Unzufrieden mit WLAN-Reichweite

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Ich habe einen WLAN-DSL-Router von T-Com (Arbeitszimmer im Erdgeschoss) und ein IBM T41 mit WLAN on board. Mit der Reichweite bin ich aber nicht so richtig zufrieden. Im Erdgeschoss ist der Empfang noch ganz ok, aber im Schlafzimmer (Dachgeschoss) kackt die Geschwindigkeit völlig ab, obwohl - Fertighaus in Holzständerbauweise - keine fetten Stahlbetondecken dazwischen sind. Im Garten kann von Empfang dann keine Rede mehr sein, obwohl ich nicht gerade Großgrundbesitzer bin... :(


    So wie ich das verstehe, könnte man diese Dinge tun, um den Empfang zu verbessern:


    1) Anderen Router (welchen?)
    2) Andere WLAN-Karte im Notebook (welche?)
    3) WLAN-Repeater kaufen (welchen?)
    4) ... (noch was?)


    Da ich nicht wahllos irgendwie losinvestieren möchte, bitte ich um Eure Einschätzung, was am ehesten geeignet ist. Nicht geeignet wäre irgendeine Richtantennen-Lösung, da ich das Notebook "überall" verwende, je nach Lust und Laune.

  • http://www.amazon.de/AVM-Repeater-Erh%C3%B6hung-Reichweite-Netzen/dp/B001K9BCUM/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1234529829&sr=8-1&tag=auto-treff-21 [Anzeige]


    Würde ich mir an deiner Stelle einfach mal auf Rechnung bestellen, wenn's nicht funktioniert einfach zurückschicken.


    Ich habe das bei uns zuhause etwas anderes gelöst da ich überhaupt keinen Empfang mehr ins andere Stockwerk hatte.


    1. OG: DSL Anschluß -- W-LAN Router -- Powerlan Adapter


    EG: Powerlan Adapter -- WLAN Accesspoint


    Auf gut Deutsch in beiden Stockwerken WLAN Router die per Powerlan verbunden sind, was aber auch nicht immer funktioniert.


    Gibt's übrigens auch gleich mit WLAN eingebaut:


    http://www.amazon.de/s/ref=nb_ss_ce_5_5?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&url=search-alias%3Delectronics&field-keywords=dlan+wireless+extender&sprefix=dlan+&tag=auto-treff-21 [Anzeige]

  • Erstmal das vermutlich direkt neben dem Router stehende DECT-Telefon möglichst weit davon wegstellen. Hast Du Rigipsdecken/-Wände?


    Hat der Router mehrere Antennen? Antennen haben eine bestimmte Abstrahlcharakteristik. Evtl. bringt es schon was, wenn man eine der Antennen entsprechend ausrichtet. Weil blöderweise strahlen die nicht zumeist kugelförmig sondern grob gesagt nur kreisförmig. Bist Du ein Stockwerk höher, dann kann das schon das Aus sein.


    http://www.abcdata.de/abcdataneu/antennen.php

    Trigger-Warnung: Posting kann Spuren von Sarkasmus enthalten!

  • Ohne jetzt den von Feuerwehr verlinkten Artikel komplett durchzulesen:


    Schaut euch mal das hier an


    Ist es richtig, dass je höher der dbi Wert ist, desto flacher strahlt das Wlan? Wenn ich nun wie auf dem Bild abgebildet 2 Wohnungen mit WLAN versorgen möchte, dass dann eine 5 dbi Antenne besser wie eine 9 dbi Antenne ist, da die 9er das WLAN nur auf dem jeweiligen Stockwerk verteilt, die 5er jedoch auch nach unten und oben strahlt.

  • Zitat

    Original geschrieben von Feuerwehr520i
    Hast Du Rigipsdecken/-Wände?


    Ja, hier ist alles mit Gips verkleidet. Liegt es daran?

    Zitat

    Original geschrieben von Feuerwehr520i
    Hat der Router mehrere Antennen?


    Nö, nur eine, und die sieht zeimlich mickrig aus ("T-Com Sinus 154 DSL Basic 3").


    Also werde ich wohl am besten erstmal die von zinn2003 gepostete Antenne ausprobieren. Bekommt man die da auch drangefummelt? Die teurere Repeater-Lösung kann ich ja ansonsten immer noch probieren.

  • Zitat

    Original geschrieben von mueckenburg
    Ja, hier ist alles mit Gips verkleidet. Liegt es daran?

    Rigips ist der Strahlen Tod. ;)


    Kannst ja hier mal kucken -> http://www.rigips.de/strahlenschutzrechner.asp


    Wenn möglich, würde ich immer LAN machen, zumindest bei stationär genutzten PCs. Beim NB ist das natürlich anders. Wobei das ja auch viele immer am gleichen Fleck stehen haben. :rolleyes:

    Trigger-Warnung: Posting kann Spuren von Sarkasmus enthalten!

  • Moin,


    das Problem hatte ich mit meiner FritzBox auf.
    Habe mir den AVM-Repeater installiert und es war alles OK.


    Der AVM-Repeater soll angeblich auch mit anderen Router funktionieren (?!)


    Gruss
    Horst

    Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel und
    eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein!
    (Hippokrates 460-377 v. Chr.)

  • Musste mal an deinem Roter schauen ob die Antenne am Stecker hängt oder fest verdrahtet ist.
    Wenn letzteres dann den Verkäufer fragen. T-Com baut ja nix eigenes, vielleicht gibts ja ne passende Umbauanleitung. ;)
    Vorteil der externen Variante ist ja "nur" das du die Antenne deutlich günstiger plazieren kannst.
    Problem ist das auch das Thinkpad ned den Brüllerempfang hat.
    Eventuell musst auch im Läppi was mit richtiger externer Antenne nutzen.

    Ich schreib hier in der Regel meine Meinung. Ab und zu ergänze ich die auch mal mit Quellen.

  • Zitat

    Original geschrieben von Feuerwehr520i
    Erstmal das vermutlich direkt neben dem Router stehende DECT-Telefon möglichst weit davon wegstellen.


    Macht das was aus? Die Fritzbox 7270 hat DECT direkt eingebaut und trotzdem geht das Wlan dort in Ordnung.

  • Zitat

    Original geschrieben von Feuerwehr520i
    Rigips ist der Strahlen Tod. ;)


    Kannst ja hier mal kucken -> http://www.rigips.de/strahlenschutzrechner.asp


    Hey, das ist ja eigentlich gar nicht schlecht. ;)


    Zitat

    Original geschrieben von Feuerwehr520i
    Wobei das ja auch viele immer am gleichen Fleck stehen haben. :rolleyes:


    Hehe. :D


    Vielen Dank an Alle für die Tips! :top: Das war schon misslich, ich liege eine Woche lang flach und der Treff läuft so zäh wie der Verkehr auf der A40. :mad:


    edit:

    Zitat

    Original geschrieben von zinn2003


    Eventuell musst auch im Läppi was mit richtiger externer Antenne nutzen.


    Was wäre da geeignet?

  • Zitat

    Original geschrieben von Bartman
    Macht das was aus? Die Fritzbox 7270 hat DECT direkt eingebaut und trotzdem geht das Wlan dort in Ordnung.

    Irgendwo hab ich das mal gelesen, dass das nicht sonders gut für die Reichweite sein soll wenn man die direkt nebeneinander parkt. Je nach Kanal beim WLAN kann das erheblich verlangsamen, zumindest wenn man das glaubt, was in etlichen Foren etc. geschrieben steht. abhilfe hat zumeist ein Kanalwechsel geschaffen im Router.


    Hier z.B. -> http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=159273

    Trigger-Warnung: Posting kann Spuren von Sarkasmus enthalten!

  • Hab da auch so ein Problem.


    4 Zimmer Wohnung, Flur ist mittig, AVM Fritz!Box (die ganz neue!) zentral in der Wohnung.


    Im Büro (eine Wand dazwischen, Stahlbeton, Hochhaus) also rund 8 m Luftlinie schwankt der Empfang zwischen sehr gut und weg.


    Im Flur also 2-3 m von der Box weg, einwandfrei. Die Verbindung geht mehrmals am Tag weg, Online-Radio/-Spiele usw. sind gar nicht möglich.


    Aktuell zeigt er exzellent an, klicke auf eine Seite --> Seite kann nicht angezeigt werden. 8| Ein Dreck....


    Super wenn man gerade Beiträge in Foren schreibt. Die alte Fritz!Box hatte das selbe Problem. Auch unterschiedliche WLAN-Sticks (netgear usw.) bringen nichts.


    Hab jetzt ein Kabel liegen und alles ist wunderbar.

  • Zitat

    Original geschrieben von mueckenburg Was wäre da geeignet?


    Ich würd erstmal im Thinkpad-Forum schauen.
    Im Zweifel ebenfalls sowas:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAP…iewItem&item=230323723188
    Wobei man bei den Preisen auch wieder über nen Repeater nachdenken kann.
    USB-Adapter mit Stabantenne würde ich nicht nehmen. Wenn dann was mit RP-SMA-Buchse.
    Da hätte ich immer Angst des Teil abzubrechen. ;)

    Ich schreib hier in der Regel meine Meinung. Ab und zu ergänze ich die auch mal mit Quellen.

  • @ Spaceghost


    Direkt in der Fritz Box kannst du schauen, ob ein benachbartes WLAN stört. WLANs dürfen nicht auf dem gleichen Kanal senden, d.h. wenn dein Nachbar auf Kanal 6 sendet und du auch dann gibt es die von dir beschriebenen Probleme. Einfach mal den Kanal wechseln, ideal sind immer 5 Kanäle abstand, d.h. ein Nachbar auf Kanal 1, einer auf 6 und du auf 11. Falls dies nicht möglich, einfach einen dazwischen nehmen.


    EDIT: Ich habe hier auch gerade eine Fritz Box 7270 da, habe den Test gemacht: In der Wohnung, 11 Meter Entfernung, durch 4 normale Wände durch: immer noch halber Empfang mit angezeigten 11 MBit. Zum testen habe ich ein Dell Latitude E4300 mit integriertem WLAN.

  • Zitat

    Original geschrieben von zoran Also mit nem Netgear habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Selbst durch mehrere Betonwände immer Empfang.


    Zustimm!! Die Dinger sind da echt gut!

    Gruß Martin