Stress mit meiner Gasheizung - Wer kennt sich damit aus?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Zitat

    Original geschrieben von Touring-Fan
    Nur mal so zur Info , eine Hzg. fährt im Vergleich zu einem Wagen ca 1Mio KM ihr Leben lang ;) .
    Auto´s werden gewartet , gehegt und gepflegt aber bei den Heizungen machen es nur die wenigsten . Und das obwohl sie Angst davor haben ;) .
    Ist leider Bittere Realität welche ich täglich erleben darf .


    Servus!


    Da hast Du vollkommen Recht, dazu hatte ich schon mal was gepostet, ich glaube in dem "Heizung optimieren" Thread.
    Daher werde ich meine Heizung auch weiterhin warten lassen, aber muss es wirklich jährlich sein, oder reicht auch alle zwei Jahre aus?


    Heute Morgen hatte ich zufällig ein Gespräch mit Heizungsmonteuren, und ich habe denen von meinem länger bestehenden Problem mit meiner Heizung berichtet.
    Man gab mir den Tipp wenn ich etwas handwerkliches Geschick habe, die Ionisations-Elektrode auszubauen, und deren Oberfläche mit Schmirgelpapier zu behandeln, und zwar weil sich nach einer gewissen Zeit ein leichter Belag darauf bildet, der zu Störungen/Fehlfunktionen der Heizung führen kann.
    (Das Schmirgelpapier sollte aber nicht zu grob sein, um keine Riefen auf der Oberfläche zu verursachen)
    Ich hatte dazu auch ein wenig gegoogelt, und bin auf ähnliche Tipps auch in Reparaturanleitungen gestoßen.
    Noch läuft die Heizung, aber evtl. probiere ich es nach der nächsten Störung mal aus.
    Mehr als einen warmen Abriss kann ich ja nicht verursachen. ;)
    BUDERUS folgt dann als nächsten Schritt, dass heißt wenn das Haus dann noch steht. :D


    Mit besten Grüßen,
    Marc :top:

  • Zitat

    Original geschrieben von SirBecks
    wir haben Anfang des Jahres unsere Brötje Therme auch nach nur 10 Jahren rausgeschmissen. Fehler über Fehler bei der Montagstherme. Völlige Fehlkonstruktion mit diesem Lüfter im Schornstein. Nachfolge Modell mit neuester Siemens Regelung (Wochenprogramme etc statt nur Raumthermostat Ein/Aus). Anschlüsse konnten alle bleiben, einzig ein Sicherheitsventil in der Gasleitung musste eingebaut werden. Das machte dein Hauptkostenteil vom Lohn aus.
    Waren in Summe auf jedenfall unter 3k (eher 2k) - und die läuft bislang ohne die einzigste Störung :top: Und von Brötje gab es auch noch 200 € :cool:


    Verbrauchsmäßig ca. 1/3 weniger :top:


    Um da weiter mitreden zu können müßte man die genaueren Daten wissen beider geräte ;) .

    Zitat

    Völlige Fehlkonstruktion mit diesem Lüfter im Schornstein


    Wird wohl Bauartbedingt bei Dir nicht anders gehen ;) .


    Zitat

    Man gab mir den Tipp wenn ich etwas handwerkliches Geschick habe, die Ionisations-Elektrode auszubauen, und deren Oberfläche mit Schmirgelpapier zu behandeln, und zwar weil sich nach einer gewissen Zeit ein leichter Belag darauf bildet, der zu Störungen/Fehlfunktionen der Heizung führen kann.


    Mit Schmirgel finde ich klasse , so macht man Umsatz beim Hersteller :D


    Die Elektroden sind beschichtet wenn Du da mit Schmirgel dran gehst biste erst recht im rennen :D
    Wenn dann Bitte nur mit Abrazo also Reinigungsfließ ;) .


    Du hattest denen aber auch gesagt das diese erneuert wurde oder ;) und es danach immer noch war ;) ?








    Markus

  • Zitat

    Original geschrieben von Touring-Fan
    Mit Schmirgel finde ich klasse , so macht man Umsatz beim Hersteller :D
    Du hattest denen aber auch gesagt das diese erneuert wurde oder ;) und es danach immer noch war ;) ?


    Jepp, habe ich.
    Wenn was schief geht habe ich aber noch 1 - 2 Ersatz-Elektroden. ;)

  • Ihm muß der Ar$sch erst förmlich abfrieren bevor Buderus kommt. :rolleyes:


    Obwohl, wenn Du schnell genug schmiergelst entsteht eventuell genug Reibungshitze. :D

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • Zitat

    Jetzt noch zu warten kann bedeuten das Du wirklich bald die Scheidung durch hast . Es wird ja nicht besser dadurch


    Würde aber wahrscheinlich auch den Wasserverbrauch senken ;):D


    Zitat

    kommt man mit 2-3k€ hin?


    Halte ich, inklusive Einbau für zu wenig. Selbst für eine Therme nur für eine Wohnung hab ich letztens mehr als 3 TEUr bezahlt. Unsere Heizung hier war sogar noch deutlich teurer. Ich würde es da auch halten wie Christian.


    Zitat

    Ihm muß der Ar$sch erst förmlich abfrieren bevor Buderus kommt.


    Wahrscheinlich freut er sich übers gesparte Gas :D;)

  • Heute Morgen ging die Heizung wieder auf Störung, und ich habe die Ionisationselektrode ausgebaut.
    Dabei stellte ich fest das sich darauf tatsächlich ein weißer Belag gebildet hatte.
    Diesen habe ich dann mit sehr feinen Schmirgelpapier abgeschmirgelt und wieder eingebaut.
    Nun läuft die Heizung aktuell wieder normal.
    Könnte dieser Belag auf der Elektrode evtl. doch die Ursache für die unregelmäßigen Störungen gewesen sein?


    P.s: Ja Leute ich weiß, ich soll endlich den BUDERUS Profi kommen lassen.
    War ja quasi auch nur ein letzter Versuch, und eine kleine Herausforderung an den Handwerker in mir. ;)

  • Zitat

    Original geschrieben von CityCobra
    ...


    P.s: Ja Leute ich weiß, ich soll endlich den BUDERUS Profi kommen lassen.
    War ja quasi auch nur ein letzter Versuch, und eine kleine Herausforderung an den Handwerker in mir. ;)


    Du bist mindestens so ein großer Bastelhannes wie ich. :top:
    Gerade eben wieder die 16 Jahre alte Elektrolux WaMa flott gemacht.
    Zum dritten Mal vorm Klüngelskerl gerettet und wieder waren es nur 20€ für Teile. :)

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • Meine war heute morgen auch aus. Bzw. muss wohl gestern morgen oder vormittag gewesen sein weil heute morgen der Wasserspeicher auf 20 Grad abgesunken war. Durch das Holzen mit Heiz merke ich ein Absinken ja erstmal nicht. Und da war dann auch noch die Spülmaschine am WW-Anschluss gelaufen und geduscht wurde auch noch. Da ziehts den Speicher dann schon mal runter mit der Temp.


    Vaillant schreibt in der Anleitung nur:

    F.28 ist bei mir der Fehler. Nach dem Resetknopf springt sie aber dann problemlos an. :rolleyes:

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

  • Zitat

    Original geschrieben von Feuerwehr520i
    Vaillant schreibt in der Anleitung nur: F.28 ist bei mir der Fehler.
    Nach dem Resetknopf springt sie aber dann problemlos an. :rolleyes:


    Genau wie bei meiner Heizung, nur das die Meldung anders lautet weil anderer Hersteller.


    Gerade rief mich mein Heizi an, mit der Frage was denn schon wieder los wäre mit meiner Heizung.
    Ich habe Ihm dann deutlich zu verstehen gegeben, dass der Fehler immer noch besteht trotz diverser durchgeführter Arbeiten und getauschten Teilen.
    Er hat mir nach Rücksprache mit seinem Chef nun folgenden Vorschlag gemacht -


    Der Monteur baut mir kostenlos und testweise ein neues UBA ein.
    Sollte der Fehler dann nicht mehr auftreten und behoben sein, wird es dann später berechnet.
    Frage: Was haltet Ihr davon, und hat jemand eine Ahnung was so ein "UBA" kostet, oder wo ich Preise und Infos darüber finden kann?


    Feuerwehr: Good Luck wegen Deiner Heizung!
    Halte uns mal auf dem Laufenden wie sich die Geschichte bei Dir entwickelt.

  • Zitat

    Original geschrieben von Feuerwehr520i
    Meine war heute morgen auch aus. Bzw. muss wohl gestern morgen oder vormittag gewesen sein weil heute morgen der Wasserspeicher auf 20 Grad abgesunken war. Durch das Holzen mit Heiz merke ich ein Absinken ja erstmal nicht.


    Und Du bist SICHER, dass Du genug Öl in der Gasleitung hast, nicht dass Du zuviel Heiz verholzt hast????


    *kopfkratz*
    :D Michael.

    Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Unterschied zwischen Hund und Mensch. (Mark Twain (1835-1903))
    Free Copdland - Auch mal eine andere Meinung haben im BMW-Treff :top:
    Jeep fahren heißt da stecken zu bleiben, wo andere erst garnicht hinkommen!

  • Allein das problem jetzt wäre schon ein Anreiz bei nächsten Mal einen wasserführenden Ofen zu nehmen. Weil heizen kann ich ja, aber Warmwasser ist eher schlecht.

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

  • Ich habe noch einen Tipp erhalten was die mögliche Ursache der Störungen sein könnte -


    Und zwar soll ich darauf achten das die Brennerplatte richtig herum eingebaut ist.
    Wenn man z.B. nach einer Wartung der Heizung diese um 180 Grad falsch herum einbaut kommt es zu zeitweisen Störungen mit Meldung 6A.


    Zu erkennen ist es folgendermaßen -
    Wenn man auf den Flächenbrenner schaut, kann man auf einer Seite eine kleine Metallplatte erkennen.
    Diese muss unbedingt beim Einbau über der Ionisationselektrode sitzen, ansonsten kommt es zu zeitweiligen Störungen 6A.


    Frage: Kann man auch von Außen erkennen ob das Teil richtig eingebaut ist?

  • Zitat

    Original geschrieben von Phil76
    Das kannst Du daran erkennen, daß sich der brenner schließne läßt. Baut man diese Platte falsch herum ein, geht der Deckel nämlich nicht richtig drauf... ;-)


    Danke, so etwas müsste der Monteur nach einer Wartung doch eigentlich merken, oder?
    Ich hatte den Deckel bisher noch nicht abgenommen, also wenn er falsch sitzt kann es nur der Heizi gewesen sein. ;)
    Könnte man das eigentlich auch feststellen wenn man durch das kleine Guckloch zur Flammenüberwachung schaut?
    Wenn ich da durch schaue kann ich z.B. den Glühzünder und die Ionisationselektrode sehen wenn die aktiv ist.

  • Nee, das kannste durch das Guckloch nicht sehen. Aber der Deckel kann nur sitzen, den sonst paßt auch der Gasanschluß nicht.
    Ist denn die Dichtung dieses Deckels gewechselt worden? Die wird nämlich wohl auch gerne spröde und ist bei jedem Service (1x jährlich) mit zu wechseln.

  • Zitat

    Original geschrieben von Phil76
    Ist denn die Dichtung dieses Deckels gewechselt worden?


    Soweit ich mich erinnern kann, nein.
    Weißt Du zufällig was so eine Dichtung kostet?
    Und falls Du oder noch jemand hier Infos hast was so ein "UBA" für meine BUDERUS kostet,
    und wo man diese im Netz finden kann? (günstiger u. guter Onlineshop)

  • Moin zusammen!


    Heute Morgen gegen 07:30 Uhr war wie zuvor vereinbart der Heizi da um testweise die neue UBA (Brennerautomat) einzubauen.
    Das ganze war in ca. 30 Minuten erledigt, und bezahlt oder unterschreiben etc. musste ich nichts.
    Ich soll mich nur melden, sollte die Heizung wieder auf Störung gehen trotz neuen UBA.
    Als nächstes würde dann ein neues Gebläse testweise eingebaut.


    Hier zwei Bilder vom alten und neuen UBA:



    Jetzt bin ich mal gespannt ob es das war und die Heizung endlich wieder so arbeitet wie sie sollte.

  • Zitat

    Original geschrieben von CityCobra
    ....
    Jetzt bin ich mal gespannt ob es das war und die Heizung endlich wieder so arbeitet wie sie sollte.


    Sieht nach 200€ bis 250€ aus, ohne den genauen Typ zu kennen.


    Dann drücken wir Dir mal die Daumen.


    Ich nehme an unten werden Druck und Temperatur vom Heizessel angezeigt, wo ist denn die Temperatur des Brauchwasserspeichers ersichtlich?

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian