Vernünftige Banking-Software gesucht

  • Ich such ne vernünftige Software fürs Banking.
    Sie sollte:
    Bankunabhängig Konten verwalten können
    Sammelüberweisungen und Sammellastschriften bewältigen können
    Mit mehr als 10.000 Buchung pro Jahr zurechtkommen.
    HBCI, PIN, TAN usw. händeln können.
    Natürlich auch für SEPA gerüstet sein.
    Ich habs satt mit dem Starmoney
    http://www.starfinanz.de/forum/viewtopic.php?f=54&t=13858
    Also was habt ihr so im Einsatz?

  • WISO Mein Geld.


    Zwar unverschämtes Lizenzmodell (jährliches Zwangs-Abo, um auch alle Upgrades zu bekommen - ändert sich ja laufen was mit den Banking-Zugängen), aber tolles Produkt.
    StarMoney hatte ich auch mal, und mich jahrelang drüber geärgert. Seit 2005 nutze ich nun WISO Mein Geld und bin (bis auf wenige Ausnahmen) sehr zufrieden. So richtig ärgern hab ich mich damit noch nie müssen.

  • Hallo,
    arbeite jetzt seit mehreren Jahren mit Quicken (LexWare). Bisher keine Probleme. Die aufgeführten Kriterien erfüllt Quicken m.E.


    Gruß
    mg9

    Gruß Martin

  • Wieviel macht ihr mit den Produkten? Eher Home-Bereich oder doch paar mehr Buchungen? Bei solls schon hauptsächlich für die Firma eingesetzt werden. Will natürlich auch den Verein und privat drüber laufen lassen.

    ;)


    Gehen die auch im Netzwerk? Sprich mehrere Nutzer greifen auf die gleichen Daten zu?


  • Willst du uns verarschen ?


    mit 10 kg Buchungen im Jahr ist doch massgebend, welche betriebswirtschaftliche Software du einsetzt. Oder willst du alles 2 mal erfassen?

  • Ich würde auch das Banking Probgramm an der WaWi ausrichten. Ich habe WISO Mein Geld privat im Einsatz. Ich kenne auch StarMoney. Hab ich ne ganze Weile benutzt. Es ist beides absolut ungeeignet für das was Du vorhast. Das ist als wolltest Du mit dem Fahrrad auf die Autobahn.


    Was Du brauchst ist eher ein Buchhalter. Zum Beispiel Lexware Buchhalter oder GS (Sage) Fibu. Wenn Du den Nummernblock beherrscht und Deinen Kontenplan einigermaßen kennst, sind 40 Buchungen am Tag kein Problem.


    Wir setzen Lexware Financial Office Professional (WaWi + FiBu) ein und sind sehr zufrieden damit.

    Ich kann auch ohne Alkohol Spass haben!
    Aber sicher ist sicher. ;)





  • Lustige Rechnung. Ich bitte um die Lösung

  • Zitat

    Original geschrieben von alwaro
    Lustige Rechnung. Ich bitte um die Lösung


    Am Wochenende wird nicht rumgebucht. An Feiertagen schon garnicht.

    ;)

    Ich kann auch ohne Alkohol Spass haben!
    Aber sicher ist sicher. ;)

  • Das Jahr hat 52 Wochen, die Woche 5 Arbeitstage.
    Macht also 5x52x40=10400.

    ;)


    Zumindest bei meinem Taschenrechner.

    :D


    Ich brauch keine Buchhaltungssoftware.

    ;)

    Die Wawi übergibt Ausgangsrechnungen und Eingangsrechnungen per Schnittstelle an die Datev.

    ;)


    Wir müssen nur ca. 10% der Buchungen in der Bankingsoftware erfassen weil 90% der Eingangsrechnungen per Lastschrift gezahlt werden und 90 der Ausgangsrechnungen normal per Überweisung zu uns reinkommen. Da muss ich ich also nur die Buchungen vom Kontoauszug in der Datev erfassen und den OP-Ausgleich erledigen.
    Nur der kleine Rest läuft über Überweisung/Lastschrift.

    ;)
  • Ich arbeite seit AFAIR 15 Jahren mit Quicken und bin zufrieden.
    In Verbindung mit HBCI absolut zufrieden.
    Ich hab da alles an Konten drinn das ich irgendwo habe und nutze sicher nicht mal alle Möglichkeiten.


    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Zitat

    Original geschrieben von Georg
    Ich arbeite seit AFAIR 15 Jahren mit Quicken und bin zufrieden.
    In Verbindung mit HBCI absolut zufrieden.
    Ich hab da alles an Konten drinn das ich irgendwo habe und nutze sicher nicht mal alle Möglichkeiten. Georg


    Naja Starmoney hat auch unendliche Möglichkeiten.

    :D


    Was denkst du wegen der Performance? Hast du die Daten der letzten 15 Jahre drin ohne das du ewig "warten" musst?

  • Zitat

    Zwar unverschämtes Lizenzmodell (jährliches Zwangs-Abo, um auch alle Upgrades zu bekommen - ändert sich ja laufen was mit den Banking-Zugängen), aber tolles Produkt.


    Genau wegen dieses Lizenzmodells nutze ich Mein Geld nicht mehr. Früher war ich mit der Software durchaus zufrieden. Allerdings haben sie bei der 4er Version am Anfang jede Menge Bugs gehabt, vieleicht klappt da aber die Qualitätssicherung jetzt wieder.


    Im Moment nutze ich auch Starmoney, hätte aber auch nichts gegen eine Alternative...

  • So ich will mal hier ein Fazit dran hängen und auch eine Empfehlung los werden.

    Inzwischen ist die Wawi getauscht und auch Datev ist Geschichte. Nach dem Starmoney nutzten wir das HVB Efin.

    Wir waren recht zufrieden, bis auf die mühsame Umstellung bei SEPA-Lastschrift und dessen Mandathändling.

    Letztes Jahr wurde das Efin nun abgekündigt und ich musst mich wieder mal umsehen.

    Die Wawi kann jetzt MT940 buchen und auch die Überweisungen/Lastschriften exportieren wir per xml aus der WAWI.

    Seit 6 Monaten läuft jetzt das ALF-BanCo zu unserer Zufriedenheit. Eventuell machen wir uns noch dran den ALF über die API zu integrieren. Mal sehen ob das wird.

    Derzeit muss ich es noch öffnen (Passwort eingeben) und nach dem automatischen Abholen der Kontodaten nochmal einen Mausklick für den MT940-Export machen.

    ALF macht kein ABO, nur bei Upgrade sind neue Lizenzkosten zu zahlen. Wir nutzen Business (100€) in der Stick-Variante in einem Ordner auf dem Terminalserver.

  • Dann von mir auch ein kleines Update, auch wenn ich sicher ganz andere Anforderungen habe als Zinn. Auf dem Mac nutze ich inzwischen MoneyMoney und bin sehr zufrieden. Die Software tut was sie soll und bei Problemen reagiert der Hersteller sehr schnell per Mail und mit Updates. Schön auch, dass sie auf dem Mac HBCI per Bluetooth Kartenleser von RainerSCT unterstützt!