Gold verkaufen?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Zitat

    Original geschrieben von Dom24
    Gibt aber doch auch so Seiten, wie http://www.goldonlineshop.de
    Blos ist da die Auswahl so groß, dass man garnet weiß, was man kaufen soll :eek:


    stolze Preise! ;) Aber deren Einleitung gefällt mir. Zitat: "Es gibt wieder sehr günstige Möglichkeiten wertloses Papiergeld, in wirklich werthaltige Edelmetalle zu tauschen." :D


    Zitat

    Original geschrieben von Dom24
    HRHR http://www.feingoldhandel.de !!


    Zitat: Herzlich Willkommen bei Feingoldhandel.de! Aufgrund der aktuellen Entwicklung an den Finanzmärkten und einer sehr großen Nachfrage unterbrechen wir den Handel. :D


    Zitat

    Original geschrieben von Dom24
    Wie ist das eigentlich ... muss pysisches Gold nicht in Dollar" bezahlt" werden ??


    Nein, wieso?


    Zitat

    Original geschrieben von Dom24
    Lässt der schwächelnde Dollar dann nicht den Gewinn vom Gold wieder wegschmelzen ??


    jep! ;)


    Gruß
    Bavarian

  • Kauf ich halt Silber ... war es bisher nicht immer so, dass Silber die gleiche Kursentwicklung wie Gold mitgemacht hat nur ein bischen verzögert ??

  • bei Silber sehe ich persönlich sogar noch ein viel stärkeres Potential... ist aber eine lange Geschichte... ;)


    Aber auch hier wirst du auf die gleichen Probleme mit der Versorgung stoßen, wenn du im Warenwert von Gold einkaufen möchtest...


    Gruß
    Bavarian

  • Sie haben wieder 10 Münzen .... wollt eben mal 5 bestellen, aber der Versand ist ja nur für bis zu 500 Euro versichert :flop:

  • Zitat

    Original geschrieben von Dom24
    Sie haben wieder 10 Münzen .... wollt eben mal 5 bestellen, aber der Versand ist ja nur für bis zu 500 Euro versichert :flop:


    ???


    Zitat: "Das Versandrisiko trägt Argentarius Edelmetalle". Außerdem gibt es eine Versandversicherung!


    http://www.argentarius.de/shop/content/Versand.html


    EDIT: aber beeil dich mal lieber, denn der Preis ist seit deinem letzten Posting um 6,- EUR/Unze gestiegen! :D

  • Oh, garnet gesehen ... wunderbar.
    Schade, dass Westgold momentan keine mehr hat, damit man mal den Preos vergleichen kann.


    Oben ist noch die Rede von "MP" ... auch ein Händler ?? Internetadresse ??

  • Alles klar ... will jetzt mal 3000 - 3500 Euro reinstecken.
    Aber nochmal die Frage ... lohnt sich, meint ihr das geht hoch oder hab ich den größten Schwung, der gestern stattgefunden hat, bereits verpasst ??


    Wie gesagt, bin auf das Geld net angewiesen ... das kann ruhig mal nen Jahr irgendwo angelegt sein.

  • also bei 3.000 EUR wirst du nicht "arm", wenn es noch mal um ein paar EUR runtergeht... aber du wirst auch nicht reich, wenn sich der Goldpreis verdoppelt, verdreifacht...


    Aber noch hier mal ein eindringlicher Hinweis:


    Der Präsident der Europäischen Zentralbank rät: "Goldkaufen macht süchtig! Fangen Sie erst gar nicht damit an!" :D


    Gruß
    Bavarian

  • Will nur bischen was mitnehmen vom Trubel der letzten Tage :-)
    Wo ist denn der Unterschied zwischen den 50g 999 Goldbarren und den Unzen ??
    Bei den 50g Goldbarren zahl ich keine Mwst ... dann nehm ich doch lieber die !!

  • Zitat

    Original geschrieben von Dom24
    Wo ist denn der Unterschied zwischen den 50g 999 Goldbarren und den Unzen ??


    Der Unterschied ist 18,897 Gramm! :D Du zahlst auch auf die Münzen keine MwSt. Wie kommst du darauf?


    Gruß
    Bavarian

  • Hallo!


    Habe mal eine kleine, vielleicht dumme, Frage an Euch.


    Der Goldpreis liegt aktuell bei ca. 595 Euro pro Feinunze. Im Internet erhält man eine Feinunze zum Preis von ca. 660 Euro. Die 65 Euro Differenz steckt sich der Händler ein? Um einen Gewinn zu machen, müsste der Goldpreis also auf mehr als 660 Euro ansteigen, 950 Dollar, sehe ich das richtig?


    Kann man Goldbarren in einer Bank zum aktuellen Goldpreis verkaufen oder setzt die Bank ihren eigenen Kurs fest, will sie noch Gebühren etc. kassieren?



    Gruß

    Rechtschreibfehler und inhaltliche Fehler sind immer und ausschließlich auf Dritte und/oder Naturkatastrophen, außerordentliche Zufälle, etc., pp usw. zurückzuführen. Die Restlichen sind Absicht und sollen eure Aufmerksamkeit testen und/oder dienen der Belustigung. Ich übernehme hier weder Verantwortung noch sonst irgendwelche gefährlichen Sachen. Falls ihr aber vorhabt, mir Lob oder Geld zu schicken oder trotz allem an irgendetwas herummeckern wollt, PM an mich.

  • Zitat

    Original geschrieben von herby
    Immer hat im Vorfeld eines Crashs ein Wettlauf um Gold stattgefunden, die Anleger wollen ihr Vermögen durch Goldanlagen sichern und die Nachfrage nach Gold steigt an, problematisch ist, daß die Goldvorräte viel zu gering sind.


    Dass kein Gold mehr da ist, hat nichts mit der aktuellen Nachfrage zu tun, sondern damit, dass die Russen uns die DDR nicht geschenkt, sondern verkauft haben (wie Alaska an die Amis, die Russen verschenken nichts, und schon gar nicht an Deutschland!), und deswegen ist auch das ganze Staatsgold abgeflossen... zumindest hört man dieses Gerücht in Berlin immer öfter...

  • ... ein Schmuckhändler wird es wohl auch zu einem Goldaufkäufer geben, von daher ist das ziemlich egal. Einfach mal Preise einholen, wer mehr bezahlt.


    Da erfahrungsgemäß die Preise saisonal zum Ende des Jahres bzw. Anfang des nächsten Jahres steigen, würde ich mit dem Verkauf noch 2 - 3 Monate warten ;)


    Heinz

  • HeinZ1: Eilen tuts wahrlich nicht :). Die Kette hab ich schon 20 Jahre, hab ich geschenkt bekommen. Aber tragen tu ich die halt nie, ist einfach zu extrem.


    Mal schauen, eigentlich wärs ja schade, das einzuschmelzen. Müßte man halt nen Fan finden :D.


    Servus, Roman ...

  • Zitat

    Original geschrieben von Gargamel
    Dass kein Gold mehr da ist, hat nichts mit der aktuellen Nachfrage zu tun, sondern damit, dass die Russen uns die DDR nicht geschenkt, sondern verkauft haben (wie Alaska an die Amis, die Russen verschenken nichts, und schon gar nicht an Deutschland!), und deswegen ist auch das ganze Staatsgold abgeflossen... zumindest hört man dieses Gerücht in Berlin immer öfter...


    Hoffentlich sitzen diese Leute nicht im Regierungsapparat - nichts wäre schlimmer, als von lügenden Gerüchteverbreitern regiert zu werden :)


    Bitte lesen:
    http://www.stern.de/wirtschaft…ehmen/maerkte/526129.html

    Zitat


    Als das System fester Wechselkurse 1973 zerbrach und damit das Gold als Anker für alle Währungen der Welt ausgedient hatte, hatte die Bundesbank Goldreserven von 3625 Tonnen. Seitdem hat sich an dem Vorrat so gut wie nichts mehr geändert. Ein Teil wurde 1979 an einen Fonds des Europäischen Währungssystems und von 1999 an der Europäischen Zentralbank übertragen. Als der Goldpreis Anfang der achtziger Jahre gewaltig anstieg, war der Schatz zeitweise mehr als 50 Milliarden Euro wert. Heute steht er mit 36,5 Milliarden Euro zu Buche.


    Zum Thema Gerüchte: in der DDR hielt sich auch hartnäckig das Gerücht, dass in Wahrheit der Golf I von den Ingenieuren der Trabant-Werke entworfen worden ist. Aus Geldmangel seien die Pläne in den Westen verkauft worden ... ähnlicher Unsinn.

    "Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen" - Helmut Schmidt