Fahrbericht Mazda MX-5 1.8 Energy

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Servus Leute,
    ich hatte jetzt für 2 Tage einen Mazda MX-5 zum offen Fahren

    :D


    Der Wagen war gerade 1 Monat alt und hatte bei Übernahme ~1.200km auf dem Tacho. Ich wollt euch mal einen kleinen Fahrbericht von diesem klassischen Roadster geben

    ;)


    Karosserie/Innenraum:
    Der Mazda ist relativ eng geschnittten im Innenraum, wordurch der Eindruck entsteht ein Teil des ganzen Fahrzeugs zu sein. Leider stören in dieser Enge die in der Türverkleidung eingebauten,starren Getränkehalter. Diese ragen zu weit in den Fußraum
    wodurch es des öfteren mal Schmerzen in höhe des Knies geben. Für den Beifahrer kommt erschwerend hinzu,dass der Handbremshebel auf seiner Seite montiert ist und somit auch den Platz leicht einschrängt.
    Was die Ergonomie angeht,so ist dies schlicht weg perfekt,wie man es sonst nur von deutlich teureren Roadstern kennt. Hier wirkt nichts verspielt - ein wenig mehr Flair würde dem Mazda jedoch gut tun - so dass man sich sofort zurecht findet und auch loslegen kann. Die Instrumente sind sehr übersichtlich und schlicht gestaltet und lassen sich selbst unter starkem Lichteinfall perfekt ablesen. Lediglich die Anzeige für den Öldruck irriert zu Beginn sehr stark,da diese ständig schwankt und man zunächst nicht so recht weiß für was diese Anzeige steht (ich dachte zuerst die Tankuhr sei defekt

    ;)

    ). Ablagen gibt es im Mazda im Vergleich zu einem Z4 deutlich mehr und vorallem ein gut nutzbares Handschuhfach! Die rechte Hand fällt praktisch automatisch auf den kurzen Lederschaltknauf und das Leder-Sportlenkrad liegt super in der Hand. So,jetzt gilt es nur noch den Sitz richtig zu justieren und dann kann man ja endlich richtig das Wetter genießen. Doch wo lässt sich denn der Sitz in der Höhe verstellen

    :confused:

    ?? Tja,leider stellt man nach gut 5min Suche fest -> da gibt es nix!! Somit können kleiner gewachsenene Menschen nicht wirklich den Beginn des Fahrzeugs erkennen,da man leider zu tief sitzt. Nun gut,es geht ja hier nicht um Übersicht,sondern um Fahrspaß!:D


    Fahrkomfort/Fahreigenschaften:
    In diesem Kapitel ist zunächst einmal festzuhalten,dass der Mazda ein Heckantriebler
    ist was mir persönlich natürlich bestens zusagt

    :D


    Mit einem Leergewicht von 1.155kg

    :eek:

    spielt der Wagen hier schonmal einen riesigen Trumpf aus,was die 126PS in eine gute Form rücken. Das Fahrwerk und das daraus resultierene Fahrverhalten ist zunächst sehr gewöhnungsbedürftig! Die Lenkung agiert super direkt und das Fahrwerk ist leider ein wenig zu weich geraten! Somit kommt man beim flotten Landstraßen räubern doch mal in eine komische Situation wenn das Fahrwerk auf Grund von Bodenwellen leicht versetzt und man schon leichte Lenkkorrekturen vornehmen will, welche von der direkten Lenkung auch gleich umgesetzt werden. Wagt man sich jedoch behutsam an das Fahrwerk ran, so weiß man jedoch sehr schnell,dass die Sicherheitsreseven sehr hoch liegen und man lediglich vom Popometer ein wenig zu stark beeinflusst wurde, was das Gefühl eines ausbrechenden Hecks angeht

    ;)


    Der von mir gefahrene MX-5 hatte 205er Reifen auf 16"LMF aufgezogen sowie das Serienfahrwerk verbaut. Eine leichte Tieferlegung und breitere Reifen würde das Fahrverhalten hier sicherlich mochmals deutlich agiler aggieren lassen und somit noch flottere Kurvengeschwindigkeiten zulassen (Ein Eibach-Sportfahrwerk lässt sich als Zubehör vom

    :)

    ordern).
    Durch die relativ weit hinten angesiedelte Sitzposition spürt man jedes Zucken des Hecks,was einem eine Menge Fahrspaß beschert! Das aus der Werbung bekannte "ZoomZoom-Gefühl" war bei mir ständig present und mein Grinsen wurde immer größer mit jedem gefahrenen Kilometer! Ich war selten von einem Auto so positiv angetan in Sachen Fahrspaß wie von diesem Mazda!!

    :top:


    Hier mal ein Lob an die Ingenieure von Mazda für diesen Super-Floh!!
    Was den Open-Air-Genuss angeht,so kommt man mit dem neuen MX-5 bestens auf seine Kosten! Der Wind weht angenehm über das Haupt und das winzige, klappbare Plastik-Windschott ist äußerst effektiv gegen unangenehme Windverwirbelungen. Das Verdeck ist komplett manuell zu bedienen. Dies funktioniert jedoch sehr leicht:
    1. Öffnungshebel per Knopfdruck entriegel
    2. Den Zentralhebel ziehn und Verdeck einfach nach hinten "werfen"
    3. Verdeck reinrasten
    4. Fertig (ca. 15sec)
    Bei geschlossenem Verdeck sind die Windgeräusche jedoch schon sehr laut,speziell ab 140km/h sollte man das Radio etwas lauter drehen oder seine Stimmen-Lautstärke deutlich erhöhen um mit dem Nachbarn zu kommunizieren.


    Motor/Getriebe:
    Das eigentliche Herz des MX-5 schlägt natürlich unter der, für einen Roadster, kurzen Motorhaube. In meinem Fall war dies ein 1,8l 4-Zyl mit 126PS/93kW sowie 167Nm. Das Triebwerk läuft sehr kultiviert und sehr vibrationsarm. Der 1,8l stellt beim MX-5 die Einstiegsmotorisierung da,was jedoch in keinstem Fall als untermotorisiert zu bewerten ist. Das Aggregat beschleunigt den kleinen Zwerg in 9,4s von 0 auf 100km/h lt. Werk was man ihm sofort glaubt. Unter 3.500U/min wirkt der Motor jedoch etwas kraftlos und träge was jedoch sehr gut zu kompensieren ist,wenn man einfach flott ein oder zwei Gänge herunterschaltet und den Motor bis an den Begrenzer bei ~6.700U/min ausdreht. Hier kommt dann richtig Fahrspaß auf.
    Gekoppelt ist das Aggregat mit einem relativ kurz übersetztem 5-Gang Getriebe. Die Gänge lassen sich sauber sortieren (allerdings mit gelegentlichem hakeln) und die Schaltwäge sind sehr kurz,was das Schalten zu einer reinen Freude werden lässt

    :D


    Beim MX-5 gibt es leider derzeit nur 2 Motoren (126PS und 160PS aus 2,0l). Der 2,0l R4 wäre hier sicherlich optimal und würde den Fahrspaß nochmals drastisch steigern!
    Der Verbrauch des MX-5 lag bei exakt 9l auf 100km bei jedoch sehr hartem Einsatz. Somit kann man jedoch schon sagen,dass sich dieses Triebwerk sicherlich auch deutlich unter 8l bewegen lässt im normalen Alltag. Wenn man jedoch viel Spaß haben will und die Leistung des kleinen 1,8l Motors sehr häufig abruft kommt man sicherlich nicht über 9,5l,was in meinen Augen durchaus in Ordnung geht, zumal der Motor keinerlei spritsparende Technik an Bord hat wie etwas Benzin-Direkteinspritzung etc.


    FAZIT:
    Der neue Mazda MX-5 1,8l Energy ist ein richtig kleiner Giftzwerg der unheimlich viel Spaß macht und das ganze zu einem sehr vernünftigen Preis-/Leistungsverhältnis. Das vom Hersteller versprochene "ZoomZoom-Gefühl" stellt sich schon auf den ersten paar Metern ein und ich konnte mein Grinsen mit jedem gefahrenen Kilometer steigern! Somit lautet mein Urteil:
    "Kleiner Japaner mit Freude am Fahren zum Aldi-Preis!"


    Technische Daten & Ausstattung des MX-5:


    1,8l Hubraum
    126PS / 93kW
    167Nm bei 4.500U/min
    9,4s für 0-100km/h
    9l /100km Test-Verbrauch


    LP (Testwagen): 25.040€
    Ausstattung:
    - Klimaautomatik
    - LMF 205er 16"
    - Metallic-Lackierung
    - CD-Radio mit 6 Lautsprechern und MP-3 fähig
    - Sportlederlenkrad mit Bedientasten f. Radio
    - ESP (heißt bei Mazda DSC)
    - 4x Airbag
    - ISOFIX mit abschaltbarem Beifahrerairbag


    -------------------------------------------------------------------------------------------------------


    So,natürlich gibt es auch wieder Fotos von dem Fahrzeug! Ich will euch ja auch ein wenig an meinem Erlebnis mit dem MX-5 teilhaben lassen

    ;)


    Kritik und Lob,sowie Fragen und Anregungen rund um den Mazda MX-5 und meinen Bericht sind natürlich wie immer erwünscht


    Bild 1
    Bild 2
    Bild 3
    Bild 4
    Bild 5
    Bild 6
    Bild 7
    Bild 8
    Bild 9
    Bild 10
    Bild 11
    Bild 12


    Gruß Ubi

  • Hatte insbesondere mit dem aktuellen MX5 - jedoch mit der Klappdach-Variante - auch schon mal geliebäugelt, aber ist halt noch "unpraktischer" als ein richtiges Cabriolét, daher auch in meinen Augen Kategorie Zweit-Wagen.
    In den Tests wurde bisher auch oftmals der Einstiegsmotor gewählt, welcher wirklich ganz passable Fahrleistungen bringt - das erwähnst Du ja auch in deinem Bericht, muß also nicht immer das Beste sein.

    :)


    Mir gefällt natürlich auch die gleiche Dynamik - also Motor vorn, Antrieb an der HA - wie bei den Weiß-Blauen, dazu noch das geringe Fahrzeuggewicht, einfach perfekt zum Paßstraßenfahren oder die Hatz über Landstraßen!

    :D


    Dazu noch der günstige Preis, aber "billig" war der MX5 ja schon immer, somit wird er wieder seine Freunde finden.

    :top:
  • Naja, Aldi Preis ist schon etwas übertrieben

    :D

    ich finde den MX5 in seiner Kategorie einfach perfekt - der verkörpert all das, was wichtig ist. Der Z4, so gut er mir auch gefällt, ist etwas zu fett und teuer geworden.
    Schön am Mazda ist, das er eine ausgezeichnete Haltbarkeit besitzt. Selbst Autos der ersten Generation sind noch gut in Schuss und einen Kauf wert. Man bedenke, die sind schon weit über 10 Jahre alt. Ich liebe meine Tochter, aber manchmal würde ich ja auch gerne....


    Wünschen würde ich mir von BMW einen Z2 mit giftigen 4-Zylindern.Aber nicht über 1100 kg

  • Also das Gewicht von 1.155kg beim MX-5 ist schon

    :top:


    Ein Z4 ist jedoch immer noch eine Klasse höher anzusiedeln als der Mazda. Die Karosserie beim Z4 ist deutlich steifer und solider als der MX-5. Jedoch bekommt man für das Geld eines MX-5 nichts vergleichbar gutes und so viel Fahrspaß (Neufahrzeug logischerweise

    ;)

    ).
    Hab jetzt nen Angebot zugeschickt bekommen über einen MX-5 2.0 Expression mit Xenon,Klimaautomatik,Leder,BOSE-Anlage,17" LMF etc. für ~24.300€

    :top:

    (LP: ~31.500€).
    Wenn jetzt nicht gerade nen Z4 bei uns als neues Familienmitglied eintreffen würde,könnte man da schon sehr schwach werden

    :D

    ;)
  • Die hatten mal in der Autobild einen test, wie steif diverse Cabrios sind. Da hat der Mx-5 fast auf einer Stufe mit dem damaligen SL Cabrio gestanden. Andere sahen dagegen schlecht aus.


    Ist aber wirklich eine andere Klasse als der Z4, der mir nochmals besser gefällt


  • Da haste dich sicherlich etwas vertan - das muss doch schneller gehen? Der Z4 braucht ja schon mit hydraulischem Verdeck grad mal 10 sec

    :D

    Grüße


    BlackZed

  • Zitat

    Original geschrieben von BlackZed
    Da haste dich sicherlich etwas vertan - das muss doch schneller gehen? Der Z4 braucht ja schon mit hydraulischem Verdeck grad mal 10 sec

    :D


    Also wenn man den Dreh raus hat und auf Stoppuhr das ganye macht,dann werden es wohl etwa 10s sein. Aber man muss sich schon ein wenig verrenken um das Verdeck einrasten zu lassen bzw. dieses dann wieder uebers Haupt zu wuchten

    ;)
  • Genau so ein Wagen befindet sich seit 5.4.07 in unserem Besitz (Auto von Frauchen). Ihr Audi A3 war nun 10 Jahre alt, hatte immer wieder ein Problem und sie wollte unbedingt ein offenes Fahrzeug. Der Z4 als 3 oder 4 Jahre altes Exemplar war auch in der Überlegung, aber gerade vom Unterhalt her spielt der Mazda in einer anderen Liga.


    Nach einer Probefahrt mit beiden Motoren und beiden Dachvarianten war die Entscheidung klar. Der kleine Motor ist flott genug und das Stoffdach in sogar 3-5 Sekunden (Uberto braucht noch Übung

    ;)

    ) geöffnet. Der A3 wurde zu einem genialen Preis in Zahlung genommen und mit der 0%-Finanzierung auf 3 Jahre kann man auch nichts falsch machen.


    Als Farbe haben wir und für das Mephistograu entschieden und die Stoffsitze und Seitenverkleidungen wurden in Wunschfarbe (rot

    :D

    ) beledert. Zudem liessen wir gleich die Eibachfedern einbauen, die das Fahrverhalten und die Optik deutlich verbessern.


    Gleich am Ostermontag gab es eine geniale Ausfahrt mit 15 weiteren MX-5, auf der wir sehr herzlich aufgenommen wurden. (tolles MX-5 Forum ) MX-5 Fahrer grüssen sich übrigens und es herrscht ein klasse Zusammenhalt!

    :top:


    Wir sind jedenfalls beide richtig zufrieden mit dem Kleinen und hin und wieder darf ich auch damit fahren ...

    ;)

    (so wie heute bei bewölktem Wetter)


    Grüssle vom Bodensee,


    Wolfgang

  • Servus Wolfgang,
    erstmal herzlichen Glückwunsch zum MX-5. Der Wagen ist wirklich klasse und macht einen heiden Spaß

    :top:


    Bin auch schon am überlegen mir einen eventuell für den Sommer 08 zu kaufen,denn jetzt kommt ja erstmal für ein gutes halbes Jahr ein Z4 bei uns in die Familie.
    Die 160PS Version würde mich sehr stark interessieren vorallem in Kombination mit dem 6-Gang Getriebe. Hier würde ich mir nochmals eine deutliche Spaß-Steigerung erhoffen und vorallem,dass der 6.Gang ein wenig das Drehzahlniveau senkt. Kannst du mal ein wenig den Unterschied zwischen beiden Motoren beschreiben??
    Wie ist denn der Unterschied zwischen den Eibachfedern und dem Serienfahrwerk?? Hast du eventuell ein paar Pics?? Ich fand das Serienfahrwerk ein wenig zu weich auf der Hinterachse und würde mich hier durch das Eibachfahrwerk ein wenig mehr straffheit erhoffen.
    Derzeit liegt mir auch schon ein Angebot über einen MX-5 2.0l Expression vor über ~24.500€ als Neuwagen mit Xenon,etc.
    Die Stoffsitze empfand ich als ein wenig Schweisstreibend,abser sehr gut gepolstert und ausreichend groß dimensioniert

    :top:


    Gruß Ubi

  • Schöner Bericht, vielen Dank! Würde mich auch über Fotos von händiemän freuen! Find das Auto auch klasse

    > welcher ist mein nächster...? >

    Alle sagen man solle ein E-Auto kaufen! OK, ich finde sicherlich noch ein paar nette E46, E39, E60... :cool:

  • Gestern gabs auf DSF1 (Motorvision) einen Bericht über drei Roadster!
    Alfa Spider (4 Zylinder), BMW Z4 (2.5si) und Mazda MX-5.
    Fazit in der Sendung (was ich mir noch gemerkt habe):´


    Alfa:
    + Schöne Front mit Machoblick
    - 4 Zylinder 170Ps mit 4 Auspuffrohren.

    :eek:


    - träger Motor
    - zu lange Schaltwege
    - höchste Ladekante
    - zu hohe Sitzposition
    - höchster Verbrauch im Test


    BMW:
    + drehfreudiger und sparsamer 6 Zylinder
    + gute Sitzposition
    + - Außendesign, je nachdem wem's gefällt



    Mazda:
    - zu enger Innenraum
    - hohe Ladekante
    ansonten wurde er nur gelobt.


    Übrigens, der Alfa mit 4 Zylinder kostet in etwa gleich viel wie der Z4 2.5si.

  • Mist, wie immer habe ich Motorvision verpasst

    :(


    Aber wow, einen Z4 mit einem MX-5 zu vergleichen ist natürlich heftig, da hat der Z4 wohl fast das doppelte gekostet?

    :D

    Klar, die Zielgruppe ist zwar recht ähnlich (Zweitwagen), aber ich würde einem fast neuen MX-5 wohl auch einen 3 Jahren alten Z4 vorziehen, dann stimmt der Vergleich auch beim Preis.

    > welcher ist mein nächster...? >

    Alle sagen man solle ein E-Auto kaufen! OK, ich finde sicherlich noch ein paar nette E46, E39, E60... :cool:

  • Hi Uberto,


    danke für Deinen Bericht.

    :top:


    Aufgrund Deines Berichts habe ich den Wagen als Nachfolger für meinen ins Auge gefasst. Von selbst kam ich nicht auf den Wagen. Ich werde mir im Spätsommer diesen Jahres ein neues Auto holen.


    Am kommenden Freitag fahre ich einen MX-5 2.0 Energy zur Probe. Genauso werde ich meinen neuen dann auch haben wollen.


    Ich werde dann auch nochmal ein Statement und vielleicht 2,3 Fotos dazupacken. Sofern ich nicht enttäuscht werde (wovon ich ausgehe), wird das mein Nächster.


    Viele Grüße
    Malte

  • Servus Malte,
    es freut mich wenn dir mein Bericht bei deiner Kaufentscheidung geholfen haben sollte. Bitte schreib hier (oder mir per PN) doch kurz deine Eindrücke zum 2,0l Triebwerk und dem MX-5 im allgemeinen

    :top:


    Gruß Ubi

  • Sehr netter Bericht über ein sehr schickes Auto.


    Vor allem im Innenraum hat sich was getan. Sieht Innen wie Aussen sehr sportlich aus.


    Und der von dir genannte Preis kann sich sehen lassen.

    :top:


    Wir sind ja noch auf der Suche nach einem Sommer-Auto.

    :rolleyes:

    Wäre die richtige Größe und Preisklasse stimmt auch.


    Naja, schau ma mal

    :D





    Gruß Trulli

  • Uberto, wie groß bist du? Ich saß mal bei einem Freund im Wagen und der Wagen ist für mich 1,93cm viel zu klein und zu eng.


    Wenn jemand ein Angebot für den MX5 haben möchte kann ich gerne mal einen Freund fragen, der schafft bei Mazda.


    Gruß
    Petar

  • Ich bin 1,70m groß.

    :D

    Von daher sollte es passen. Mal sehen, wie es mit der Körperbreite aussieht.

    ;)


    Petar, Du hast gleich Post.


    Gruß
    Malte

  • Moin,


    nun bin ich zurück von der 2 stündigen Probefahrt. So ->

    :D

    :cool:


    Vorab: das wird mein nächstes Auto!



    Hier nochmal drei Handybilder (nochmals draufklicken zum Vergrössern):





    Hier mal einige Punkte, die mir auf die Schnelle einfallen:


    PRO
    + Verarbeitung, kein Knacken/Knarzen auf Kopfsteinpflaster
    + Verdeck öffnen/schliessen, Öffnen wirklich in 5 Sekunden möglich, Schliessen ungeübt 10 Sekunden mehr
    + Motorleistung
    +Sitze, schön straff und guter Seitenhalt
    + Fahrwerk inkl. ESP (DSC)


    CONTRA
    - nur das linke Fenster ist vollautomatisch (einmal antippen), das Rechte nicht. Was soll so etwas!?
    - Klavierlack am Armaturenbrett, beim Vorführwagen sah man jeden kleinsten Kratzer, optisch wie Waschanlagenkratzer auf einem Autolack



    Das Fahrwerk gefällt mir sehr gut. Es ist relativ komfortabel und ideal für das Kurven räubern. Das ESP blinkte recht häufig auf, allerdings ohne bermerkbar einzugreifen. Guter, hoher Spielraum.


    Der Motor gefiel mir gut. Die Kraft ist ausreichend. Allerdings würde ich - ohne den kleineren Motor gefahren zu sein - nicht weniger Leistung haben wollen. Die Kraftentfaltung ist relativ gleichmäßig und ab ca. 3500U/Min nochmal deutlich ansteigend.
    Als Vergleich kenne ich noch unser ehemaliges Z3 Coupe 3.0i. Das ist nochmal ne ganz andere Leistungsklasse. Das Feeling ist aber das Selbe. Schön tief, relativ knackiges Fahrwerk, kleine Fenster. Super!

    :top:


    Mein Fahrzeug hatte kein Leder. :flop: Allerdings das Bose Soundsystem, welches andere Klangeinstellung beim offen bzw. geschlossen fahren hat. Witziges Gimmick. Hat mich aber nur bedingt überzeugt. Als Hifi-Nachrüster bin ich besseres gewohnt. Wobei ich nicht weiß, wie gut sich das im MX-5 umsetzen lässt.


    Der sportliche Sound könnte für mich noch etwas mehr in den Vordergrund rücken. Dieser ist relativ zurückhaltend, aber schon wahrnehmbar.


    Windgeräusche bei geschlossenem Verdeck konnte ich bis 130km/h nicht störend feststellen. Mehr war ich geschlossen nicht gefahren.


    Sooo.... das war erstmal der erste Eindruck. Bei Fragen, fragt einfach.

    :)


    Gruß
    Malte


    EDIT 1: Ich würde aus optischen Gründen auf jedenfall die Tieferlegung nehmen. Mir ist der Wagen optisch zu hoch.


    Ich vermute, dass das Fahrzeug nur für Personen bis 1,80m geeignet ist. Ansonsten kann einen über dem Kopf wohl der Windstrahl treffen. Für mich mit 1,70m eine ideale Größe.

  • Zitat

    Original geschrieben von Sordey


    EDIT 1: Ich würde aus optischen Gründen auf jedenfall die Tieferlegung nehmen. Mir ist der Wagen optisch zu hoch.


    :eek:

    Willst du in Zukunft den Radarstrahlen der Rennleitung im Tiefflug entgehen?