Autowaschen per "Hand" - wie richtig oder wie macht ihr es?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Moin Leute,


    bin ja jetzt auch stolzer BMW Besitzer und wollte daher meine Waschangewohnheiten ändern.


    Damals, mit dem Ibiza bin ich einfach in die Waschbox oder wenns mal Gutscheine gab, in die Textilanlage. Also, einfach dort abgespritzt oder mal vorsichtig mit der Schaumbürste drüber.


    Jetzt, mit neuem Weißem 1er, wollte ich das ganze mal etwas schonender angehen. Deswegen meine frage: wie macht ihr es :confused:


    Denkt ihr, das man mit dem auch einfach wieder in die Box gehen kann?
    Hab da allerdings so meine Bedenken, wegen der Schaumbürste. Ist ja ne Bürste, also könnte die Kratzer verursachen?! Bei Alpinweiss, sieht man Kratzer nicht so sehr. Würds trotzdem nicht drauf anlegen wollen. Wäre es also sinnvoll sich sowas wie nen Waschhandschuh oder nen ordentlichen "Lappen" zu besorgen?


    Also: Vorwaschen -> Waschen -> Den übrigen Dreck mit dem Handschuh runter wischen -> Nachspülen -> Glanztrocknen (oder wie das bei den Araldingern immer heisst)


    oder lieber gleich zur Textilwaschanlage und gegebenenfalls nacharbeiten?


    Hatte mal so nen Mikrofaser Reinigungshandschuhe bei ATU gesehen, 8€ glaube.
    Könnt ihr mir was empfehlen, geht jetzt allerdings nur ums Waschen.


    Mit Polieren befass ich mich später mal...


    MfG Bemme :top:

    Cheryl:"Vergiss nicht das Jim ein Höhlenmensch ist, weniger Logik, mehr Gegrunze!" :D
    Mein Traum in Weiß # Usertreffen 2008, er war dabei ;)

  • Hast du den Lack schon versiegelt? Danach wären meine gröbsten Bedenken aus der Welt.


    Ich wasche im nur Sommer mit der Hand. Ansonsten fahre ich ich in eine Textilwaschanlage. Da habe ich weitaus weniger Bedenken als bei kratzigen Borsten.


    Zitat

    Also: Vorwaschen -> Waschen -> Den übrigen Dreck mit dem Handschuh runter wischen -> Nachspülen -> Glanztrocknen (oder wie das bei den Araldingern immer heisst)


    Das klingt in meinen Ohren schon mal nicht verkehrt, wobei mir jedoch Glanztrocknen nichtssagend ist. Eine Vorwäsche lohnt sich aber eher nur bei starker Verschmutzung. Ansonsten kann man mit Wäsche --> Nachbearbeitung wunderbar leben.

    Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

  • Hallo,


    wie bei so vielem, ist auch das richtige Waschen eine Philosophie, die jeder anders interpretiert. Waschbox nehme ich nur für die Hochdruck-Vorwäsche. Der Schaumbürste traue ich nicht über den Weg. Da sind Kratzer vorprogrammiert.


    Der Freak nimmt einen Eimer mit Siebeinsatz. So bleiben Sandkörner etc. im Eimer. Vernünftiges, stark schäumendes Shampoo. Das Auto mit einem MF-Schwamm oder MF-Handschuh richtig einschäumen. Man kann auch eine "Foam-Gun" oder Sprühflasche dazu nehmen.
    Mit viel Wasser von oben nach unten das Auto abwaschen. Sehr häufig den Schwamm oder Handschuh ausspülen. Der Verrückte unter den Autoputzern hat dafür einen zweiten Eimer mit sauberem Wasser.
    Dreckige Ecken, Türeinstiege etc. mit einem zweiten Lappen bearbeiten.
    Hinterher alles gut mit Hochdruck abduschen.


    Wichtig dann, das Auto auch wieder richtig trocken zu machen. MF-Trockentücher sind dem traditionellen Lederlappen vorzuziehen.


    Gruß


    Volker

  • dazu auch ne frage, ab wann sollte ich einen neuwagen versiegeln?
    brauchen die aktuellen lacke noch ne zeit, um ganz und gar auszuhärten? oder ist das egal?

  • Guten Morgen zusammen


    Ich schliesse mich Volker an, gut beschrieben. Beim Shampoo bitte auch darauf achten, dass es mild ist. Ein Pril schäumt auch super, trocknet aber Lack, Dichtungen etc. aus. Wenn man sich nicht sicher ist, was kaufen, nehmt ein Wash & Wax, die sind milder abgestimmt wegen dem chem. Wachszusatz.


    @ ElDivino2


    Du kannst sofort versiegeln (lassen), ist auch zu empfehlen um ab Start optimalen Schutz zu haben.


    Viele Grüsse


    Richi

  • Zitat

    Original geschrieben von VolkerW1


    Hinterher alles gut mit Hochdruck abduschen.


    Wie siehts denn aus mit vorher per Dampfstrahler entsanden? Sinnvoll oder nicht?


    Martin

    Die Definition von Wahnsinn ist: Immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten. A. Einstein

  • Hallo,


    ja klar, groben Schmutz vorher mit Hochdruck runter holen. Je mehr, desto besser für die anschließende Handwäsche.



    Gruß


    Volker

  • Zitat

    Original geschrieben von Martin
    Wie siehts denn aus mit vorher per Dampfstrahler entsanden? Sinnvoll oder nicht?


    Martin


    Das ist mitunter am wichtigsten, wie ich finde. Eine ordentliche Vorwäsche per Dampfstrahler, damit die "Schmirgelschicht" weggespült wird. Dadurch entstehen beim Handwaschen nämlich die meisten Kratzer und Hologramme...


    manu

  • Ehrlich gesagt, habe ich keine Lust mehr per Hand zu waschen, ich sehe zu, daß mindestens 3 Autos vor mir nicht so extrem verschmutzt sind und stelle mich dann in einer bürstenlosen Anlage in die Reihe der Wartendenden an, dann wird das Auto auch nicht zerkratzt.


    Einmal hatte ich schlechte Erfahrungen in einer bürstenlosen gesammelt, da stand ein total verdreckter VW-Bus, scheinbar von einem Landwirt vor mir und als die Bürsten meinen Lack streiften hingen da immer noch einiges an Erde in den Lappen, welche mein Auto bearbeiteten und dies hat man auch hinterher eindeutig gesehen, Fahrzeug habe ich ja nicht mehr.


    Aber es kommt wirklich auch darauf an, wie schmutzig die Autos vor dem eigenen sind, damit keine Dreckreste in den Lappen hängen bleiben, da achte ich seitdem drauf, eigentlich dürfte ein Waschanlagenbetreiber solche Fahrzeuge ohne Grundreinigung nicht einfahren lassen. :rolleyes:

  • Zitat

    Ehrlich gesagt, habe ich keine Lust mehr per Hand zu waschen, ich sehe zu, daß mindestens 3 Autos vor mir nicht so extrem verschmutzt sind und stelle mich dann in einer bürstenlosen Anlage in die Reihe der Wartendenden an, dann wird das Auto auch nicht zerkratzt.


    Naja, Waschanlagen sind keine Alternative zur Handwäsche.
    Kratzer hinterlassen Sie immer, auch wenn nur feine. Außerdem wird das Auto bei weitem nicht so sauber. Ich wasche mein Auto eigentlich sehr gerne. Wenn ich dann das Ergebnis sehe wird mir ganz warm ums Herz. Eine schöne Wachsschicht noch drauf und dann hab das gestrige Schnitzel ordentlich verbrannt. :D


    Ich freue mich schon auf die schönen Tage, mein Auto wurde seit 2 Monaten nicht mehr gewaschen. Sieht echt schlimm aus.


    Meine Prozedur:


    - mit Dampfstrahler schön abspritzen
    - 1 oder 2 Kübel, je nachdem wie ich drauf bin, Wasser mit Autoshampoo
    - sanft das Auto waschen
    - sanft die Felgen waschen, kein Felgenreiniger damit das Felgenwachs nicht angegriffen wird
    - Klarspülen
    - und abledern


    - danach saugen
    - Fenster putzen
    - Staub wischen


    und wenns nächsten Tag regnet war alles für die Katz. :D

  • Dazu hätte ich mal ne Frage:


    Darf man versiegelte Lacke nun mit einem MF-Handschuh waschen?
    Habe schon des öfteren gelesen,dass der MF-Handschuh die Politur/Versieglung zu stark abträgt. :confused:

    Mein Bäcker sagt immer:Wenn du etwas von heute willst,musst du morgen wieder kommen!
    Aktueller Verbrauch

  • Ich hab mein Auto noch nie von Hand gewaschen.
    Bei uns ist innerhalb der Kommune alles schäumende verboten, was auf die Strasse läuft. Auf Blockwarte habe ich keinen Bock und der nächste Waschplatz ist echt weit entfernt, und wenn ich dann noch bedenke, dass ich im Zweifel selbst halb dreckig bin, fahre ich lieber in die Waschanlage.
    Zugegebenermassen könnte ich in unserer Garage waschen, aber dort ist es mir zu nass, obwohl die Garage gross genug ist.

  • HI,




    1. Mit heißem Wasser richtig schön Abrkärchern
    2. 10l Eimer 3/4 voll mit warmen Wasser und Sonax Auto Shampoo dirn
    mit einem weichen Schwamm das Auto waschen.
    3. Für die Felgen benutze ich einen extra Eimer und Schwamm
    Wieder schön spülen bis aller Schaum weg ist.
    4. Dann mit einem Leder (Spontex Super saug Tuch) Streifenfrei abledern.
    5. Mit Frosch Spiritus Glas reiniger und Papiertüchern die Scheiben Putzen.


    Wenn Du einen guten Wachs haben willst würde ich Dir zum dem Sonax Extreme Liquid Wachs raten da stimmt Preis/Leistung!


    Gruß stefzzz

    Doch Ästhetik ist hier, wie überhaupt bei BMW, nie Selbstzweck,sondern Bestandteil der Konzeption von der Überlegenheit des Gesamten, durch Perfektion der Details. Zitat 7er Werbevideo 1986

  • Nein, Versiegeln hab ich ihn noch nicht lassen. Überleg noch, welchen Anbieter ich da nehme. Muss auch P/L mäßig bissl gut sein, dachte an Autobrill aber da find ich irgendwie nur nixsagende Anbieter in Sachsen. Muss mir mal nen Angebot machen lassen.


    Wenn ich den Versiegeln lassen würde, könnte ich ja dann theoretisch immer einfach in die Anlage oder? Dann in ~2Jahren die Versiegelung aufrischen lassen und weiter gehts... :confused:


    Zur Handwäsche, habt ihr da irgendwelche Shops wo ihr das günstig alles zusammen beziehen könnt?
    Also, MF Schwamm + Shampoo + MF Lappen(für Türkanten usw.) + MF Trockentuch... bei wieviel bin ich dann?


    Ich geh immer bei uns zu einer Aral, wegen der Waschbox halt, genau daneben ist ne moderne Textilwaschanlage .
    Naja, muss nur dann auch irgendwoher Wasser für den Eimer kriegen sonst siehts halt schlecht aus mit selbst shampoonieren.

    Cheryl:"Vergiss nicht das Jim ein Höhlenmensch ist, weniger Logik, mehr Gegrunze!" :D
    Mein Traum in Weiß # Usertreffen 2008, er war dabei ;)

  • ich bin selbst überzeugter "Handwäscher"; liegt zum einen an dem was Vandit schon geschrieben hat, zum anderen ist es bei mir in bzw. vor der Garage (bislang) völlig problemlos möglich. Der Weg bzw. der erforderliche Zeitfaktor am WE zur nächsten vernünftigen Waschanlage ist mir einfach zu weit bzw. zu lang und in der Woche, wenn ich nach Hause komme, ist da schon zu. In der Zeit, die ich bis zur Waschanlage und zurück brauche, einschl. erforderlicher Nacharbeiten bin ich zu Hause auch fertig und er ist dann auch wirklich sauber. Zum anderen sieht man gerade auf dunklen Autolacken m.E. auch bei guten Waschanlagen die Lackspuren einfach stärker. Ganz lässt sich das zwar auch bei einer Handwäsche nicht vermeiden, aber doch in deutlich geringerem Ausmaß.


    Ich bin zugegebenermaßen ein ziemlicher "Pingelkopp" und die wöchentliche :D Putzaktion macht mir (auch in der Winterzeit, sofern denn nicht gerade Minusgerade herrschen) immer noch Spaß :D (und kalte Finger kenne ich nicht ;) )



    Zu der Vorgehensweise ist ja eigentlich schon alles geschrieben. Zum (Wasch-) Zubehör:
    2 10l Eimer, Felgenbürste(n), mildes Autoshampoo, MF-Waschhandschuh (von Hara und NoName),


    Abtrocken-MF-Duschhandtuch von SirRichi (das große Gelbe :D; kann ich wärmstens empfehlen und möchte ich nicht mehr missen; im Vergleich zu dem von Meguiars um Welten besser; letzteres nehme ich nur noch für die Schmutzecken :D )


    und dann halt diverse Mittelchen und MF-Tücher, wenn es um die weitere Lack- und Lederpflege geht (auch da kann ich übrigens den Shop von Autobrill nur wärmstens empfehlen :top:; gehört aber weniger zum Wasch- als vielmehr zum Lackbereich)

    Grüße Jens

  • Meinen ALPINA habe ich auch noch nie in die Textilanlage gefahren, immer alles Handwäsche - dabei wirds auch bleiben. Ergebnis ist, dass er auch nach 15 Monaten noch nicht diese unschönen feinen Kratzer der Waschanlage hat :top: , die man meist erst sieht, wenn die Sonne draufscheint.
    Wie man es machen soll, wurde ja schon umfassend beschrieben, auf jeden Fall viel Wasser und ein ordentliches Shampoo (habe so ein Wachsshampoo, welches es bei Conrad gibt, habe den Namen vergessen - bin ich aber sehr zufrieden mit). Vorher schön absprühen, hinterher trockenledern, Felgen ordentlich sauber (P1) und gut ist's :) . Umweltschutz kommt auch nicht zu kurz, nutze nämlich einen Waschplatz mit Öl- und Fettabscheider. Übrigens gleich gegenüber wäre die Waschanlage, aber in die Versuchung gerate ich nicht :) Allerdings ist er jetzt auch schon 6 oder 8 Wochen nicht gewaschen, weil das Wasser wegen möglicher Frostgrade zurzeit abgestellt ist... :(

    Alles was passiert - auch das Schlimmste, ist eine Chance, um daraus zu lernen.

  • Ich würde dir zu einer guten (in deinem Fall ist Clean Car wirklich gut) Textilwaschstrasse raten! Den ganzen Kram kaufen und sich dann immer selbst hinstellen... und das bei WEISS! Da kannst du pflegetechnisch nichts falsch machen. Lieber 2x im Jahr das Auto versiegeln bzw. auch mal polieren nächstes Jahr, und sonst alle 2-3 Wochen in die Waschstrasse und mit einem sauberen Tuch den Rest trockenreiben.


    Mein Rat nach nun gut 15 Jahren Autowäsche, wo schon alles dabei war...



    Arminos

    TMH GmbH - Spezialisten für Thermoelemente und Widerstandsthermometer Pt100 Pt1000

    "Wer zuletzt HA-HA´t, HA-HA´t am besten"

  • Zitat

    Original geschrieben von stefzzz
    HI,


    1. Mit heißem Wasser richtig schön Abrkärchern
    2. 10l Eimer 3/4 voll mit warmen Wasser und Sonax Auto Shampoo dirn
    mit einem weichen Schwamm das Auto waschen.


    Gruß stefzzz


    Heißes Wasser habe ich noch nie benutzt (in den letzten 37 Jahren) und werde ich auch nicht benutzen, da heißes Wasser die Wachsschicht angreift. Außerdem erscheinen mir 7,5 l Wasser für die Reinigung zu wenig. Ich gehe immer wie folgt vor:
    1. Mit kaltem Wasser abspritzen (aus dem Schlauch)
    2. Mit Roßhaarbürste (am schlauch) mit viel Wasser reinigen
    3. Jetzt kommt der 10 l Einer mit Waschwachs (kaltes Wasser)
    4. Abspritzen (kaltes Wasser)
    5. Abledern


    Zweimal im Jahr Hartwachs nach der Wäsche auftragen. Polieren ist auch noch Jahren (6 -7) nicht nötig.

    Gruß
    MrOsprey