Nur 5100 km Freude am Fahren

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Neues zu meinem Direkteinspritzer, der BMW läuft ohne Probleme.
    Zuletzt kamen hinten neue Bremsscheiben + Steine, Handbremse ist noch original.
    Kilometerstand aktuell 98.5xx km, Ölwechsel wird ab sofort jährlich gemacht, eingefüllt wird Motul 5W40, bis jetzt ca 3000 ambitionierte Kilometer und Anzeige auf Max.


    Dann war ich in der letzten Woche bei einem mittelfränkischen Tuningunternehmen
    zur Softwareoptimierung, zunächst wurde eine Eingangsmessung auf dem Leistungsprüfstand gemacht und das Ergebnis hat mich sehr gefreut.


    221PS + 270NM, quasi top fit.


    Die anschließende Softwareoptimierung war für mich auch zufriedenstellend, ist auch zu erfahren-> Freude am Fahren.


    Gruß M.

    Freie Fahrt für freie Bürger!

  • jährliche ölwechsel braucht es nicht. Fährt man normale km leistungen kommt man mit LL auch nicht stark an die grenze.


    Es sind Bremsbeläge/Bremsklötze.
    Steine werfen nur die linken.

    ;)
  • habe gerade die Tage an den Thread denken müssen, da erscheint er wieder...


    schon interessant, wie anfällig die Technik anfangs war und jetzt... alles top. Auch wenn DI natürlich immer noch ein Rückschritt ist mit seinem Ruß etc... im Alltag waren die Membraneinspritzer viel sparsamer, zuverlässiger und erfüllen bis heute die strengsten Normen ohne OPF


  • Ok, sicher das die Saugrohreinspritzer tatsächlich sparsamer sind? Ich hab da nicht so den Überblick. Ich hab mir in 2008 bewusst den DI bestellt, quasi das VFL mit aktuellem Sauger und hab es bis heut nicht bereut. In der salzfreien Zeit fahre ich GS oder eben meinen M2 BJ 2017.
    Der 3.0DI begeistert mich handgeschalten nach wie vor, der Verbrauch ( gerade im Vergleich zum M2) ist mehr als angemessen zu den Fahrleistungen. Anfang 2020 lass ich noch ein Fahrwerk montieren, für mehr Freude am Fahren.


    Gruß M.

    Freie Fahrt für freie Bürger!

  • Ok, sicher das die Saugrohreinspritzer tatsächlich sparsamer sind? Ich hab da nicht so den Überblick. Ich hab mir in 2008 bewusst den DI bestellt, quasi das VFL mit aktuellem Sauger und hab es bis heut nicht bereut. In der salzfreien Zeit fahre ich GS oder eben meinen M2 BJ 2017. .


    Dass ein DI mehr verbraucht gilt nicht generell, er ist ja wegen den Verbrauchszyklen der damaligen Zeit eingeführt worden...


    in der Praxis sah es bei mir immer anders aus und zwar in allen Aggregatzuständen


    mein 997 GT3 Saugrohreinspritzer und der 997 Carrera waren immer sparsamer als Spyder 981. Lagen leistungstechnisch ja in etwa gleichauf...


    gerade unter Volllast saufen die DI meist


    es gibt Ausnahmen von sehr gelungen Motoren wie dem 340i von BMW, die können durchaus mit den alten Motoren mithalten


    allerdings rußen die DI halt alle sinnlos vor sich hin und der Verbrauch wird durch OPF nicht besser....


    ich glaube Mazda oder irgendjemand verbaut noch Saugrohr... bis heute ohne OPF... hält alle Normen ein...


  • Als ich letzte Woche von der Softwareoptimierung zurück nach Mecklenburg gefahren bin (beste Verkehrsverhältnisse auf der A9 A24 A19, kein Stau usw), weite Strecken > 200kmh, bin ich am Ende bei einem Schnitt von 11,5l gelandet. Der 3er lief super, Durchzug im 6ten oder Durchbeschleunigen aus dem Dritten, hat Freude gemacht.Einzig das Fahrwerk hat mich ein wenig Konzentration gekostet, anfangs ;-).


    Gibt es irgendwo Daten über das Abgasverhalten des N53B30?


    Gruß M.

    Freie Fahrt für freie Bürger!

  • Hallo,


    11,5 Liter Schaft meiner auch, ich fahre Richtung Dortmund zu meiner Familie von Hannover 200km je nach Straßenlage meistens Vollgas da ist noch 30km Landstraße teilweise sind Begrenzungen auf 130kmh habe ich selten über 12 Liter für die Strecke gebraucht.

    Wenn ich zur Arbeit mit 80kmh Bundesstraße fahre, da mit den neuen Lambdasonden habe ich in Sommer sogar mal 8,5 Liter verbraucht, sonst 9L

    Einmal editiert, zuletzt von BeEmWy ()

  • Zur Zeit fahre ich ohne drauf zu achten, wie es mir grade passt. Schnitt aktuell 10,2l (BC).


    Gruß M.

    Freie Fahrt für freie Bürger!

  • Hallo Zusammen,

    ich hoffe der Virus hat bisher einen Bogen um Euch gemacht.

    Und der Wagen lebt immer noch, (211.300km) An Reparaturen einmal ein ausgeschlagenes Lager im rechten Scheibenwischer (ca.119 EUR) und zwei neue Katalysatoren (ca. 3000 EUR) bisher keine weiteren Reparaturen. Immer noch sehr hoher Ölverbrauch, ca. 1300 km / l. Tacho 250 schaft er noch, mehr konnte ich wegen dem Verkehr nicht testen.

    Gruß vom Wasserstoff

    BMW 530i FaceLift, Farbe: Weiß :)