verspiegelter Front wären optisch schon reizvoll. Zu viele Lichter, die sich darin spiegeln würden, haben wir im Schlafzimmer auch nicht.


    Achso, der ist fürs Schlafzimmer?!
    Dann könnte man auch problemloser Plasma nehmen.
    Ich dachte, der steht womöglich vor eurer großen Fensterfront, da tut sich Plasma schon was schwerer.


    Zitat


    Aber die LG Jungs bekommen es nicht gebacken, die Buchsen so anzubringen, dass der Fernseher flach an die Wand kann :kpatsch:


    Eventuell kann man das mit speziellen Kabeln ausgleichen.
    Ich weiß ja nicht, wie viele Kabel dran sollen.
    Mal eben ein HDMI-Kabel wäre ja noch in Ordnung.
    Für €300 spezielle abgeknickte Kabel gingen natürlich zu weit.


    Zitat


    Übrigens hab ich eben im Blödmarkt echte Schwierigkeiten gehabt, den theoretischen Vorteil durch local dimming auch tatsächlich zu sehen. Für mein ungeschultes Auge sah der in-Bild-Kontrast bei den konventionellen LCDs sogar größer aus. Wird aber vermutlich eine Einstellungssache sein.


    Ja, das kann an der hellen Beleuchtung im Laden liegen, dass das Gerät die Beleuchtung so hoch gefahren hat, dass nur wenig Spielraum zum regeln ist (ganz abgesehen von der speziellen Ladeneinstellung).
    Wenn Du im Schlafzimmer guckst, wird man den Vorteil eher erkennen, weil das Gerät dann einen stärkeren Bereich zum regeln hat.


    Gruß
    Udo

    "Und stehst Du nackt im Bodensee, wird mir schlecht, wenn ich Deine Hoden seh'."

    Unbekannter Misanthrop

  • Ok, Udo, schon mal Danke für die Tips :top:


    Die Panasonic fand ich vom Gehäuse her optisch nicht so prickelnd. Diese glatten, schwarzen Glasfronten gefallen mir ganz gut. Ist aber nicht so Panasonics Ding offenbar.


    Mist, eigentlich wollte ich nur irgendeinen Fernseher kaufen. Jetzt hab ich den Fehler gemacht, mich da schon etwas reinzusteigern. Vorher ging praktisch noch jedes Gerät, jetzt geht schon fast keins mehr. Die typische Technik-Kauf-Featuritis Falle :mad:


    Gruß
    Stefan

  • Diese glatten, schwarzen Glasfronten gefallen mir ganz gut. Ist aber nicht so Panasonics Ding offenbar.


    Mist, eigentlich wollte ich nur irgendeinen Fernseher kaufen. Jetzt hab ich den Fehler gemacht, mich da schon etwas reinzusteigern. Vorher ging praktisch noch jedes Gerät, jetzt geht schon fast keins mehr. Die typische Technik-Kauf-Featuritis Falle :mad:


    Ja, hab' schon gesehen. Wenn man "Local Dimming" auswählt, entfällt eigentlich der eingebaute DVB-S Receiver.


    Also vor ner Glasfront am TV hätte ich zuviel Angst.
    Aber okay, ist ja Dein Ding.


    Ansonsten ginge Plasma im Schlafzimmer aber auf jeden Fall. Dort wird ja meist sowieso bei dunklerer Umgebung geschaut.

    "Und stehst Du nackt im Bodensee, wird mir schlecht, wenn ich Deine Hoden seh'."

    Unbekannter Misanthrop

  • Ja, hab' schon gesehen. Wenn man "Local Dimming" auswählt, entfällt eigentlich der eingebaute DVB-S Receiver.


    So siehts aus. Der Philips 40PFL9704 hätte zwar local dimming und hatte als eines der wenigen Geräte im Blödmarkt eine an SD sehr schöne Bildqualität. Auch wenn man vom local dimming, wie gesagt, im Geschäft nicht viel gesehen hat. Aber er hat halt kein DVB-S, die Kabel gucken dösig hinten gerade raus und er hat keine glatte Front. Und er ist mit 1.700 für einen 40" recht teuer.



    Also vor ner Glasfront am TV hätte ich zuviel Angst.


    Wir gucken so wenig Fernsehen, da muss das Ding hauptsächlich als Möbelstück gut aussehen :D



    Ansonsten ginge Plasma im Schlafzimmer aber auf jeden Fall. Dort wird ja meist sowieso bei dunklerer Umgebung geschaut.


    Jepp. Aber Plasma + DVB-S scheint zwingend Panasonic zu heißen. Ich will nicht sagen, dass die hässlich sind. Aber der letzte Kick sind sie nicht. Und für die 1000 Euro, die die kosten, kann ich auch LCD nehmen.


    Ich bin fast geneigt, LG mit Edge LED zu nehmen. Die haben bis zum 11.7. eine 11% Cashback Aktion. Außerdem haben die eine schön glatte Front. Aber kein DVB-S :mad:


    Ich frag mich, warum das so schwierig sein muss. Man wird mit den abseitigsten Features zugeworfen, aber ein simpler Sat Receiver scheint zu viel verlangt zu sein.


    Gruß
    Stefan

  • 42", Full-HD, Plasma:
    http://www.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=1261926

    540 EUR :top:

    Kontrast 2.000.000 : 1 :top:


    wenn ich was neues bräuchte, dann würd ich wohl hier zugreifen


    http://www.amazon.de/Panasonic-Viera-TX-P-Zoll-Plasma-Fernseher/dp/B0024RTZG2/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1277926142&sr=8-1&tag=auto-treff-21 [Anzeige]


    p.s.: das thema integrierte tuner ist grad bei div zukünftigen HD ja/nein bzw wie/was standards recht undurchschaubar, deshalb sind externe digi-boxen mit freier wahl des leistungsumfangs IMO leider unumgehbar :(

    ... heute war gestern noch morgen ....

    Einmal editiert, zuletzt von orange39 ()


  • Leider hab ich eben im Blödmarkt nicht wirklich drauf geachtet, was LCDs und was Plasmas waren.



    Hallo Stefan,

    dann stell dich mal in den Blöd-Markt (ist natürlich auch in jedem anderen Markt möglich) vor die Fernsehwand und nehme mal bewusst die einzelnen Bilder war, und du wirst wahrscheinlich schnell entdecken welches ein Plasma und welches ein LED Gerät ist.

    Wenn der Bildeindruck harmonischer, die Hautfarben natürlicher und der Kontrast nicht übersteigert ist, biste bei Plasma angekommen.......

    Ich habe bereits seit 5 Jahren Plasma (Panasonic) und beschäftige mich zur Zeit auch mit dem Thema weil mein alter 42" Plasma ins Schlafzimmer soll, und im Wohnzimmer bald ein 50" stehen soll. Nachdem ich Anfangs mit dem Philips 9704 geliebäugelt hatte (Ambilight, der tolle Klang etc), bin von einem LED-Fernseher ganz schnell wieer abgekommen, weil ich Panasonic Plasma und Philips LED direkt nebeneinder sehen konnte..... Da wusste ich, dass ich doch lieber die natürliche sprich wärmere Farb- bzw. Bildwiedergabe das Plasma der harten und Kontrastreichenbildwiedergabe des LED vorziehe!

    Nimm dir Zeit für die Suche. Geh öffter und möglichst auch zu unterschiedlichen Tageszeiten in einen Markt und vergleiche in Ruhe!

    Das wird mein Nächster: http://www.panasonic.de/html/d…rsicht/3579606/index.html

    3D und ein absolutes HAMMERBILD in 2D.

    Mit Abstand das Beste was ich in den letzten Jahren an Fernsehern gesehen habe!!!!!!

    Gruß
    Jürgen

    1) Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, Du darfst sie kostenlos nutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.



    2) Es gibt Tage, da beantwortet mein Mittelfinger alle Fragen......

  • Hi Jürgen,


    ok, ich werde mir das nochmal in Ruhe ansehen. Ich habs auch eigentlich nicht eilig, evtl. fallen nach Ende der WM eh die Preise.


    Gruß
    Stefan

  • Mal 'ne Zwischenfrage zum Thema:
    Es gibt spezielle HDMI-Buchsen am TV für DVI/PC-Betrieb.
    Was ist daran anders, als bei normalen HDMI-Buchsen?
    Kann man darüber auch den Ton des PC's hören (meie Graka hat Audio über DVI-Out)?


    Für mich hört sich das eher nach dem Gegenteil an.
    Also das der Fernseher an dieser Buchse nur ein Bild annimmt.

    "Und stehst Du nackt im Bodensee, wird mir schlecht, wenn ich Deine Hoden seh'."

    Unbekannter Misanthrop

  • So, ich denke, es wird ein LCD werden. Ich war eben nochmal im Blödmarkt und hab mir Panasonic Plasmas und Sony/Philips LCDs in SD nebeneinander angeguckt. Gesamtsieger war der Sony LCD. Hier waren die Kanten an wenigsten ausgefranst, das Bild am wenigsten verrauscht und unsauber. Einen Vorteil des local dimming bei Philips habe ich schon wieder nicht erkennen können. Lt. Verkäufer sei das Philips Modell eh ein Auslaufmodell, auch dort werde es in Zukunft weniger Full LED und mehr Edge LED geben.


    Die (600Hz!) Panas sahen in SD irgendwie nicht so sauber aus. Bei HD Material sieht das vermutlich wieder ganz anders aus. Zudem führt Pana die Kabel gerade hinten raus und der Kontrast der Plasmas wirkte irgendwie schlapper. Gesichtsfarben sahen auf jedem Gerät anders aus, unabhängig von der Technik. Da scheint in den Läden nichts vernünftig eingestellt zu sein.


    Einziger Vorteil der Plasmas ist tatsächlich die Blickwinkelabhängigkeit. Die LCDs werden bei ca. 45° etwas flau.


    Ich werd wohl den Sony Sony KDL-HX705 als 40er oder 46er nehmen. Jetzt muss ich nur noch pokern, ob die Preise zum Ende der WM eher fallen oder steigen werden. Ich tippe auf fallende Kurse, da der Markt gesättigt sein wird.


    Gruß
    Stefan

  • stevie, die Entscheidung für den LCD ist die Richtige.


    Bei den Digitalfernsehern hängt die Bildqualität sehr stark von der Bildverarbeitung ab - wenn diese gut (und angepasst an die Bildschirmtechnik) ist, dann ist es fast egal ob Plasma oder LCD. Allerdings haben gute LCDs immer große Vorteile bei Pixeltreue/Pixelschärfe und auch Farbtreue (wichtig wenn man die Glotze als Riesenmonitor hernimmt -> zBsp beim Videoschneiden, Diashow direkt vom Notebook etc.)


    Das Plasmas besser wären, basiert auf Aussagen der sog. Fachpresse von vor 5 Jahren. Die gleichen Redakteure schweigen heute über dieses Thema und zu Hause haben sie alle ihre Sony Bravia LCDs ;) ...


    In der günstigeren Preisklasse sind die LG Geräte sehr zu empfehlen, ich habe ein LG LH7000 in 32" als Zweitgerät, sogar noch mit CCFL, und das Bild ist perfekt. Bildquellen sind bei mir SD-TV über DVB-S, DVDs und diverse Computer. Das Erstgerät ist ein HD-Beamer und somit nicht direkt vergleichbar ...


    Cephalopod : diese Buchsen vereinfachen den Anschluß eines Computers, da dann meist der Zoom entspr. voreingestellt ist -> sinnvoll bei 1:1 Pixeldarstellung. Ton wird übertragen, wenn sowohl der Rechner als auch der Fernseher HDMI 1.3 oder höher unterstützen.

    "Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen" - Helmut Schmidt


  • In der günstigeren Preisklasse sind die LG Geräte sehr zu empfehlen, ich habe ein LG LH7000 in 32" als Zweitgerät, sogar noch mit CCFL, und das Bild ist perfekt.


    LG wäre im Moment auch meine zweite Wahl, und zwar der 42LE8500. Der liegt als 42" preislich zwischen den 40" und dem 46" Sony HX. Schön bei LG finde ich die Gerätetiefe von knapp 3cm. Blöd nur, dass man bei der Wandmontage aufgrund der Kabelführung nichts davon hat. Leider stand der LE8500 nicht beim Blödmarkt rum, nur die billigeren LG.


    Letztlich spricht für den HX Sony, dass er mir subjektiv sehr gut gefallen hat. Wie du schon sagst, ist die Software wohl entscheidend. Und er ist beim letzten c´t Test sehr gut weggekommen. Auch wenn das nicht deren Kerngebiet ist, glaube ich der c´t immer noch am meisten.


    Gruß
    Stefan