Ich will ein Verwarnungsgeld nicht zahlen...

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.
  • Ich habe ein Verwarnungsgeldangebot bekommen. 15 €. Angeblich ist mein Fahrzeug mit 60 bei erlaubten 50 innerorts durch eine ESO ES3.0 geblitzt worden.


    Leider kann ich mich überhaupt nicht daran erinnern ob ich selbst zu besagter Zeit gefahren bin oder meine Freundin.


    Als ich früher mal geblitzt worden bin, war dem Verwarnungsgeld gleich eine Kopie des Fotos beigefügt worden. Diesmal leider nicht, zudem enthält das Schreiben des Landratsamts einen Zusatz "Fotos werden nicht versandt".


    Aber eigentlich will ich das Foto, da sonst nicht zuordenbar ist, wer den Verstoß begangen hat.


    Deshalb würde ich jetzt erstmal schreiben, dass ich nichts bezahle, da nicht klar ist wer zu besagter Zeit gefahren ist. Auf dem Schreiben steht aber, dass dann ein Bußgeldverfahren eröffnet wird, durch das weitere Kosten entstehen. Bei Bußgeld gibts doch dann auch immer Punkte, oder?

    Signatur kostet extra

  • grundsätzlich: erst mal zahlen! Dann Einspruch gegen den Bescheid einlegen! Sollte sich aus irgendeinem Grund herausstellen, dass es doch du warst, kann es sehr schnell, sehr teuer werden. Aber auch, wenn du es nicht warst - zahl erst mal!


    Gruß
    Bavarian

  • du bekommst keine Punkte. Beim Bußgeldverfahren gibt es nur Gebühren, die liegen meist zwischen 15-20€. Ich würde aber zahlen, 15€ sind zu verschmerzen und man hat den Ärger vom Tisch. In manchen Regionen wird kein Foto mehr verschickt, sonder es klingeln die grünen an der Tür und vergleichen das Bild selbst, sowas macht bei den Nachbarn einen guten Eindruck ;)

  • Zitat

    Original geschrieben von CompactDriver
    Wenn ich zahle bekomme ich doch gar keinen Bußgeld-Bescheid.... :confused:


    ja genau - es geht ja erst mal darum, diesen zu vermeiden. Sind einfach nur unnötige Kosten. Und dann Widerspruch (kein Einspruch) einlegen und dir das Geld wieder holen.
    Wenn du nicht zahlst verfällt deren Angebot und es kommt der Bußgeldbescheid ins Haus.


    Gruß
    Bavarian

  • Is' ja blöd, ohne Foto. Wie läuft das bei Firmenwagen, mit denen die ganze Belegschaft rumfährt? Da ist es ja unmöglich die ganzen Tickets ohne Foto zuzuordnen...?

    Signatur kostet extra

  • Zitat

    Original geschrieben von CompactDriver
    Is' ja blöd, ohne Foto. Wie läuft das bei Firmenwagen, mit denen die ganze Belegschaft rumfährt? Da ist es ja unmöglich die ganzen Tickets ohne Foto zuzuordnen...?


    für sowas gibt es Fahrtenbücher ;)

  • Zitat

    Original geschrieben von Bavarian
    ja genau - es geht ja erst mal darum, diesen zu vermeiden. Sind einfach nur unnötige Kosten. Und dann Widerspruch (kein Einspruch) einlegen und dir das Geld wieder holen.
    Wenn du nicht zahlst verfällt deren Angebot und es kommt der Bußgeldbescheid ins Haus.


    Gruß
    Bavarian


    Und gegen welchen Verwaltungsakt lege ich da dann Widerspruch ein? Das Verwarnungsgeldangebot habe ich ja dann angenommen...?!

    Signatur kostet extra

  • Du kannst normalerweise problemlos bei der ausstellenden Behörde das Bild einsehen. Bei uns wird auch kein Bild versand, man kann es aber einsehen, wenn man hinfährt.


    Als ich diese Möglichkeit letztes Jahr wahrgenommen habe, hat mir die Tante gleich gesagt:"das wird eingestellt, da sind sie nicht richtig zu erkennen".


    Wäre ich nicht vorbeigegangen, hätte ich bezahlen müssen.

    Userpage letztes Update am 17.10.2015

  • Zitat

    Original geschrieben von Bavarian
    grundsätzlich: erst mal zahlen! Dann Einspruch gegen den Bescheid einlegen! Sollte sich aus irgendeinem Grund herausstellen, dass es doch du warst, kann es sehr schnell, sehr teuer werden. Aber auch, wenn du es nicht warst - zahl erst mal!

    Zahlung = Anerkennung


    Wegs 15€ täte ich jetzt nicht rum, da kostet der Ärger mehr. Zumal es weder um Punkte noch um ein Fahrverbot geht.


    Alternativ anrufen unddie sollen dir ein Bild zukommen lassen.

    Wenn Du das nächste Mal lachst, weil Deine Eltern Dich fragen wie sie einen Screenshot machen können, dann denke daran, dass sie Dir gezeigt haben wie man einen Löffel und das Klo benutzt... :zf:

  • Zitat

    Original geschrieben von CompactDriver
    Als ich früher mal geblitzt worden bin, war dem Verwarnungsgeld gleich eine Kopie des Fotos beigefügt worden.


    In über 25 Jahren Strassenverkehr kann ich mich an genau zwei Fälle erinnern in denen ich ein Foto mit dem Bescheid bekam : Einmal auf der A10 bei Berlin und dann bei D&W in Bochum vor einer Klinik.


    Ich schätze grob das ich in etwa 15 Fällen nie ein Bild erhielt.
    Und wegen 15.- €uro würde ich schon gar nicht einen Herrmann machen, so etwas habe ich damals direkt abbuchen lassen ... :D

    "Bitte ohne Speck und Eier !"

    Manfred, 53, Trucker - bestellt sich gerade eine Frau aus Thailand ...


    Userpage des Lexus ist nun online.

  • Vor Ort einsehen kann ich leider nicht, da zu der anderen Stadt etwa 50km fahren müsste... das lohnt nicht.


    Ich ruf vielleicht wirklich kurz an und frag die Sachbearbeiterin ob es eine männliche oder weibliche Person ist, die geblitzt worden ist. Dann weiß ich ob ich oder meine Freundin geblitzt worden ist...!

    Signatur kostet extra

  • Zitat

    Original geschrieben von Feuerwehr520i
    Zahlung = Anerkennung


    Wegs 15€ täte ich jetzt nicht rum, da kostet der Ärger mehr. Zumal es weder um Punkte noch um ein Fahrverbot geht.


    Alternativ anrufen unddie sollen dir ein Bild zukommen lassen.


    oh man! :kpatsch: ja klar... mein Fehler!


    Ist halt die Frage, wieviel Aufwand du da noch reinstecken möchtest. Die Telefonate kosten Zeit und Geld, die dir auch keiner ersetzt, wenn du Recht bekommst.

  • Zitat

    Original geschrieben von Feuerwehr520i
    Zahlung = Anerkennung


    Wegs 15€ täte ich jetzt nicht rum, da kostet der Ärger mehr. Zumal es weder um Punkte noch um ein Fahrverbot geht.


    Alternativ anrufen unddie sollen dir ein Bild zukommen lassen.


    Hi,


    ich sehe es prinzipiell auch wie Feuerwehr520i, jedoch hats mich jetzt selbst auch erwischt. Gestern ist mir so ein "Wisch" ins Haus geflattert. Ich kann mich an nix erinnern, dass hier in den letzten Wochen was gewesen wäre. Zudem kann die Zeitangabe und die Richtung (von Arbeit nach Hause um 8:xx) nicht sein. Zu dieser Zeit war ich nachweislich bei der Arbeit.
    Was ich machen werde weiß ich noch net, eigentlich sehe ich es nicht ein. Auf Fahrtenbuch etc hab ich aber auch keinen Bock...


    Gruß,


    Locke

  • Zitat

    Original geschrieben von Locke_E46
    Zudem kann die Zeitangabe und die Richtung (von Arbeit nach Hause um 8:xx) nicht sein. Zu dieser Zeit war ich nachweislich bei der Arbeit.


    In dem Fall würde ich definitiv ein Foto/Nachweis einfordern.

    "Bitte ohne Speck und Eier !"

    Manfred, 53, Trucker - bestellt sich gerade eine Frau aus Thailand ...


    Userpage des Lexus ist nun online.

  • Zitat

    Original geschrieben von Feuerwehr520i
    Zahlung = Anerkennung


    Wegs 15€ täte ich jetzt nicht rum, da kostet der Ärger mehr. Zumal es weder um Punkte noch um ein Fahrverbot geht.


    Alternativ anrufen unddie sollen dir ein Bild zukommen lassen.


    dito


    Wenn ihr nicht wisst, wers war, sind das für jeden von Euch 7,50 euro.


    Da würde ich mir jegliche Nerven sparen für wichtige Dinge.

    Viele Grüße --Michael--
    "Frontantrieb ist entgangene Lebensfreude" (A. Merkle, 2005)
    520dT (F11)

  • schon aus Prinzip würde ich nichts zahlen, nur der Ruhe wegen.
    Wenn ich es nicht war, bezahle ich auch nichts. Die Zeit nehme ich mir gerne.

    Userpage letztes Update am 17.10.2015

  • wenn Sie nett sind schicken die dir gartis das Foto, wenn nichtgibts direkt nen Busgeldbescheid (oder halt für deine freundin) und dieser kostet dich nochmals ca 24 €.


    Die Behörde ist nämlich nicht verpflichtet dir vorher ein verwarnungsgeld angebot zu unterbreiten.


    Am besten wär wirklich anrufen und fragen.

  • es könnte sich ja auch um ein fake handeln - ein offizielles dokument kann jeder drucken, dann die bankverbindung ändern und keiner merkt was.

    Besser 1000 kg als 1000 PS