Nachrüstung Standheizung E90 318d

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo an Alle und gleich mal meine Frage. Ich habe oben Stehendes vor. auf was sollte ich generell achten. Ich habe mich für die Eberspächer mit FB entschieden.
    Welche FB hat sich in der Praxis bewährt?


    Danke schon mal an Alle


    Dr.Klattfisch

  • Hallo,


    ich habe selber die Standheizung bei meinem 320d Touring nachrüsten lassen. Auf Anfrage beim Bosch-Dienst bekam ich widersprüchliche Aussagen über das Endergebnis. Angeblich hätte dann der Wagen noch zu BMW gemusst, um die Heizung in die Klappensteuerung?? von der Klimaautomatik zu integrieren. Ich habe dann die Heizung bei BMW direkt einbauen lassen. Die Verwenden eine Webasto mit FB. Insgesamt eine gute Wahl. Bei einem anderen Fahrzeug habe ich auch eine von Webasto eunbauen lassen, die hält seit 5 Jahren.


    Vorteil des Einbaus bei BMW bei mir: Ich kann die Zeitschaltuhr über das Kommunikationsmodul (Radio, Navi usw.) bedienen. Sonst wäre der Einbau der Zeitschaltuhr problematisch (wohin damit??)
    ;)
    Noch ein Nachtrag:
    Ich habe die Variante mit dem Vorheizen des Motors: Meine Erfahrungen damit sind sehr gut: Leichter Start im Winter am Gletscher bei - 18 Grad (Kommt in Zukunft wohl seltener vor). Die Rückmeldung der FB funktoniert einwandfrei, leider nicht mehr auf größere Entfernung wie bei meinem Vorgänger (525d).
    Gruß
    Jo-Kiel

  • Bei BMW gibt es im Zubehör 2 Varianten mit Webasto und e90.
    Aufheizung nur des Innenraumes (geht schneller und reicht bei Diesel mit el Heizung meiner Meinung aus), oder der Motor wird miterwärmt.


    Ich hab AB WERK Variante 1 (superschnell) und gegen meine 46 mit Nacheinbau überhaupt nicht zu vergleichen, da wurde aber auch der Motor mitgewärmt...


    Nur die mitgel. FB ohne Rückmeld. ist Mist.
    Da soll Ebersp. seit Jahren in Front liegen.


    mfg Pietro


  • Und was kostet so eine Standheizung bei BMW? Z.B. für meinen 320d, E90?

  • Ich empfinde die Variante mit dem Aufwärmen des Innenraumes beim E90 Diesel als völlig sinnlos. Die Zuheizer liefern nach 10 Sekunden warme Luft und zum Abtauen der Scheiben reicht die Vatiante mit der Motorvorwärmung auch aus.


    Dagegen braucht der Motor 16km Landstraße bei rund 0°C Außentemperatur um überhaupt auf die volle Wassertemperatur zu kommen...was für mich eindeutig für die Variante mit Motorvorwärmung spricht.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top: