Gold verkaufen?

  • "Wer jetzt noch keine Gold hat, hat eh die Ar____karte.... und alle die, die welches haben.. halten am besten mal die Füße still"


    Alles natürlich völlig ohne Gewehr.... ;)

    Wahrscheinlich hast Du sehr Recht.

    Für mein Gefühl waren 1300€/oz schon zu viel

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Der Goldpreis in Euro ist halt nur bedingt vergleichsfähig, weil eigentlich der Goldpreis in USD/Oz maßgeblich ist und für UNS dann der Währungskurs USD/EUR ins Spiel kommt.

    In USD ist der Goldkurs noch ziemlich weit weg von seinem ATH.

    In Euro dagegen eilt der Kurs von einem High zum nächsten... (gut momentan schächelt es etwas.. nähert sicht aber schon wieder dem letzten ATH in Euro, Also gerade sind wir wieder bei knapp 50 Euro/Gramm)

  • Warum sollte man die Ar$chkarte haben, da bin ich völlig entspannt. Man kann auf jeden Sch... spekulieren, nicht nur auf Gold. Bei letzterem ist auch noch am wahrscheinlichsten, dass es in einer richtigen Krise verstaatlicht wird. ^^

  • Warum sollte man die Ar$chkarte haben, da bin ich völlig entspannt. Man kann auf jeden Sch... spekulieren, nicht nur auf Gold. Bei letzterem ist auch noch am wahrscheinlichsten, dass es in einer richtigen Krise verstaatlicht wird. ^^

    Man muss sein Gold halt da haben, wo der Staat nicht ran kommt.. Das Teil der Vorsorge.... ;)

  • Reis, Nudeln, Mehl, Handdesinfektionsmittel......da gibt es viel mehr! :cool:

    Erst mal kaufen können...... Da geht gar nix mehr zur Zeit.


    Ich habe mich mit meiner Firma extra bei lieferanten.de angemeldet um ev. in den Genuss von Handdesinfektion bzw. Isopropanl (aka Isopropylalkokol) zu kommen und hätte auch eine ganze Palette abgenommen.

    -> No chance. Alles ausverkauft. Nur absagen bekommen.


    Das geilste war das:

  • Warum sollte man die Ar$chkarte haben, da bin ich völlig entspannt. Man kann auf jeden Sch... spekulieren, nicht nur auf Gold. Bei letzterem ist auch noch am wahrscheinlichsten, dass es in einer richtigen Krise verstaatlicht wird. ^^

    ja, sollen sie doch verstaatlichen


    ich habe 3 Münzen die sind 3 mal "verstaatlicht" worden - wie Du so schön sagst


    Wir haben sie trotzdem (...geerbt).

    Warum ? Die Altvorderen waren einfach so pfiffig niemandem zu erzählen daß sie existieren.

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Erst mal kaufen können...... Da geht gar nix mehr zur Zeit.


    Ich habe mich mit meiner Firma extra bei lieferanten.de angemeldet um ev. in den Genuss von Handdesinfektion bzw. Isopropanl (aka Isopropylalkokol) zu kommen und hätte auch eine ganze Palette abgenommen.

    -> No chance. Alles ausverkauft. Nur absagen bekommen.

    Ich habe heute noch online ein paar Liter IPA bestellen können. Die Firma beschränkt die Abnahmemenge allerdings auch , Palette wirste nicht bekommen.

    Shop-Adresse gern per PN.


    So und nu wieder btt zu den Rollen, ähm zum Gold... :duw:

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------

    "Eigentlich bin ich ganz anders - ich komm nur so selten dazu..."
    Meine aktuelle Userpage zum F40 120d xD: hier mal klicken...

  • ich weiss, den meisten wird's am Ar$ch vorbeigehen :D , aber am Gold- und Silbermarkt passiert gerade etwas Historisches... die Marktpreise koppeln sich vom Börsenpreis ab!


    1 Unze Gold = 1.507,07 EUR (Börsenpreis) --> 1 Unze Gold Krügerrand = 1.680 EUR (Marktpreis!) --> (etwa 1.550 EUR wären ein normaler Marktpreis für geprägte Münzen)

    1 Unze Silber = 13,17 EUR (Börsenpreis) --> 1 Unze Silber Krügerrand = 21,55 EUR (Marktpreis!) --> (etwa 15,50 EUR wären ein normaler Marktpreis für geprägte Münzen)


    Ich weiss nicht, ob sich das in den nächsten Tagen/Wochen wieder einpendelt (ich bezweifle das) oder ob der Spread noch grösser wird, aber Goldbugs werden sich diesen Tag rot im Kalender anstreichen. Die nächsten Wochen werden sicher spannend!

    Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank. [Bertold Brecht]
    In Gold we trust [Bavarian]

  • Neh, finde ich interessant. Was könnte denn ein nachvollziehbarer Grund sein?

    im Grunde erst mal die offizielle Meldung, dass der Goldhandel weltweit mit Versorgungsproblemen zu kämpfen hat und der Markt für eine gewisse Zeit nicht mehr mit dem Edelmetall beliefert werden kann:


    "The Gold Market Is Breaking Down": Gold Spreads Explode As LBMA Warns Of Liquidity Problems | Zero Hedge


    Zum anderen: die Händler sind leergekauft. Man hat erst das Tafelgeschäft eingestellt - zum Einen wegen der Coronakrise, zum anderen, weil die Lager leer waren. Schritt 2 war nun, dass neben dem Tafelgeschäft die Händler auch noch den Online-Handel einstellen mussten. Aber hinter vorgehaltener Hand (ich kenne ein paar Händler persönlich --> man will im Augenblick nicht verkaufen!)... Der Markt ist also schon weggebrochen...

    Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank. [Bertold Brecht]
    In Gold we trust [Bavarian]

  • Ok, also tatsächlich wie beim Toilettenpapier einfach physische Lieferschwierigkeiten? Das klingt jetzt nicht so hoffnungsvoll für Goldbesitzer, dh ja, dass der Preis zurückkommt, wenn die Lieferketten wieder stehen. Dass das ein Dauerzustand bleibt, glaubt wohl nicht mal der größte Pessimist.


    Aber wirklich ein interessanter Effekt, denn es gibt ja nicht wirklich Börsenpreis und Marktpreis, sondern beides sind Marktpreise auf regional unterschiedlichen Märkten. Nur auf dem einen gibt es noch Toilettenpapier, auf dem anderen nicht. ;)

  • im Schlimmsten Fall kann das bei wiedereinsetzen der Lieferkette, tatsächlich den nächsten kleinen Asset-Crash geben, wie wir ihn vor ein paar Wochen erlebt haben.... Silber -30%... tut mir heute noch weh :D


    jaaa, Börsenpreis/Marktpreis. Das Lieblingsthema der Goldbugs :D Könnte man ganze Abhandlungen darüber schreiben ;)

    Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank. [Bertold Brecht]
    In Gold we trust [Bavarian]

  • Die gängigen Erklärungen für Marktpreise gehen halt davon aus, dass immer ein Angebot und immer eine Nachfrage besteht. Wenn es ums Verrecken kein Angebot gibt, verliert (oder sagen wir verändert) der Preis seine Aussagekraft. Ich achte sonst nicht viel aufs Gold, aber da bin ich schon sehr gespannt, wie es sich entwickelt!