Muss dieser E36 vernichtet werden? Eure Meinung...

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Cosmic deine Meinung Teile ich nicht so ganz
    1. Ein altes Auto muss kein schlechtes Sein - Mein E36 hat defintiv bessere Fahreigenschaften als zb ein Smart 44..
    2.Das ein 316er natürlich keine historischer Meilenstein ist - darin möchte ich dir nicht widersprechen da hast du recht - aber dem TE gings wohl darum: Dieser 316 ist wohl in einem guten Zustand und für einige Kilometer noch gut - wieso etwas zerstören, was noch gut ist?


    Letztens kam was von nem Schrottplatzbesitzer - der hat über so machnes Auto, das abgegebn wurde auch nur den Kopf geschüttelt. Da werden Teils Autos abgegeben, die Mehr als die Prämie Wert wären :confused:

    "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe" Walter Röhrl

  • jede Subvention stellt als Eingriff in den freien Markt eine Wettbewerbsverzerrung dar, die skurile Stilblüten erzeugt - der Verlust eines 316i ist dabei noch fast die harmloseste Geschichte.
    Man kann froh sein, wenn der ganze Mist vorüber ist.


    Die "Verdoppelung" der abwrackprämie ist nichts anderes, als der ganz normale Rabatt, den es sowieso immer gegeben hat, nur in Prozenten gerechnet weniger als früher.
    Denn 12-13% waren letztes Jahr nicht nur bei einem 1er für 20k sondern auch bei einem 5er für 50k locker drin.


    Bin allerdings froh, meinen E30 letztes Jahr verkauft zu haben - vor der Entscheidung möcte ich nicht stehen müssen, einen in der Substanz makellosen E30 zu pressen.

  • Zitat

    Original geschrieben von schlichde
    Cosmic deine Meinung Teile ich nicht so ganz
    1. Ein altes Auto muss kein schlechtes Sein - Mein E36 hat defintiv bessere Fahreigenschaften als zb ein Smart 44..
    2.Das ein 316er natürlich keine historischer Meilenstein ist - darin möchte ich dir nicht widersprechen da hast du recht - aber dem TE gings wohl darum: Dieser 316 ist wohl in einem guten Zustand und für einige Kilometer noch gut - wieso etwas zerstören, was noch gut ist?


    Letztens kam was von nem Schrottplatzbesitzer - der hat über so machnes Auto, das abgegebn wurde auch nur den Kopf geschüttelt. Da werden Teils Autos abgegeben, die Mehr als die Prämie Wert wären :confused:


    Ich schrieb auch nirgendwo, dass ein altes Auto ein schlechtes ist. Es bleibt aber ein altes Auto... :)


    Zum Autoverwerter: HIER geht es um ein Auto, dessen Marktwert vermutlich unter 2.500 Euro liegt. Also ist das ein Fall für die Prämie. Im übrigen ist doch keiner gezwungen, seinen alten Wagen abzugeben. Vielleicht kauft ihn der TE ja dem Besitzer für, sagen wir, 3.000 Euro ab. DAS wäre doch 'ne Maßnahme... :D


    Ob ich die Abwrackprämie gut finde? Keine Ahnung. Den deutschen Autobauern wird sie vermutlich nicht so viel nutzen, wie billigeren Herstellern im Ausland. Aber dem deutsche Autohandel verschafft sie eine Atempause.

  • Wie ich höre, wurde der E90 über die normale Abwrackprämie + Rabatt abgewickelt, also nicht doppelte Prämie. Wenn meine Lauscher sich nicht getäuscht haben, gilt die Verdoppelung hier nur für 1er...


    Und davon ab; ICH persönlich fahre lieber diesen E36, als die anderen seelenlosen Koreaner, Japaner, Franzen und Spanier Möhren neu. Von mir aus könnten die Dinger aus der Fabrik direkt in die Schrottpresse. Mit 18 wäre ich glücklich gewesen, dieses Auto zu haben.


    Davon ab; ein makelloser E30 sollte doch mehr bringen, als ein E36 :confused: Die gelten ja schon als Kulturgut :D

  • Zitat

    Original geschrieben von 5er Harry
    Davon ab; ein makelloser E30 sollte doch mehr bringen, als ein E36 :confused: Die gelten ja schon als Kulturgut :D


    Das würden sie aber nicht, wenn damals jeder seinen E30 behalten hätte. Also gönn' auch dem E36 die Auslese. ;)

  • Irgendwann wird auch der E36 zu einem Klassiker, der den Übergang zu einem neuen, moderneren BMW-Design einleitete. Exemplare, die vom Dönertuning bis dato verschon blieben, sind durchaus erhaltungswürdig, sofern sämtliche Faktoren diesen Rückschluss (Ausstattung, Zustand, Laufleistung) zulassen. Ganz nackte 316i, bei denen man um den nächsten TÜV bangen muss, können gerne platt gewalzt werden. Allerdings wäre so ein Fahrzeug auch noch weit über 1000 € wert. Das sind wirklich seltsame Blüten der Abwrackprämie...


    Ich würde entweder einen fast wertlosen Wagen verschrotten und die Staatsprämie nutzen oder abwarten, bis der Spuk vorbei ist. Bei o.g. Fall würde ich fast die Abwartetaktik bevorzugen. Wenn Monate nach der Abwrackprämie der Gebrauchtwagenmarkt wieder belebt, kann man ihn wieder zu humanen Preisen verkaufen und kann bei den Neuwagen eventuell einen höheren Rabatt herausschlagen - und das alles mit der Gewissheit, dass das gepflegte Familienmitglied noch einige 10.000 km laufen darf.


    Ich sehe es auch wie Harry: Ein alter 316i muss nicht schlecht sein. Allerdings ist ein Einstiegsmotor, gerade bei BMW, eher unemotional. Mir wäre allerdings auch die Ausstattung von hoher Bedeutung. Klimaanlage und ein adäuquates CD-Radio (das sich optisch gut in das Interieur einfügt) dürfen es also schon mindestens sein - und moderne Elektronik wie ABS und ESP ist auch nicht verkehrt. Der Grundgedankengang "neuerer = sicherer" kann durchaus Gültigkeit besitzen.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Zitat

    Original geschrieben von freakE46



    Ich sehe es auch wie Harry: Ein alter 316i muss nicht schlecht sein. Allerdings ist ein Einstiegsmotor, gerade bei BMW, eher unemotional.


    Eigentlich auch meine meinung. Allerdings hatte sich meine Ex (war ca. 2005) einen 316i Compact gekauft - und nen A3 (1,8?) verkauft.


    Der BMW Compact war der Traum im Gegensatz zum Audi :top: Auch als 1,6er...

  • Der A3 kann ja auch nicht glücklich machen, gerade als ölsaufender 1.8 20V. ;)


    Jetzt ist es die Frage: Ist ein 316i auch auf lange Sicht erhaltungswürdig? Kann man an dem Einstiegsmotor so hängen, dass es keine Alternativen gibt? Ich denke, die Antwort lautet beide Male "nein". Zwar werden manche Leute gewiss die niedrigeren Unterhaltskosten zu schätzen wissen, allerdings wird mit zunehmenden Alter der Liebhaberstatus immer wichtiger. Ein 316i ist wie der 318i keine Seltenheit, sondern ein Massenmodell.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Zitat

    Original geschrieben von freakE46
    Der A3 kann ja auch nicht glücklich machen, gerade als ölsaufender 1.8 20V. ;)


    Jetzt ist es die Frage: Ist ein 316i auch auf lange Sicht erhaltungswürdig? Kann man an dem Einstiegsmotor so hängen, dass es keine Alternativen gibt? Ich denke, die Antwort lautet beide Male "nein". Zwar werden manche Leute gewiss die niedrigeren Unterhaltskosten zu schätzen wissen, allerdings wird mit zunehmenden Alter der Liebhaberstatus immer wichtiger. Ein 316i ist wie der 318i keine Seltenheit, sondern ein Massenmodell.


    Klar, Du hast natürlich recht. Wollte nie sowas fahren und habe es auch nie. Allerdings ist ein gut gepflegter 316 auch was tolles, auch wenn vllt. nicht Dein oder mein gewünschter Youngtimer. :)

  • Danke.


    Ich bin den 316i E36 noch nicht gefahren, ein Traumwagen ist er sicher nicht, aber 'who cares'? Da würden es olle Golf III doch eher verdienen, zu einem Klumpen Altmetall zu mutieren. ;) Ich selbst habe ja auch lange Zeit mit einem 3er compact mit Einstiegsmotor geliebäugelt...


    Traurigerweise finden wir dank der Schrottprämie dann eher Fahrzeuge vor, über denen sich manche Familie noch ein paar Jahre freuen würde: '96er Golf III Variant, '95 Passat Variant, '97er Omega Caravan, '99 Ford Mondeo Turnier etc. Das sind alles keine Traumwagen und auch nur in Ausnahmefällen über 2500 € wert, allerdings stehen im Kontrast dazu heruntergekommene Fahrzeuge in der Trendfarbe "Rostbraun Oxid". ich will damit sagen, dass gerade die heruntergerittenen Kleinwagen weiterleben dürfen/müssen, während zwar alte, aber durchaus gute Fahrzeuge ihr Leben in einer anderen Gestalt weiterführen müssen...


    Zwar sind nicht Alle dem Wahnsinn verfallen, aber in einigen Monaten wird es vermutlich so aussehen, dass im Niedrigpreissegment vorwiegend Gurken auf neue Käufer warten. Wer denkt schon nicht ein bisschen rational? Ein alter E36 wäre, trotz seines hohen Alters (Entwicklungsstand Ende 80er) immer noch eine gute Wahl, genauso wie ein grundsolider Mercedes 190. Aber viel Geld bekommt man dafür eben nicht mehr. Andere wiederum können (leider!) nicht rechnen und werfen ihren Golf IV 1.4 der Schrottpresse zum Fraß vor, weil die Kombination aus Schrottprämie und einem taufrischen Polo so verlockend war... :rolleyes:

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • 5er Harry
    Hast du ein paar Bilder?Also außen einmal rundrum und ein paar gute Bilder von innen und vom Motorraum?
    Dann könnte man eher abschätzen,ob sich da privat noch was reißen ließe.
    Wenn da Sonderpolster drin sind,könnts ja mindestens ein Individual sein und da kanns schon den ein oder anderen geben,der sich nicht vom Motor abschrecken lassen und ihn kaufen würde.



    Greetz


    Cap

  • Zitat

    Original geschrieben von 5er Harry


    Davon ab; ein makelloser E30 sollte doch mehr bringen, als ein E36 :confused: Die gelten ja schon als Kulturgut :D


    Aber nich, wenn er auch so ne Magermilchausstattung hat. Habe für meinen 320 1.800€ bekommen letztes Jahr glaube ich, man stelle sich vor, für 700€ mehr wäre er gepresst worden.
    hoffentlich kommt der Nachbesitzer nicht auf die Idee!

  • Also sooo billig sind ja die E36 316i auch nicht. Ich habe letztes Jahr recht lange nach einem Compact mit ~100.000 km gesucht und letztendlich 4000€ hingelegt, darunter war nur Schrott zu haben.


    Gut, 200.000km auf dem Tacho sind was anderes, aber dass sich der Wert dann gleich nochmal halbiert hätt ich nun nicht erwartet...

    > welcher ist mein nächster...? >

    Alle sagen man solle ein E-Auto kaufen! OK, ich finde sicherlich noch ein paar nette E46, E39, E60... :cool:

  • Zitat

    Original geschrieben von Fox323
    Also sooo billig sind ja die E36 316i auch nicht. Ich habe letztes Jahr recht lange nach einem Compact mit ~100.000 km gesucht und letztendlich 4000€ hingelegt, darunter war nur Schrott zu haben.


    Gut, 200.000km auf dem Tacho sind was anderes, aber dass sich der Wert dann gleich nochmal halbiert hätt ich nun nicht erwartet...


    Vielleicht solltest Du auch noch berücksichtigen, dass Dein Compact Bj 1997 ist und eine Klimaanlage hat.


    Bei mir in der Gegend bekommt man 316-er wie den ursprünglich angesprochenen sogar für unter 1.000 €, dafür aber mit Rost und ungepflegt. Passable Exemplare kosten ca. 1.500 € (M43 Motor, ca. 100.000 bis 150.000km, Klima).


    E30 liegt vom Preisniveau noch unter dem E36, wenn es sich nicht gerade um ein 325i Cabrio oder M3 handelt.

  • Zitat

    Original geschrieben von max1420
    hoffentlich kommt der Nachbesitzer nicht auf die Idee!


    Du kennst die Bedingungen für die Prämie offensichtlich nicht. ;)


    Eine Voraussetzung für Inanspruchnahme ist,mindestens ein Jahr lang Halter des Fahrzeugs zu sein,das gepreßt werden soll.Und bis dahin gibts die Prämie nimmer,weil sie nur diese Jahr gültig ist.Spätestens am 31.12. hat der Spuk ein Ende....



    Greetz


    Cap

  • Zitat

    Original geschrieben von CaptainFuture01
    Du kennst die Bedingungen für die Prämie offensichtlich nicht. ;)


    Eine Voraussetzung für Inanspruchnahme ist,mindestens ein Jahr lang Halter des Fahrzeugs zu sein,das gepreßt werden soll.Und bis dahin gibts die Prämie nimmer,weil sie nur diese Jahr gültig ist.Spätestens am 31.12. hat der Spuk ein Ende....
    ...

    Hallo, max1420 meinte doch, daß er den Wagen letztes Jahr verkauft hat, vielleicht war das im Januar? Also hätte der jetzige Besitzer schon das Recht die Prämie zu kassieren.


    Außerdem glaube ich die Prämie/Deadline wird verlängert. Ich habe mal irgendwo gelesen, daß der Staat mehr mit der Prämie verdient als er ausgibt (Mehrwertsteuer etc.). Ich bin der Meinung die da oben wollen nur daß alle denken die Prämie wird abgeschafft und die Kunden sollen möglichst schnell ein Auto kaufen (klappt ja auch :rolleyes: ).


    Das beste ist ja daß die Händler nicht mehr so richtig mit sich handeln lassen (der Kunde bekommt ja bereits 2500,-). Vor der Abwrackprämie haben sie mit sich handeln lassen. Womit fährt der Käufer jetzt besser :confused: naja, die Prämie kurbelt wenigstens die (Auto-)Wirtschaft an...


    Gruß

    Gruß Jürgen

  • Zitat

    Original geschrieben von schlichde
    Cosmic deine Meinung Teile ich nicht so ganz
    1. Ein altes Auto muss kein schlechtes Sein - Mein E36 hat defintiv bessere Fahreigenschaften als zb ein Smart 44..


    Da Du den Smart 44 (Auto meiner besseren Hälfte) explizit nennst muss ich jetzt mal eingrätschen ;)


    Ein 328er hat sicher bessere Fahr- und auch andere Eigenschaften- vorausgesetzt dass er in technisch gutem Zustand ist natürlich. Und in einem solchen Zustand kann auch ein E36 schnell noch deutlich mehr wert sein als die Abwrackprämie.
    Sicherheitstechnisch bist Du damit aber halt auch auf dem Stand der 90er. Ich habe leider selbst erleben müssen wie schnell eine Fahrt in so einem Wagen an der Leitplanke enden kann, sogar mit dem E46.



    Zitat

    Original geschrieben von schlichde
    2.Das ein 316er natürlich keine historischer Meilenstein ist - darin möchte ich dir nicht widersprechen da hast du recht - aber dem TE gings wohl darum: Dieser 316 ist wohl in einem guten Zustand und für einige Kilometer noch gut - wieso etwas zerstören, was noch gut ist?


    Ja das finde ich in der Tat auch schade. Vor allem wenn ich bedenke dass so ein Auto -auch als 316er- vor 10-15 Jahren eines meiner Traumautos war. Selbst als ich vor 7 Jahren meinen ersten gebrauchten BMW gekauft habe, war das noch ein Kandidat. Und jetzt ist es quasi Schrott, auf einer Stufe mit verrosteten 20 Jahre alten Fiesta ohne TÜV :eek:


    Andererseits verdiene ich mein Geld mit der Entwicklung neuer Produkte für die Autoindustrie- und da helfen mir solche Gefühlsduseleien wenig. Also weg ins Recycling mit den alten Autos, einige gute werden sicher überleben.



    Viele Grüße
    Michael

  • Auch wenn ich jetzt von vielen wahrscheinlich gesteinigt werden werde:


    Mein E36 325i Coupe, welches sich in einem super Zustand befindet und mit einer sehr guten Austattung ausgestattet ist, wird zu hoher Wahrscheinlichkeit im Mai verschrottet werden. Die 5.000€, die mir der Händler zur Zeit dafür gibt (2500 vom Statt, 2500 vom Werk) sind einfach zu verlockend. Der Wagen hat zur Zeit 207000km auf der Uhr und ich schätze seinen Wert auf ca. 3000€. Eigentlich schade solch ein Auto zu verschrotten, aber zu einem Geschenk von 2000€ sag ich nicht nein.

  • Zitat

    2500 vom Werk


    :D HALT! Ich denke diese zusätzliche Prämie kommt (im Gegensatz z.B zu VW) nicht von BMW sondern ist der normale Rabatt mit anderer Bezeichnung? Es gibt also keine "Geschenke" vom Werk.

  • Falsch


    Es gibt 2500 vom Staat, 2500 vom Werk und dazu noch das was man mit dem Händler an Prozenten aushandelt. Die Prämie vom Werk ist unabhängig von dem was der Händler macht. In unserem Fall war es, allerdings bei Audi nicht bei BMW, eine Rabatt im zweistelligen Bereich.