Gold verkaufen?

  • Zitat

    Original geschrieben von Frederic
    Der Goldpreis ist im Grunde auch nur Illusion. Wenn die ganzen Zentralbanken auf der Welt ihre Goldreserven freigeben würden, dann wäre Gold so gut wie nichts mehr wert.
    Gold ist nur deshalb so teuer, weil es künstlich (!) verknappt ist.


    Nein, genau das Gegenteil ist richtig: Gold ist deswegen so billig, weil künstlich der Goldpreis durch Zentralbankverkäufe gedrückt wird. Diese pumpen Gold in den Markt, um das Angebot zu erhöhen und damit den Preis zu senken. Selbst die Schweiz musste unlängst ca. 50 % ihrer Goldreserven auf den Markt werfen... nur: viel ist ja nicht mehr da, was auf den Markt geworfen werden kann.

    :D


    Zur Nachtlektüre empfohlen:


    http://members.fortunecity.de/mmedia/weltgeldbetrug.html

  • so manche Diskussionen wiederholen sich hier


    100% in Gold? Physisch? Das sind doch nur Sprüche, k e i n Mensch traut sich sowas, der noch einen Rest von Verstand hat.


    Wenn wir einen Zusammenbruch der Finanzsysteme haben und ein Krieg ausbricht, dann macht das Sinn, die WS ist gleich 0.


    Ich bin weiter in Gold drin und habe mit dem Gewinn e i n e s Optionsscheins auf Gold ca. 1/3 des 997 bezahlt. Ich bin also ein grosser Freund von Gold und werde weiter damit spekulieren, aber man sollte auf dem Teppich bleiben und nicht so einen Stuss erzählen, es gibt noch ne Welt zwischen schwarz und weiss

    :D


    Gold hat n u l l inneren Wert und ist ein reines Spekulationsobjekt, was auf die Sicht von 30 oder mehr Jahren so ziemlich die schlechteste Geldanlage war, das wird oben genau richtig beschrieben



  • Mit Verlaub: jemand, der nicht mal weiss, dass Gold in Feinunzen gehandelt wird, sollte in Bezug auf Gold nicht so dick auftragen.

  • jemand der selber weder physisch Gold hat noch jemals haben wird, sollte hier nicht mit Halbwahrheiten um sich schmeißen


    dein Wissen über Gold geht leider gegen Null, sorry

    :D


    oder werden wir mal konkret: wie hoch ist dein Gewinn? Nimm einen beliebigen Zeitraum und poste es hier.


    Ich werde das gleiche tun. Danach können wir entscheiden, wer mehr weiß.


    Ich warte

    :p


  • Zitat

    Original geschrieben von scam2000
    Gold hat n u l l inneren Wert und ist ein reines Spekulationsobjekt, was auf die Sicht von 30 oder mehr Jahren so ziemlich die schlechteste Geldanlage war, das wird oben genau richtig beschrieben


    Nunja, ich muss vorweg sagen dass ich absoluter Laie auf diesem Gebiet bin und keine nennenswerten Vergleiche anstellen kann.


    Aber Wert Gold 1977: etwa 140 Dollar je Feinunze
    30 Jahre später, 2007: etwa 680 Dollar je Feinunze


    Sooo schlecht ist der Wertzuwachs dann doch auch wieder nicht.
    Freilich, wer sein Gold 1980 eingekauft hat, dem ist wohl nicht mehr zu helfen.

  • Frecherfuchs, man k a n n Zeiträume finde, wo man auch über Jahrzehnte Gewinn gemacht hat, korrekt


    die findet man bei jedem Underlying. Bei Aktien noch viel leichter.


    wie gesagt, ich habe mit Gold viel Geld gemacht, aber die pauschalen Argumente einiger Total-Laien hier, gehen mir auf die Nerven. Die haben selber nie mit Gold getradet und labern Witz-Gold_Seiten nach, das ist langweilig


    aber ich warte noch auf den k o n k r e t e n Gewinn des Profi-Goldusers... bin mal gespannt, wie er mich out-perfomed hat


    meine nächste Fragen wird sein, wieviel er tatsächlich in Gold investiert hat.. Fakt wird sein: nix


  • Zitat

    Original geschrieben von scam2000
    Frecherfuchs, man k a n n Zeiträume finde, wo man auch über Jahrzehnte


    Ähm, ich hab Dich eben mit den von Dir genannten 30 Jahren beim Wort genommen

    :D


    Ich persönlich kann mich über die Rendite bei Goldgeschäften übrigens nicht beschweren.


    Bei Ebay mehrmals 100g-Goldbarren Sofort-Gekauft, Betrag überwiesen jedesmal das Angebot vom Verkäufer erhalten, er würde mir den Betrag +250 Euro zurücküberweisen wenn ich auf den Goldbarren verzichte -> Angebot angenommen -> Rücküberweisung des Betrages zuzüglich 250€ "Bonus". Folge: 250 Euro Gewinn, das wiegesagt mehrmals.
    Gold hab ich zwar jetzt immer noch keines, aber ich hab einiges damit "verdient"

    :)


    Über das warum und wieso zerbricht man sich bereits in anderen Foren seit vielen Monaten den Kopf. Der Verkäufer handhabt das nämlich generell so und kann über 300 positive Bewertungen vorweisen.


    Aber das war jetzt etwas off-topic

  • hi frecherfuchs, das klingt ja interessant, auch wenn ich nicht verstehe, was da jetzt dahintersteckt...bei deinen ebay deals


    Wenn das ne Geldmaschine ist, wie meine Calls teilweise, sollte ich es auch mal versuchen...


    das mit dem 30-Jahre Bsp oben ist schon richtig, ich kenne einige, die damals Krügerrand gekauft haben uns sich freuen... allerdings zu früh zum Teil


    DENN: Leider hat auch diese 30Jahres-Story einen traurigen Haken: Inflationsbereinigt müsste das Gold heute bei deutlichen 4-stelligen Werten stehen, um wirklich nen nennenswerten Gewinn gemacht zu haben


    praktisch j e d e Aktie war besser, nebenbei: Aktien haben einen inneren Wert und ne Rendite;)



  • Das erinnert mich an die pubertären Handtuchwettbewerbe in der Umkleide der Schule nach dem Duschen... nein, meiner ist dicker, ich pack noch eines drauf

    :D
  • Nein, ich will mit Gold eigentlich nix verdienen!
    Und schwarz male ich auch nicht! Habe meinen Urlaub im Winter schon geplant/bezahlt. Würde ich das, wenn ich mit einem Krieg rechne?
    Ich fahre nur gerne zweigleisig.
    Ich will nur etwas Gold beiseite schaffen, Banken traue ich nicht (wer Überzugszinsen von 16% verlangt und auf Guthaben nur 1% gibt ist ein Scharlatan) und Aktien haben mich noch nie interessiert (das große Geld machen die, die 20% oder mehr einer Firma halten oder siehe T-Aktie).
    Ich will nicht reich werden, sondern nur vorsorgen und da ist mir ein Batzen Gold daheim lieber, als schwarze Zahlen in meinem Sparbuch, mit denen ich in Krisenzeiten (die hoffentlich nie kommen) nicht mehr viel anfangen kann.
    Du kannst ja mal zur Bank gehen und dein Sparbuch auflösen, wenn diese zahlungsunfähig ist, und Schulden die du dann noch bei dieser hast werden dann mit Hilfe deines bei der Bank eingelagerten Goldes etc. getilgt, na dann viel Spaß

    :D


    Aber jeder wie er will....

    MfG
    Rainer


    Glauben ist Mangel an Wissen

  • diese Betrachtungsweise ist ja auch ok, wenn man aus (logischen oder unlogischen) Gesichtspunkten heraus, ein klein wenig des Materials zu Hause hat


    Das hat noch keinem geschadet, aber es ging mir oben um die Extremaussagen des Gold-Profitraders, der kein Gold hat, die sind Schmarrn, sorry

    ;)


    man muss aber die Kirche im Dorf lassen, in D wird normalerweise keine Bank zahlungsunfähig und wenn man davor Angst hat, dann sollte man sein Geld bei mehreren Instituten unterbringen


    wenn bspw die Deusche Bank pleite ist, dann werden aussen rum ohnehin kriegsähnliche Zustände herrschen

    :p


    ich würde aus Sicherheitsüberlegungen heraus allerdings immer namhafte Institute vorziehen, wie die DB, da ich ausschliesslich mit Schuldverschreibungen trade


  • Zitat

    Original geschrieben von scam2000
    Das hat noch keinem geschadet, aber es ging mir oben um die Extremaussagen des Gold-Profitraders, der kein Gold hat, die sind Schmarrn, sorry

    ;)


    Du musst es ja wissen

    :D


    Im übrigen trade ich nicht. Ich mag keine Glücksspiele.

  • alles auf gold halte ich auch für mehr als gewagt...was nützt gold denn tatsächlich? und wenn mal ein paar länder auf die idee kommen ein paar tonnen auf den markt zu werfen, dann stürzt der preis ins bodenlose...nene, viel zu riskant

    ;-)


    ein wenig gold wiederum kann teil einer absicherungsstrategie sein...aber genauso auch günstig erworbene (echte) rolex oder so ;-)..die behalten im gegensatz zu gold immer (auch inflationsbereinigt) ihren wert - schon allein, weil die ja jährlich mindestens den inflationssatz draufschlagen...tja, so tut halt jeder was er kann..und was richtig ist, dass steht in den sternen...


    vielleicht wäre ja auch ein guter alter NICHT - DI -sechszylinder von BMW eine gute Anlage?

    ;)

    (oder, scam?)


    wer platz und eine trockene garage hat, der kann auch mit einem sehr gut erhaltenen 993er oder 964turbo gut vorsorgen, die verlieren keinen cent mehr...ganz im gegenteil..eines tages zahlen verrückte chinesen dafür sicher unmengen

    :D

    - aber nur streicheln, nicht fahren, das ding...

    ;)

    Populisten sind jene Menschen, die einen Spaten Spaten und eine Katze Katze nennen.
    William Shakespeare


  • Das kapier ich nicht. Der VK kann nur jemand sein der sein Geld verschenken will, wie heißt der? *auch mal einkaufen will*

  • Zitat

    Original geschrieben von golfer
    alles auf gold halte ich auch für mehr als gewagt...was nützt gold denn tatsächlich? und wenn mal ein paar länder auf die idee kommen ein paar tonnen auf den markt zu werfen, dann stürzt der preis ins bodenlose...nene, viel zu riskant

    ;-)



    Dann hätten die auch nix davon

    ;)


    Also unrealistisch.
    Aktien sind da wesentlich gefährlicher, siehe gerade die Immobilienkrise in USA und was das gerade nach sich zieht.


    Mir fällt im Moment nix ein, wo seit Jahrtausenden ein gewisser Wert dahinter steckt, und die Schnüffler vom Staat nix davon mitbekommen.
    Außer man legt sich ein paar Bündel Schwarzgeld in den Safe. Aber Hand aufs Herz, wer von uns kann das???

    :o


    Wenn ich heute arbeitslos werde und Leistungen vom Staat will,
    obwohl ich mittlerweile selbst 20 Jahre nur bezahlt habe, ohne eine Gegenleistung zu bekommen,
    muss ich erst mein Gespartes bis auf ein Trinkgeld verhökern.
    Schlummern irgendwo Goldmünzen, dann schlummern die schön weiter.

    :top:
  • es ist immer wieder erstaunlich wie die "Goldgegner" die Goldpreisentwicklung der letzten 30 Jahre als "Argument" auf den Tisch legen... viel wichtiger wäre es die Hintergründe der aktuellen Goldpreisdrückung zu analysieren...


    Würden die Zentralbanken der Welt momentan nicht ihr ganzes Gold auf den Markt werfen und damit künstlich den Goldpreis drücken, läge der Goldpreis jetzt locker bei $1000 pro Unze, Tendenz steigend!


    SunisaRainer
    Mein momentaner Rat wäre daher nicht, das Gold zu verkaufen, sondern noch zu behalten (falls du im Augenblick nicht unbedingt auf das Papiergeld angewiesen bist). Da die Goldpreisdrückung auch bald ihr Ende haben wird... ebenso würde ich momentan zu Silber raten...


    Gruß
    Bavarian

    Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank. [Bertold Brecht]
    In Gold we trust [Bavarian]