gefälschte reifen?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Habe mir vor kurzem bei einem bekannten von mir neue Conti Wintercontakt 205-55 r16 gekauft. für 310 €. jetzt sind die reifen aber irgendwie bei regen schon ziemlich rutschig, jetzt hab ich mir die reifen ja nicht vom fachhändler oder so gekauft.


    und jetzt wollt ich mal fragen ob ich irgendwie nachgucken kann ob das originale conti's sind?oder irgenein asia schrot wo continental draufgeklatscht wurde. da ich doch schon ein mulmiges gefühl hab wenn ich mal auf der autobahn 180 fahr.


    zudem hatte ich vorher auf meinen 17 zoll felgen die gleichen reifen und dir kammen mir trotz 5 mm profil doch griffger vor(bis sie an heiligabend geplatzt sind :mad: )

  • Hallo,


    fahr halt mal zu Vergölst oder zu sonst nem Reifenhändler und laß die mal nachsehen, wo hast du sie denn her?
    Kann mir nicht vorstellen das die solch einen Aufwand betreiben würden um reifen zu fälschen...... wenn das nun die einzigen Reifen auf der welt wären, dann vielleicht.....
    Außerdem sind in unseren Breitengraden, zumindest wo ich wohne momentan noch um die 7 Grad, und da sind die wirklich nicht besonders griffig, ist halt evtl. zu warm für winterconti´s.... Deine Satzstellung ist außerdem etwas verwirrend....



    Gruß Kismet

    Glauben heißt nicht wissen.....

  • Zitat

    Original geschrieben von Kismet
    in unseren Breitengraden, zumindest wo ich wohne momentan noch um die 7 Grad, und da sind die wirklich nicht besonders griffig, ist halt evtl. zu warm für winterconti´s.... Deine Satzstellung ist außerdem etwas verwirrend....


    Werden Winterreifen denn erst bei Kälte griffiger ?


    Ich dachte, das die eine weichere Gummimischung haben. Oder sind die bei +7°C nur am "Gummischmieren" :confused:




    Gruß,
    Jörg...

  • Also meine PIRELLI Snowsport ( 225er ) sind bei den jetzigen Temperaturen auch nicht so griffig . .....


    Letztes Jahr bei den kälteren Temperaturen war´s besser.


    Wenn ich momentan "flott" ne BAB-Ausfahrt rein oder raus düse, quietschen sie schon derbe und ich meine auch, dass der BIMMER leicht "schiebt.


    Copdland


  • Unsere Michelin Alpin2 auch. Wobei mehr schwimmen als schieben. :mad::rolleyes:

  • Auf unserem Seicento "Sporting" waren seit letztem Winter sogar 145er Continental Winterreifen druff.


    Profiltiefe empfahl ein Drauflassen, weil für den nächsten Winter nicht mehr ausreichend.
    Eigentlich hatte der damit im Sommer eine gute Straßenlage in Kurven :D !


    Und nachgemachte waren das auch nicht.

  • Zitat

    Original geschrieben von snoopyshort
    Werden Winterreifen denn erst bei Kälte griffiger ?


    Ich dachte, das die eine weichere Gummimischung haben. Oder sind die bei +7°C nur am "Gummischmieren" :confused:


    Winterreifen verlieren in praktisch jedem Test bei Plusgraden gegen die jeweils mitgetesten Sommerreifen. Deswegen ist ja diese neue Gesetzgebung so idiotisch, denn danach müsste man eigentlich bei diesem Wetter wieder Sommerreifen aufziehen ("der Witterung angepasste Bereifung").


    Die +7°C-Grenze wurde schon mehrfach in diversen Autozeitschrifen als Urban Legend entlarvt.

  • Also meine PIRELLI Snowsport ( 225er ) sind bei den jetzigen Temperaturen auch nicht so griffig . .....


    Letztes Jahr bei den kälteren Temperaturen war´s besser.


    Wenn ich momentan "flott" ne BAB-Ausfahrt rein oder raus düse, quietschen sie schon derbe und ich meine auch, dass der BIMMER leicht "schiebt.


    Copdland




    ....na sag ich doch, meine ( Yokohama, war allerdings bisher sehr zufrieden damit )sind auch nicht 100% griffig.
    Die Winterreifen sind extra für die Kälte konzipiert, so wie Sommerreifen eben extra für wärmere Temperaturen gemacht wurden....
    Ältere Weissagungen besagen, dass Winterreifen erst ab 7Grad zu greifen beginnen....
    Für morgens ist das sicherlich interessant, aber mittags sind die Reifen mit der Außentemperatur in manchen Gegenden nicht mehr von Vorteil.
    Wie die genaue Zusammensetzung der Reifen, bzw. die Reifenmischung aussieht, kann ich nicht beantworten....

    Glauben heißt nicht wissen.....

  • Zitat

    Original geschrieben von waldcounter
    Habe mir vor kurzem bei einem bekannten von mir neue Conti Wintercontakt 205-55 r16 gekauft. für 310 €. jetzt sind die reifen aber irgendwie bei regen schon ziemlich rutschig, jetzt hab ich mir die reifen ja nicht vom fachhändler oder so gekauft.

    Wenn es wirklich nagelneue Reifen sind, ist vielleicht noch eine "Schmierschicht" von der Fertigung drauf. Fahr mal ~500km und schau mal, ob es dann besser wird.


    Zitat

    zudem hatte ich vorher auf meinen 17 zoll felgen die gleichen reifen und dir kammen mir trotz 5 mm profil doch griffger vor(bis sie an heiligabend geplatzt sind :mad: )

    Das kann mindestens zwei Gründe haben: Erstens walken die 17-Zoll Reifen in den Kurven weniger, was ein griffigeres, direkteres Fahrgefühl vermittelt, und zweitens dürfte die erwähnte Schicht aus der Produktion bereits abgefahren worden sein.


    Zitat

    Original geschrieben von copdland
    Also meine PIRELLI Snowsport ( 225er ) sind bei den jetzigen Temperaturen auch nicht so griffig . .....


    Letztes Jahr bei den kälteren Temperaturen war´s besser.

    Da würde ich einfach vermuten, dass der natürliche Alterungsprozess den Gummi mit der Zeit aushärten lässt und der Reifen dadurch weniger haftet. Meine sind dieses Jahr 3 Jahre alt und haben besonders bei Nässe schon spürbar weniger Haftung als noch vor 1 oder 2 Jahren. Denke nicht, dass das zwangsläufig was mit der Temperatur zu tun hat, immerhin hat es ja keine 20 Grad draussen ;).

  • naja daran das die ganz neu sind liegt das wohl eher nicht(weil mein bruder ist jetzt schon einmal bis nach östereich und zurück damit gefahren 1500 km) aber ich werd das mal beobachten, mal gucken vieleicht beserts sichs aber.


    danke schonmal für die tipps :top:

  • Zuerst wäre mal interessant, wie alt die Dinger schon sind. Also einfach mal die DOT-Nr. (4stellige Nr.) posten.


    Wie bereits geschrieben wurde, werden Reifen mit zunehmendem Alter nicht besser und nach allerspätestens 5 Jahren sollten die in die Tonne, auch wenn rein vom Profil her noch genug drauf ist (egal ob SR o. WR).


    Was aber nicht stimmt, ist, dass WR eine gewisse Temperatur nach unten benötigen um vernünftigen Grip aufzubauen. Sondern ist es auch bei denen so, dass auch die, je weiter es unter Null geht, immer schlechter werden.


    Nur ist die Gummi-Mischung von WR halt so, dass die bei sehr niedrigen Temperaturen besser als SR sind, bzw. die Gummimischung erst bei niedrigeren Tempertauren zu hart wird (und dafür eben auf heisser Fahrbahn im Sommer zu weich). Dass diese 7°C-Grenze ein Märchen ist, wurde auch schon richtig geschrieben. Gibt da pauschal überhaupt keine Grenze, ab wo ein WR besser ist.


    Kommt immer auf den konkreten SR u. WR an, welche ich vergleichen will!


    Z. b. für die meisten SR mit Geschwindigkeits-Index ZR, o. Y, können ca. plus 5°C wirklich schon zu wenig sein, so dass der da schon zu hart ist und keinen vernünftigen Grip mehr aufbaut.


    Für Sommer-Profile mit Geschw.-Index V, H und erst recht T, gilt das aber ganz sicher nicht, sondern können solche auch um 0°C oder sogar bis einige Grad darunter, noch einen vernünftigen Grip haben. Ist das dann auch noch einer, der besonders bei Nässe sehr gut ist, hat man mit dem selbst bei minus 3 - 4°C , wenn die Straße mit Streusalz aufgetaut ist, auf einer nassen Straße noch einen kürzeren Bremmsweg, als der beste aller WR (immer verglichen zwischen Reifen gleicher Größe)!


    Ganz einfach deshalb, weil das SR-Profil nicht mit unzähligen Einschnitten (Lamellen) durchzogen ist und deshalb beim Bremsen (und auch beim Beschleunigen) auf Asphalt viel stabiler ist. Die Lamellen der WR haben nur auf Schnee Vorteile, bzw. überhaupt einen Sinn. Auf Asphalt, egal ob trocken oder nass, bringen die aber nur Nachteile.


    Auch was das Aquaplaning betrifft, sind die meisten SR selbst dem hier besten WR überlegen, weil letztere insgesamt mehr Positiv-Profil benötigen um die Einschnitte (Lamellen) in den Blöcken zumindest etwas auszugleichen, was den Grip insgesamt und das Fahrgefühl aus Asphalt angeht (egal ob trocken oder nass).


    Die Reifen-Entwickler haben sich in den letzten Jahren zwar allerhand einfallen lassen, damit sich die Lamellen gegenseitig ein wenig abstützen u. sich nicht zu stark gegeneinander verschieben können, bringt aber logischerweise nur wenig, im Vergleich zu einem wirklich massiven Profil-Block.


    Ist der WR dann auch noch ganz neu und hat noch das volle Profil, hat der auf Asphalt auch in der gleichen Größe absolut null Chanche gegen einen guten SR in der gleichen Grösse!


    Wie schon am Anfang geschrieben, aber einfach mal nachsehen, wie alt die Reifen eigentlich schon sind (DOT-Nr.)


    Und ja, nach diesem albernen "Wischiwaschi"-Paragraphen, müßte man eigentlich, wenn man den ganz streng auslegt, bei Schnee auf der Fahrbahn auf WR wechseln und sobald der Schnee von der Straße ist oder aufgetaut, sofort wieder zurück auf SR. Also ähnlich wie in der F1 dauernd hin u. her wechseln. :kpatsch:


    P. S. Man könnte das mit SR und WR auch so beschreiben, dass ein WR wie ein SAE 0W-20 Motorenöl ist. Ein SR mit T, H und V, etwa wie ein 5W-40, einer mit W und manche Y wie ein 5W-50 und manche ZR wie ein 10W-60. :D


    Aber es eben leider keine "0W-40" Reifen gibt, weder als SR noch als WR und auch nicht unter den sog. Ganzjahresreifen. Letztere wären max. "5W-30" Also nicht "sowohl als auch", sondern eher "weder noch". In dem Sinne, dass die eben weder bei sehr niedrigen, noch bei hohen Temperaturen wirklich optimal sind. ;)

  • Welche Reifendrücke fährst du ?
    Meine 16" Pirelli fühlen sich bei 2,5 bar noch recht matschig an.
    Mit 2,8 bar rundrum sind sie aber auch bei 10 Grad noch gut fahrbar.

    Kofferraum statt Hubraum !

  • Toll Goldfinger,
    du fast wohl alles zusammen, was dazu gesagt werden muss. :top:
    Ich habe letztens in irgend einem Forum (oder wars gar hier) schon einmal bezüglich Schwammigkeit bzw. Rutschigkeit von WR Conti gelesen bei diesen Witterungen.
    Ich muss ganz ehrlich sagen, wenn das so weitergeht, werde ich gar keine WR mehr aufziehen. Dieses WE sind hier in NRW 13°C vorausgesagt. Bei solchen Graden braucht man sich über die Schwammigkeit von WR nicht zu wundern, jeder noch so schlechte Sommerreifen ist hier einem besten WR überlegen. Vielleicht ist ein Conti Winterreifen bezüglich solcher Witterungen besonders anfällig :confused:

  • Zitat

    Original geschrieben von onkelbobby
    .................
    Ich muss ganz ehrlich sagen, wenn das so weitergeht, werde ich gar keine WR mehr aufziehen. Dieses WE sind hier in NRW 13°C vorausgesagt. Bei solchen Graden braucht man sich über die Schwammigkeit von WR nicht zu wundern, jeder noch so schlechte Sommerreifen ist hier einem besten WR überlegen. Vielleicht ist ein Conti Winterreifen bezüglich solcher Witterungen besonders anfällig :confused:


    onkelbobby


    Da begibst Du dich allerdings auf sehr gefährliches Eis..... :cool:
    Im Fall eines Unfalls kann es Dir passieren das die Vers. Dich in Regress nimmt oder evtl. einen Großteil der Dir entstandenen Kosten nicht übernimmt, und zwar mit der Begründung das Du grob fahrlässig gehandelt hast. Dies begründet sich in der Tatsache das man vom Autofahrer verlangt, Jahreszeitliche ( also witterungsbedingte ) Reifen aufzuziehen. Diese Verordnung ist sehr schwammig formuliert, also nicht Fisch und nicht Fleisch, da man sich nicht auf einen definitiven Gesetzestext geeinigt hat. :kpatsch:
    Fährst Du also im Schnee oder bei extremen Minustemperaturen mit SR, und bist in einen Unfall verwickelt, hast Du definitiv Ärger am Hals.... :mad:


    Gruß kismet

    Glauben heißt nicht wissen.....

  • Zitat

    Original geschrieben von Kismet
    onkelbobby


    Da begibst Du dich allerdings auf sehr gefährliches Eis..... :cool:
    Im Fall eines Unfalls kann es Dir passieren das die Vers. Dich in Regress nimmt oder evtl. einen Großteil der Dir entstandenen Kosten nicht übernimmt, und zwar mit der Begründung das Du grob fahrlässig gehandelt hast. Dies begründet sich in der Tatsache das man vom Autofahrer verlangt, Jahreszeitliche ( also witterungsbedingte ) Reifen aufzuziehen. Diese Verordnung ist sehr schwammig formuliert, also nicht Fisch und nicht Fleisch, da man sich nicht auf einen definitiven Gesetzestext geeinigt hat. :kpatsch:
    Fährst Du also im Schnee oder bei extremen Minustemperaturen mit SR, und bist in einen Unfall verwickelt, hast Du definitiv Ärger am Hals.... :mad:


    Gruß kismet


    Klar, es heißt in der Vorschrift nicht mal, dass man Winterreifen aufziehen muss, wie du schon schriebst. Da heißt es, "...der Witterung entsprechende..." oder so ä.


    Ich habe ja auch nicht geschrieben, dass ich keine Winterreifen aufziehe bzw. aufziehen werde, sondern, dass ich bei dieser Witterung keine aufziehen werde.
    Du verstehst da was falsch.
    Bei 13 Grad Plus würde ich eher mit Winterreifen fahrlässig handeln als mit Sommerschluppen.
    Keine Sorge, meine WR warten im Keller nur darauf, zum Einsatz zu kommen und mein Drehmomentschlüssel liegt stets griffbereit unterm Kopfkissen (kleiner Scherz ;) ).
    Ist 'ne Sache von 10 Minuten.


    Aber bei dem Wetter bis jetzt... no way.

  • Sehe ich auch so,hab auch noch keine Winterreifen und glaube auch nicht,dass ich welche brauchen werde !Besser schöne Sommerreifen im Winter als nen DTM-Rohr am E39. :D

  • Zitat

    Original geschrieben von michel k
    Sehe ich auch so,hab auch noch keine Winterreifen und glaube auch nicht,dass ich welche brauchen werde !Besser schöne Sommerreifen im Winter als nen DTM-Rohr am E39. :D


    Watt schöne Sommerreifen? WR können auch schön sein. Meine WR sind auch auf Alus ;)

  • Naja, meine Winteralus sind 15er (schäm), Sommeralus 16er (schäm).
    Habe die Winterreifen mit Original BMW Felgen mit fast neuen Alpin drauf letzten Winter bei Ebay für unter 400 Euro bekommen alle 4. Räder waren vorher auf nem Z3 nur ca. 2000km gefahren.

  • Goldfinger: absolut vollste Zustimmung! so schön, ehrlich und zutreffend hat das noch keiner erklärt - keine F(l)achzeitschrift und schon gar kein Reifenhändler! :top:

    da kann man nur hoffen dass ein massgebender Vertreter der Legislative mitliest! (oder doch nur Schäuble?)