Bei Ebay beschissen worden

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Will mal eine vorsichtige Prognose bei der Angelegenheit wagen - glaube fast, dass es der Typ aufgegeben hat, nachdem er heute = 3. Tag NICHTS mehr geschrieben hat...ich hätte auch nix mehr darauf geantwortet, ganz gleich, mit was er da angekommen wäre! :rolleyes:
    Mir ist heute Abend eh was ähnliches eingefallen: Bei einem eBay-Verkauf (liegt aber schon ein paar Jahre zurück!) drohte mir der damalige Käufer mit Rechtsanwalt & Co., nachdem er angeblich nie die Ware bekommen hätte...und ich Depp hab mich dann noch drauf eingelassen und den dreistelligen Betrag wieder an ihn zurücküberwiesen! :kpatsch::o

  • Ach vergiss es. Du hast ein Paket und keine Brieftaube versendet, mit der Paketnummer und der dazugehörigen Historie bist du auf der ganz ganz sicheren Seite. Der Junge wollte nur spielen. Gibt sicherlich einige ängstliche Menschen die leider darauf hineinfallen.

  • Ich hatte mal einen ähnlichen Fall bei dem der Käufer mir mit einer negativen Bewertung gedroht hatte, und diese auch später abgegeben hatte, trotz eines Belegs seitens des Paketdienstes das mehrmals versucht wurde das Paket zuzustellen.
    Ich hatte eine eidesstattliche Erklärung mitsamt dem "Beweismaterial " an ebay geschickt.
    Kurze Zeit später wurde die negative Bewertung spurlos von ebay gelöscht.

  • Hallo,


    ich hab für meine Mutter bei ebay eine Tassimo - Maschine gekauft. Der Käufer ist neu, hatte noch nicht viele Bewertungen aber bis auf eine Neutrale wegen langer Lieferzeit alle Positiv.


    Jetzt hagelt es aber durchweg Negativbewertungen. Und seit kurzen steht auch dabei das "wegen Krankenheitsfall" bis 5 Januar sich niemand darum kümmert.


    Auch bemängeln viele das B-Ware Angeboten wurde. In der Auktion wird aber ein Neuer Artikel angeboten, kein Wort von B-Ware oder sonstigen.


    Ich weiß nicht in wie weit das erlaubt ist, aber hier mal der Link zur Auktion. Wenn das gegen irgendwelche Rechte verstößt nehme ich den Link wieder raus.


    Link zur Auktion


    Bezahlt habe ich natürlich schon.


    Wie gehe ich nun vor?


    Ich schreibe heute einen Wiederruf, schriftlich und per Einschreiben (Rückschein?) das ich den Artikel nicht mehr haben möchte und die gebe meine Bankverbindung an.


    Ab wann brauch ich am besten einen Anwalt? Rechtsschutz ohne SB ist zwar vorhanden, möchte aber auch nicht unnötig mit Anwälten arbeiten.


    Anzeige wegen Betrug? Krankheitsfall ist zwar ein nachvollziehbares Argument, aber nach den Bewertungen sind viele Artikel schon seit anfang Dezember bezahlt.


    Gruß Rene

  • Wie hast du denn gezahlt? Wenn mit Paypal, dann Paypal melden und die kümmern sich darum, bzw. du darfst dich mit denen rumstreiten.

    Members of Catholic Church: 1 billion , founded in 1st century
    Users of Facebook 0.6 billion: founded 2004

  • Hi rene,


    steht doch in der Auktion ;)


    Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von einem Monat nach Erhalt der Ware ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Widerrufsfrist beginnt frühestens mit Erhalt einer in Textform abgefassten Widerrufsbelehrung und der Sache. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufes oder der Sache.


    Gruß Stefan


    »Nicht nur die deutsche Justiz ist unbestechlich! Auf der ganzen Welt kann man mit der größten Geldsumme keinen Richter mehr dazu verführen, Recht zu sprechen.«
    Bertold Brecht


  • Ja, das habe ich gelesen. Wenn ich aber die anderen Bewertungen anschaue warten noch einige auf ihr Geld.


    Also wie gehe ich vor damit ich mein Geld bekomme.


    Kann ich im Widerruf eine Frist setzen? Welche Frist ist angemessen?


    Und ab wann besser zum Anwalt?


    Ich hab natürlich normal Überwiesen da ich keinen Paypal Account habe und eigentlich auch keinen haben möchte.


    Gruß Rene



  • Nachdem du ja schon den Thread gefunden hast - lies ihn dir doch einfach mal durch. Da sind die meisten Punkte schon abgehandelt.


    Und ehrlich gesagt - ich würde das unter Lehrgeld verbuchen und PP. Wer kauft denn noch bei einem neuen Ebayer der gewerblich handelt und dann noch ohne Paypal Account?
    Such dir einen serösen Onlineshop wie Amazon, da kostet das Ding vielleicht mehr, aber dann bist du auf der sicheren Seite.

    Members of Catholic Church: 1 billion , founded in 1st century
    Users of Facebook 0.6 billion: founded 2004

  • Zitat

    Original geschrieben von offline


    Such dir einen serösen Onlineshop wie Amazon, da kostet das Ding vielleicht mehr, aber dann bist du auf der sicheren Seite.


    Genau, kauf es beim gleichen Anbieter über ämasun, das ist dann mega-seriös :D :D



    :kpatsch: :apaul:

  • Zitat

    Original geschrieben von Investor
    Genau, kauf es beim gleichen Anbieter über ämasun, das ist dann mega-seriös :D :D



    :kpatsch: :apaul:





    Das man dich mit dem Stockholm Syndrom nicht mehr ernst nehmen kann, ist schade. Ist aber so.
    Edit:
    Du kannst bei amazon auch Sachen kaufen, ohne den Amazon Marketplace zu betreten. Die angebotenen Artikel halten jedem Preisvergleich bei guenstiger, geizhals & co durchaus stand.

    Members of Catholic Church: 1 billion , founded in 1st century
    Users of Facebook 0.6 billion: founded 2004

  • Also ich werd das ganze sicherlich nicht unter Lehrgeld oder PP verbuchen.


    Ich weiß nur nicht in welcher Reihenfolge ich vorgehen muss.


    Klar ist, das ich den Kauf widerrufen muss. In den AGB steht aber:


    Die Widerrufsfrist beginnt frühestens mit Erhalt einer in Textform abgefassten Widerrufsbelehrung und der Sache


    Kann ich erst widerrufen wenn ich den gekauften Artikel hab?


    Und dann bleibt noch die Frage der Fristsetzung bis wann eine Rücküberweisung erfolgen muss.


    Muss ich berücksichtigen das sie "wegen Krankheit" bis zum 5.01.2010 nicht erreichbar ist?


    Gruß Rene

  • Was spricht den gegen PayPal nur zum zahlen der Artikel?


    Ist doch das beste (finde ich) was man machen kann. Wird vom Konto abgebucht und man hat den Käuferschutz. Mache ich wenn möglich nur noch.
    Nur um Geld zu erhalten nehme ich es wegen der Gebühren nicht.

    Gruß Klaus

  • Hallo Rene,
    ich würde erstmal bis Anfang Januar Ruhe bewahren.Alle negativen Bewertungen beziehen sich auf ein und dieselbe ELTA Stereoanlage;die Käufer,die eine Tassimo Maschine gekauft haben,bewerten bisher positiv.
    Ganz wohl wäre mir allerdings dabei auch nicht.
    Grundsätzlich zahle ich im Ebay gern(mit schlechtem Gewissen) per PayPal,weil´s schnell und bequem ist,akzeptiere es als Verkäufer allerdings nicht,weil es für Verkäufer erstens teuer und zweitens sehr schlecht ist,wenn man an einen schlechten Käufer gerät.
    Habe letztens nach dem Privatkauf eines Geräts,daß dann einen versteckten Fehler zeigte,den Käuferschutz wahrgenommen;es dauerte recht lange,bis ich mein Geld zurückerhielt und den Rückversand(hier nur 4,-€)bekam ich auch nicht ersetzt.
    Grüße Thomas

  • Zitat

    Original geschrieben von Etafan
    Hallo Rene,
    ich würde erstmal bis Anfang Januar Ruhe bewahren.Alle negativen Bewertungen beziehen sich auf ein und dieselbe ELTA Stereoanlage;die Käufer,die eine Tassimo Maschine gekauft haben,bewerten bisher positiv.
    Grüße Thomas


    Man weiß halt nicht wie viele Verkäufe noch unbewertet sind. Früher konnte man afaik noch die namen im klartext sehen und man hätte kontakt aufnehmen können....


    Die neueste Negativbewertung ist eine Tassimo - Maschine.


    Evtl. sollte ich doch am Montag mal bei dem Rechtsanwälte am Telefon Service meiner Rechtsschutz anrufen?


    Gruß Rene

  • Habe jetzt auch nach 150 verkauften Artikeln (alles unter 100 Euro) ein wenig Ärger.
    Verkaufte eine gebrauchte D&G Sonnenbrille und bekam ewig keine Zahlung.
    Dann nach einem Monat eine Mail, daß der Kontobesitzer ( null Bewertungen) im Krankenhaus liege, die Zahlung demnächst rausgehe und er erstmal einen Überblick braucht.


    Ok, also zwei Wochen gewartet und wieder nix. :rolleyes:


    Wollte gerade rein und ihm ne negative Bewertung reinhauen-> ging ned weil er schon abgemeldet is.
    Sogar Ebay is schon aktiv geworden und hat selbstständig die Provision und Verkaufsgebühren rückerstattet.*staun*


    Naja jetzt is der Artikel halt nochmal drin und findet hoffentlich einen Käufer.


    Da es ein günstiger Artikel is, war das jetzt nicht so schlimm aber wenn ich zB einen Radsatz verkaufe und die 1000€ dringend brauche is das sehr Ärgerlich wenn einundhalb Monate nix passiert....


    Naja eine Quote von 150/1 is noch tragbar finde ich...

  • Zitat

    Original geschrieben von offline


    Edit:
    Du kannst bei amazon auch Sachen kaufen, ohne den Amazon Marketplace zu betreten. Die angebotenen Artikel halten jedem Preisvergleich bei guenstiger, geizhals & co durchaus stand.


    Sicher würde auch einfach Google-Research vs. Laberei massiv helfen :D :p


    Ich frage mich teilweise wovon Du sprichst? Über welche Artikel die Du "ach so gut" kennst reden wir denn? Bücher? :D:rolleyes: Dann hast Du recht, das kann Amazon. Sollte man als Buchladen ja auch :D


    Ich habe mal meine 15-20 besten Artikel bei ebay, Preissuchmaschinen und Amazon "durchgejagt":
    Resultat: Ich wechsel zu Amazon :top:


    Zu dem diagnostizierten Syndrom: Bestes jahr war 2009, Bestes Quartal war Q4 2009 und bester Monat aller Zeiten ist jetzt bereits Dez 2009. :top:
    Kannst Du einen vernünftigen Grund nennen warum man da was ändern sollte?

    Einmal editiert, zuletzt von Investor ()

  • Hallo,

    es geht immer noch um meine gekaufte Tassimo. Hier auch nochmal der Link http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAP…iewItem&item=170418751365

    Ich hab den Verkäufer im Dezember angeschrieben. Man sicherte mir den Versand in der ersten Woche im Januar zu. Also hab ich abgewartet

    Jetzt ist schon mitte der zweiten Woche, keine Tassimo hier. Ich hab dann am Montag dieser Woche nochmal eine email geschrieben - keine Antwort.

    Beim Kauf am 13.12 hatte die Dame 1 Negativbewertung wg langer Lieferzeit. Jetzt sind es über 40. Keine Ware bekommen oder unvollständige / B-Ware.

    Seht ihr bei der Auktion einen Hinweis, das es sich um b-ware handelt?

    Wie gehe ich nun sinnvoll weiter vor? Rechtschutz vorhanden.

    Gruß Rene

  • Nachdem du ja schon den Thread gefunden hast - lies ihn dir doch einfach mal durch. Da sind die meisten Punkte schon abgehandelt.


    Und ehrlich gesagt - ich würde das unter Lehrgeld verbuchen und PP. Wer kauft denn noch bei einem neuen Ebayer der gewerblich handelt und dann noch ohne Paypal Account?
    Such dir einen serösen Onlineshop wie Amazon, da kostet das Ding vielleicht mehr, aber dann bist du auf der sicheren Seite.


    Um mich mal vom 26.12.2009 zu zitieren...

    Members of Catholic Church: 1 billion , founded in 1st century
    Users of Facebook 0.6 billion: founded 2004

  • Wie gehe ich nun sinnvoll weiter vor? Rechtschutz vorhanden.

    Wie hast Du gezahlt?

    PayPal?
    Dann einfach dort melden - die sind da recht fix.
    Da wird der VK angeschrieben zur Stellungnahme undwenn er das nicht innert einiger tage tut kommts Geld retour.

    Georg

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.