führerschein:doppelt bezahlen statt abgeben?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • hallo,
    ein kollege erzählte mir, daß man bei einem erstverstoss mit führerscheinabgabe wie z.b. ampel doppelt bezahlen kann statt den schein 1 monat abzugeben. stimmt das?

    cu, HAN Oli
    _____

  • ja das ist möglich , jedoch nur wenn du auf deinen führerschein beruflich angewiesen bist. und deinen job verlieren würdest.


    kommt aber immer noch auf den sachbearbeiter an.

  • Zitat

    Original geschrieben von waldcounter


    kommt aber immer noch auf den sachbearbeiter an.


    ... und auf die Schwere des Verstosses. :mad:


    Liegst Du z.B. bei der Geschwindigkeitsüberschreitung ganz, ganz derbe "drüber", dann wird´s wohl nichts geben mit "freikaufen" ..... :D


    Copdland

  • Zitat

    Original geschrieben von copdland
    ... und auf die Schwere des Verstosses. :mad:


    Liegst Du z.B. bei der Geschwindigkeitsüberschreitung ganz, ganz derbe "drüber", dann wird´s wohl nichts geben mit "freikaufen" ..... :D


    Copdland


    naja bei einem monat fürherschein verlust warens doch höchstens49 oder sp zu viel.

  • 31 km/h innerorts und 41 km/h außerorts zu schnell --> 1 Monat Pappe weg

    Userpage letztes Update am 17.10.2015

  • oder ne rote ampel während die polizei daneben steht.........................


    naja, laut bearbeiter aufm amt gibt es wenige ausnahmen noch neben den freikaufberechtigten...also die nase muss dem netten herrn gefallen....ein witz ist das..12 jahre ohne makel und dann 1 mal mist gebaut und keine gnade. gerecht find ich das nicht unbedingt.
    wird der februar wohl kfzfrei

    cu, HAN Oli
    _____

  • In Bayern ist jemand mit meinem Firmenwagen zu Dich aufgefahren; Abstand 13.3m bei 144 km/h. Das alles wurde sehr nett auf dem Video von der Brücke runter über ca. 600 m festgehalten, die letzten 100m als Nahaufnahme genau auf den Fahrer gerichtet und die ganze Strecke ein wirklich pieksauberer Wagen bei schönstem Wetter - danke für das Video; das hätte ich von meinem Auto niemals so hinbekommen. Auf die Fahreranfrage an meine Firma hat unser RA hinter der Weißwurstgrenze angerufen und auch diese Frage gestellt: Doppeltes Geld und gut is!
    Die Antwort war, dass man in Bayern gerne immer die FS hätte - Geld wäre da uninteressant. Die Fahreranfrage wurde also, nachdem wir uns das Videoband - nach Hergabe einer Leerkassette - angeschaut haben, erst einmal negativ beantwortet - keine Ahnung, wer mit dem Wagen gefahren ist :rolleyes: . Danach ist man direkt mich persönlich angegangen, da die Polizisten in Bayern die Kollegen hier bemüht haben doch mal zu schau´n, auf wen die Person auf dem Video passen könnte. Ich - ein bzgl. Flensburg seit 1988 unbelecktes Blatt - bekam die deutliche Aufforderung, die Pappe 1 Monat abzugeben und denen noch 300 EUR in den Rachen zu schmeißen :mad: . Na ja, als es zum Gerichtstermin kann, konnte der Richter aber nicht so richtig eine ausreichende Ähnlichkeit zwischen dem Fahrer und mir feststellen :) , auch wenn der Polizist da völlig anderer Meinung war mußte er sich vom Richter erklären lassen, daß im Gegensatz zur Person auf dem Video meine Frisur und deren Farbe überhaupt nicht paßte, die Brille fehlte und die vor ihm stehende Person auch keinen Schnäuzer hat :kpatsch: . Der Richter wollte das Verfahren einstellen :( - ich fand einen Freispruch mit Erstattung der Kosten für 1.200 km und eine Übernachtung wesentlich besser - jetzt haben Sie meiner Firma ein paar Euronen in den Rachen geworfen :top: .


    Soviel zum Versuch, das Doppelte zu bezahlen - geht wohl nicht in Bayern.


    Gruß Rainer