Apps am iPhone: welche braucht der User?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Die Tester da arbeiten wohl sicher auch an Duke Nukem Forever...
    Daher: When it’s done! :p

  • Ich bin gerade auf das Battery App "Battery Doctor Pro" aufmerksam geworden.
    Es verspricht eine deutlich bessere Akku-Laufzeit des iPhones.
    Die Bewertungen hören sich zumindest positiv an, und da das App heute im Angebot ist, habe ich es mir mal für 0,79 Cent geladen.


    http://itunes.apple.com/de/app…max-your/id340171033?mt=8


    Leider ist mir die genaue Funktionsweise/Bedienung noch nicht ganz klar.
    Hat von Euch schon jemand das App im Einsatz und könnte Hilfestellung geben wie man es am besten/sinnvollsten einsetzt um den Akku bzw. dessen Leistung optimal nutzen zu können?

  • Kurzer Datums-Check... Ah jetzt ja! ;)

    "Negative Ghostrider, the pattern is full..."


    Save the Ring!


    There's probably no god, so stop worrying and enjoy your life!

  • Eine Uhr für die Männer unter uns - Aktuell gratis zu haben ;) :cool:


    http://itunes.apple.com/de/app/timelook/id362036188?mt=8


    Das sonst 1,59 Euro teure App zeigt vier attraktive Girls die sich reizvoll Bewegen und ein T-Shirt mit der aktuellen Uhrzeit tragen.
    Mindestens eine der vier voll animierten Damen zieht sich jede Minute ein T-Shirt aus um die aktuelle Uhrzeit zu präsentieren.

  • Stimmt. Hatte anfangs nachgesehen, als die ersten von der 1.5 sprachen. Da wurde die DACH noch in der alten Version angeboten.


    Jetzt gibt es sie nicht mehr, dafür scheint der normale Europapreis auf €60 gesenkt worden zu sein.
    Aber sind wohl noch die alten Karten enthalten.


    Gruß
    Udo

    Ja, natürlich kann das Jeder. Aber halt nicht Alle. Das ist das Problem.

  • Die Updates kamen für die verschiedenen Versionen schon immer etwas zeitversetzt raus,
    von daher hat mich das nicht verwundert.


    Wenn DACH jetzt aber komplett fallen gelassen wird, bin ich schon etwas stinkig!

  • Wer kennt die App Air-Sharing?
    Ich bin gestern darauf gestoßen. Ist eine nette App, um das iPhone als externe, drahtlose Festplatte mit dem Rechner zu verbinden und dann ganz normal über den Dateibrowser oder den Web Browser anzusprechen. Die App unterstützt dabei sehr viele Dateitypen, unter anderem Web-Archive, Office Dokumente, Quellcodes, Bilder, PDF, etc. Mit der App auf dem iPhone kann man dann die Dateien anschauen, per e-Mail versenden oder drucken (allerdings nur mit Drucker, die mit einem Mac oder Linux Rechner zusammenarbeiten). Zudem kann man noch die Verbindung über WebDAV Laufwerke (wie MobilMe iDisk) oder FTP einrichten, um von unterwegs mit dem iPhone Dateien zu laden und zu verwalten.


    Ich finde eine recht gelungene App. Wenn sie es jetzt noch hinbekommen, dass man die Dateien, zumindest die reinen Textdateien und RTF sowie Office bearbeiten kann, dann wäre das super.

    Gruß Micha


    "Wenn du glaubst alles unter KONTROLLE zu haben, bist du noch nicht schnell genug... "

  • seit kurzem ist übrigends Opera Mini im US Store (deutschen hab ich noch nicht gecheckt) kostenlos erhältlich!


    Vielen Dank für den Hinweis, ich warte schon seit Tagen und hatte eigentlich nicht mehr daran geglaubt das Apple das Ding absegnet.


    Habe Opera Mini gerade geladen, hier der Link:


    http://itunes.apple.com/de/app…-browser/id363729560?mt=8


    Wenn man nach den ersten Meinungen geht gibt es noch Verbesserungsbedarf.


  • Wenn man nach den ersten Meinungen geht gibt es noch Verbesserungsbedarf.


    Meine Meinung: Nur brauchbar, wenn man keine vernünftige Netzabdeckung oder ein sehr begrenztes Datenvolumen hat. Durch die zwischengeschalteten Server ist zwar die Geschwindigkeit hoch und das Datenvolumen gering, ansonsten hab ich noch keine Vorteile gegenüber Safari entdeckt.
    Die Seitendarstellung ist seltsam, um Schriftgrößen und -Arten scheint sich der Opera Mini nicht wirklich zu scheren. Beim Drehen vom Hoch- ins Querformat wird die Seite auch nicht neu gerendert, sondern einfach nur gedreht - der zusätzliche Platz in der Breite wird erst nach dem neu laden genutzt usw.
    Als ich dann auch noch ein PDF anschauen wollte und dabei dann Safari aufging, hats mir ehrlich gesagt auch schon gereicht.
    Speziell mit WLAN/UMTS-Empfang ist der Safari bei bekannten Seiten (=Cache) in der Praxis nicht wirklich langsamer, aber er stellt die Seiten deutlich realitätsnäher dar.


    Kommentar eines enttäuschten Users: "Sieht aus wie auf meinem alten SE K800i" - dem schließe ich mich an. :D