Spielkonsole für Tochter (5 Jahre) gesucht

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo an alle,


    vielleicht können mir ja die erfahrenen Väter (und Mütter) hier helfen.


    Meine Tochter wird in 4 Wochen 5 Jahre alt und ich habe beschlossen ihr eine Spielekonsole zu kaufen. Ich denke einfach es wird Zeit sie langsam und spielerisch in die moderne Welt der Technik einzuführen, irgendwie kann man das ja nicht früh genug machen. Zudem scheinen einige ihrer Freundinnen da schon mehr oder weniger ausgerüstet zu sein.


    Jetzt nur die Frage: welche Konsole?


    Voraussetzung ist eine halbwegs kinderleichte Bedienung und die gute Ausstattung/Erhältlichkeit von Spielen und Programmen. Wenn ich mich so umsehe, tendiere ich zu Nintendo Wii, dort scheint es mir am meisten Programme für Kinder zu geben. Oder doch eine Playstation 3?


    Was sagt Ihr dazu?


    Danke für Eure Tipps!

    VW Passat 2.0 TDI Sportline, EZ 09/06

  • Ich würde in Erfahrung bringen, welche Spielekonsole die Freundinnen haben. Wenn die alle die gleiche haben wird das wahrscheinlich auch was für deine Tochter sein, dann kann sie mit den Freundinnen spiele tauschen.


    Bei der Wii sitzt sie nicht nur davor und spielt etwas sondern macht aktiv mit, das finde ich nicht schlecht. Das wäre auch was für die ganze Familie ;)


    Die andere Frage ist auch, ob sie die Konsole überhaupt groß nutzt, wenn sie noch nicht zu dir kam und sich eine gewünscht hat.

  • Nintendo erscheint mir immer die größte Auswahl an Spielen für die Kleinen zu haben. Egal ob jetzt tragbar (Nintendo DS) oder stationär (Wi). Für die PS3 wüsste ich jetzt nicht viele Titel die in die Altersklasse fallen.
    Seiten mit Infos zu den Spielen gibt es wie Sand am Meer, ich persönlich schaue gerne mal bei
    http://www.4players.de
    vorbei.

  • Servus,


    die Nichte meiner Freundin bekam zum sechsten Geburtstag einen Nintendo DS. Da gibt es auch viele Spiele für kleine Mädchen, wie z.B. Nintendogs oder Mein Pferd.
    Für den Papi gäbe es Dr. Kawashimas Gehirnjogging, wo auch dann deine Tochter jetzt schon oder evtl. ein paar Jährchen später mit einsteigen kann.
    --> macht auch mir sehr viel Spaß. Wobei ich es erst dreimal gespielt habe und mein geistiges Alter momentan noch bei 47 Jahren liegt (Bin 25!). :D


    Gruss Roland

  • Meinst du tatsächlich eine Spielekonsole oder einen Kinder Lerncomputer. Spielekonsole ist imho in dem Alter absolut unverantwortrlich :flop:

    Wenn Gott gewollt hätte das der Mensch zu Fuss geht hätte er ihn nicht das Auto erfinden lassen

  • Zitat

    Original geschrieben von zaphod_b
    Meinst du tatsächlich eine Spielekonsole oder einen Kinder Lerncomputer. Spielekonsole ist imho in dem Alter absolut unverantwortrlich :flop:


    Das würd ich jetzt nicht so eng sehen. Wie ich bereits genannt habe, gibt es auch für Spielekonsolen einige Spiele, die einen Lerneffekt haben und zugleich Spass machen.
    Auch ich hab mit ca. sieben Jahren meinen ersten Ur-Nintendo inkl. Supermario usw. bekommen und aus mir ist ja auch nichts schlechtes geworden... ;)

  • Zitat

    Original geschrieben von zaphod_b
    Meinst du tatsächlich eine Spielekonsole oder einen Kinder Lerncomputer. Spielekonsole ist imho in dem Alter absolut unverantwortrlich :flop:


    Tja,
    jeder hat ne andere Meinung.


    Meine Tochter hat ein DS. Viele Freunde mittlerweile auch. Warum auch nicht? Sie kann auch DVDPlayer, MP3Player, TV, etc. einwandfrei bedienen. Die Welt dreht sich weiter. Als ich mit 7 die erste Konsole/Computer bekam, musste sich meien Mom auch sowas anhören...naja, hab meinen Weg gemacht, habe Job, Frau, Kind, Haus, BMW, Kosnolen, etc .... :D


    =
    Kauf der kleinen erstmal ne Lernkonsole. Sie steht doch bestimmt auf Dora, oder? vtech is gut. Da kann man auch damit singen und malen etc.


    Ansonsten: Nintendo DS (inkl. M3 Real). Prinzessin Lillifee ist prima für die kleinen ! Disney Princess auch toll.


    Was viele falsch verstehen, wenn sie Konsole und Kinder hören: der DS wird mit dem Pen gesteuert ! Nicht (nur) Knöpfe drücken (das mag meine Tochter zB gar nicht, die *spielt* nur Games mit Pensteuerung.


    Wii würd ich Finger davon lassen, noch. Gibt zuwenig richtige *Kinderspiele*. Mario Krat, spiel ich zwar auch gerne mit der Tochter (auch 5), und Boxen geht auch, aber mehr ist da nicht geeignet, da zu *kompliziert*, meistens wegen der Gestensteuerung.


    Wenn Konsole, dann DS !


    Und das mit der PS3 war ein Witz, oder? Was soll die kleine da spielen? gears of war? killzone? :p

    cu, HAN Oli
    _____

  • Zitat

    Original geschrieben von zaphod_b
    Meinst du tatsächlich eine Spielekonsole oder einen Kinder Lerncomputer. Spielekonsole ist imho in dem Alter absolut unverantwortrlich :flop:


    Eindeutig Spielekonsole!


    Begründung (habe mir gestern beides bei Toys are us angesehen):
    - die Lerncomputer sind großer Mist, da sie unterm Strich deutlich weniger können als eine Konsole, aber genauso viel kosten
    - Auswahl an Lernprogrammen (bereits ab 3 Jahre), also Buchstabierspiele, Rechenspiele, Vorlesen, Nachschreiben etc. inkl. Geschicklichkeitstrainingsspiele ist bei Konsolen deutlich größer (die Lerncompuer haben nur ein paar wenige veschiedene Programme und das war es)
    - speziell bei der Wii, so scheint es mir ist die Möglichkeit mit den Freundinnen auch Geschicklichkeitsspiele zu spielen, welche letzten Endes einen positiven Effekt haben sehr ausgeprägt


    - und, am wichtigsten: Lerncomputer hat sie inzwischen 2 Stück (eben weil die Dinger nicht erweiterbar sind muss man immer einen neuen kaufen)



    Was soll denn eigentlich an einer Konsole unverantwortlich sein?

    VW Passat 2.0 TDI Sportline, EZ 09/06

  • Wahrscheinlich hat er damit gemeint, das deine Tochter dann nur noch an der Konsole sitzt.


    Da Du aber wahrscheinlich ein verantwortungsvoller Papi bist, denke ich, wird das nicht vorkommen, das deine Tochter den ganzen Tag davorsitzt. :top:


    Sowas kann ganz leicht zu einem Familienkrach führen... :mad:

    Gruß Michael

    You`ll never walk alone..
    Freiheit für Copdland

  • Zitat

    Original geschrieben von HAN Oli


    Kauf der kleinen erstmal ne Lernkonsole. Sie steht doch bestimmt auf Dora, oder? vtech is gut. Da kann man auch damit singen und malen etc.


    Ansonsten: Nintendo DS (inkl. M3 Real). Prinzessin Lillifee ist prima für die kleinen ! Disney Princess auch toll.


    Die V-tech hatte ich gestern auch im Auge, nur schien es mir beim Blick auf das Regal mit den Konsolenspielen, dass die Auswahl an Spielen und Lernprogrammen für Vorschulkinder auch bei den Konsolen recht groß ist (speziell bei Nintendo) und ich damit nicht im nächsten Jahr schon wieder etwas neues kaufen muss. Denn das Teil von V-tech ist wohl wirklich nur etwas für Kinder bis max. 7 Jahren.


    Nintendo DS ist auch noch eine Möglichkeit. Hält das Teil den harten Kinderalltag aus? (Meine Tochter amputiert auch gerne mal an Barbies rum)

    VW Passat 2.0 TDI Sportline, EZ 09/06

  • Zitat

    Original geschrieben von eliosp
    Nintendo DS ist auch noch eine Möglichkeit. Hält das Teil den harten Kinderalltag aus? (Meine Tochter amputiert auch gerne mal an Barbies rum)


    Also zerbrechen bzw. zerstören kann man ein DS schon. Meines ist allerdings schon mehrfahc aus gut einem m Höhe auf die Fließen geflogen und funktioniert noch einwandfrei. Der Bildschirm mit Stifteingabe verzeiht bis jetzt auch klaglos, dass ein grobmotorischer Spieler (wie ich es bin) versucht fehlende Geschicklichkeit durch Krafteinsatz zu kompensieren ;).

  • Ja,
    wir haben DS lite in rosa. Fällt auch hin, alles ok bisher. Direkt vor Erstbenutzung Schutzset kaufen (Folien für drauf) ! Dann hälts länger!
    Gibt auch so Case's für die Konsole. Dann sind sie noch mehr geschützt. Das gute am DS ist: portable ! Autofahrt ne längere, Geburtstage bei Erwachsenen (sonst keine Kinder da) wo sich das Kind öfter mal etwas langweilt und die Eltern wollen noch fertig essen, man muss im Auto warten weil Mami *noch schnell edhardy tshirt kaufen muss, 2 minuten *g*)


    Mit dem M3 Real kannste auch Filem gucken (etc *g* google mal)


    Da gibts wirklich viele Spiele für *Kids*. Ich hab auch ne Wii. Aber DS, ist prima: Prinzessin Lillifee, Barbie, Animal Island (Tierpflege) etc. pp. !


    zum thema unverantwortlich: meine tochter legt das teil selbstständig weg ! hängt auch nciht nonstop und nur davor. wir haben nen garten , da ist sie lieber. kommt immer auf die eltern an, wie sie den umgang damit /(mit allem übrigends) vorleben und dem kind beibringen. hält man kinder von etwas fern, werden sie nur noch geiler drauf. bestes beispiel. süssigkeiten - es gibt immer noch verpeilte eltern, die ihren kindern süsses verbieten, komplett ! dass die dann wenn die eltern nciht da sind über das zeugs herfallen wie wilde tiere sehen sie ja nicht....

    cu, HAN Oli
    _____

  • Auch ich stehe den Konsolen skeptisch gegenüber bzgl. Kindern.
    Das mag dran liegen, dass wir bei unseren Nachbarn täglich sehen, wohin das führt. Draussen spielen kennen deren Kids gar nicht. Buch lesen ? Bestenfalls Walt Disneys lustige Taschenbücher usw usw. Plus massive Auffälligkeiten im Sozialverhalten. OK, liegt natürlich an den Eltern. Die hocken auch nur vorm DVD Player.


    Ich würde mich nicht sperren, wenn unsere Kinder sich ne Konsole wünschen. Ohne Wunsch eine schenken würde ich nicht.
    Bin im Moment sehr froh, dass unsere Tochter (kommt morgen ins 2. Schuljahr) zu Beginn der Ferien angefangen hat, komplette Kinderbücher selbst zu lesen.

    Viele Grüße --Michael--
    "Frontantrieb ist entgangene Lebensfreude" (A. Merkle, 2005)
    520dT (F11)

  • Ne PS3??? Eine 400 €; Konsole für ne 5 Jährige?


    Schenk ihr nen Fahrrad und geh mit ihr raus :D


    Lernprogramme für eine 5 Jährige? Wie wäre es mit selber vorlesen und mit etwas "Mühe" wirsd Du ein ganz passabler Ersatz für ne Flimmerkiste.


    Wie schon zu lesen, halte ich nicht viel davon.

    Die Grenze zwischen Zivilisation und Barbarei ist nur schwer zu ziehen. Stecken Sie einen Ring in Ihre Nase, und Sie sind eine Wilde, stecken Sie zwei Ringe in Ihre Ohren, und Sie sind zivilisiert.
    (Pearl S. Buck, amerikan. Schriftstellerin, 1892-1973)

  • Meine Kinder sind (fast) 9 und 11 und haben bis heute keine Spielkonsole, dafür einen ganzen Schrank voller Bücher. Und es ist, trotz reichlich Kontakt mit anderen Kindern, die dieses Elektronikspielzeug besitzen, nie der Wunsch danach geäußert worden. Zugang zu neuen Medien haben sie durch kontrollierte Arbeit mit dem Computer, was Google und Wikipedia ist, wissen sie schon und können damit umgehen. Das ist mir wichtiger, als eine PSn bedienen zu können.


    Einer Fünfjährigen würde ich so etwas nie kaufen.


    Gruß


    Dieter

  • Ich finde die Lerncomputer (v-tech und co) allergrössten Schrott. Für die viele Kohle können die nicht viel. Die haben sicher ihren Markt aus der Panik der Eltern, ihre Kinder frühzeitig fürs "Computerzeitalter" fit zu machen.
    Ist imho total übertrieben - zudem die Kisten ja nicht viel können.


    Die Art von Spiele die diese Lerncomputer bieten würde ich nur "echt" spielen, also mit Legespielen o.ä.

  • Wii würd ich lassen, sonst zertrümmert Dir ne fliegende Fernbedienung schnell mal das Fenster oder den Fernseher - siehe http://www.wiihaveaproblem.com :D


    Hab selber ne Wii und würde ein fünfjähriges Kind nicht damit spielen lassen wollen - in meiner Wohnung ;)
    Nintendo DS scheint mir passender.

  • Ich sehe das mit der Konsole nicht allzu eng. Kommt schließlich auch immer ein bisschen auf die Eltern an, wie stark sie auf ihre Kinder Einfluß nehmen und darauf achten, dass nicht die ganze Zeit vor dem Teil gehockt wird. Die Zeiten ändern sich schließlich. Und warum müssen sich Spielekonsolen und Bücher oder das Draußenspielen mit anderen Kindern immer ausschließen? Gute Eltern überlassen ein Kind in dem Alter ja nicht sich selbst und achten ein wenig darauf, wie sich die Freizeitaktivitäten verteilen. Das unterstelle ich jetzt einfach mal beim Thredersteller. :)


    Ich würde es in der Tat auch ein wenig davon abhängig machen, was im Freundeskreis vorhanden ist (sofern das der Fall ist). Was nützt es, wenn man mit niemandem mal die Spiele tauschen kann? Und so'ne Konsole soll ja auch ein paar Jahre Spaß machen. Und wenn die Kleine 6 Jahre alt ist, gehts mit der Schule los und da ist ein Lerncomputer echt peinlich. :D


    Den DS halte ich persönlich nicht unbedingt für eine Konsole. Handhelds spielen da irgendwie in einer etwas untergeordneten Liga. Wenn natürlich alle Freundinnen so ein Teil haben, kann es das Richtige sein. Ich würde ansonsten auch eher zur Wii tendieren. Nintendo ist halt irgendwo immer am kindgerechtesten. XBOX360 und PS3 sind wirklich eher Erwachsenenkonsolen, da das Spielesortiment doch eher in Richtung Shooter geht.


    Man muss doch nicht immer gleich alles verteufeln, nur weil man selbst als Kind nur Bücher lesen durfte. Die richtige Mischung machts. Da sind die Eltern einfach auch mal gefordert, das ein wenig zu kontrollieren. Kann mir gut vorstellen, dass das geht.

    Es ist nicht so, als hätte man es nötig, ein altes Auto zu fahren - man hat es nur nicht nötig, ein neues zu fahren!

  • Zitat

    Original geschrieben von Doc Brown
    Ich sehe das mit der Konsole nicht allzu eng. Kommt schließlich auch immer ein bisschen auf die Eltern an, wie stark sie auf ihre Kinder Einfluß nehmen und darauf achten, dass nicht die ganze Zeit vor dem Teil gehockt wird. Die Zeiten ändern sich schließlich. Und warum müssen sich Spielekonsolen und Bücher oder das Draußenspielen mit anderen Kindern immer ausschließen?


    :top: Danke, du nimmst mir die Worte ausm Mund ! Ich hätts nicht können so ausdrücken. "Und warum müssen sich Spielekonsolen und Bücher oder das Draußenspielen mit anderen Kindern immer ausschließen? " -> genau so. Mehr gibts da von mir aus auch nicht zu sagen.

    cu, HAN Oli
    _____

  • Hi,


    habe meine 360er gegen eine Wii getauscht, weil immer, wenn Kinder von Freunden da waren, ich sie nicht spielen lassen konnte (Shooter, Rennspiele, nix "freundliches"). Das ist mit der Wii total anders. Und: Da spielen selbst meine Eltern mit!


    Für Kinder ist die Wii empfehlenswert. Die Vorteile die Han Oli bzgl. DS beschreibt kann ich bestätigen.


    Wichtig ist halt die Kontrolle. Eine Konsole sollte "mal" zum Einsatz kommen. Lese, Toben und Draussen sein aber nicht mal ansatzweise ersetzen.


    Ob ich allerdings eine Konsole kaufen würde, wenn ich nicht selber spielen würde?


    ThunderRoad: mein 2,5jähriger weiss, schon, wie man die Wii Fernbedienung sichert ;) (spielen darf er trotzdem nicht).


    Mixaelzzz: Wie du schreibst: Wenn die Eltern die Konsole als "Abschalter" für die Kids missbrauchen...



    Gruss
    Coyote

    BMW E61 525d