Wenn du die Zeit zurückdrehen könntest - was würdest du anders machen?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • ...in deinem Leben? Diese Frage habe ich mir mal gestellt.
    Ja, ist eigentlich müßig, weil man es eh nicht machen kann, aber man darf ja noch ein bißchen träumen, gell? :)


    Jedenfalls habe ich mir gedacht, wenn ich die Zeit bis zu einem beliebigen Punkt in meinem persönlichen Leben zurückdrehen könnte, um eine bestimmte Sache anders zu machen, hätte ich mich lieber anders entschieden, als damals (Anfang 80er-Jahre) in die Punkszene zu gehen.
    War 'ne spaßige Zeit, aber sie hat mich nachhaltig negativ geprägt. Alles, was irgendwie mit Disziplin, Regeln, gesellschaftlichen Werten usw. zu tun hat, fällt mir immer noch sehr schwer (obwohl die harte Zeit schon 20 Jahre zurückliegt) - und das ach so spießig-langweilige Leben ist gar nicht so schlimm, wie ich als Teenie immer gegrölt habe.
    Da ich meine, dass mir dieser Lebensabschnitt also mein ganzes nachfolgendes Leben negativ beeinflusst hat, würde ich dies gern anders gemacht haben. :)


    Wie sieht's bei euch aus? Wenn ihr eine bestimmte Sache im Nachhinein noch anders machen könntet - was wäre es?
    (Nicht) heiraten? Studium statt Ausbildung?? Keine Kinder bekommen?...
    Ich weiß, da gibt es alles mögliche. Aber träumt doch mal mit und stellt euch vor, wie es dann (idealerweise) wohl anders weitergelaufen wäre im Leben.


    Ich lege mich jetzt mit meiner Melancholie ins Bett und bin froh, dass ich doch noch irgendwie die Kurve gekriegt habe. :)


    - Kris -

    Wir geben Geld aus, das wir nicht besitzen, um uns Dinge zu kaufen, die wir nicht brauchen, damit wir Leuten imponieren können, die wir nicht mögen.

  • - Mein Kommunionsgeld in Google Aktien gesteckt :rolleyes:
    - Mein Abi zu Ende gebracht
    - Nicht so viel Zeit vorm PC verbracht
    - Noch mehr getrunken
    - Meine jetzige Freundin damals als ich sie kennengelernt hab schon angemacht und mir die dazwischen erspart :)


    Aber ansonsten bereu ich nicht viel, und ich hab noch ne Menge Jahre um Scheisse zu baun =)

  • Ich hätte nicht viel anders, aber Vieles besser gemacht ...

    "Bitte ohne Speck und Eier !"

    Manfred, 53, Trucker - bestellt sich gerade eine Frau aus Thailand ...

  • Zitat

    Original geschrieben von Kris Bengel
    Wie sieht's bei euch aus? Wenn ihr eine bestimmte Sache im Nachhinein noch anders machen könntet - was wäre es?

    Ganz ehrlich? Gar nichts.


    Denn selbst Fehler, die im sehr bereut habe, haben mich letzten Endes irgendwie immer weiter gebracht.


    Gruß


    Ruler

  • Ich habe wenige Fehler gemacht die ich bereue, meistens habe ich immer gut die Kurve gekriegt.
    Einige Fehler buegle ich gerade aus, andere werde ich sicherlich nicht mehr ausbuegeln koennen, allerdings vergesse ich nie die Freunde und den Spass und den Grund der Entscheidung beim machen dieser "Fehler".

    Members of Catholic Church: 1 billion , founded in 1st century
    Users of Facebook 0.6 billion: founded 2004

  • Zitat

    Original geschrieben von Ruler6th
    Ganz ehrlich? Gar nichts.


    Denn selbst Fehler, die im sehr bereut habe, haben mich letzten Endes irgendwie immer weiter gebracht.


    Das würde ich auch unterschreiben. :top:


    Halt Stop, eins würde ich doch anders machen:
    Ich habe einen weißen 2002tii damals für 850 Mark verkauft. Ich könnte mir noch heute.... :rolleyes:

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • Gegenfrage:



    Was ist Erfahrung?



    - Die Summe aller Misserfolge




    Daher sollte man grundsätzlich nicht seine gemachten Fehler bedauern, sonder
    es beim nächsten mal -und es gibt i. d. R. immer eine 2te Chance ;-)- es Besser machen.



    only my 2cents

    Denys

  • Zitat

    Original geschrieben von Buckyball
    Ich würde meine Brille bei Fielmann kaufen :D


    Ach Määääänsch, so ähnlich wollte ich auch gerade sagen:
    Ich würde meine Brille von Anfang an bei Fielmann kaufen." :D


    Aber im Ernst: Ich hätte mich vielleicht nicht beim Bund für 4 Jahre verpflichten sollen, aber andererseits wollte ich meinen BMW-2002 und mein Zimmer nicht aufgeben. Mit Wehrsold hätte das nicht gereicht.


    Danach wäre beruflich alles ganz anders gelaufen. Andererseits kann ich trotzdem froh sein, denn ich hatte immer einen Arbeitsplatz bzw. konnte mir einen aussuchen (das soll heutzutage ja schon nicht mehr selbstverständlich sein) ;)


    Ach ja, und nochwas: Nicht gleich auf die erstbeste Frau reinfallen und die auch noch heiraten :kpatsch: (mit der Folge, 20 Jahre lang Unterhalt bezahlen zu dürfen :rolleyes: )


    Andererseits - wir sind in einer guten Zeit in eine luxeriöse Welt (West-Europa) hineingeboren worden. Wir hätten auch als Straßenjunge in Sao Paulo, Buenos Aires oder sonstwo geboren werden können ...

  • Mir fällt auch nicht viel ein.
    Wenn sich meine Persönlichkeit nicht mit ändern würde, dann nichts.
    So wie ich bin, hab ich das gemacht was ich für richtig halte und bin auch momentan richtig zufrieden. :)


    Evtl. hätte ich im Jahr 2000 ein paar Aktien mehr verkaufen sollen und mir anstatt des 320er einen 328er kaufen sollen.
    Hätte mir kostenneutral mehr Fahrspaß gebracht. :)
    Denn das Geld, was ich in den Jahren danach an der Börse eingebüßt habe, :rolleyes:
    hätte ich dann halt sinnvoller an BMW überwiesen. 8|

  • Guter Thread
    Ja, was würde ich anders machen :rolleyes:


    Ich würde die eine Skiabfahrt nicht mehr machen, bei der ich mir das Wadenbein gebrochen habe.
    War schon etwas müde und daher unkonzentriert. Die Nachwehen spüre ich Heute noch, denn ich habe immer noch Schwierigkeiten mit dem verheilten Bruch.


    Dann würde ich mich mehr um meine allererste Freundin kümmern, anstatt nur an meine berufliche Zukunft zu denken.


    Würde evtl. das Jobangebot aus Amerika annehmen, wer weiß, wäre vielleicht Heute noch drüben.


    Würde mir nicht mehr den Mercedes SL 320 gebraucht kaufen, sondern gleich meinen X5.


    Würde keine Warentermin-Geschäfte mehr tätigen, habe dadurch bei dem letzten Börsencrash (War es nicht 87 :confused: ), über Nacht, ganz schön viel Geld verloren :mad: .


    Würde auch an keinem Pyramidenspiel mehr teilnehmen, erstens kann man da nicht gewinnen und zweitens hat man noch Geld an seine Freunde auszuzahlen, die man überredet hat, auch mitzumachen.
    Dadurch können Freundschaften zerbrechen, zum Glück in meinem Fall nicht.


    Würde Heute keine Immobilien zum vermieten mehr anschaffen. Wenn ich sehe, wie der Wert gefallen ist, wird mir schlecht. Habe in der Hochphase 1993 gekauft.


    Ja, die Liste läßt sich bestimmt noch etwas weiterführen, aber das wär´s jetzt mal fürn Anfang. Wenn mir noch was einfällt, werd ich´s ergänzen.



    Grüße
    Otti

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Für den größten Fehler meines Lebens halte ich immer noch, dass ich in der 7. Klasse Latein gewählt habe und nicht Französisch. Also würde ich das heute anders machen. Viel mehr fällt mir auch nicht ein. :)

  • Zitat

    Original geschrieben von offline
    meistens habe ich immer gut die Kurve gekriegt.


    Und einmal nicht, da war mein Geländewagen platt. :D Liefer doch nicht ständig solche Steilvorlagen... :D


    Man vergisst ja im Nachhinein immer gerne wieviel Spaß man auf dem Weg in einen kaptitalen Fehler gehabt hat. Das mit eingerechnet zieht vieles wieder glatt.


    Mit dem Unfug den ich getrieben habe weiß ich wo ich heute bin - wer weiß ob das so wäre wenn ich "brav" geblieben wäre oder mich hier und da anders entschieden hätte. Von daher ist schon alles ok so... :top:

  • Zitat

    Original geschrieben von mueckenburg
    Für den größten Fehler meines Lebens halte ich immer noch, dass ich in der 7. Klasse Latein gewählt habe und nicht Französisch. Also würde ich das heute anders machen. Viel mehr fällt mir auch nicht ein. :)


    Es gibt scheinbar immer genau EINEN Punkt im Leben, der über den weiteren Erfolg oder Mißerfolg entscheidet ... bei 'Mücke' war es Latein, bei mir Französisch statt Wirtschaftsle(e)hre ...


    Das Franzmansprech hat mich zuviele Punkte gekostet, sodaß nach der Realschule eine "Weiterfahrt" auf dem Gymn.-Express unmöglich war ... ich könnte die "wohlmeinenden Tippgeber" dafür heute noch tagtäglich mit einer Dachlatte .... lassen wir das.


    Als Anhänger der "Wiedergeburtstheorie" (richtigen Mist baut man immer mindestens zweimal ) habe ich ja im nächsten Leben die Chance, alles besser zu machen ... man müßte sich nur an das vorherige Leben erinnern können.
    Worst-Case: Re-Inkarnation als Hund in China ...


    Michael.

    Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Unterschied zwischen Hund und Mensch. (Mark Twain (1835-1903))
    Free Copdland - Auch mal eine andere Meinung haben im BMW-Treff :top:
    Jeep fahren heißt da stecken zu bleiben, wo andere erst garnicht hinkommen!

  • DieselMitch


    Solch schlimme Auswirkungen hatte es bei mir nicht, schließlich habe ich mein Latinum bekommen und im Abi hat es überhaupt keine Rolle mehr gespielt. Für mich bedeutete Latein aber 4,5 Jahre Folter, Angst und Vernichtung von Lebensfreude. Das war für jemanden, der nie irgendwelche Probleme mit der Schule hatte, nicht leicht zu schlucken...

  • Das einzige, was ich wirklich bereue an Entscheidungen, war mein Uni-Studium, welches ich dann Anfang des Hauptdiploms abgebrochen habe...
    Irgendwie hat das mit der Uni und mir nicht funktioniert, ich hab mich nie wohl gefühlt und jahrelang durchgeschleppt, bis es einfach nimmer ging...
    Es war einfach eine verschenkte Zeit... andererseits weiss man nie, wozu es einmal nutze ist. Immerhin habe ich einige Leute kennengelernt und auch Einblick in technische Themen bekommen, kann technische Zeichnungen schnell erfassen usw. - iiiirgendwann braucht man es ja mal vielleicht :)


    In Sachen Liebe ist auch einiges falsch glaufen (sonst wär ich jetzt nicht solo), allerdings finde ich, dass man doch immer nach seinen Gefühlen handelt... und wenn man in einem Moment eine Entscheidung seiner Gefühle wegen trifft, dann ist es eben so. Daraus lernen und an sich arbeiten...

  • "Ist alles, was wir sehen - oder zu sehen scheinen - nur der Traum innerhalb eines Traums?" Edgar Alan Poe


    Fehler ziehen sich durch mein ganzen Leben, beginnend, im Kindergarten zu blöd gewesen zu sein, Ines anzusprechen.... ;):p


    Ist schon ganz erstaunlich, wie sehr "Lebensfehler" einem seinen weiteren Weg bestimmen.


    Aber: waren es zu diesem Zeitpunkt überhaupt Fehler? Es waren Entscheidungen, die allesamt dazu führten, daß man zu dem wurde, was man ist.


    Und niemand weiß, wie es wäre, wenn man Jahre zuvor anders entschieden hätte.

    https://www.youtube.com/watch?v=DACmvDp6tfA
    Als Du auf die Welt kamst, weintest Du - und um Dich herum lächelten alle.
    Lebe so, daß, wenn Du diese Welt verläßt, alle weinen - und Du alleine lächelst!

    '89 waren wir noch das Volk - jetzt sind wir das Pack! Je suis Pack!