DSL-Speedtest

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

  • Es wurde schon angeführt ==> ;)


    Jetzt kommen wir langsam in die Richtung, wer hat den Größten..... :crazy:

  • Das war schon das Argument bei den ersten Internetanschlüssen.
    Und witzigerweise kam man dann immer mit den neuesten Linux-Distributionen. :crazy:


    Allerdings ist es jetzt z.B. bei Apple so, dass man keine DVD mehr beim Kauf dabei bekommt (bei den nächsten Notebooks wohl nicht mals mehr ein optisches Laufwerk).
    Klar, das andere Hersteller nachziehen.
    Bei einer Neueinrichtung wird also erwartet, dass man sich die GigaBytes alle durch das Netz zieht.
    Und wer die Smartphones und Tablets zum spielen nutzt, kann auch mehrmals die Woche so ein Gigabyte-Update ziehen.


    Es ist also schon schön, wenn die Daten was schneller kommen, auch wenn man es nicht andauernd nutzt.


    Ich habe aber auch gehört, dass die Telekom den Festnetz-Anschluss drosselt, wenn man öfter über 200 GB pro Monat herunterlädt.
    Kann mir kaum vorstellen, dass man legal so viel Dateien runterladen kann.

    Seit Juni 2021 ist Flashbeagle CO2-neutral.

    Er verstarb selbstbestimmt und ohne Schmerzen an den Folgen einer Krebserkrankung, die mit Leber- und Lungenmetastasen unheilbar geworden war.

    Flashbeagle hinterlässt einen BMW und zwei Fahrräder.

  • Hallo an alle

    wenn ich gewußt hätte, welche Reaktionen mein Beitrag auslöst...:o

    Nein, auch ich benötige nicht unbedingt eine Internet-Geschwindigkeit von 120.000 kbit/s... aber es war halt so günstig :D.

    Ich war jahrelang Kunde bei der Telekom. Diese bietet in unserer Siedlung nur Geschwindigkeiten von 1000, 2000 und 6000 kbit/s (wobei maximal 3000 kbit/s möglich sind). Ich hatte also jahrelang den 6000-er Anschluß bezahlt, konnte aber nur 3000 (und diese Geschwindigkeit konnte ich auch nur selten erreichen :mad:) nutzen. Die Telekom war nicht gewillt, den Beitrag zu senken, sondern hat mir den 2000-er Anschluß angeboten.

    Nachdem mein Kabelanbieter Glasfaserkabel verlegt hatte, machte er mächtig Werbung: 16.000 kbit/s, monatliche Kündigungsfrist und sehr günstiger Preis (um einiges günstiger als die Telekom)... also probierte ich es aus und war sehr zufrieden.

    Nach kurzer Zeit wurde mir ein Upgrade auf 25.000 kbit/s zum Preis des 16.000-er angeboten... habe natürlich angenommen :D.

    Das Kabelnetz wurde immer mehr ausgebaut und mächtig beworben und zuletzt werden Geschwindigkeiten von bis zu 120.000 kbit/s Download und bis 6000 kbit/s Upload zum Preis der 16.000-er Leitung angeboten... immer noch monatliche Kündigungsfrist und um einiges günstiger als die Telekom. Wer da nicht zuschlägt ist selber schuld :D.

    Ich bin Kunde bei Maxdome und schaue ab und zu Videos online an. HD-Filme laufen, als hätte ich einen Datenträger benutzt.

    Ich sehe das mit der schnellen Internet-Geschwindigkeit genauso wie viele hier im Forum mit den Fahrzeugen mit hoher Leistung:
    Es ist beruhigend zu wissen, dass man Leistungsreserven hat, wenn man diese benötigt... und das heißt noch lange nicht, dass ich die hohe Leistung meines Fahrzeuges dafür nutze, um ständig Geschwindigkeitsübertretungen zu begehen.

    Und auf die Internet-Geschwindigkeit bezogen: das heißt noch lange nicht, dass ich diese Geschwindigkeit dazu nutze, um
    Zitat Georg
    "dauernd irgendwelche Sachen runter zu laden oder so".

    Ach ja, noch was: nicht gleich neidisch werden. Ich habe nicht immer solche Werte. Meistens erreiche ich Werte zwischen 75.000 und 110.000 kbit/s:motz::D.

    Viele Grüße aus München

    Hans

  • Halb OT :D
    Ich steige zum September auch um auf Unitymedia 2Play50 und bin gespannt wie das klappt und was aus der Leitung dann tatsächlich rauskommt bzw. wie der Unterschied zu meiner jetzigen 16000 Leitung ist, die in der Regel nicht mehr wie 13000 bis 14000 hergibt. Ich bin auch kein Datensammler und -sauger, aber ich lade häufig über VPN große Mengen aus der Firma runter, und da geht die jetzige Leitung regelmäßig in den Keller.

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • Bin auch gespannt. Strasse wurde aufgemachtt, Glasfaser gelegt und bei mir am Hausanschluss liegt schon das Kabel. Nun muss nur noch der Hauptanschluss kommen und es sollte IMHO knapp 100.000 down und 5.000 up geben

    Brauner Massen Wahn

  • bei uns endlich ebenfalls so: nachdem ich jahrelang bei der Telekom den 1000er DSL Anschluss bezahlen, aber nur max. 384kBit bekommen habe :mad:, wurde bei uns nun endlich Glasfaser verlegt. Bei mir sogar bis ins Haus. Dadurch lassen sich Geschwindigkeiten im 250-fachen dessen erreichen, was mir die Telekom anbieten könnte. Tausende Kunden wechseln nun von der Telekom zum neuen Anbieter und einer gewissen Schadenfreude kann ich mich nicht erwehren. Immerhin haben die uns ewig hingehalten, das Netzt nicht ausgebaut, weil es sich angeblich nicht lohnt und trotzdem den vollen Betrag abkassiert. Damit ist jetzt endlich Schluss.
    Der Antrag ist weg und es kann nächste Woche losgehen.
    Das ist für uns hier eine völlig neue Lebensqualität. YouTube Videos konnte ich mir nur ansehen, wenn ich zwischendurch lange Vorladen ließ und schon mal das Essen zubereitete. Kein Witz! HD-Videos natürlich überhaupt nicht. Endlich angekommen im 21. Jahrhundert!! :)

    Userpage letztes Update am 17.10.2015

    Einmal editiert, zuletzt von KaiO ()

  • Die Leitung kann nicht breit genug sein. Und Datenschützer/Kopierschutz/BlablaSchutz kann gerne kommen. Ich benutze die Leitung zum runterladen von Filme/Software/Musik via iTunes, Arbeiten, Surfen - alles Gleichzeitig. In unserer Mediathek sind nun fast 40GB Daten nur für Apps, das ist eine Masse jenseits von gut und böse und wenn man mal nicht alle 2 - 3 Tage alle in itunes aktualisiert sammeln sich dort 100 - 150 Apps. Das dauert und die Leitung ist dicht. Wenn ich dann von zu hause aus arbeite nerven mich die Verbindungseinbrüche. Meine Freundin sieht sich gerne Filme auf dem Apple TV an oder hört Musik aus der Cloud. Die iOS Geräte machen hin und wieder automatische Backups (cloud), ... alles was nicht gerade wenig Bandbreite frisst. Ich finde es schlimm wie leicht sich manche (Sorry Georg) dazu hinreißen lassen eine breite Leitung und illegal gleichzusetzen. Ein bekannter läd sehr häufig Baupläne hoch und runter, da qualmt die Leitung, das Volumen ist gigantisch - pauschal verdächtigen weil er von zuhause arbeitet? Das ist lächerlich.


  • Das ist für uns hier eine völlig neue Lebensqualität. YouTube Videos konnte ich mir nur ansehen, wenn ich zwischendurch lange Vorladen ließ und schon mal das Essen zubereitete. Kein Witz! HD-Videos natürlich überhaupt nicht. Endlich angekommen im 21. Jahrhundert!! :)


    Wart erstmal ab! :D

    Seit Juni 2021 ist Flashbeagle CO2-neutral.

    Er verstarb selbstbestimmt und ohne Schmerzen an den Folgen einer Krebserkrankung, die mit Leber- und Lungenmetastasen unheilbar geworden war.

    Flashbeagle hinterlässt einen BMW und zwei Fahrräder.

  • So,

    seit Dienstag ist Band1 im Fernseher freigeräumt. D.h. Internet von KD kommt nach Abensberg und nimmt jetzt bei uns seinen Lauf. Am Mittwoch habe ich bestellt.

    Am Monatsende kann ich dann mein Homebox provisionieren.
    Im Haus ist schon alles vorbereitet.

    Ich freu mich schon auf die 100Mbit:D und vorallem der Upload. Da kann ich endlich flüssig arbeiten!!!:top:

    Speedtest poste ich wenn's fertig ist.

    mfg:

    ich

    Breitmaulfrosch

    Mehr Käse = mehr Löcher..mehr Löcher = weniger Käse...Mehr Käse = weniger Käse?

  • Mein Unitymedia -Zwischenbericht :D
    Kommenden Samstag kommt der Servicemonteur schon.:) Bis jetzt hat alles super geklappt. Kompetente und zudem auch noch äußerts freundliche Hotline. Endlich ein einfach verständliches Vertragswerk.

    Coal keeps your lights on.

    Gruß aus NRW - Christian

  • WLAN im Hotel in Vilnius, gratis.



    Weiter gab es dort fast überall offene Netze ohne Registrierung etc. teilweise mit 3MBit down und 15MBit up. Spitzenreiter im Hotel waren einmal 24 MBit down.

    Brauner Massen Wahn