Heizung optimieren

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Versuch macht kluch? Ich habe mal den Heizraum mit den selbstklebenden Notisoliert, war halt bisher gar nix gemacht .... naja, hält, aber grade so. An manchen Stellen nicht wirklich. Da ist dann zusätzlich was drumherum nötig.

    Sind schon einige Meter...zwei Heizkreise, zwei Wasserkreise inkl. Zirkulation durch den halben Keller. Plus den Rohrwust im Heizungskeller dazu. Wenn das nicht dauerhaft hält wäre es unangenehm.


    Ach ja: Soll billig und einfach zu verarbeiten sein. Isolierung ist egal, der Keller muss eh das ganze Jahr leicht beheizt werden. Nur die Zirkulation muss gut isoliert sein sonst stimmt die Regelung nicht...

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Ich habe folgendes Problem.


    In meinem Büro ballert die Heizung die ganze Zeit durch obwohl der Stellmotor durch einen herunter gelassenen Pin, signalisiert, dass er zu ist. Der PIN geht auch je nach Anpassung der Soll Temperatur immer auf und zu so wie es sein soll. Trotzdem ist der Raum 2° wärmer als die anderen Räume und der Fußboden warm.

    Ist es physikalisch möglich, dass irgendwie auch bei geschlossenem Stellmotor heißes Wasser in den Heizkreislauf des Raumes kommt? Das ist nämlich wieder so ein tolles Problem, wo weder der Heizungsbauer raus kommen möchte weil er sagt, das ist nicht sein Problem, da der Stellmotor auf und zu geht und anders kommt kein Wasser rein. Der muss defekt sein. Der Elektriker wiederum sagt, wenn sein Stellantrieb auf und zu geht, so wie es die Fotos zeigen, dann hat er auch nichts damit zu tun.


    Ist eh schon ätzend genug mit dieser Kack Heizung, dass man das ganze Jahr immer wieder an der Heizkurve drehen muss, da man einfach keine dauerhafte passende Einstellung findet. Mal hat man 24° in der Bude, dann wieder über Nacht auf einmal 20° obwohl man die Kurve nur um 0,1 am Vorabend angepasst hat.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Klar kann ein Ventil grundsätzlich im Durchgang undicht sein/werden.

    Es kann aber auch nötig sein, den Ventilantrieb anzulernen/kalibrieren, damit es seine Endpositionen kennt. Zumindest bei Heizkörperventilen mit Motor. Meine machen es 1x pro Woche automatisch.

    FBH-Ventile können nur ganz auf oder ganz zu sein, das ist da anders.

  • obwohl der Stellmotor durch einen herunter gelassenen Pin, signalisiert, dass er zu ist.

    Was zeigt denn der Durchflussanzeiger an?

    (Das ist der Rote PIN mit der durchsichtigen Abdeckung).

    Wenn der unten ist, dann fließt auch nichts.


    PS:

    Was macht eigentlich Dein "milchiges" Wasser?

  • Was zeigt denn der Durchflussanzeiger an?

    (Das ist der Rote PIN mit der durchsichtigen Abdeckung).

    Wenn der unten ist, dann fließt auch nichts.

    Ich wollte es mir gerade mal anschauen und es wird immer verrückter. Der rote Pin ist jetzt oben, demnach muss auch jetzt Durchfluss vorhanden sein obwohl die Soll Vorgabe weiterhin bei 18° Grad steht. Ist 22,4°. Total bescheuert dieses ganze System.


    Niemand fühlt sich zuständig. Muss jetzt wieder Fotodokumentationen machen mit verschiedenen Uhrzeiten etc. wann es oben und unten ist und dass jeweils die Soll Temperaturvorgabe im KNX unverändert ist.



    Rechts die beiden Antriebe sind für das Büro (muss man auch nicht verstehen, dass ein Zimmer in Normalgröße zwei Heizkreise braucht).


    PS:

    Was macht eigentlich Dein "milchiges" Wasser?


    Ist immer noch milchig. Es waren jetzt drei Installateurfirmen und ein Gutachter dran, was ca. € 1.000 geschluckt hat aber ohne ein Ergebnis. In den € 1.000 ist z. B. drin, dass der Perlator und große Teile des Innenlebens der Armatur ausgetauscht wurden. Keiner kann es sich erklären und verantwortlich fühlt sich schon gar keiner. Das wird sich nicht lösen lassen.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Ich wollte es mir gerade mal anschauen und es wird immer verrückter. Der rote Pin ist jetzt oben, demnach muss auch jetzt Durchfluss vorhanden sein obwohl die Soll Vorgabe weiterhin bei 18° Grad steht. Ist 22,4°. Total bescheuert dieses ganze System.

    Wenn der SOLL-Wert in Ordnung ist und trotzdem das Ventil auf geht, dann ist wohl der zugeordnete IST-Wert zu niedrig.

    Kann man den irgendwo im System ablesen?

    Zum Testen sprüh mal den Raumfühler mit Kältespray an und beobachte die Veränderung.


    Nicht, dass die Verkabelung vertauscht wurde und ein ganz anderer IST-Wert zugrunde gelegt wird?

    Oder die Zuordnung in der KNX-Software?

    Oder ein ganz anderes Ventil aufgehen sollte, weil ein anderer Raum gerade zu kalt ist?

    Kannst du die Ventile zum Prüfen einzeln ansteuern, bzw. einen Stellwert vorgeben?

    Gibt es ein Loop-Check-Protokoll?

    Oder ein Mapping in der Software?


    (muss man auch nicht verstehen, dass ein Zimmer in Normalgröße zwei Heizkreise braucht).

    Weil der Auftraggeber sie ungeprüft bestellt und bezahlt hat ... :idee:


    :D

  • Ist immer noch milchig. Es waren jetzt drei Installateurfirmen und ein Gutachter dran, was ca. € 1.000 geschluckt hat aber ohne ein Ergebnis. In den € 1.000 ist z. B. drin, dass der Perlator und große Teile des Innenlebens der Armatur ausgetauscht wurden. Keiner kann es sich erklären und verantwortlich fühlt sich schon gar keiner. Das wird sich nicht lösen lassen.

    1.000 EUR? :sn: Und nen Gutachter? 8|Für "milchiges Wasser"? Heiheiheihei. Und der Gutachter gutachtet da so rum und es gibt kein Ergebnis? Ich halte mich eigentlich für ziemlich geduldig, aber Du hast ja echt Nerven aus Stahlseilen. Ist schonmal jemand von Deinen "Ohne-Meister-geht-es-nicht-Expertenunternehmen" oder der Gutachter auf die Idee gekommen, eine komplett andere Armatur einzubauen? Oder haben die immer nur Teile an der Armatur ausgetauscht?

  • Weil der Auftraggeber sie ungeprüft bestellt und bezahlt hat ... :idee:

    Ein Sachverständiger hatte sich die Planunterlagen angeschaut und für gut befunden. Ich hatte diesen Punkt aber in der Tat gar nicht erfragt.




    1.000 EUR? :sn: Und nen Gutachter? 8| Für "milchiges Wasser"? Heiheiheihei. Und der Gutachter gutachtet da so rum und es gibt kein Ergebnis? Ich halte mich eigentlich für ziemlich geduldig, aber Du hast ja echt Nerven aus Stahlseilen. Ist schonmal jemand von Deinen "Ohne-Meister-geht-es-nicht-Expertenunternehmen" oder der Gutachter auf die Idee gekommen, eine komplett andere Armatur einzubauen? Oder haben die immer nur Teile an der Armatur ausgetauscht?

    Es war kein Gutachter sondern ein Sachverständiger. Ich brauche ja kein Gutachten sondern jemanden der den Fehler findet.


    Um die Armatur zu tauschen müsste man die halbe Wand wieder abreißen und neu fliesen. Wir leben jetzt lieber mit dem milchigen Wasser. Ich habe keine Lust mehr auf Rechnungen, die am Ende für die Katz sind.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Ach Du Schande. Ja, dann würde ich das auch genau so lassen - milchiges Wasser ist ja auch ein Alleinstellungsmerkmal ^^. Und genau das mit den Rechnungen, die am Ende für die Katz sind meinte ich mit Deinen Drahtseilnerven - da wäre ich vermutlich schon länger mal gepflegt aus dem Hemd gesprungen bei soviel geballter Fachkompetenz Deiner Handwerksexperten.

  • Um die Armatur zu tauschen müsste man die halbe Wand wieder abreißen und neu fliesen. Wir leben jetzt lieber mit dem milchigen Wasser. Ich habe keine Lust mehr auf Rechnungen, die am Ende für die Katz sind.

    OMG...warum verbauen die so was?

    Naja, wenn aktuell noch nirgendwo Wasser raus läuft dann ist eh alles ok.


    Ach Du Schande. Ja, dann würde ich das auch genau so lassen - milchiges Wasser ist ja auch ein Alleinstellungsmerkmal ^^. Und genau das mit den Rechnungen, die am Ende für die Katz sind meinte ich mit Deinen Drahtseilnerven - da wäre ich vermutlich schon länger mal gepflegt aus dem Hemd gesprungen bei soviel geballter Fachkompetenz Deiner Handwerksexperten.

    Bezieht sich dein Nutzername auf die Firma MEA?

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Bezieht sich dein Nutzername auf die Firma MEA?

    Nee, auf das Kennzeichen, dass wir seit mehr als 20 Jahren auf unserenm/n privaten Auto(s) haben (ist über die Zeit mittlerweile das dritte mit der Nummer) :drive:. Das war damals bei meiner Registrierung hier gerade neu, deswegen hatte ich das vermutlich etwas weiter oben im Kopf.

  • Vor einigen Tagen war der Heizungsinstallateur hier um die Vitodens 300W zu warten.


    Da wir heute wach geworden sind und es nur noch 20° sind, habe ich mal unten geguckt und folgende Fehlermeldung gefunden:


    Regelt ohne Vorlauftemperatursensor (hydraulische Weiche)


    Unterbrechung Vorlauftemperatursensor Anlage


    Sensor hydraulische Weiche prüfen. Falls kein Sensor hydraulische Weiche angeschlossen ist, Codierung 52:0 einstellen



    Da werden sie wohl nochmal kommen machen (wird natürlich dann rein gar nichts mit der Wartung zu tun haben). Kann man irgendwas umstellen, so dass es über die Feiertage nicht zu kalt bleibt? Einfach an der Heizkurze was umstellen erstmal?


    https://www.viessmann.de/de/wo…ratgeber/fehlercodes.html

    Viele Grüße
    Oliver

  • Kommt dein Heizungsmonteur nicht heute wenn du ihn anrufst?

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Kommt dein Heizungsmonteur nicht heute wenn du ihn anrufst?


    Die haben eine Notdienstnummer, die man nur bekommt, wenn man da einen teuren Knebel-Bereitschaftsvertrag abschließt. Hatten wir nicht gemacht.



    Der Spaßvogel hat bei der Wartung nicht den Sensor aus der Weiche gezogen?

    K. A. - ich würde drauf wetten, dass die es so drehen, dass es ein weiterer kostenpflichtiger Einsatz werden soll.

    Viele Grüße
    Oliver

  • Gehäuse ist nun offen.


    Sehe da aber keinen heraus hängenden Stecker. Habe die Heizung jetzt im offenen Zustand einfach wieder eingeschaltet und jetzt kommt keine Fehlermeldung mehr.








    Kannst du da irgendwas erkennen oder mir sagen, wo genau ich mal prüfen soll, ob der Kontakt fest sitzt?

    Viele Grüße
    Oliver

  • Wenn die Heizung wieder läuft würde ich gar nichts mehr machen außer beobachten und dann nach den Feiertagen mal bei der Heizungsfirma anrufen und die Fehlermeldung durchgeben.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.