Umweltschützer fordern Verbot der Spritfresser

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Zitat

    Original geschrieben von el-master
    Und zum Thema Smart: Schau in meine Signatur dann weisst du dass es einen 4sitzigen gab. Den wollte damals auch keiner. Ich habe meinen vor 2 Monaten gekauft; laut Aussage des Händlers zieht die Nachfrage deutlich an.


    Wenn das der hier ist (klick) dann finde ich den aber nicht gerade sparsam... 7,4L bei diesen miesen Fahrleistungen :confused:


    Zitat

    Original geschrieben von el-master
    Der Umdenkprozess kommt langsam aber sicher ins rollen. Die Hersteller die keine Autos mit wenig Verbrauch bauen können(wollen) werden dann mittelfristig die Rechnung vom Verbraucher präsentiert bekommen. Es bedarf keiner Umweltextremisten um die Spritfresser zu dezimieren; das wird automatisch über den Spritpreis geschehen!


    Es ist weniger ein Umdenkprozess als Zwang über die hohen Steuern und ich kann daran nichts gutes finden.


    Gruß,
    Pandur

  • Zitat

    Original geschrieben von zinn2003
    Ja wenn der Umdenkprozess von allein nicht in die Gänge kommt, muss halt Zwang angewendet werden. :rolleyes:
    Ist auch normal :D:D


    Im Sozialismus vielleicht, in einer freien Gesellschaft sicher nicht!


    Gruß,
    Pandur


  • Erschreckend, oder?
    Aber wir werden hier sicher nicht auf einen Nenner kommen, ich bin überzeugter (Neo-)Liberaler und kann mit deinen Vorstellungen nicht wirklich was anfangen.


    Gruß,
    Pandur

  • Zitat

    Original geschrieben von Pandur
    Erschreckend, oder?
    Aber wir werden hier sicher nicht auf einen Nenner kommen, ich bin überzeugter (Neo-)Liberaler und kann mit deinen Vorstellungen nicht wirklich was anfangen.
    Gruß,
    Pandur


    Du bist in den 29 Jahren deines Lebens nie zu etwas gezwungen worden, wu du im nachhinein feststellen musstest, das der Zwang für dich äußerst positiv war, obwohl du damals 0 Einsicht hattest?
    Respekt :top:
    kann ich leider von mir nicht behaupten :D:D

  • Man sollte das Verhältnis Innenraumgröße/PS-Leistung gelten lassen. dann wäre der Smart kurz vor dem endgültigen AUS. Meine Kiste allerdings auch 200PS/1240 Liter

  • Vielleicht kann man sich auch noch viel abwegigere Kriterien einfallen lassen. ;) Nicht, das wir am Ende alle Actros fahren.

  • Wie wäre es denn mit einem Spritverbrauch/kg Verhältnis.


    Also sagen wir, ein Wagen wiegt 1500kg, hat 200PS Leistung und 400Nm Drehmoment und verbraucht 10l Super auf 100km.


    Dann würde dieses Verhältnis so aussehen: 10l für 1500kg um dieses Auto 100km weit zu bewegen -> Mit einem Liter Sprit kommen 150kg 100km weit.


    Dann wären Autos wie Smart, Lupo etc. schneller draußen als ihnen lieb ist :D


    Beispiel Smart: 7l Verbrauch auf 100km für 800kg Gewicht -> Mit einem Liter Sprit kommen 114kg 100km weit.



    :p

    "Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."
    Henry Ford

  • Was sollte das bringen? Dann würde ein Auto ja immer besser, je mehr Bleiplatten ich einbaue.


    Einzig der Zweck kann ja wohl ein sinnvolles Kriterium sein. Da die meisten Autos mit 1 Person besetzt sind, eben z.B.: Wieviel Energie muss ich aufwenden, um eine Person 100km weit zu bringen. Und da schneiden die kleinen Autos eben sehr gut ab.

  • Zitat

    Original geschrieben von Audin
    Man sollte das Verhältnis Innenraumgröße/PS-Leistung gelten lassen. dann wäre der Smart kurz vor dem endgültigen AUS. Meine Kiste allerdings auch 200PS/1240 Liter


    Für den Fortwo gebe ich dir Recht, für den Forfour allerdings nicht.
    Der würde bei der Rechnung ganz hervorragend dastehen.



    Pandur


    Die von AMS ermittelten Verbräuche habe ich nur einmal geschafft; und das war bei Dauervollgas auf der Autobahn. Im Normalfall kannst du gut und gerne einen Liter weniger ansetzen.
    Gegenüber dem 520iA den ich bis vor zwei Monaten gefahren habe kannst du etwa 6 Liter weniger ansetzen (und das pro 100Km)!


    Bei Spritmonitor liegt der Durchschnitt bei 6,7 Liter.


    Und von miesen Fahrleistungen würde ich auch nicht sprechen, 95PS und 1040Kg sprechen eine andere Sprache!



    PS: Der 3l war bei der Autosuche ein Topfavorit! Allerdings haben mich die Berichte im Web über die unsäglichen und unzähligen Getriebedefekte dann doch extrem abgeschreckt. Wenn das nicht gewesen wäre, würde ich jetzt auch mit so einem Auto rumfahren!

    Gruß Udo

    ______________________________________
    Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.

  • Zitat

    Original geschrieben von zinn2003
    Du bist in den 29 Jahren deines Lebens nie zu etwas gezwungen worden, wu du im nachhinein feststellen musstest, das der Zwang für dich äußerst positiv war, obwohl du damals 0 Einsicht hattest?
    Respekt :top:
    kann ich leider von mir nicht behaupten :D:D


    Mir würde da aus dem Stehgreif tatsächlich nichts einfallen...


    Gruß,
    Pandur

  • Zitat

    Original geschrieben von el-master
    Die von AMS ermittelten Verbräuche habe ich nur einmal geschafft; und das war bei Dauervollgas auf der Autobahn. Im Normalfall kannst du gut und gerne einen Liter weniger ansetzen.
    Gegenüber dem 520iA den ich bis vor zwei Monaten gefahren habe kannst du etwa 6 Liter weniger ansetzen (und das pro 100Km)!


    Ja, dass glaube ich dir... meiner wurde mit 10,0L getestet und die erreiche ich über eine Tankfüllung auch nur mit Bleifuss... aber für die gebotenen Fahrleistungen finde ich den Verbrauch trotzdem zu hoch.


    Zitat

    Original geschrieben von el-master
    Und von miesen Fahrleistungen würde ich auch nicht sprechen, 95PS und 1040Kg sprechen eine andere Sprache!


    11,2 s für den Sprint, 22,2s für den Durchzug und 180 Spitze sind ja nun nicht gerade das wahre... aber das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.


    Gruß,
    Pandur

  • Zitat

    Original geschrieben von Pandur
    Ja, dass glaube ich dir... meiner wurde mit 10,0L getestet und die erreiche ich über eine Tankfüllung auch nur mit Bleifuss... aber für die gebotenen Fahrleistungen finde ich den Verbrauch trotzdem zu hoch.



    11,2 s für den Sprint, 22,2s für den Durchzug und 180 Spitze sind ja nun nicht gerade das wahre... aber das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.


    Gruß,
    Pandur


    BTW: Die Werte entsprechen nicht den Werksangaben! Aber egal.


    Welcher Verbrauch gemessen an den Fahrleistungen zu hoch ist lässt sich leicht am Test des 116i im aktuellen AMS ablesen. Die Fahrleistungen sind minimal besser bei 4 Liter Mehrverbrauch, und dazu noch Superplus!
    Ausserdem schleppt der mit Efficienz Dynamics optimierte noch um die 350Kg mehr mit sich rum.


    Beim Durchzug ist für eine 1,3 Liter-Maschine in dem Bereich nicht mehr rauszuholen. Im 5. Gang kommt er dann halt erst in den Bereich wo´s langsam interessant wird.
    Die Werte lassen sich aber deutlich verbessern wenn man den Schalthebel zu Hilfe nimmt.


    Die Werte sind natürlich in Zeiten in denen ein Sportwagen schon mindestens 400PS haben muss um überhaupt noch als sportlich gelten zu dürfen ein Witz.


    Vor 20 Jahren wären aber die lachhaften Werte bereits als gehobene Fahrleistungen eingestuft worden.
    Für den normalen Alltagsgebrauch sind sie mehr als nur ausreichend,

    Gruß Udo

    ______________________________________
    Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.

  • Zitat

    Original geschrieben von mueckenburg
    Was sollte das bringen? Dann würde ein Auto ja immer besser, je mehr Bleiplatten ich einbaue.


    Nö, dann würde sich ja auch der Spritverbrauch erhöhen. :p


    Nebenbei bemerkt: So ernsthaft war mein Vorschlag nicht gemeint ;)
    Wollte eigentlich mit diesem Vorschlag den Vorschlag der Ökos "kommentieren" ohne wirklich einen Kommentar zu schreiben ;) Hatte gedacht, so zeige ich den Ökos, was ich von ihrem Vorschlag halte :D

    "Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."
    Henry Ford

  • Zitat

    Original geschrieben von el-master
    Welcher Verbrauch gemessen an den Fahrleistungen zu hoch ist lässt sich leicht am Test des 116i im aktuellen AMS ablesen. Die Fahrleistungen sind minimal besser bei 4 Liter Mehrverbrauch, und dazu noch Superplus!
    Ausserdem schleppt der mit Efficienz Dynamics optimierte noch um die 350Kg mehr mit sich rum.


    Die Leistung und der Verbrauch des 116i sind wirklich indiskutabel :flop:, aber man muss schon sagen dass ein 1er doch eine Nummer größer ist als der ForFour.
    Ich Vergleiche das im Kopf halt mit meinem Wagen und da sieht es in etwa so aus:
    +2-3L Verbrauch
    +105PS
    -3,5s 0-100
    -12,0s 80-120
    +58km/h v-max
    +500kg Leergewicht
    +wesentlich mehr Platz


    Und da finde ich eben den Unterschied zu gering... aber mir muss der Smart ja auch nicht gefallen ;)


    Gruß,
    Pandur

  • Zitat

    Original geschrieben von Pandur
    Die Leistung und der Verbrauch des 116i sind wirklich indiskutabel :flop:, aber man muss schon sagen dass ein 1er doch eine Nummer größer ist als der ForFour.
    Gruß,
    Pandur


    Ja der BMW ist deutlich grösser! Grösserer Motorraum, grössere Reifen, grösserer Preis und, und, und. Einzig einen kleinen Punkt gibt es bei dem der Smart grösser ist....... der Innenraum :D .
    Wenn ich die Rückbank in die hinterste Position bringe habe ich hinten eine grössere Beinfreiheit als im E39 :D .


    Und dass dein Wagen wesentlich mehr Platz hat halte ich für ein Gerücht.
    Kofferraum-Ja; Innenraum-Nein.


    Aber wie du bereits geschrieben hat, letztenendes muss jeder für sich selbst entscheiden. bei mir war´s im Prinzip auch nur die tatsache dass nach Umzug mit perfekter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr die KFZ-Nutzung extrem zurückgegangen. Sonst wäre ich vermutlich auch noch mit dem E39 unterwegs.

    Gruß Udo

    ______________________________________
    Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.

  • Zitat

    Original geschrieben von zinn2003
    Der 3l Lupo wurde nicht beworben, wenn die Stückzahlen dort wesentlich höher gekommen wären, vielleicht mit ein bissel mehr Marketing, säh die Bilanz anders aus.
    Smart ist kein 4-Sitzer und fällt raus. Und verbrauchen tut der für 2 Sitze auch zu viel.

    Und was war mit dem Audi A2? Der hatte 4 Sitze und beworben wurde er meiner Erinnerung nach auch. Trotzdem musste er wegen Erfolglosigkeit eingestellt werden.


    Gruß


    Ruler

  • Zitat

    Original geschrieben von Ruler6th
    Und was war mit dem Audi A2? Der hatte 4 Sitze und beworben wurde er meiner Erinnerung nach auch. Trotzdem musste er wegen Erfolglosigkeit eingestellt werden.


    Um jetzt auf dem Gebrauchtwagenmarkt ein totales Comeback zu feiern. Was da für Preise aufgerufen werden, ist nicht mehr feierlich. Denke, der kam einige Jahre zu früh (und natürlich zu hässlich).