iPhone von Apple

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Irgendwie komme ich mir ignoriert vor...


    Etwas weiter oben habe ich auch zwei Links dazu (einer vom CCC) gepostet.


    Ist aber im Prinzip nix Neues, nur dass die Auflösung beim IPhone etwas höher war, als bei den bisherigen (meist) verwendeten Scannern.

  • Biometrik mit Fingerabdrücken ist ein EPIC Fail an sich und hat nichts mit dem iPhone zu tun.
    Wenn, wie bereits durch den CCC erwähnt, wir unsere Fingerabdrücke mehrfach am Tag überall hinterlassen, ist das vom Grundsatz her nicht sicher!


    Genauso wie ein sicheres Schloss, bei dem wir tausende Schlüssel verlieren.

    Welcome to xDrive Mountain

  • Bei Sicherheitsfragen gibt es in der Regel ja kein schwarz/weiß, jedes System ist zu überwinden wenn ein entschlossener Angreifer mit entsprechenden Ressourcen dagegen vorgeht.. Spätestens wenn unter Androhung körperlicher Gewalt Zugangsdaten erpresst werden wird man sie auch bekommen. Das ist an der Haustür nicht anders als beim Handy.


    Daher kann es auch nicht darum gehen ein System "absolut sicher" zu machen sondern nur darum die Kosten für einen wahrscheinlichen Angriff so weit in die Höhe zu treiben dass er nicht mehr attraktiv ist.


    Beim Handy dürfte das wahrscheinlichste Szenario sein, dass sich ein Kollege für das liegen gelassene Telefon interessiert oder man es irgendwo verliert. Im ersten Fall wird der Fingerabdruck mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ausreichen, im zweiten Fall ist er immer noch besser als gar keine Sperre (was laut Apple angeblich ja die Regel ist).

  • ich verstehe auch nicht warum es jetzt eine riesen schlagzeige ist, dass man den fingerabdruck "so leicht" knacken kann...
    wenn einer hinter mir steht und auf den code schaut, weiß er ihn auch...so what...es geht ja eben drum, dass das handy erst mal gesperrt ist, wenn man es verliert - und auch wenn ich kein 5S habe, den komfort finde ich klasse, nicht mehr die zahlen drücken zu müssen...

  • Verstehe die Aufregung nicht. Dass sich ein Finger nachbauen lässt, sollte niemanden überraschen. Aber sollte ich das iPhone verlieren und jemand hat tatsächlich meinen Finger nachgebaut (völliger Schwachsinn), dann habe ich immer noch die Möglichkeit das iPhone über "find my iPhone" zu sperren, löschen oder was auch immer und ab diesem Zeitpunkt fängt der "Dieb" mit dem nachgebauten Fingerabdruck gar nichts an.

  • Ich sehe das auch nicht so dramatisch. Was aber auf keinen Fall passieren darf ist, daß sich gespeicherte Fingerabdrücke aus dem Gerät auslesen lassen. Damit meine ich noch nicht mal die NSA, sondern eher (andere) Kriminelle, die mit dem Fingerabdruck einkaufen oder ihn an Verbrechensschauplätzen mit Absicht hinterlassen etc.

  • Technisch würde man so etwas vernünftiger Weise ja so lösen, dass nicht der Fingerabdruck sondern ein Hash-Wert des Abdrucks gespeichert wird. Das ist quasi ein Fingerabdruck des Fingerabdrucks aus dem der Abdruck selbst aber nicht rekonstruiert werden kann. Das ist auch bei Kennwörtern gängige Praxis, damit z.B. geklaute Daten keinen Rückschluss auf das Kennwort selbst zulassen.


    Ob Apple das so umgesetzt hat weiss natürlich nur Apple selbst, würde es aber erst mal vermuten.

  • Hi Leute,
    ich verwende als Ladekabel ein non Apple Lightning kabel (2,99€ bei Ebay). Seit OS7 bekomme ich die Warnung auf's iPhone dass es kein org Apple Produkt ist, und ob ich dem angeschlossenem PC vertrauen kann.


    Kann ist den Mist irgendwie abstellen? Sonst lädt mein iPhone nicht wenn ich nicht bestätige dass der PC vertrauenswürdig ist.
    Danke Euch
    Grüße
    Tom

    [FONT=&quot][FONT=&quot]Wenn es Rä[FONT=&quot]der oder Brüste hat, macht es irgendwann Schw[FONT=&quot]ierigkeiten[/FONT][/FONT][/FONT][/FONT][FONT=&quot][/FONT]

  • Von den Kabeln hab ich auch mehrere. Aktuell weiss ich nichtmal, welches das originale und welches die Nachbauten sind.
    Bei mir kommt aber nur die Meldung, dass Kabel/Zubehör nicht zertifiziert sei. Die muss ich mit <OK> bestätigen.
    Laden tut es und als Datenanschluss für Itunes und Fotos kopieren geht's auch.

    Viele Grüße --Michael--
    "Frontantrieb ist entgangene Lebensfreude" (A. Merkle, 2005)
    520dT (F11)

  • Von den Kabeln hab ich auch mehrere. Aktuell weiss ich nichtmal, welches das originale und welches die Nachbauten sind.
    Bei mir kommt aber nur die Meldung, dass Kabel/Zubehör nicht zertifiziert sei. Die muss ich mit <OK> bestätigen.
    Laden tut es und als Datenanschluss für Itunes und Fotos kopieren geht's auch.


    Die BEstätigung wegen der Zertifizierung bekomme ich auch, und danach ein Fenster mit 2 Möglichkeiten " vertrauen" und "nicht vertrauen".
    Wenn ich auf vertrauen klicke mach ein peep und das phon lädt, wenn ich das nicht bestätige lädt es auch nicht :kpatsch:

    [FONT=&quot][FONT=&quot]Wenn es Rä[FONT=&quot]der oder Brüste hat, macht es irgendwann Schw[FONT=&quot]ierigkeiten[/FONT][/FONT][/FONT][/FONT][FONT=&quot][/FONT]

  • Nutzt hier jemand zwei SIM Karten in seinem iPhone? Es werden dazu verschiedene Adapter im Internet angeboten. Nennt sich Dual SIM.

    Mich würden mal die Praxiserfahrungen dazu interessieren, falls hier jemand welche hat.

    Ich habe ein Firmenhandy erhalten und finde es total nervig, permanent mit zwei Telefonen durch die Gegend zu laufen.

    Wobei ich mal vermute, selbst mit Dual Sim wird das Problem sein, dass man nicht auf beiden Nummern gleichzeitig erreichbar ist.

    Bin mal gespannt, ob ihr diese Option nutzt. Ich habe übrigens ein iPhone4.

    Viele Grüße
    Oliver


  • Keine Erfahrung, aber ich bin froh wenn ich das Firmenhandy Freitags in die Ecke legen kann und mich Montags erst wieder drum kümmere.


    Geht das mit den 2 Sim Karten, dass beide zeitgleich aktiv sind? Kenne das von damals als man durch An/Ausschalten zwischen den Sim Karten wechseln konnte.


    Iphone4 hat ja schon ne kleinere SIM

    Wie poste ich falsch? - Ein Leitfaden für Forenbesucher und solche die es werden wollen

    Nachdem ich
    Google , die FAQ's und die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe,
    erstelle ich zwei bis fünf neue Themen, in den falschen Unterforen, mit kreativen Titel und undeutlichem Text, unter der sich jeder etwas Anderes vorstellt
    :D

  • Das geht mit einem recht unscheinbaren kleinen Gerät. Anbei mal ein Anbieter:

    http://www.socbluedualsim.de/product/spezifikationen/



    Danke. Das schaue ich mir mal an. Wenn man simultan mit zwei oder drei Nummern erreichbar ist, bin ich mal gespannt, wie man es steuert, von welche der Nummern man einen bestimmten Anruf tätigt.

    Idealerweise kann man das Ganze dann auch noch programmieren, in welchen Zeitspannen welchen Nummer erreichbar ist.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Technisch würde man so etwas vernünftiger Weise ja so lösen, dass nicht der Fingerabdruck sondern ein Hash-Wert des Abdrucks gespeichert wird. Das ist quasi ein Fingerabdruck des Fingerabdrucks aus dem der Abdruck selbst aber nicht rekonstruiert werden kann. Das ist auch bei Kennwörtern gängige Praxis, damit z.B. geklaute Daten keinen Rückschluss auf das Kennwort selbst zulassen.


    Ob Apple das so umgesetzt hat weiss natürlich nur Apple selbst, würde es aber erst mal vermuten.


    Hier steht, dass Apple tatsächlich nur den Hash-Wert abspeichert:


    http://www.tecchannel.de/siche…belebt_biometrie_branche/


    Ciao


    Andreas

    Vier gewinnt....

  • 'Eine manipulierte Apple-Werbung hat offensichtlich einige iPhone-Besitzer genarrt. Sie gab vor, iOS 7 würde Apples Smartphones wasserfest machen. Jetzt beschweren sich die Opfer des rüden Scherzes.'


    Klick


    Gruß, Flo

    'I never forget a face, but in your case I'll be glad to make an exception.' - Groucho Marx
    'I want the last check I write to bounce.' - Saul Bloom (Ocean's Twelve)

    (ehemals BulletToothTony)

  • Das ist ja wirklich selten dämlich, wenn es sich nicht nur um irgendwelche Spaßvögel handelt.
    Selbst wenn welche die Meldung für echt gehalten haben, muss man das denn dann unbedingt sofort ausprobieren?
    Macht man doch bei beschichteten Mainboards (für WaKü interessant) auch nicht.


    Dat_T: Vor allem, weil die auf dem Handy selbst schon x-fach vorhanden sind :D


    Westfale
    Wenn es um einen Kollegen geht, der sich unberechtigt Zugriff verschaffen möchte, braucht er erstmal nur ein Foto der Fingerabdrücke zu machen.
    Gibt auch ein nettes Bild, auf dem zu sehen ist, wie ein kleines Mädchen das Iphone5s ihres Vaters entsperrt, während er auf dem Sessel schläft :D


    @Z8_Man
    Ich habe auch keinen Pin oder so eingestellt, weil ich das auch lästig finde.
    Aber ein Wischmuster wäre genauso schnell "hingemalt" und dann noch sicherer.


    ThunderRoad & Andreas
    http://hackersnewsbulletin.com…-database-shared-nsa.html


    http://www.wired.com/opinion/2…-you-cant-take-the-fifth/


    @Vandit
    Aufregung gibt es auch nicht. Warum auch? Ist ja nicht auf einem Android-/Windows-Smartphone oder BlackBerry. Da würde sich dann die gesamte Apple-Community richtig freuen und ein riesen Drama draus machen.


    Aufregung gab es nur vorher. Für ein bahnbrechendes Feature, das die Sicherheit enorm erhöht. :rolleyes:

  • An alle Updater, die Connected Drive nutzen: Habt Ihr schon Erfahrungen, ob mit IOS7 weiterhin alles funktioniert? Laut BMW wird die 7ner noch nicht supported und es wird auf Grund von zu erwatenden Problemen bei Bluetooth abgeraten...

    Danke & Grüsse, Michi




  • Aufregung gab es nur vorher. Für ein bahnbrechendes Feature, das die Sicherheit enorm erhöht. :rolleyes:



    Na geh, warum rollst du denn so verbittert mit den Augen? Was hat dir Apple getan? :D

    Es erhöht die Sicherheit für viele User, weil viele aufgrund ihrer Gemütlichkeit auf den Passcode verzichten. Ein Smartphone per Finger zu entsperren ist ein cooles und gemütliches Feature und die Masse wird dies gerne nützen. Des Weiteren spart man sich Passwort Eingaben in der Öffentlichkeit, wo jeder übers shoulder surfing mitlesen könnte.