Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Generell und das gilt für alles/e transfer:


    Bei einem Hochleistungssportauto sind die Punkte , wer fährt, wie man fährt, wer noch mitfährt und wem man es gibt.


    Entscheidungen im Einzelfall; Bei Lewis Hamilton mit 20 wäre der M5 sicher kein Problem gewesen ;-)

  • Hab mir das ganze mal durchgelesen.


    Es ist natürlich sehr Tragisch, daran gibt es kein Zweifel.


    Ich seh es aber so wie, i-m-speedy.
    Muss aber zugeben, das ich so eine Situation auch schon hatte:
    Potentes Fahrzeug(E39 M5), gröhlende Kumpels im Hintergrund und ne freie Strecke.
    Jedoch wusste ich(theoretisch) genau, was das Fahrzeug machen würde. Deswegen hab ich mich auch langsam an meine Grenzen rangetastet.


    Nicht einfach mal Brutal drauf getreten, wie der Junge dort...

    Cheryl:"Vergiss nicht das Jim ein Höhlenmensch ist, weniger Logik, mehr Gegrunze!" :D
    Mein Traum in Weiß # Usertreffen 2008, er war dabei ;)

  • Zitat

    Original geschrieben von Chris360
    Falsch. Travolta darf auch 747 fliegen, er hat dafür die Scheine und Lizensen und tut dies auch des Öfteren ;)

    :rolleyes: Schön, dass Du hier mitliest :) . Johnny hat eine Lizenz für BOEING 707 und 747, er besitzt jedoch eine 707 und die parkt vor seinem Haus an der Startbahn, um die es hier geht. Eine 747 wird auf der kurzen Startbahn vermutlich ein ähnliches Problem wie der M5 haben. (Oops hat der Captn ja schon geschrieben...).

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Zitat

    Original geschrieben von Fastisfast2fast
    :rolleyes: Schön, dass Du hier mitliest :) . Johnny hat eine Lizenz für BOEING 707 und 747, er besitzt jedoch eine 707 und die parkt vor seinem Haus an der Startbahn, um die es hier geht. Eine 747 wird auf der kurzen Startbahn vermutlich ein ähnliches Problem wie der M5 haben. (Oops hat der Captn ja schon geschrieben...).


    Und die gleichen Schlagzeilen. :rolleyes::(


    Ach so nur am Rande:


    Chris360: Könntest du bitte davon ausgehen, dass wir hier alle keine Dumpfbacken sind und einen gewissen Wissensstand, auch in "Society-Angelegenheiten" haben. ;) Schön, wenn 16-jährige so schlau sind wie Du, aber du musst es uns nicht jeden Tag beweisen. OK? Aber wahrscheinlich kommt gleich wieder eine deiner Smyliesalven und ein entsprechender Trotzkommentar. Wie so oft. :rolleyes: Egal, das musste mal gesagt werden.

  • Ich habe niemals gesagt, dass Travolta die 747 auf seiner Landebahn landet/startet.
    Es wurde nur gesagt, dass ein Jumbo selbst für Johnny too big wäre, daraufhin habe ich gesagt, dass er aber die Lizensen dafür besitzt und diese auch des Öfteren fliegt.


    Schön, dass ihr so genau lest. :p

    "Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."
    Henry Ford

  • Bei manche läuft die Uhr einfach zu früh ab und bei dem jungen Kerl war es soweit! Das er dabei noch mehrere Freunde mit ins Jenseits nahm ist tragisch aber auch kein Einzelfall, gerade in seiner Altersgruppe !
    Dabei sollte man jetzt auch nicht die 507 PS zu stark in den Vordergrund stellen!


    Klar ist es so das einen junge Person mit wenig Fahrpraxis diese gewaltigen Kräfte noch weniger einschätzen kann als ein rutienierter Fahrer, der schon mehrere hunderttausend Kilometer auf dem Buckel hat! Aus eigener Erfahrung weiß ich das einen auch 80 PS umbringen können und dies einen Fahrer der weder in der Fahrschule noch im Bekanntenkreis negativ in seiner Fahrweise auffiel.
    Diese “Todesfalle” war ein Opel Corsa älteren Baujahrs.


    Es gibt sicher in jeder Familie (in Familien die die Wahl und die Möglichkeit haben) die Diskussion Pro und Contra Kleinwagen mit wenig PS und “Schiff” mit etwas mehr Pferdchen unter der Haube.
    Der eine wird sagen “Wenige PS lassen sich leichter händeln und sind für den Anfang das Optimum”
    der andere wird auf den Sicherheitsaspekt Knautschzone in größren Modellen hinweisen!
    Ich kann dazu nur sagen das ich die ersten 3 Monate nach meiner Führerscheinprüfung den Twingo meiner Mutter fahren durfte! Ich möchte hier jetzt nichts in den Dreck zeihen oder Kleinwagen allgemein verteufeln aber diese 3 Monate waren in heutiger Sicht die Hölle!
    Ich kam vom Fahrschulgolf, der ja nun auch ein Standartfahrzeug ist , auf ein weiches, unsicher zu beherrschendes Metallgebilde welches mir heute, Jahre später, immer noch nicht geheuer ist!


    Mein erstes eigenes Auto war dann ein E39 aus dem Baujahr 2001.
    Ohne den Spaßfaktor PS mit einzubeziehen fühlet ich mich in dem Auto von der ersten Minute an einfach nur sicher! Diese Sicherheit ist natürlich trügerisch, weil man schnell mal vergisst das man vor einen halben Jahr noch nie am Steuer eines Autos saß und mit einem solchen Geschoss schnell mal etwas zügiger unterwegs ist als mit einer klappernden Kiste die auf jede Lenkbewegung wie ein, durch schmerzen, aggressiver Stier in der Arena von Pamplona auf den Torero reagiert.
    Auch bei dem jungen Mann der den Tot im Straßengraben einer Landstraße fand war genau dies ein Thema! Nach dem Unfall machten sich die Eltern schwere Vorwürfe das sie ihren Sohn kein größeres Auto ermöglichten, welches ihnen aus finanzieller Sicht möglich gewesen wäre!
    Das ihnen die Polizei und ein Sachverständiger mitteilten das sie ihren Jungen wohl noch hätten wäre das Auto “Hochwertiger” gewesen, macht die Schuldgefühle der Familie nicht kleiner!


    Daraus kann man schließen das wie man es macht, man es falsch macht!


    In meinem Fall war alles richtig und ich hoffe einfach das meine Vernunft sowie mein Schutzengel mit weiter tapfer zur Seite stehen!


    Genießt Jeden Tag, so schlimmes auch klingen mag, er könnte euer letzter sein!


    Sabrina ;)

  • Ich find die Argumente der "Man kann auch mit Tempo 50 im 30 PS Auto sterben" Sorte, die in diesen Threads immer wieder auftauchen, irgendwie sinnlos. Das ist eine Binsenweisheit. Auch ein Kugelschreiber ist toedlich, wenn du ihn dir ins Gehirn drueckst. Fakt ist doch, ein PS starkes Auto reizt durch sein Aeusseres, die Beschleunigungskraft usw tausendfach mehr, sich selbst zu ueberschaetzen, als irgend ein renault Twingo. Diese Unfalltypen sind meist jemand, der es nicht haben kann, das jemand auf der Autobahn an seinem 200+ PS Wagen vorbeifaehrt, da muss man gleich hinterher. Ich kenn wenige Twingo oder Mikrafahrer, die sich so verhalten. Und wenn man diese psychologische "Ich hab Saft unterm ***** und jeder soll das sehen" auch noch mit einem Jugendlichen ohne Vernunft (als Kombination, nicht jeder ist so, aber doch ziemlich viele, siehe Leasingschulden usw) paart, dann ist der Ausgang doch klar. Wenns dann noch eine Hitzkopfkultur ist (hier in der CH sinds halt viel oefters immer wieder dieselben machokulturen, auch wenn das niemand hoeren will)...


    Ob dann noch jemand irgendwo im Twingo in den Baum gerast ist oder ob auch mal ein Erwachsener durchdreht, ist statistisch gesehen dann ziemlich irrelevant.

    "Die meisten reagieren erst dann mit Vernunft, wenn sie alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft haben"

  • Zitat

    Original geschrieben von voon
    Ich find die Argumente der "Man kann auch mit Tempo 50 im 30 PS Auto sterben" Sorte, die in diesen Threads immer wieder auftauchen, irgendwie sinnlos. Das ist eine Binsenweisheit. Auch ein Kugelschreiber ist toedlich, wenn du ihn dir ins Gehirn drueckst. Fakt ist doch, ein PS starkes Auto reizt durch sein Aeusseres, die Beschleunigungskraft usw tausendfach mehr, sich selbst zu ueberschaetzen, als irgend ein renault Twingo. Diese Unfalltypen sind meist jemand, der es nicht haben kann, das jemand auf der Autobahn an seinem 200+ PS Wagen vorbeifaehrt, da muss man gleich hinterher. Ich kenn wenige Twingo oder Mikrafahrer, die sich so verhalten. Und wenn man diese psychologische auch noch mit einem Jugendlichen ohne Vernunft (als Kombination, nicht jeder ist so, aber doch ziemlich viele, siehe Leasingschulden usw) paart, dann ist der Ausgang doch klar. Wenns dann noch eine Hitzkopfkultur ist (hier in der CH sinds halt viel oefters immer wieder dieselben machokulturen, auch wenn das niemand hoeren will)...


    Ob dann noch jemand irgendwo im Twingo in den Baum gerast ist oder ob auch mal ein Erwachsener durchdreht, ist statistisch gesehen dann ziemlich irrelevant.


    Dazu muss auch gesagt werden, dass es ja nicht die Ps starken autos sind die einen zum schnel fahren verleiten, sondern wohl eher Die Leute schon von anfang an solche "Ich hab Saft unterm ***** und jeder soll das sehen" sind.


    wenn ich im seat von meiner freundin fahre, fahre ich genauso schnel und riskant wie in meinem bmw.


    meine freundin fährt in meinem bmw genauso mit 100-120 auf der bahn und vorsichtg in der stadt (sogar noch vorsichtíger) wie mit ihrem seat.


  • So ist es. Nicht umsonst sind um die 40jährigen, jedenfalls in ÖSterreich, die häufigsten Unfallopfer bei Motorradunfällen... Bei einer 150PS MAschine spricht übrigens niemand eine geistige Reife an. Ich bin nach wie vor der MEinung deshalb, dass man für jedes Auto eine geistige Reife braucht, dei manche nicht haben. Solche Leute sind auch in normalen Autos eine Gefahr. In einem M5 noch mehr, aber am Prinzpiellen ändert das nichts.

  • Zitat

    Original geschrieben von DeJay58
    eine Gefahr. In einem M5 noch mehr,

    Genau, DAS ist der Punkt!


    Ich stimme voon zu. Im 60PS Twingo wird weniger geheizt als im M5 mit 507PS. Der M5 oder sagen wir allgemein, ein starker Benziner, animiert zum schnellen fahren. Ich kenne das doch von mir selbst und ich habe den Lappen schon ein paar Jahrzehnte. Es gibt Autos, denen kann die Polizei schon im Stand ein Bußgeldticket verpassen, und liegen damit zu 80% richtig ;) .

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Was da genau abgelaufen ist wissen wir doch sowieso nicht. Vielleicht hat er letzten Endes vor lauter Streß die Bremse mit dem Gas verwechselt - alles schon vorgekommen.


    Diese "Jungraser"-Polemik finde ich daneben. Es ist halt ein Junge gewesen, der sich gründlich überschätzt hat. Und wie immer haben solche kids ihre "Jünger", die bedingungslos jeden Mist mitmachen und auch noch zu ihm ins Auto gestiegen sind. :(

  • hier sind aber eine menge unheimlich reife persönlichkeiten unterwegs - wenn das mal nicht irgendwann zu gären beginnt und aus dem mund riecht :rolleyes:
    es gibt menschen die leben gern am limit und andere die sind von haus aus vorsichtiger PUNKT. das sind grundlegende charaktereigenschaften und nicht "geistige reife".
    dieser tragische unfall beruht wahrscheinlich auf mangelndem fahrkönnen, bzw. fahrerfahrung und einer verkettung anderer unglücklicher umstände. ich vermute mal der junge hat zu sehr auf das tacho gestarrt - wahrscheinlich wollte er irgendeine marke knacken - und hat deshalb den letzten bremspunkt verpasst.
    in diesem alter ist man risikofreudiger und deshalb auch "glücklicher". ohne die grosse varianz an unterschiedlichen charaktern wären wir nicht was wir sind.

    Besser 1000 kg als 1000 PS

  • Zitat

    Original geschrieben von Blue Rabbit
    hier sind aber eine menge unheimlich reife persönlichkeiten unterwegs - wenn das mal nicht irgendwann zu gären beginnt und aus dem mund riecht :rolleyes:
    es gibt menschen die leben gern am limit und andere die sind von haus aus vorsichtiger PUNKT. das sind grundlegende charaktereigenschaften und nicht "geistige reife".
    dieser tragische unfall beruht wahrscheinlich auf mangelndem fahrkönnen, bzw. fahrerfahrung und einer verkettung anderer unglücklicher umstände. ich vermute mal der junge hat zu sehr auf das tacho gestarrt - wahrscheinlich wollte er irgendeine marke knacken - und hat deshalb den letzten bremspunkt verpasst.
    in diesem alter ist man risikofreudiger und deshalb auch "glücklicher". ohne die grosse varianz an unterschiedlichen charaktern wären wir nicht was wir sind.


    Wie besoffen Auto fahren... Is klar :rolleyes:

    "Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."
    Henry Ford

  • Da kommt er drauf,weil er "aufmerksam" mitliest und Vermutungen anderer als Fakt ansieht..... :rolleyes:


    @voon&Fastisfast2fast


    An voon merkt man,das er Schweizer ist......ganz andere Verkehrsverhältnisse.....und bei dir Fast merkt man ebenfalls,das du mit dem morgendlichen und nachmittäglichen Berufsverkehr auf Autobahn und Landstraße ned wirklich viel Erfahrung hast,sonst würdet ihr beide so nicht schreiben.....


    Ich kenn genug Kleinwagen"raser".........die Kisten,die mir zum Großteil im Heck sitzen mit nem "aufdieheckscheibespuckenkönnen" Abstand sind so Kleinwagen,die vll. 80 PS haben.......es sind weniger die dicken Kisten,die Dampf haben......und ich bin alles andere als langsam unterwegs......trotzdem wollen die grundsätzlich schneller sein,wie ich......


    Aber was das inzwischen mit dem Thema zu tun hat,eröffnet sich mir hinten und vorne ned...... :confused:



    Greetz


    Cap

  • Zitat

    Original geschrieben von Blue Rabbit
    dieser tragische unfall beruht wahrscheinlich [...] und einer verkettung anderer unglücklicher umstände [...] ich vermute mal [...] wahrscheinlich wollte er [...]


    Oder es war tatsächlich der M5 und die zu kurze Bahn.

    Ich kann auch ohne Alkohol Spass haben!
    Aber sicher ist sicher. ;)

  • Zitat

    Original geschrieben von Facelift
    Oder es war tatsächlich der M5 und die zu kurze Bahn.


    Oder doch der Fahrer und die kurze Bahn...


    Eigentlich ist es sinnlos über die Umstände zu diskutieren. Es war eigentlich von vornherein klar, dass es sich nicht ausgehen kann. Es wurde ein fehler gemacht. Das ist menschlich, wenn auch tragisch.


    Tatsache ist, dass es passiert ist und dass es jedem der hier oder dort mitliest zu denken geben sollte. Egal wie. Aber wenn man das nächste Mal wenn man ins Auto steigt dran denkt, dann ist das schon viel wert.