Wahl der richtigen Kreditkarte?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Da hat jeder seine eigenen Prioritäten, bei mir:

    • VISA (bei DIBA im Paket mit drin) - geht immer
    • AMEX (Payback), gibt halt noch ein paar Punkte - weniger verbreitet als Visa oder MC, aber dass die keiner nimmt ist Blödsinn. Allerdings höhere Auslandsgebühren, daher dort Vorsicht
    • DINERS - die ist in der Tat exotisch. Sorgt aber bei Mindstumsatz, der kein Problem ist, für Loungezugang an Flughäfen, wenn ich mal nicht OW fliege. Aber auch hier Vorsicht, die berechnen selbst bei €-Umsätzen Gebühren, wenn aus dem Nicht-EU-Ausland abgerechnet wird, z.B. bei Paypal. Zum gleichen Zweck wäre auch Amex Platin eine Option, aber ziemlich teuer.
    • Dazu noch eine Postbank Sparcard - kostenlose Bargeldabhebung im Nicht-€-Raum


    Ist aber meine ganz persönliche Bedürfnisliste, die für jeden anders sein kann. Wer z.B. oft Hilton Hotels übernachtet, kann auch mit deren Karte gut bedient sein, dann ist jeweils das Frühstück inklu.
    Die geniale Air Berlin Visa gibt's ja leider nicht mehr. :heul:

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Eine Amex scheidet aus, da ist die Akzeptanz zumindest hier bei uns einfach zu gering.


    Was meinst du denn mit Notlösung Cephalopod? Habe bisher eigentlich nur positive Erfahrungen mit den Versicherungen der Mastercard Gold der Sparkasse gemacht. Einmal mussten wir die Reiserücktrittsversicherung in Anspruch nehmen und die haben anstandslos bezahlt obwohl wir die Reise nichtmal selbst bezahlt haben sondern geschenkt bekommen haben und "nur die Oma meiner Frau damals im Sterben lag". Ich schreibe nur weil ich es durchaus verstanden hätte wenn da keine Versicherung greift, obwohl es für meine Frau natürlich schon schlimm war.
    Und das letzte Mal hatte unser Sohn im Urlaub auf Kos einen Unfall und musste in einer Privatklinik behandelt werden. Die Mastercard kann ich aber nun leider nicht länger nutzen.


    Wir sind 2-3 Mal jährlich im Urlaub und da meist mit Mietwagen, ansonsten wird die Karte halt eben nur im Alltag zur Zahlung verwendet.

    • AMEX (Payback), gibt halt noch ein paar Punkte - weniger verbreitet als Visa oder MC, aber dass die keiner nimmt ist Blödsinn. Allerdings höhere Auslandsgebühren, daher dort Vorsicht


    Dafür sind die Umrechnungskurse durchwegs günstiger als bei Mastercard ;)



    Hab das ein paarmal nachgesehen auf der Abrechnung, da ich beide oft parallel nutze.


  • Was meinst du denn mit Notlösung Cephalopod? .


    Eine Auslands Krankenversicherung habe ich für die ganze Familie für 20€ abgeschlossen. Inkl. Rücktransport.
    Bin ADAC Plus Mitglied, da ist einiges mit drin.
    Pauschal verreisen wir nicht, die Hotels buche ich mit kurzfristigen Stornokonditionen.
    Und falls doch, wird nur für die eine Reise eine abgeschlossen.
    Mietwagen brauchen wir nicht, falls doch wird eben auch eine VK dann vor Ort abgeschlossen.


    Wofür also eine teure Kreditkarte mit unnötigen Versicherungen?

  • Dann lohnt es sich bei euch wirklich nicht. Wir verreisen meistens pauschal, da hätte z.B. bei der letzten Reise eine einzeln abgeschlossene Reiserücktrittsversicherung schon 180€ gekostet, bei der Vollkasko für das Mietauto liegt man dann auch gleich mal bei 30-50€.


    Ich habe jetzt mal die Miles & More Gold Karte beantragt, das Punkte sammeln klingt ganz interessant.

  • Wie oft nutzt du denn diese Leistungen pro Jahr?
    In Verbindung mit der KK taugen diese Versicherungen nur als "Notlösung".
    Reine Werbeversprechen, viel zu schlechte Konditionen und viele Ausschüsse.
    Lieber falls wirklich benötigt, Spezialversicherungen abschließen.


    Was meinst du da genau? Ich nutze dafür die Barclaycard Platinum, da ich eben eine Reiseunfähigkeitsversicherung brauchte. Mir ist jetzt in den Bedingungen nichts unübliches aufgefallen.


    An der Barclaycard stört mich die jährliche Gebühr die nicht entfällt. Ich lasse die Hotels auf Dienstreisen darüber laufen und da kommen leicht 20000Euro im Jahr zusammen. Daher überlege ich ob nicht was anderes mehr Sinn macht.



    Und falls doch, wird nur für die eine Reise eine abgeschlossen.


    Das ist mir zu teuer. Wir buchen 2-3mal im Jahr eine Ferienwohnung. Da müsste ich immer eine extra Versicherung abschließen.

    KOA SIGNATUR!

  • Wo buchst du sie?
    Was hast du für Stornierungsbebingungen?


    Wie oft hast du schon storniert?


    Ich buche normalerweise direkt beim Vermieter.
    Schlecht. In der Regel mind. 50% Anzahlung, teilweise 100% ohne Stornierung.
    Noch nicht, aber mit zwei Kindern ist mir das Risiko zu hoch.


    Da eine der Ferienwohnungen (ca. 3000Euro pro Jahr) immer per Überweisung läuft habe ich die Barclaycard Platinum, da diese allgemein versichert und nicht nur die Kartenumsätze.


    Optimal wäre eben eine Karte mit Versicherung aber auch mit einer Umsatzgrenze ab der sie kostenlos wird oder einem Bonussystem.

    KOA SIGNATUR!

  • Und warum brauchst du die RRV unbedingt mit KK?
    Standalone gibt es sie für ca. 100€ pro Jahr.


    Du musst aber auch die Begrenzungen in Betracht ziehen.
    Eine Jahres-Standalone-Sicherung in der Höhe, was eine gute KK absichert (mind. 5000€ pro Person und Reise incl. Partner oder sogar Familie) bekommst für 100€ p.a. nur sehr knapp oder gar nicht.



    Wir hatten die letzten Jahre, da unsere Reisen ziemlich teuer waren, zusätzlich zu den KK-Versicherungen noch eine Versicherung über 10K€ pro Reise/Person bei der ERV, die uns p.a. 229€ gekostet hat.



    Ich würde Basis, wenn ich eben auch verreise, immer irgendeine gute Gold-KK incl. RRV und RAV (Reiseabbruchv.) nehmen und dann nur noch ggf. die restlichen Risiken durch eine zusätzliche RRV abdecken.



    Hinzu kommt ja noch, dass die Gold-KKs, die ich so kenne, noch einige andere Vorteile für Reisende haben, die ohne einfach mal Geld kosten.

  • Sorry...seit wann muss sich hier im Forum jemand gegenüber einem anderen User, Cephalopod, gegenüber für egal was rechtfertigen?


    Hörte sich für mich nicht nach Rechtfertigung sondern nach dem Versuch, die Gründe nachzuvollziehen an!?:confused:

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Ich weiss nicht, ob ich mich bei Versicherungsleistungen auf eine Kk verlassen würde, irgendwie hatten die immer ziemlich viele Ausschlüsse. Habe mich aber schon länger nicht mehr mit dem Thema beschäftigt. Meine jetzige MC, in Chile muss derzeit alles Black sein was sonstwo Gold ist, hat auch die Vollkasko beim Mietauto inklusive. Da kann ich nicht so richtig dran glauben. Schliesse ich lieber so ab. Reisen buche ich meist sehr kurzfristig, da ist die RRV nicht so wichtig. Da tut es die Karte für umme bei der Consorsbank allemal und mit der kann ich weltweit ohne Gebühren Geld abheben. Das ist mein Hauptkriterium. Grad bei der Ankunft in Cancun 4.000 Pesos am Flughafen abgehoben. :)


    Und weil ich eh grad nix besseres zu tun hab, während ich auf meinen Junior warte, kann ich auch meinen Senf zur Kk beitragen.

  • Wir hatten eine KK, die auch die VK bei gemieteten WoMos übernommen hat (gibt's leider nicht mehr), da hatte ich einen Schaden (~3k€ afair), der wurde anstandslos übernommen.

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Also ich schließe wieder die Amex Gold ab sobald die Wartzeit für meinen Neukundenrabatt abgelaufen ist.....

    Viele Grüße
    Oliver

  • Reiserücktritt bei Amex Gold - ob einen sowas rettet, wenn wegen Corona in einem halben Jahr der Tourismus / Flugverkehr zum erliegen gekommen ist?

    Viele Grüße
    Oliver

  • Reiserücktritt bei Amex Gold - ob einen sowas rettet, wenn wegen Corona in einem halben Jahr der Tourismus / Flugverkehr zum erliegen gekommen ist?


    Nur wenn für das jeweilige Land eine Reisewarnung des auswärtigen Amtes ausgerufen wurde.