Insignia : welcher Diesel?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo zusammen,


    ich hab mir grad mal die Motorenauswahl für den Opel Insignia Sports Tourer angeschaut.


    Welcher der angebotenen Dieselmotoren ist gut/empfehlenswert. Welcher alt und/oder Auslaufmodell.


    Es gibt:


    a) 2.0 CDTI ECOTEC® - 110 PS
    b) 2.0 CDTI ECOTEC® - 130 PS
    c) 2.0 CDTI ECOTEC® - 160 PS


    a) und b) gibt's auch mit 6-Stufen-Automatik. Ist die Opel-Automatik gut? ...kommt bestimmt aus dem Hause GM, oder ZF? :confused:


    b) und c) sind in der "Cosmo"-Ausführung preislich recht nahe beieinander, warum also auf 30PS verzichten?


    Euro5 haben sie alle. In den Automatik-Variante blasen b) und c) 182 g/km CO2 raus und genehmigen sich 9,5l in der Stadt.


    Meinungen? :)

    E46318i

  • Zitat

    Original geschrieben von E46318i
    b) und c) sind in der "Cosmo"-Ausführung preislich recht nahe beieinander, warum also auf 30PS verzichten?


    Meinungen? :)


    Frag mal bei http://www.regelin.de, was da noch per Software geht ;)


    PS: Ich persönlich würde auf den Kombi warten ...

  • Zitat

    Original geschrieben von Marco Scala
    PS: Ich persönlich würde auf den Kombi warten ...


    Von dem spricht er ja:

    Zitat

    ich hab mir grad mal die Motorenauswahl für den Opel Insignia Sports Tourer angeschaut.


    Glaube Caravan hat bei Opel ausgedient.

  • Zitat

    Original geschrieben von Marco Scala
    Echt :confused::eek:
    :kpatsch:


    Zitat

    ich hab mir grad mal die Motorenauswahl für den Opel Insignia Sports Tourer angeschaut.


    Heißt jetzt eben Sports Tourer. Man will wohl etwas am Image ändern. :)
    Aber schlecht aussehen tut er meiner Meinung nach nicht, der Sports Tourer. :top:

    Gruß Markus


    Wozu rasen? 230 km/h genügen. ;)

  • Hallo,
    leider kenne ich die Diesels von Opel nicht.


    Für ein so großes Auto scheinen mir aber 110PS zu wenig.
    Nehme an du hast Frau/Kinder oder sonstiges Gepäck :D


    Automatik würde ich persönlich nur bei richtig fetten Motoren nehmen.


    Wen nicht viel Preisunterschied ist würde ich den mit 160PS nehmen.
    Beim Wiederverkauf sind sicher 130PS angemessen.


    PS: 9,5 Liter ist aber nicht gerade sparsam.....

  • Zitat

    Original geschrieben von carmaniac
    ...
    PS: 9,5 Liter ist aber nicht gerade sparsam.....

    Zum Vergleich:


    Dreier Touring Automatik
    318d - 143PS - 7,5l (Stadt) - 150g/km
    320d - 177PS - 7,5l (Stadt) - 150g/km


    Insignia Sports Tourer Automatik
    2.0 CDTI ECOTEC - 130PS - 9,5l (Stadt) - 182g/km
    2.0 CDTI ECOTEC - 160PS - 9,5l (Stadt) - 182g/km


    Schon n'Unterschied! :eek:


    Komisch ist, daß beide BMWs und beide Opels jeweils gleich viel konsumieren. :confused:

    E46318i

  • Es gibt doch auch noch den 190ps 2,0d oder gibts den nur in der Limousine?


    Ich finde , dass Opel Motoren relativ viel Diesel oder auch Benzin schlucken im Vergleich zu anderen Herstellern. Unser Zafira 1,8 Benziner mit 140ps verbraucht an die 9 Liter (ok, viel Kurzstrecke, minimum war mal 8,2L bewi AB max 120km/h) und mein Z4 3,0si mit 265 ps verbraucht 9,4L bei zügiger Fahrweise.


    Man muss nur mal bzgl. CO2-Ausstoß den 2,0 Diesel im 1er mit 204ps und den 2,0d mit 190ps aus dem Insignia vergleichen. Gut , der Insignia ist größer, doch wenn man z.B. den 120d / 320d / 520d vergleicht bzgl. CO2 , dann merkt man, dass die Fahrzeuggröße nicht soooo viel ausmacht wie der Unterschied bei OPEL zu BMW bzgl. CO2 bei vergleichbaren Motoren.

  • Also, Verbrauchswerte auf dem Papier wären für mich keine echte Bezugsgröße. Mein E39 525 TdA (163 PS) war für die Fahrzeuggröße und sein Alter ziemlich sparsam mit 7 bis 7,5 Litern / 100 km, allerdings bei sehr wenig Stadtverkehr.


    Der Moderne PD-Diesel in meinem Octavia (140 PS, DSG) genehmigt sich im Schnitt, ebenfalls bei sehr wenig Stadtverkehr, um die 6,5 Liter. So toll ist das nicht.


    Für den Insignia Sports Tourer würde auch auf weniger als 130 PS keinesfalls zurückgreifen. Vermutlich würde ich wohl sogar den 160 PSer nehmen.

  • Zitat

    Original geschrieben von Marco Scala
    Hier reale Werte:
    http://www.spritmonitor.de/de/…l?esearch=1&vehicletype=1


    Danke. Ich habe ja schon mal geschrieben, dass ich nur meiner eigenen, selbst gefälschten Spritmonitor-Statistik glauben würde, nach dem z.B. dort mehrere Skoda Octavia Kombi mit 140 Diesel-PS, DSG und L&K-Ausstattung mit 4,xx oder 5,ganzwenig Liter auf 100 km drinstehen. ;)


    Leider ist bei dem Wagen kein Nutzungsprofil angegeben. In der Stadt oder auf der AB mit hohen Geschwindigkeiten wären 8,8 Ltr /100 km ja nicht mal schlecht. Es ist der schwächste Motor. Kann also wirklich ein Fehler sein, für den doch recht schweren Wagen die schwächste Motorisierung zu wählen.

  • Sag mal, E46318i, welches Auto willst du dir denn eigentlich kaufen? Jede Woche überraschst du mich mit neuen Alternativen. :D


    Die Masse der Privatkäufer, die einen Diesel wollen, wird den 130 PS-Diesel wählen. Der sollte reichen. Einen besseren Tipp stellt aber der 160 PS-Diesel dar. Der wird, wie zuvor der 1.9 CDTI mit 150 PS, die Insignia-Flotten antreiben. Mehr Leistung braucht es nicht unbedingt, weniger Leistung wäre angesichts der möglichen Zuladung auch nicht das Wahre. Ich persönlich würde den 2.0 CDTI mit 160 PS wählen, da er den besten Kompromiss liefert. Die Benziner finde ich alle nicht so toll: die einen zu lahm, die anderen zu durstig. Der 1.8 mit 140 PS würde antriebsseitig noch gehen, ist allerdings auch nicht sehr sparsam. Der 1.6 Turbo dürfte sich (bei normaler Fahrweise) im schwerern Insignia locker über 9 Liter gönnen. Begeistert war ich von dem Motor nicht, da er erst ab 3000 U/min kommt - aber dann richtig. Theoretisch dürfte der 1.6 Turbo ja der beste Benziner für den Insignia sein, in der Praxis bringt einem der Lader nicht wirklich viel, da er erst spät Drehmoment liefert.


    Den 2.0 CDTI mit 190 PS gibt es ja auch noch. Hier wäre ich allerdings vorsichtig, in die hohe Literleistung hätte ich bei Opel nicht so ein großes Vertrauen. Die Fahrleistungswerte sind nur unwesentlich besser.


    Zitat

    Original geschrieben von E46318i
    Komisch ist, daß beide BMWs und beide Opels jeweils gleich viel konsumieren.


    Das ist normal bei gleichen Rumpfmotoren. Selbst in der Praxis kann man die Unterschiede vernachlässigen. Zwischen 318d und 320d ergibt sich in der Praxis auch nur ein Unterschied von höchstens 0,2 oder 0,3 Litern - eher herrscht hier sogar noch Gleichheit.


    Dank ED sollte es nicht verwundern, dass BMW einen günstigen Stadtverbrauch realisieren kann. Opel verzichtet darauf und baut die ausbaufähigen CR-Diesel (Laufkultur, Effizienz) in eine schwere Karosserie ein.


    Ach ja: Die 6-Gang-Automatik soll gut sein! Sie kommt meines Wissens von GM.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

    Don't waste your time or time will waste you.

  • Zitat

    Original geschrieben von freakE46
    Sag mal, E46318i, welches Auto willst du dir denn eigentlich kaufen? Jede Woche überraschst du mich mit neuen Alternativen. :D ...

    Wer weiß, wer weiß ... :D

    Zitat

    Original geschrieben von freakE46
    ...
    Dank ED sollte es nicht verwundern, dass BMW einen günstigen Stadtverbrauch realisieren kann. Opel verzichtet darauf und baut die ausbaufähigen CR-Diesel (Laufkultur, Effizienz) in eine schwere Karosserie ein...

    Nur daß BMW in den von mir erwähnten Modellen auch kein ED hat, zumindest nicht die Start/Stopp-Automatik. Was bleibt dann noch beim Thema ED? Bremsenergierückgewinnung vielleicht - wobei ich nicht weiß, ob's die beim Vierzylinder gibt. Der Löwenanteil der Einsparung jedenfalls dürfte von der SS-Automatik kommen. Da die beiden E91 diese nicht haben, ist es also ein "fairer" Vergleich BMW<->Opel.


    ;)

    E46318i

  • Zitat

    Original geschrieben von E46318i
    Wer weiß, wer weiß ... :D Nur daß BMW in den von mir erwähnten Modellen auch kein ED hat, zumindest nicht die Start/Stopp-Automatik.


    Achso. Ich habe übersehen, dass du die Versionen mit Automatik aufgeführt hast. Allzu sensationell niedrig sind nämlich auch die von BMW genannten Werte nicht. Dass es beim Insignia Sport Tourer indes an die 10 Liter in der Stadt sein sollen, ist unverständlich.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

    Don't waste your time or time will waste you.

  • Wahrscheinlich wg. des Preisniveaus.

    "Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen" - Helmut Schmidt

  • Zitat

    Original geschrieben von Bolygo
    Wahrscheinlich wg. des Preisniveaus.


    Dann müsste man vielleicht sogar den Einser ranziehen ;)
    Zumindest wenn man die Opel Rabatte miteinkalkuliert.


    Ist sogar gar nicht mal so unrealistisch, vergleicht man den Opel mit 140 PS Benziner und einen 118i...

  • Zitat

    Original geschrieben von Grizzler
    Dann müsste man vielleicht sogar den Einser ranziehen ;)
    Zumindest wenn man die Opel Rabatte miteinkalkuliert.


    Ist sogar gar nicht mal so unrealistisch, vergleicht man den Opel mit 140 PS Benziner und einen 118i...


    Darf man eigentlich gar nicht drüber nachdenken. Weil, wenn man es macht, und einem dabei auch nur einmal die BMW-Brille runterfällt, kann es einem passieren, dass man schon am nächsten Tag eine andere Marke fährt... ;)

  • Zitat

    Original geschrieben von Spaceghost
    Wir reden hier über ein Auto mit 4,90 m Länge. Das hat nicht mal ein 5er Touring (4,85 m).


    Länge sagt ja nichts aus - eher das Gewicht. Kennt einer die Werte?

  • Zitat

    Original geschrieben von Cosmic
    Darf man eigentlich gar nicht drüber nachdenken. Weil, wenn man es macht, und einem dabei auch nur einmal die BMW-Brille runterfällt, kann es einem passieren, dass man schon am nächsten Tag eine andere Marke fährt... ;)


    Zu einem Opel käme es da bei mir nicht (Mir sagt das Design einfach nicht zu), sollte ich irgendwann aber mal die "Spinnerei" nicht mehr treiben wollen doer können, könnte ich mich mit dem Kollegen in deinem Profil durchaus anfreunden.