Schlafen in einem Chevy Trailblazer?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Guten Morgen,


    Ich plane einen Chevrolet Trailblazer zu mieten während meinen Ferien in den USA. Meine Absicht ist es eigentlich die Eine oder Andere Nacht im Auto zu übernachten auf den Campingplätzen.
    Nun habe ich mir das Teil im Internet noch einmal angeschaut und bin mir nicht mehr ganz sicher ob da überhaupt genügend Platz vorhanden ist um darin zu schlafen, und ob man da die Ladefläche wirklich flach machen kann? :rolleyes:
    Hat vielleicht einer von euch Erfahrung damit und schon mal so ein Fahrzeug gefahren?


    Muss dazu sagen das ich um die 190cm gross bin...... :p


    Danke für eure Antworten
    Murphy

  • Zitat

    Meine Absicht ist es eigentlich die Eine oder Andere Nacht im Auto zu übernachten auf den Campingplätzen.


    Ähm, wenn Du schon auf dem Campground bist würde es sich ja anbieten ein Zelt aufzubauen :confused:

  • Wir hatten so ein Teil auf unserer Floridareise letzten Herbst; ich MEINE dass der Boden NICHT eben war: Schlafen kann ich mir darin NICHT vorstellen. Es gibt in den USA auch billige Motels, das dürfte dann vielleicht eher eine Möglichkeit sein ( oder die schon angesprochenen Zelte).

    Good cars get you from point A to B.
    Great cars get you in trouble.....

  • Zitat

    Original geschrieben von 3.0CS
    Es gibt in den USA auch billige Motels, das dürfte dann vielleicht eher eine Möglichkeit sein ( oder die schon angesprochenen Zelte).


    Auf JEDEN Fall ein Motel nehmen, schon aus Sicherheitsgründen.
    Eine der billigsten Ketten ist http://www.motel6.com
    Das Doppelzimmer kostet zwischen 30 und 40 US$, dafür würde ich nicht im Auto schlafen oder campen.


    PS: nimm die ADAC-Karte mit, es gibt bei Motels fast immer ordentliche Rabatte als AAA-Partner :top:

  • Guck mal hier , da sind viele Motelketten aufgeführt. Wenn man schon in etwa die Route weiß, kann man sich ja schonmal was raussuchen.
    Wir waren damals immer in den Super8-Motels, die waren in Ordnung. ( Klick


    Grüße, Thomas.

    Wir sind jung, weiß und ledig. Also!
    Userpage

  • Du musst auch bedenken, dass du vielleicht ein anderes Auto bekommst als du gebucht hast. Ich würde mich da nicht so drauf versteifen. Einen zweiten Plan solltest du dir auf jeden Fall zurechtlegen (Motel).
    Der Trailblazer in den USA ist doch nicht identisch mit unserem Modell in Germany oder? Ist das nicht so wie Chrysler 300C und der Magnum?


    Youngdriver

  • Und das ALLERWICHTIGSTE überhaupt ist der richtige Reiseführer.
    Nach mehreren Jahren unterwegs in der 1., 2. und 3. Welt kann ich immer wieder nur diese empfehlen:
    http://www.lonelyplanet.com/


    Dort sind u.A. viele günstige, aber auch z.T. ausgefallene Unterkünfte in allen Preisklassen verzeichnet.

  • All Danke für eure antworten!


    Ich muss dazu sagen dass ich solche Roadtrips schon 5mal gemacht habe.
    Ist also nicht das erste Mal.


    Zelt kommt für mich weniger in Frage wegen der z.T. tiefen Temperaturen (z.B. Yosemite NP) , der Feuchtigkeit und wie gesagt Sicherheit.
    Das mit dem Motel ist bestimmt eine Alternative, wer jedoch weiss welch wunderschöne Campgrounds es in diesen NP gibt, und ein BBQ mit nem Gläsel Wein vor der Kulisse von z.B. Monument Valley bei Sonnenuntergang erleben möchte, für den gibt es nur die Campgrounds mitten in der Natur.


    Ich denke ich muss mich in diesem Fall um ein grösseres Auto kümmern, dumm nur das alle bereits vermietet sind in dem Zeitraum......


    Grüsse
    Murphy

  • Wohnmobil habe ich mir auch schon überlegt. Leider liegen die Preise für ein solches Fahrzeug weit über meinem Budget..... :(


    Schaue mir nun gerade den Chevy Uplander an, scheint etwas grösser zu sein....

  • ich hab letztes jahr mehrere tage in einem GMC Envoy, der fast baugleich mit dem Blazer ist geschlafen. die ladefläche mit umgelegten sitzten war relativ gerade. also alleine abslout kein problem :top:
    zu zweit :flop:


    von den temperaturen her überhaupt kein problem ( ein guter schlafsack vorrausgesetzt ). ich habe im Bryce Canyon bei -28° so übernachtet.
    und aus sicherheitsgründen würde ich das nur auf campingplätzten in NP machen.

    TRYING IS THE FIRST STEP TOWARDS FAILURE

  • Hi,


    in den Nationalparks machen nur die Campgrounds wirklich Sinn. Motels sind außerhalb und weit weg.


    Zelten ist in den Nationalparks absolut sicher. Einzige Gefahr sind (im Yosemite) evtl. Bären, die auf das Essen scharf sind. Aber es wird überall lang und breit erklärt, wo man das Essen deponieren sollte ("bear proof containers"), gibt es an jedem Zeltplatz.


    Es gibt einige Lodges in den NP, die ziemlich teuer sind (100$ ist schon ein Glükstreffer, normal eher 140-200 pro Nacht).


    Wenn man im Yosemite nicht übernachten kann, empfehlen sich die Orte am südlichen Ende des NP, sind viel näher dran als die aus Richtung Osten (letztere passiert man bei Anfahrt aus San Francisco/Oakland)


    Auf den Campgrounds im Yosemite sind große feste Zelte aufgebaut, da bekommt man meist einen Platz, vorher aber anrufen/reservieren. Über die Woche (So Mittag-Fr Morgen) sind die NP fast leer, am Wochenende (Fr Mittag-So Mittag) brechend voll. IMHO lohnt es sich, NP nur über die Woche anzufahren, und an WE sich außerhalb aufzuhalten.


    Viel Spass,
    Robert

    "Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen" - Helmut Schmidt

  • Zitat

    Original geschrieben von Bolygo


    Es gibt einige Lodges in den NP, die ziemlich teuer sind (100$ ist schon ein Glükstreffer, normal eher 140-200 pro Nacht).


    Bryce Canyon, Zimmer im Rubys Inn, gleich vorm parkeingang 60 Dollar für 2 personen ;).
    allerdings im Januar/Februar.

    TRYING IS THE FIRST STEP TOWARDS FAILURE

  • kurz ot:


    was habt ihr eigentlich mit eurer gefahr ?! ist das zelten dort wirklich so gefährlich, oder sind manche nur zu ängstlich ?! ;)

  • Zitat

    Original geschrieben von Roughneck
    Bryce Canyon, Zimmer im Rubys Inn, gleich vorm parkeingang


    Jo, kenn ich :D haben dort im Shop schön warme Schlafsäcke gekauft ;) (im Wohnmobil wird es auch ziemlich kalt, die Heizung war eine Fehlkonstruktion und konnte dort nicht genutzt werden)

    Zitat


    60 Dollar für 2 personen ;).
    allerdings im Januar/Februar.


    In der Nebensaison, klar. Leider hat Murphy nicht geschrieben, zu welcher Jahreszeit er fahren möchte ...

    "Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen" - Helmut Schmidt

  • Zitat

    Original geschrieben von randy
    kurz ot:


    was habt ihr eigentlich mit eurer gefahr ?! ist das zelten dort wirklich so gefährlich, oder sind manche nur zu ängstlich ?! ;)


    Letzteres :)


    In den NP ist Zelten absolut üblich und ungefährlich. Temperatur->Schlafsack.

    "Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen" - Helmut Schmidt

  • In der Nebensaison, klar. Leider hat Murphy nicht geschrieben, zu welcher Jahreszeit er fahren möchte ...


    Genau das ist das Problem: Peak Season July/August



    ich hab letztes jahr mehrere tage in einem GMC Envoy, der fast baugleich mit dem Blazer ist geschlafen. die ladefläche mit umgelegten sitzten war relativ gerade. also alleine abslout kein problem
    zu zweit


    Danke für die Info!