Welche Programme sollten auf keinem Mac fehlen?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • ...Glückwunsch zum MBP...gute Wahl :top:


    Die Apple - Programme hast Du ja alle drauf.


    Da man auch mit Numbers MS Excel-Dateien öffnen und bearbeiten kann muss MS Office nicht sein. Gilt auch für Word, PP etc...mittlerweile find ich z. B. Numbers und Pages besser als MS....wenn Du da nicht mit zurecht kommst geht auch das kostenlose OpenOffice


    Auch sonst ist so gut wie alles an Board was man braucht...tlw. versteckt und nicht als Programm gekennzeichnet! Wenn Du etwas brauchst, einfach googlen oder fragen.


    Ganz wichtig: Hände weg von irgendwelchen "Hilfsprogrammen" wie Onyx, CCleaner oder Schutzsoftware wie Avast etc. Damit macht man das System kaputt. Es reicht in den Systemeinstellungen die Firewall einzuschalten, den Tarnmodus zu aktivieren und Downloads nur für Apple- oder Apple-lizensierte Apps zu aktivieren. Dann kann 100% nix passieren. All diese Einstellungen sind übrigens nicht in ELCapitan serienmäßig aktiviert.


    Meine subjektive Empfehlung für zusätliche Programme:
    Affinity Design (sensationelles Grafikdesign )
    Affinity Photo (geinale Bildbearbeitung)
    Online TV (TV Sender übers Netz)
    uTorrent (Datenaustausch)
    Handbrake (wandelt Videodateien für iOS um)
    Skype (kostenlos telefonieren + Webcam...wer kein Facetime hat)
    F1 2013 (Spiel)
    Elbow Tennis (Spiel)

    FC Schalke 04. Wir leben dich.

  • Zitat

    Ich habe mir gerade ein MacBook Pro gekauft und wäre dankbar für Tipps zu Programmen die man auf dem MacBook haben sollte. Was könnt ihr aktuell empfehlen?


    Hängt natürlich davon ab, was Du damit machen willst... Vielleicht schreibst Du dazu noch was, dann kann man eher empfehlen.

  • Habe in meinem Finder keinen Knopf namens "alle meine Dateien". :confused:

    E46318i

  • Da werden aber in der Standardkonfiguration nur Dokumente gefunden und vor allem gibt es keine Gruppierung, z.B. nach Verzeichnissen um zu sehen, welche Größe ein Verzeichnis hat.


    Nutze ich quasi nie, hab die Funktion meist ausgeblendet.

  • Für solche Dinge nutzt man ja auch das Terminal. Schließlich hat MacOS eine richtige Unix-Shell.

    du -sh Verzeichnis | sort -h
    Dateien und Directories in "Verzeichnis" nach Größe sortiert

    find ./ -size +100k
    Alle Dateien größer als 100k im aktuellen Verzeichnis


    und vieles andere mehr, geht viel schneller als das rumgeklicke.

    Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.
    - Paul Sethe


  • Kennt jemand ein ähnliches Programm zum Aufspüren von großen Dateien? Bei mir will das nicht mehr laufen unter El Capitan.



    ...
    ... das gute alte find, wenn man die Kommandozeile mag.



    find hatte ich oben ja schon erwähnt, in der Tat für viele Sachen sehr nützlich! ...


    Hier eine nette Übersicht über einige/alle(?)Terminalbefehle.

    E46318i

  • Und wer statt Konsole lieber bunte Diagramme anguckt: Apfel-Menü->Über diesen Mac->Festplatten.
    Dort wird die Plattenbelegung angezigt, unterteilt in Programme, Videos usw.
    Eine bestimmte Datei kann man dort aber nicht aufspüren.