Heizung optimieren

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Du wirst lachen, das mach ich... :eek:


    Wenn ich Licht anmach, dann wach ich soweit auf, dass ich meist nicht mehr einpennen kann. Also Licht aus und - keine Angst - hinsetzen... ;)

    Trigger-Warnung: Posting kann Spuren von Sarkasmus enthalten!

  • Ich habe gerade mal einen Online-Check gemacht unter:


    http://www.wilo.de/cps/rde/xchg/de-de/layout.xsl/2756.htm


    Wilo Pumpencheck für Endverbraucher


    http://pumpenrat.sec2-server.de/?portal_id=wilo


    Das Ergebnis:


    Folgende Alternative wurde mir empfohlen:


    Wilo Stratos Eco Z 25/1-5

  • Zitat

    Wie steuerihr eigentlich die Zirkulationspumpe? Ich hätte die ganz gerne so alle Stunde mal drei Minuten oder so. Aber meine Zeitschaltuhren geben das nicht her.


    Das kann meine Heizungssteuerung von Haus aus. Ich kann einstellen zu welchen zeiten die Pumpe laufen soll und wie oft pro Stunde. Im Moment steht sie auf 4x 3min pro Stunde und das zu den Zeiten wo gewöhnlich warmes Wasser gebraucht wird.


    Will ich mal sehr spät Duschen warte ich entweder aufs warme Wasser oder drücke kurz eine Taste an der Fernbedienung der Heizung.

  • Zitat

    Original geschrieben von Westfale
    .... oder drücke kurz eine Taste an der Fernbedienung der Heizung.


    Was ist denn das für eine Anlage? Diese Funktion hätte ich auch gern!

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Zitat

    Original geschrieben von tom01
    Was ist denn das für eine Anlage? Diese Funktion hätte ich auch gern!


    Das lässt sich ja quasi auch nachrüsten, z.B. mit dem FS-20 System von Conrad.
    Da gibt es Möglichkeiten der Steuerung über Funkschalter, Bewegungsmelder, Fernbedienungen etc.
    Das mag evtl. nicht ganz so professionell sein wie die serienmäßige Funktion der Heizung von Westfale, aber ist immerhin verhältnismäßig einfach und günstig zu realisieren.

  • Zitat

    Was ist denn das für eine Anlage? Diese Funktion hätte ich auch gern!


    Heizkessel ist der GB162 von Buderus. Als Bedien- bzw. Regeleinheit hab ich den RC35 direkt am Kessel und einen RC20RF als Funkfernbedienung.

  • Ach so, Danke.


    Ich hab die Zirkulation außer Betrieb genommen, da die weiteste Zapfe 4 m weg ist. Verrohrt ist alles mit 3/8 Zoll, somit dauert es einen Augenblick, bis warmes Wasser da ist.


    Mein Problem ist die schnelle Auskühlung des WW Speichers, in 4 h verliert der 5 K und er lädt dann nach.


    WW wird also morgens bereit gestellt und abends nach Bedarf per Hand eingeschaltet, also die Bereitung. Vorteil: der Speicher bleibt nie heiß stehen, Nachteil: ggf. Weg in den Keller, WW anschalten.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Zitat

    Original geschrieben von tom01
    WW wird also morgens bereit gestellt und abends nach Bedarf per Hand eingeschaltet, also die Bereitung. Vorteil: der Speicher bleibt nie heiß stehen, Nachteil: ggf. Weg in den Keller, WW anschalten.


    Wie schon erwähnt kannst Du dir den Weg in den Keller ersparen.

  • Zitat

    Original geschrieben von CityCobra
    Wenn die Heizungsanlage an die Witterung gebunden ist (witterungsgeführte Heizungsregelung), dann sind diese Infos ganz brauchbar:


    http://www.shk-mayer.de/Page/Waermeerzeuger/Heizkurve.html


    Ich werde meine Einstellungen bei Gelegenheit auch nochmal überprüfen.


    Moin,


    gibt es, außer ganz alte Heizungssysteme, überhaupt noch Systeme ohne witterungsgeführte Heizungsregelungen?


    Mit Niveau, Neigung, Parallelverschiebung habe ich auch meine Heizung optimiert, aber letztendlich landet man danach wieder beim hydraulischen Abgleich, weil der fast nie an Heizungsanlagen durchgeführt wurde.


    Daran denkt niemand, wenige (auch Heizis) kennen sich damit aus, sehr zeit- und somit kostenintensiv und niemand kann/will es bezahlen.
    Also später selber ran.


    Wenn man einmal mit der Heizungsoptimierung begonnen hat, dann hat man ein neues Hobby und zusätzliche Messgeräte. ;)


    Gruss
    Horst

    Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel und
    eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein!
    (Hippokrates 460-377 v. Chr.)

  • Zitat

    Original geschrieben von Westfale
    Das kann meine Heizungssteuerung von Haus aus. Ich kann einstellen zu welchen zeiten die Pumpe laufen soll und wie oft pro Stunde. Im Moment steht sie auf 4x 3min pro Stunde und das zu den Zeiten wo gewöhnlich warmes Wasser gebraucht wird.


    Will ich mal sehr spät Duschen warte ich entweder aufs warme Wasser oder drücke kurz eine Taste an der Fernbedienung der Heizung.

    Ich glaubm, das müsste meine auch können. Hat der Elektriker aber so nicht angeklemmt. Ich werd mal die Unterlagen wälzen. Hab ja auch die Installationsunterlagen etc..
    Bislang ist halt eine Zeitschaltuhr in einer Steckdose eingesteckt.

    Trigger-Warnung: Posting kann Spuren von Sarkasmus enthalten!

  • Komisch :D alle schreien nach nem hydraulischen Abgleich, aber irgendwie ist nie jemand bereit einen machen zu lassen...
    Oder ist bei Euch jemand dabei der wirklich einen möchte? (Ausser natürlich vom Heizi geschenkt bekommen).

    Die Grenze zwischen Zivilisation und Barbarei ist nur schwer zu ziehen. Stecken Sie einen Ring in Ihre Nase, und Sie sind eine Wilde, stecken Sie zwei Ringe in Ihre Ohren, und Sie sind zivilisiert.
    (Pearl S. Buck, amerikan. Schriftstellerin, 1892-1973)

  • Zitat

    Original geschrieben von Hamburger Jung
    Komisch :D alle schreien nach nem hydraulischen Abgleich, aber irgendwie ist nie jemand bereit einen machen zu lassen...
    Oder ist bei Euch jemand dabei der wirklich einen möchte? (Ausser natürlich vom Heizi geschenkt bekommen).


    Moin,


    so teuer kann keine Heizungsanlage für einen Privathaushalt sein, dass ein hydr. Abgleich kostenfrei durchgeführt werden kann.
    Wie ich schon sagte, er ist zu zeit- und somit kostenintensiv.


    Also selbst ist der Mann (oder die Frau). ;)


    Gruss
    Horst

    Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel und
    eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein!
    (Hippokrates 460-377 v. Chr.)

  • Ja Horst,


    da kann ich Dir absolut zustimmen. Ich habe den Abgleich bei jeder Heizungserneuerung angesprochen.


    Jaaaaaa fanden alle toll, bis es denn irgendwie doch nicht mehr drinne war (sollte ja billig werden). Naja BILLIG wurde es dann auch, NICHT günstig sondern wirklich BILLIG.


    Alle glücklich :D Oder doch nicht so recht??

    Die Grenze zwischen Zivilisation und Barbarei ist nur schwer zu ziehen. Stecken Sie einen Ring in Ihre Nase, und Sie sind eine Wilde, stecken Sie zwei Ringe in Ihre Ohren, und Sie sind zivilisiert.
    (Pearl S. Buck, amerikan. Schriftstellerin, 1892-1973)

  • WOW, Du hast den selber gemacht? Wenn Du den denn richtig gemacht hast, ist es ne klasse Leistung...

    Die Grenze zwischen Zivilisation und Barbarei ist nur schwer zu ziehen. Stecken Sie einen Ring in Ihre Nase, und Sie sind eine Wilde, stecken Sie zwei Ringe in Ihre Ohren, und Sie sind zivilisiert.
    (Pearl S. Buck, amerikan. Schriftstellerin, 1892-1973)

  • http://www.bosy-online.de/hydr…_Abgleich-Kurzfassung.htm


    http://www.bosy-online.de/hydraulischer_Abgleich.htm


    Viel Lesestoff für Dich.



    Hier habe ich es mal geklaut. Herzlichen Dank an Achim Kaiser, der es meiner Meinung nach auf den Punkt bringt.





    Sinn oder Unsinn eines hydraulischen Abgleichs einer bestehenden Anlage


    >Eine Berechnung im Altbau kann man knicken, da die Hälfte der Leitungen undefiniert in irgendwelchen Nischen verkleidet sind.
    Für einen hydraulischen Abgleich braucht man keine Berechnung, sondern *Zeit* :)
    Ausserdem verbrät man eine Menge Energie bis er fertig ist.
    Das einzige, was wichtig ist, das die Heizflächenleistung im Verhältniss zur Heizlast des Raumes steht. Das kann man entweder *berechnen* (mehr oder weniger genau) oder man kann es *ausprobieren*.
    Nicht umsonst soll auch eine *berechnete Neuanlage* während der ersten Heizperiode *nachreguliert* werden, denn es werden sich immer Unterschiede zwischen Berechnung und rauher Wirklichkeit zeigen und das Austrocknen des Hauses bedarf auch zusetzlich Energie.
    >Die ortsansässigen Fachleute machen dir Angebote, die preislich eindeutig auf "ich will oder ich mach es nicht" getrimmt sind (und geben das auch noch offen zu).

    Du unterschätzt den Aufwand :)


    In einer Altanlage ohne Pläne heisst das zuerst mal *Bestandsaufnahme*. Anschliesend muss das mehr oder weniger genau dokumentiert werden. Hier sind die ersten 5 bis 10 Stunden einfach *weg*.
    Anschliesend darf man die alten U-Werten am Hintern abgreifen (oder auch raten, denn oftmals fehlts an den Angaben ...die häufigste ist *weiss ich nicht* :-))...und dann kann man die Berechnung erstellen. Die nächsten 5 bis 10 Stunden einfach *weg*.
    Danach ist oftmals die Anlage umzubauen, denn um abgleichen zu können, brauch man etwas zum Einstellen. Das sind die nächsten 10 bis 20 Stunden, je nachdem wie die Anlage aussieht.


    Dann kann es losgehen :)


    Voreinstellen der Ventile oder der Verschraubungen und anschließend einmal prüfen, ob die Heizkurve passt :-)...was so ungefähr Sache ist, kann man der Berechnung mal grob entnehmen. Das passende Wetter haste für ne Woche oder so hoffentlich auch gleich dazu bestellt ...Temperaturen zwischen +5 und -5 Grad, bewölkt und einigemasen gleich-mäßiger Tagesgang ohne extreme Temperaturschwankungen und Sonneneinstrahlung.
    Wenn dann die Anlage sauber mit +0,5 bis +1° C der gewünschten Raumtemperatur überall sauber läuft, dann hat man 100 Punkte :)
    Wenn nicht, heißt es *nachregulieren und warten*....wenigstens 1 Tag und das Spiel beginnt von neuem.
    Wieviele Stunden man hier zubringen kann, überlasse ich mal der Fantasie :-).
    Wenn du ganz zum Schluss zusammen zählst, dann sind da ganz schnell zwischen 20 und 60 Stunden weg und wenn dir einer sagt, das kostet zwischen 1000 und 3000 Teuros, dann kommt deine obige Reaktion.


    Denk mal drüber nach :-).


    Natürlich gibts noch ein paar Tricks und Abkürzungen, die zu einem *brauchbaren* Ergebniss führen, aber irgendwas brauch ich ja auch noch in der Tasche, denn wenn es jeder könnte, wäre ich ja überflüssig :-)...und das kanns nun auch wieder nicht sein :>))

    Achim Kaiser

    Die Grenze zwischen Zivilisation und Barbarei ist nur schwer zu ziehen. Stecken Sie einen Ring in Ihre Nase, und Sie sind eine Wilde, stecken Sie zwei Ringe in Ihre Ohren, und Sie sind zivilisiert.
    (Pearl S. Buck, amerikan. Schriftstellerin, 1892-1973)