Navigationsgerät in 10 Jahren aktuell?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Frage eines Laien: Wenn ich einen Wagen mit eingebauter Navi kaufe, wird dies in zB 10 Jahren immer noch funktionieren? Demnächst soll doch das europäische statt des amerikanischen GPS entstehen oder? Ändert sich da etwas für ältere Navi-Systeme oder peilen die dann einfach einen anderen Satelitten automatisch an?

  • Das europäische Galileo soll neben dem GPS existieren. GPS wird weiter betrieben. Kompatibel werden die Geräte nicht sein. Ich gehe davon aus, dass heutige Navigationssysteme in 10 Jahren auch noch funzen. Warum auch nicht?

  • Ganz abschalten vielleicht nicht, aber es ist möglich, den 'zivilen' Bereich auszuschalten => nur noch für Militär erreichbar

  • Zitat

    Original geschrieben von cnow
    Ganz abschalten vielleicht nicht, aber es ist möglich, den 'zivilen' Bereich auszuschalten => nur noch für Militär erreichbar


    Ab das ist unvorstellbar. Heutzutage ist in fast jedem Schiff und Flugzeug, privat, oder geschäftlich, ein GPS drin. Die Amis würden das nicht abstellen, wenns Galileo gibt, die Umrüstaktionen wären gewaltig.


    Ein 10 Jahre altes Navi wird schon weiterfunzen. Allerdings, nach 10 Jahren ist die wahrscheinlichkeit höher, dass es kaputt geht, denn Elektronik hält auch nicht ewig. Und die Karten sind veraltet.

  • Allerdings wird GPS dann keiner mehr nutzen wollen, weil Galileo einfach genauer und besser arbeiten wird ... so die Prognose der ESA-Mitarbeiters den ich kenne ... durch die rein zivile Nutzung von Galileo ergeben sich eine große Anzahl von Vorteilen gegenüber GPS.

    FORWARDS keep things simple:
    Keep low and drive! Ball on the floor = pick up! Big group of people = push!
    We keep it simple and it works!
    Forwards should rule the world!

    Rugby -the game they play in heaven!

  • so wie es aussieht wird es GPS auch in 10 Jahren noch geben. Anscheinend werden die mit Galileo ja nie einsatzbereit. Zumindest hinken sie dem Zeitplan meilenweit hinterher...


    Und ohne zusätzliche Kosten ist Galileo auch nicht besser oder genauer als das heutige GPS (siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Galileo_(Satellitennavigation)).


    Warum sollte ich mir dann also ein exra Galileo-Navi kaufen, wenn es eigentlich keine Vorteile bringt?

    Userpage letztes Update am 17.10.2015

  • Zitat

    Original geschrieben von KaiO
    Warum sollte ich mir dann also ein exra Galileo-Navi kaufen, wenn es eigentlich keine Vorteile bringt?


    ich weiß nicht genau inwiefern das für den Privatkunden Vorteile bringen wird, aber soweit ich weiß wollen die solch eine Genauigkeit und Aussfallsicherheit garantieren, dass man mit dem System Schiffe lenken und Flugzeuge landen könnte, das Problem bei GPS ist ja grad die fehlende Genauigkeit und die Willkür des amerikanischen Militärs, welches einfach mal Gebiete rausnimmt oder die Genauigkeit stark verschlechtert.
    Meines Erachtens ist auch die Kontrolle durch die ESA als rein zivile Organisation ein Vorteil und auch das man somit die Abhängigkeit von den USA verringert.

    FORWARDS keep things simple:
    Keep low and drive! Ball on the floor = pick up! Big group of people = push!
    We keep it simple and it works!
    Forwards should rule the world!

    Rugby -the game they play in heaven!

  • Zitat

    Original von Mr. Africa:
    Meines Erachtens ist auch die Kontrolle durch die ESA als rein zivile Organisation ein Vorteil und auch das man somit die Abhängigkeit von den USA verringert.


    Und genau das ist IMHO nicht der Fall. Soweit ich weiß sind bei Verhandlungen zu diesem Thema die EU-Behörden eingeknickt und haben der US-Regierung bzw. dem Pentagon weitestgehende Mitbestimmung und Kontrolle überlassen.
    Aber was die Zukunftsfähigkeit des GPS- Systems angeht, bin ich auch der Meinung daß wir da nicht beunruhigt sein müssen. Das wird sicherlich weiterbestehen und auch zivil genutzt werden können.
    Wenn irgendwann mal Galileo betriebsbereit sein sollte werden neue Geräte bestimmt beide Systeme parallell nutzen können.


    Gruß
    KaptnKirk

    "Those who would give up essential Liberty to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety."
    Benjamin Franklin (1706-1790), Amerikanischer Staatsmann, Diplomat, Naturwissenschaftler und Schriftsteller

  • Zitat

    Original geschrieben von carmaniac
    Frage eines Laien: Wenn ich einen Wagen mit eingebauter Navi kaufe, wird dies in zB 10 Jahren immer noch funktionieren? Demnächst soll doch das europäische statt des amerikanischen GPS entstehen oder? Ändert sich da etwas für ältere Navi-Systeme oder peilen die dann einfach einen anderen Satelitten automatisch an?


    GPS wird es auch noch in 10 jahren geben, entscheidender sehe ich die Frage, ob Du in 10 Jahren für ein jetzt verbautes System noch die Navigationssoftware bekommst. In dieser Zeit hat wahrscheinlich jedes neue Auto ein HD Laufwerk drin damit man die Stauschilder schärfer sieht ;)

  • Zitat

    Original geschrieben von KaptnKirk
    Und genau das ist IMHO nicht der Fall. Soweit ich weiß sind bei Verhandlungen zu diesem Thema die EU-Behörden eingeknickt und haben der US-Regierung bzw. dem Pentagon weitestgehende Mitbestimmung und Kontrolle überlassen.


    Richtig, das hab ich auch schon gelesen:
    Auszug: "Es ist sogar so, dass nach langem Streit der Europäer mit den Amerikanern für Galileo nicht das störungsunempfindlichere Datenformat BOC1.5 eingesetzt wird, sondern BOC1.1. Grund war die Angst der Amerikaner, dass sonst das frei verfügbare Galileo-Signal in Krisenfällen nicht gestört werden kann. Zumindest nicht ohne ihr geplantes neue M-Signal, das ebenfalls BOC1.5 nutzt nicht auch zu stören. Dieser Kompromiss auf BOC1.1, erlaubt zwar maximale Kompatibilität zwischen Galileo und GPS, lässt aber alle Versprechungen und Ankündigungen mit Galileo ein verlässlicheres (weil nicht durch die US-Armee beeinflussbares) System zu haben relativ schwach dastehen. Lediglich der nur Staatsstellen zugängliche PRS-Dienst von Galileo ist störsicher."
    Quelle


    Gallileo wird es in verschiedenen Genauigkeitsstufen und mit verschiedenen Funktionen geben, schon in der günstigsten Variante werden Lizenzgebühren für die Navigationsgeräte fällig, womit diese teurer werden dürften als beim bisherigen GPS-System.


    Und auch das heutige GPS ist schon sehr genau, zwar nicht für den Massenmarkt und bei der KFZ-Navigation (ich behaupte mal dafür reicht die Genauigkeit der heutigen SIRF-III-Technik auch vollkommen aus).
    Aber bei militärischer Nutzung und entsprechenden Geräten ist auch schon das heutige GPS hochgenau.


    @Mr.Africa
    Flugzeuge fliegen und landen auch heute schon ohne den Knüppel in die Hand nehmen zu müssen.

  • Das wird wie mit den Computern. Vor 10 Jahren hatten wir Windows 95 oder gar noch MS-DOS. Es läuft heute auch noch, aber wer will das? Und wers will, der hats halt (ich auch), kann aber mit neuer Software natürlich nichts anfangen.


    Ich würd das nicht so eng sehen. ;)

    Ich kann auch ohne Alkohol Spass haben!
    Aber sicher ist sicher. ;)

  • Zitat

    Original geschrieben von FrecherFuchs
    @Mr.Africa
    Flugzeuge fliegen und landen auch heute schon ohne den Knüppel in die Hand nehmen zu müssen.


    Ich hab in dem Bereich keinerlei Fachwissen, daher hab ich einfach das geglaubt, was mit der bei der ESA beschäftigte Ingenieur gesagt hat. Es kann allerdings sein, dass er da einfach nicht so genau bescheid wusste, weil er beim ESOC ist und mit der Entwicklung von Galileo nichts zu tun hat, er hat das nur als tolles Projekt der ESA präsentiert, schade dass sich das durch eure Infos nun relativiert hat ...

    FORWARDS keep things simple:
    Keep low and drive! Ball on the floor = pick up! Big group of people = push!
    We keep it simple and it works!
    Forwards should rule the world!

    Rugby -the game they play in heaven!

  • Zitat

    Original geschrieben von Facelift
    Das wird wie mit den Computern. Vor 10 Jahren hatten wir Windows 95 oder gar noch MS-DOS. Es läuft heute auch noch, aber wer will das? Und wers will, der hats halt (ich auch), kann aber mit neuer Software natürlich nichts anfangen.


    Ich würd das nicht so eng sehen. ;)


    Jep. Ich habe ein 2 Jahre altes Einbaunavi für 3000,- auf technischem Stand von vor 4 Jahren, und wirklich zufrieden bin ich nicht. Das liegt zum einem am veraltetem Kartenmaterial (Update kostet legal 150EUR) und zum anderem daran, dass die aktuellen mobilen 500EUR-Lösungen wesentlich schneller sind und mehr Funktionen haben.


    Ein 10jähriges Navi hat quasi nur noch Schrottwert. Wird es in 10 Jahren aktuelles Kartenmaterial auf CDs geben (das braucht mein VW-Blaupunkt) ? Ich glaube nicht.

    "Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen" - Helmut Schmidt

  • Zitat

    Original geschrieben von FrecherFuchs
    "Lediglich der nur Staatsstellen zugängliche PRS-Dienst von Galileo ist störsicher."
    Quelle


    Na immerhin, besser als nix.

    Zitat


    @Mr.Africa
    Flugzeuge fliegen und landen auch heute schon ohne den Knüppel in die Hand nehmen zu müssen.


    Richtig, aber das GPS ist nur eins von mehreren Navigationssystemen, und speziell der Landevorgang wird nicht anhand eines GPS-Signals durchgeführt (sondern durch erdgebundene Navigationslösungen mit Radar).


    Richtig ist, dass in Zusammenhang mit Galileo gesagt worden ist, dass es so genau sein wird (+-1m), dass man es sogar für solche Anwendungen nutzen KÖNNTE.

    "Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen" - Helmut Schmidt