Hinterachsübersetzungen M3

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • c23let


    Also mal ganz im Ernst, wenn ich dein Posting so lese, dann stehen außer ein paar unqualifizierten persönlichen Angriffen auf einzelne Forumsmitglieder nicht viele wirklich fundierte Fakten in deinem Beitrag. So etwas hilft dem Fred-Starter ganz sicher nicht weiter. Eigentlich sollte ich zwischenzeitlich schon altersmäßig gelassen auf so ein Stammtischgerde reagieren, aber irgendwie wurmen mich dann solche Dinge doch. Ich finde es weder notwendig, noch sonderlich zielführend einzelne Leute persönlich anzugreifen, um dann argumentativ in Allgemeinplätzen zu enden und nichts Brauchbares zur Diskussion beizutragen. Zeig doch einfach dass du mehr drauf hast und überzeuge mit Fakten. Aber bitte laß doch diese persönliche Schiene, oder hast du das etwa wirklich nötig?


    Grüße


    Harald

  • Moonchild


    recht viel hast Du mit deiner ersten Aussage nicht beigetragen. Warum soll ich >1500€ in ein 6 Gang Getriebe investieren wenn ich dafür mind 3x die Lagerschalen wechseln kann :confused: Lagerschalen waren bis ca 2004 kaum ein Thema, komischerweise kommen diese vorallem bei MR im M-Forum bei doch niedrigen KM ständen vor. Ich hatte selber für kurze Zeit einen MR, das Ding macht so viel Spaß das man es kaum erwarten kann bis sich der Öl-Temp Zeiger bewegt. Normalerweise bin ich eher einer der gesitteten M-Fahrer, aber den MR habe oft am Limit bewegt - somit wundern mich die Schäden nicht. Allerding von einem Massenproblem würde ich nicht sprechen den viele M3´s auch mein ex und jetzt wieder 3.2er haben weit über 200.000 KM, bei 240.000KM habe ich die Lagerschalen gemacht und am Limit waren die nicht.


    Ja die Vanos hat bei 200.000 KM gerasselt wie ein TDI, aber Leistungsverlust war keiner da. Ich hatte 2x 3.0er vor meinem 3.2er und würde sofort den 3.2er dem 3.0 vorziehen. Allein der von mir gemessene Wert 100 - 200 Km/H im Vergleich zwischen beiden ist deutlich:


    3.2 - 13,6sec
    3.0 - 15,4sec


    das ist auf der Bahn deutlich genug.

    BMW M3 CSL

  • Ich greife keinen an,ich kann nur Dein Posting nicht ernst nehmen.
    Du willst halt so tun,als wenn Du Ahnung hast und willst selber nur andere Meinungen schlecht machen.
    Du bringst auch keine Fakten.
    Das ist nur die ewig gleiche Laier der 3L-Fahrer über Doppel-Vanos und Serienstreuung,die ich sogar vorher schon ansprach.


    Alle Welt weiß,wie viel besser der 3,2L Motor war,aber irgendwo gibt es halt ein 3L-Forum,in dem sich wohl immer wieder erzählt wird,daß man wieder von einem Fall hörte,wo es Probleme mit dem Doppel-Vanos gab.


    Ich brauche nicht mit Fakten kommen,da das Thema wirklich seit Jahren durch ist.Warum sollte auch ich das immer gleiche Gelaber runterbeten?


    Nötig habe ich gar nichts.Ich bekomme halt keine Zornesröte,weil ich Dein Gerede einfach als dummes Geschwafel eines Wichtigtuers ansehe,der der Welt gerne mitteilen möchte,wie toll er doch ist und nur sein Geschreibsel das einzig Wahre ist.

    Stephan

  • Xtreme: Das sind doch mal Zahlen und Fakten. Tatsache ist aber auch, dass der größte Unterschied im Durchzug durch das 6-Gang-Getriebe zwischen 180 und 220 km/h liegt. Das sind meine Erfahrungen aus der Praxis bei freier Autobahn. Bis 180 tut sich nach meiner Erfahrung zwischen den beiden Motoren nicht viel. Mit zunehmender Laufleistung verschwimmen die Unterschiede sowieso in beide Richtungen. Zumal man auch beachten muß, dass viele gebraucht angebotene Emmies nicht in kundigen und finanzkräftigen Händen waren und sind.


    c23let: Sorry, aber dich und dein ständig ins Beleidigende gehende Geschwafel werde ich künftig ignorieren. Du willst es doch scheinbar gar nicht anders.


    Grüße


    Harald



  • Das ist leider so, deswegen sinken ja auch die Gebrauchtwagenpreise, weil sich jeder zweimal überlegt, ob er ein solches Risiko eingehen soll.


    Es sind sicher beide Varianten M 3.2 / 3.0 tolle Fahrzeuge, deshalb würde ich jetzt eher beim Kauf auf eine saubere Historie und den Zustand eines Fahrzeuges achten.


    Vom SMG I raten ja eigentlich fast alle ab, weil die Anfälligkeit und die Reparaturkosten alles andere als wirtschaflich sind.


    Gruss

  • Zitat

    Original geschrieben von Oliver76
    Vom SMG I raten ja eigentlich fast alle ab,.....


    Ich nicht!! :D
    Es soll ja auch ein paar Leute geben die zufrieden mit ihrem SMG1 sind. Ich fahre es nun seit 7Jahren und ~60tkm und außer ein Kontaktproblem am Kabelbaum (was von BMW sogar bei meinem Wagen umsonst behoben wurde) hatte ich noch keine Probleme!
    Ich habe mir ja Schaltwippen am Lenkrad nachgerüstet und es ist einfach traumhaft -besonders auf der Rennstrecke- den Wagen im Grenzbereich zu bewegen, ohne die Hände von Lenkrad nehmen zu müssen.


    so, jetzt aber wieder BTT.. ;)

    Gruß CarstenHH

  • Hallo zusammen
    also ich kann auch nicht Klagen, was das SMG angeht. Fahre jetzt seit 2 Jahren einen 3.2 Liter, ca.25000km OHNE IRGENDEINE Fehlermeldung seitens SMG. :top:


    Bin vorher 5 Jahre einen 3 Liter gefahren und muss sagen, der 3.2er geht schon wesentlich besser..


    Carsten HH


    Du hast >Schaltwippen am Lenkrad?? Wie hast DU denn das gemacht??


    Gruss
    Florian

  • Hallo


    Um es mal grob zu beschreiben:
    Wippen vom E46 und den 7pol. Schleifring vom E39.
    Die Taster habe ich dann einfach parallel auf die Kontakte vom Schalthebel geklemmt.
    Hier 2 Bilder, wo du die Wippen + den Schleifring siehst.
    Lenkrad1
    Lenkrad2

    Gruß CarstenHH

  • Hi,


    ich dachte es ging mal um das 6-Gang Getriebe am ANFANG ?!


    Also ICH habe in meinem E36 - allerdings für Motorsportzwecke -
    ein 6-Gang-Getriebe aus einem 3,2l mit kurzer Antriebswelle verbaut.
    Bis zum 5.ten Gang ist alles gleich wie beim "alten" Getriebe - und
    der 6te ist wie ein PLUS - oder Spargang.
    Mit der Übersetzung komme ich über 290...laut Tacho.


    ...schöne Weihnachten und Guter Rutsch !


    Gruß,
    Cs

    Hubraum statt Spoiler...

  • 3,15 +6Gang = "Motorsportzwecke" der war gut :kpatsch: ,
    wohl eher zur Drehzahl und Geräuschreduktion geeignet also cruisen .
    Motorsport wäre ein 3,91 Diff oder kürzer je nach Strecke .

  • NAja 3,15 + 6gg ist doch OK
    wenn du Kürzer gehst ist der Drehzahlbegrenzer bei 6500 u min dein bester Freund, weil das 6 GG ja in einem Z4 steckt.( oder hab ich mich verlesen ??)
    Ausser dem ist Motorsport in dem Fall sehr allgemein beschrieben.
    Für Slalom und berg wäre es zu lang , für Rundstercke gehts.
    Gruß Pat

  • Kinder ,Kinder ,
    um es noch mal deutlicher zu sagen : 3,15 + 6 Gang , ist eine Dieselübersetztung !
    und es gibt keine Motorsportart auf Gottes weiter Welt ,wo ein auch nur halbwegs
    gescheiter Fahrer, diese Variante wählen würde .
    Der 3,2 ist bei Tacho 265km/h begrenzt und nicht bei 6500 U/min ,
    sonst hätte das Getriebe eine Gangerkennung.
    Beim SMG wäre alles etwas schwieriger mit Übersetzungsänderungen.


  • Der M3 3.2 Handschalter hat nen Gangerkennungschalter ;)


    Teilnr. 23 14 2 228 047, was das Ding allerdings genau bewirkt kann mir seit 7 Jahren keiner richtig sagen :D

    BMW M3 CSL

  • TAch
    eine 3,23 HAG mit 6 entspricht 2,81


    Das ist keine diesel Ü ????


    HAG Ü, 3,15 + 6 gang entspricht 2,74 bei 1:1


    0,5 Differenz


    es ist marginal , da der 3,0l sowieso ein 3,15 OE hat, bleiben die ersten 5 wie sie waren!
    der 6 . wirkt sich dann nicht so sehr als "ausdrehgang " aus ( warscheinlich)
    Also eher ein ECO drive ;)


    @ Hansgans
    Ausserdem reden wir hier nicht von Motorsport ( kinder , kinder---- Papi???)


    der Thread ging doch darum ob man einen 3,0l länger übersetzen kann??
    Oder Irre ich mich da?
    Auserdem hat das Begrenzen nichts mit einer Gangerkennung zu tun....
    Sondern mit der erreichten Signals des HAg sensors für das Tachosignal.
    Grüsschen pat

  • @ Xtreme


    "Der M3 3.2 Handschalter hat nen Gangerkennungschalter
    Teilnr. 23 14 2 228 047, was das Ding allerdings genau bewirkt kann mir seit 7 Jahren keiner richtig sagen "


    dir konnte also niemand sagen warum ein Getriebe ,ein Schalter hat ,welcher
    die Rückfahrleuchten an macht ,wenn man den Rückwärtsgang einlegt ?


    @ pat.zet
    Christopher.S schrieb,:
    "Also ICH habe in meinem E36 - allerdings für Motorsportzwecke -
    ein 6-Gang-Getriebe aus einem 3,2l mit kurzer Antriebswelle verbaut.
    Bis zum 5.ten Gang ist alles gleich wie beim "alten" Getriebe - und
    der 6te ist wie ein PLUS - oder Spargang.
    Mit der Übersetzung komme ich über 290...laut Tacho."


    und du schreibst :


    "eine 3,23 HAG mit 6 entspricht 2,81


    Das ist keine diesel Ü ????


    HAG Ü, 3,15 + 6 gang entspricht 2,74 bei 1:1


    0,5 Differenz


    es ist marginal , da der 3,0l sowieso ein 3,15 OE hat, bleiben die ersten 5 wie sie waren!
    der 6 . wirkt sich dann nicht so sehr als "ausdrehgang " aus ( warscheinlich)
    Also eher ein ECO drive ;)


    @ Hansgans
    Ausserdem reden wir hier nicht von Motorsport ( kinder , kinder---- Papi???)


    der Thread ging doch darum ob man einen 3,0l länger übersetzen kann??
    Oder Irre ich mich da?
    Auserdem hat das Begrenzen nichts mit einer Gangerkennung zu tun....
    Sondern mit der erreichten Signals des HAg sensors für das Tachosignal.
    Grüsschen pat "




    3,23 x 0,83 = 2,68 im 6.Gang im 5. immer noch 3,23 wo kommen deine 2,74 her?
    3,15 x 0,83 = 2,61


    der 6.Gang ist schon im 3,2er quasi als Spargang ausgelegt , da geht nicht mehr viel, fast gar nichts mehr ,
    nur das der 3,2er immer noch viel mehr Leistung über einen längeren Drehzahlbereich hält als der 3,0er.
    Die gleiche Gesammtübersetzung im 3,0er und die karakteristik ist für einen
    Sportwagen völlig im Eimer.
    Eine sportliche Gesammtübersetzung ist so gewählt ,das man auch im letzten Gang , am schnellsten Streckenabschnitt immer noch über die Drehzahl der Max.Leistung hinausdreht .


    Was ich zur Abregelung geschrieben habe hast du anscheinend gar nicht verstanden.


    Kinder ,Kinder ,weil hier nur irgendwelche Zahlen wie bei einem
    Quartett-Spiel im Kindergarten genannt werden ,von Leuten die überhaupt
    keinen Bezug zu diesem Thema haben geschweige denn selbst was in
    diesem Zusammenhang gemacht haben ,
    sonst würden ja solche Antworten nicht kommen.


    :flop:

  • Hallo
    Zu meinen daten ich hatte das Falsche 6 gg herausgesucht , das war das e92.


    Wenn du Fachlich fit bist ( oder glaubst fit zu sein ) ist das OK , aber Oberschullehrer gehabe ist trotz kinder quartett fehl am platze.
    Ausserdem liest DU am TE vorbei , er fragte ob mann den M für die AB länger übersetzen kann,
    Antwort JA ,
    Das 3,15 HAg ist 2,48 % länger als dei 3,2l HAG ü und somit Trifft es die Eingangsfrage.
    Mit einem 1:1 ( 5 gang ) 3,23 Hag ü ist die endgeschwindigkeit bei rechnerischen 238 KMH, im 6. bei 6100 bei 275 Kmh die er ja erreicht , aber mehr warscheinlich nur schwer , wegen der " untersetzung" und dem vorhandenen Drehmoment.
    Sicher dreht der 3,2 l ece M 3 dann im letzten ohne V max begrenzer nicht mehr an den Begrenzer, aber das ist im Strassen verkehr auch nicht wirklich wichtig, da man da ja eh nicht dauernd am Limit kratzt.
    Wenn wir jetzt von alltags irrelevanten sachen sprechen , dann sollte man gleich mit alpha n und schärferen Nocken anfangen drehzahlanhebung auf 8200Umin mit untenliegenden Ventilplättchen , die ja dann dem Drehmoment bei höheren drehzahlen wieder entgegen kommen , darum geht`s aber nicht.
    Und wenn Jemand schreibt das er für sich , eine 3,15 HAg ü und einem 6 gg auf der rennstrecke herum kreiselt dann weiss man halt auch das er mit dieser Übersetzung nicht in den Top 10 landen kann, ich vermute das er rennstrecke auch eher Touristen fahrten meint, und keinen Wettbewerb!
    Und wenn dann noch geschrieben wird das er Tacho 290 KMH erreicht dann weiss man auch das der Tacho nach den Gezeiten geht............oder das der Motor Modifiziert ist ( über echte 320 ps)
    Mfg PAt

  • Zitat

    Original geschrieben von HansGans
    Xtreme das ist mir jetzt aber peinlich habe Teilnr. 23 14 2 228 047
    bis jetzt noch nie wahrgenommen ,
    man lernt immer was dazu


    :D na dann bin ich ja mal beruhigt das du das mit dem Rückfahrlichschalter nicht wirklich von mir dachtest... nicht jeder M Fahrer ist nur ein "User" :)

    BMW M3 CSL

  • pat.zet ,ob andere mich für fit oder nicht halten lässt mich wirklich kalt ,
    wer aufmerksam liest wird sich hier schon sein Urteil bilden.


    wie du an deine Geschwindigkeitswerte kommst weiß nur der Himmel ?

    6100 U/Min
    ----------------- X 1,925 m X 0,06 = 263 Km/h im 6.Gang wenn Abgeregelt
    3,23 x 0,83


    die 1,925 habe ich mal am 245 40 17 gemessen ,dieses Maß ist von
    Reifenhertyp zu Reifentyp verschieden trotz gleicher Kennzeichnung.


    7600U/Min
    ---------------- X 1,925 m X 0,06 = 272 km/h im 5.Gang im Drehzahlbegrenzer wenn
    3,23 x 1 Geschwindigkeitsbegrenzung deaktiviert ist



    Mit 3,23er Übersetzung brauche ich im 3,2er eine gefühlte Ewigkeit um auf 285 zu kommen.
    Das günstigste und am meisten wahrnehmbare "Tuning" ist eine kürzere Übersetzung.



    Xtreme , hast du den Schalter selbst am Getriebe gesehen , im ETK stehen
    teilweise Teile die es so nicht gibt.
    Das wurmt mich richtig mit dem Schalter ,habe erst im Sommer das Getriebe
    draußen gehabt und hab es nicht Wahrgenommen.
    Das ist auch richtig was du sagst ,
    "nur User" haben diese Fahrzeuge auch nicht verdient :top: