haben heutige LKW (Diesel) immer einen Turbo

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Zitat

    Original geschrieben von scam2000
    klingt einleuchtend, aber was Stevie oben sagt, deutet ja darauf hin, dass Turbos bei Motoren (die zuverlässig laufen sollten, wie im Schiffchen) ggf sogar regelmäßig getauscht werden, interessant...


    sehr gut möglich dass die irgendwann mal im rahmen einer "inspektion" gewechselt werden, nen turbo gillt ja nicht umsonst als verschleißteil.


    bei nem normalen auto kommt man halt nur normalerweise nicht in die regionen wo die dinger halt verbraucht sind.


    aber ich denke man kann so nen LKW turbo auch nicht mal ansatzweise mit nem PKW-Turbo vergleichen, das prinzip is das gleiche, aber das wars dann auch schon.

  • Zitat

    Original geschrieben von mhm
    doch. die turbo halten ein autoleben lang. probleme gibt es nur nur bei laufleistungen unter 10.000 km pa. das chippen hat imho keine auswirkung auf den turbolader selber. (wenn das chituning richtig gemacht wird). deiner wird ewig halten, jede wette. du bist doch immer schon viel unterwegs und schätzt mittlerweile den durchzug des 3.0d mehr als die 3.0i mit viel gangwechsel. ich hab schon kollegen mit benzinern größer 300 PS auf langstrecke zu neuem denken gebracht als wir im parallelflug unterwegs waren...


    hatte selber lange einen 3,0i Z3 QP. zur info!



    jep, auf der Autobahn ist so ein Turbo Diesel unschlagbar in fast jeder Hinsicht


    interessiert mich mal, wie lange meiner wirklich aushält...

  • Zitat

    Original geschrieben von scam2000
    jep, auf der Autobahn ist so ein Turbo Diesel unschlagbar in fast jeder Hinsicht


    interessiert mich mal, wie lange meiner wirklich aushält...


    das wirst du sehen. ich denke mal dass du keine probleme haben wirst. freut mich einen aussagekräftigen mitstreiter zu haben. hier gehts ja oft diesel vs benziner. aber alles zum einsatzzweck.
    für die langstrecke (hatte ich 10 jahre) ist der 3.0 diesel im 3er nicht zu toppen. motorschäden gibt es nur bei wenigfahrern.

  • Zitat

    Original geschrieben von scam2000
    interessiert mich mal, wie lange meiner wirklich aushält...


    Die beiden Turbos in meinem Ex-X5 waren wegen abgelösten Partikeln der Krümmerwand gestorben.


    Ich denke, dass Turbos im allgemeinen wegen äußeren Ursachen (Dreck, Ölversorgung) aufgeben. Echten Verschleiß würde ich nicht erwarten. Die Lagerung ist ja hydrodynamisch, bei korrektem Betrieb also sehr verschleißarm. Mehr Verschleißteile gibt es an dem Ding ja nicht.


    Gruß
    Stefan

  • er onkel meiner frau fährt den dritten actros (holztransport mit kran und säge-echt geile technik), oelwechselintervall zwischen 100-120TKM (das geht da mit 5W-30 ;) ), nach jeweils 1,5Mio km gibt er sie wieder ab, turbodefekte nicht aufgetreten bisher...lkw und bus is schon was anderes, da wird ganz anders gebaut...wenn sich ein hersteller da grobe haltbarkeits-schnitzer erlauben würde, dann wäre er schnell weg vom fenster...

    Populisten sind jene Menschen, die einen Spaten Spaten und eine Katze Katze nennen.
    William Shakespeare

  • Zitat

    Original geschrieben von scam2000
    jep, auf der Autobahn ist so ein Turbo Diesel unschlagbar in fast jeder Hinsicht


    interessiert mich mal, wie lange meiner wirklich aushält...


    dem kann ich nur zustimmen, hoffe dass meiner dem nach dem chiptuning auch wieder entspricht weil immo is er nen bisle schlapp...

  • Ich habe in der Firma vier "Große" zu laufen. Volvo und MAN mit so um die 400 PS. Laufleistung zwischen 350 und 900 tkm. Wir hatten noch nie auch nur einen einzigen Defekt an den Motoren.

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Zitat

    Original geschrieben von Ulf325Ci
    Ich habe in der Firma vier "Große" zu laufen. Volvo und MAN mit so um die 400 PS. Laufleistung zwischen 350 und 900 tkm. Wir hatten noch nie auch nur einen einzigen Defekt an den Motoren.



    vermutlich ist dann wirklich die Fertigungsqualität in dem Bereich besser, weil den PKW-Schrott keiner akzeptieren würde;)


    naja, das ist etwas ungerecht... man erwartet halt vom PKW Höchstleistungen im Grenzbereich und dann knallts halt auch mal, wenn man sich überlegt, dass ein 335d etc abgeht wie ein Sportwagen

  • Lkw werden nicht wegen ihres Designs etc. gekauft, sondern praktisch ausschließlich wegen ihrer rationalen Eigenschaften.
    Die Entscheidung über den Kauf eines Lkw fällt im Gegensatz zum Pkw auch nicht der Fahrer, sondern der Fuhrparkleiter / Inhaber der Spedition.


    Dem ist es schnurzpiepe ob z.B. Lkw A eine Idee besser auf der Straße liegt als Lkw B. Entscheidend ist ausschließlich daß der Lkw problemlos eine Million Kilometer abspult und eine hohe Nutzlast hat.

  • Zitat

    Original geschrieben von Der Jens
    Lkw werden nicht wegen ihres Designs etc. gekauft, sondern praktisch ausschließlich wegen ihrer rationalen Eigenschaften.
    Die Entscheidung über den Kauf eines Lkw fällt im Gegensatz zum Pkw auch nicht der Fahrer, sondern der Fuhrparkleiter / Inhaber der Spedition.


    Dem ist es schnurzpiepe ob z.B. Lkw A eine Idee besser auf der Straße liegt als Lkw B. Entscheidend ist ausschließlich daß der Lkw problemlos eine Million Kilometer abspult und eine hohe Nutzlast hat.


    Rein theoretisch ja, aber so manche Entscheider in dem Bereich sind wahre Fans und haben lieber den Actros im Zimmer hängen als den 911. Da spielt sich auch die Optik mit - etwas ;)

  • Zitat

    Original geschrieben von Investor
    Rein theoretisch ja, aber so manche Entscheider in dem Bereich sind wahre Fans und haben lieber den Actros im Zimmer hängen als den 911. Da spielt sich auch die Optik mit - etwas ;)



    ist ja menschlich;) so riesen tolle große Dinger.... deren Turbo auch noch hält;)

  • Also ich kenne keinen LKW ohne Turbo. Mittlerweile gibt es sogar LKW´s die haben 2 Turbo´s. Nennt sich dann Turbocompound.


    Nachzulesen hier:


    http://www.scania.de/lkw/technology/turbocompound/


    Laut MAN sind die heutigen LKW´s ausgelegt auf 10 Jahre, oder 1 Million Kilometer Laufleistung. Normalerweise hält so ein Turbolader ein Leben lang, aber manchmal geht er doch kaputt. Ein Verschleißteil ist der Turbo nicht. Wenn so ein Teil beim LKW kaputt geht, darf man mit Kosten um die 3000,- Euro rechnen. Wenn nicht auch der Ladeluftkühler dran glauben durfte. Hatte schon mal den Fall.


    Auch die Baustellenfahrzeuge laufen mit Turbomotoren, und auch die Schwerlastzüge. Das einzige was beim Schwerlastzug, genauer gesagt bei LKW die sehr schwere Lasten befördern müssen, anders ist, diese LKW´s haben einen sogenannten "Drehmomentwandler". Dieser kann das verfügbare Drehmoment kurzfristig um das 2,5fache steigern.


    Man mag es als PKW-Fahrer gar nicht glauben, aber im Schwerlastbereich ist der Pumpe-Düse-Motor um einiges besser, als der Common-Rail-Motor. Der Pumpe-Düse ist wesentlich sparsamer und im unteren Drehzahlbereich giftiger als der Common-Rail.


    Was jetzt die Drehzahlen betrifft, stimmt der LKW dreht niedriger als der PKW. Beim LKW bewegt man sich hauptsächlich zwischen 1100 UPM und 1500 UPM, wobei man zum beschleunigen, oder für den Retarder, auch schon mal bis 2000 UPM geht.

    Mfg Mick



  • sehr interessant :top:


    so unterschiedlich sind die Anforderungen--- alleine die 'normale' Laufleistung von 1 Mio KM und einem Turbo, der das eigentlich aushalten sollte, sind schon beeindruckend

  • Mick: Sehr guter Link! :top:


    Scania ist der einzige Hersteller, der die Euro4/5 Norm ohne Ad-Blue erfüllt.


    MAN ist glaube ich auch dran dies zu schaffen!


    Man kann m.E. die PKW und LKW Motoren/Turbolader nicht miteinander ,da andere Anforderungen,vergleichen.


    Während die PKW-Turbo's doch ein weites Drehzahlband abdecken müssen, kann man sich bei den LKW-Turbo's auf ein schmales Drehzahlband (ca. 1200 U/min) bei der Konstruktion konzentrieren.Da beim schweren LKW alles größer ist,kosten auch die Rep. auch (viel) mehr.

    Mein Bäcker sagt immer:Wenn du etwas von heute willst,musst du morgen wieder kommen!
    Aktueller Verbrauch

  • Zitat

    Original geschrieben von schnuffl


    Während die PKW-Turbo's doch ein weites Drehzahlband abdecken müssen, kann man sich bei den LKW-Turbo's auf ein schmales Drehzahlband (ca. 1200 U/min) bei der Konstruktion konzentrieren.


    Naja, ist beim LKW halt ein bischen schwierig, was die Leistung angeht. Bei MAN z.B. hat man das Drehmoment zwischen 1100 UPM und 1400 UPM, jedoch die Nennleistung von sagen wir 440 PS hat man erst bei 2000 UPM. Wenn man schneller vorwärts kommen will, dann muß man den Motor schon gut "bei Laune" halten.


    Und nebenbei bemerkt, den Chef`s ist die Leistung oder Ausstattung von einem LKW nicht ganz egal. Es wurde festgestellt, das eine höhere Leistung tatsächlich weniger Verbrauch bedeutet. So ist z.B. ein 500PS-V8 Scania tatsächlich sparsamer als ein 470PS-R6 Scania.


    Es wird also nicht nur auf den Verbrauch geschaut, sondern auch, das man zügig vorwärts kommt, was die Autofahrer natürlich auch freuen dürfte. Ist ja doch ein Unterschied, ob ein LKW den Berg mit 70 / 80 Km/h hochkommt, oder nur mit 30 Km/h.


    Und mittlerweile bleibt die Sicherheit auch nicht mehr auf der Strecke. In unserer Firma haben die neusten LKW´s, Abstandsregelautomatik, Spurassistent, Automatikgetriebe, Abbiegelicht, Automatische Retarder, große BC die so ziemlich alles können usw. usw. was die Sicherheit im Straßenverkehr doch erhöhen dürfte, wobei der Spurassistent noch arg in den Kinderschuhen steckt, aber immerhin, ein Anfang ist schon mal da.


    Und die Optik ist mittlerweile auch sehr wichtig. Je Aerodynamischer der LKW, umso weniger Verbrauch, und damit Umweltbelastung.


    Falls Bilder von dem neusten MAN mit all dieser Technik gewünscht sind, werde ich Bilder machen, und hier reinstellen.

    Mfg Mick

  • bin zwar kein LKW fan (ärgern mcih immer auf der A5 jeden morgen und abend), aber deiner hört sich interesant an und würd mcih schon interessieren

  • Zitat

    Original geschrieben von mick40


    Falls Bilder von dem neusten MAN mit all dieser Technik gewünscht sind, werde ich Bilder machen, und hier reinstellen.


    Wäre super wenn Du das machen könntest! :top:


    Warum haben die meisten amerikanischen Trucks eigentlich alle eine Motorhaube,
    hier hingegen habe ich sowas nochnie gesehen.

    Noch nie war ein Alfa Romeo so schlecht wie sein Ruf.


    Tanti Saluti
    Alfisto

  • Zitat

    Original geschrieben von Alfisto
    Warum haben die meisten amerikanischen Trucks eigentlich alle eine Motorhaube,
    hier hingegen habe ich sowas nochnie gesehen.


    Liegt vermutlich daran, dass hier die Gesamtlänge begrenzt ist und eine Haube Ladelänge kosten würde.


    Gruß
    Stefan

  • genau, bei dem amis isses zwar auch begrenzt, aber da zählt die zugmaschinenlänge glaub erst ab der schlafkabine dazu (oder so ähnlich)

  • Zitat

    Original geschrieben von mick40



    Und mittlerweile bleibt die Sicherheit auch nicht mehr auf der Strecke. In unserer Firma haben die neusten LKW´s, Abstandsregelautomatik, Spurassistent, Automatikgetriebe, Abbiegelicht, Automatische Retarder, große BC die so ziemlich alles können usw. usw. was die Sicherheit im Straßenverkehr doch erhöhen dürfte, wobei der Spurassistent noch arg in den Kinderschuhen steckt, aber immerhin, ein Anfang ist schon mal da.


    Sind das Wandlerautomaten wie im Pkw oder eine automatisierte Schaltung à la EPS und Konsorten? Fand Lkws wie fast alle großen Straßenfahrzeuge (Panzer ^^) schon immer faszinierend, Deine Ausführungen sind sehr interessant.

    "You know the world is going crazy when the best rapper is a white guy, the best golfer is a black guy, the tallest guy in the NBA is Chinese, France is accusing the U.S. of arrogance, Germany doesn't want to go to war, and the three most powerful men in America are named "Bush", "Dick", and "Colon".