gibt es mängelfreie BMWs?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • gibt es jemanden, der schon mal längere Zeit einen mägelfreien Wagen hatte? Also an meinen waren eigentlich immer kleinere Sachen, es war praktisch nie der Fall, dass wirklich alles funktionierte...


    Da mein aktueller e90 wochenlang in der Werktstatt steht wegen diverser Wehwehchen fahre ich in der Zeit andere Modelle der aktuellen Serie e90/e91, derzeit einen 330xd, davor diverse andere Teile...


    Keiner davon, egal ob von Sixt oder ein Werkswagen waren mängelfrei. Erschreckend ist bei dem 330xd, der erst 3000km auf der Uhr hatte als ich ihn bekam, dass er teilweise ähnliche Macken hat wie mein eigener. ZB meldet das SOS Notrufsystem Systemfehler, Wagen geht schwer auf/zu etc. Dazu quietscht das Panoramadach grauenhaft...


    Ein Wunder dass bspw. ein so kompliziertes System wie das Abstandsradar 100% funktioniert...


    Andere typische bei fast jedem BMW mit der Zeit auftretende Probleme sind dann halt noch Dinge wie quietschende Sitze, wackelnde Sitze, etc etc


    Hat jemand wirklich mal Glück gehabt und einen mängelfreien Wagen erhalten und es ist dann auch eine zeitlang so geblieben? Was ist der Rekord? Monate, Jahre?

  • Zitat

    gibt es jemanden, der schon mal längere Zeit einen mägelfreien Wagen hatte? Also an meinen waren eigentlich immer kleinere Sachen, es war praktisch nie der Fall, dass wirklich alles funktionierte...


    Noch nie. Allerdings finde ich das auch nicht besonders erstaunlich. Auch bei den Preisen eines BMWs ist das letztendlich immer ein Kompromiss aus Qualität und Preis. Außerdem sind bei der Gerstellung Menschen beteiligt.


    Wie ich zur Zeit grade wieder aus eigener leidvoller Erfahrung sagen kann, ist die Herstellung eines absolut mängelfreien Produktes nahezu unmöglich. Und in meinem Fall reden wir von einem medizinischen Gerät zum Preis mehrerer BMWs.


    Letztlich ist es auch eine Frage, wo man selber die "Mängelschwelle" liegen hat. Für den einen sind es schon die 1mm zu breiten Spalte, für den anderen erst ein nicht anspringender Motor.


    Mich selber ärgern durchaus auch Kleinigkeiten, aber nur wenn ich sie ständig mutbekomme ;). Als Beispiel: Die Spaltmasse an Kofferraum wären mir in weiten Bereichen nicht besonders wichtig, das Knistern des Armaturenbretts nervt mich aber durchaus. Funktionieren sollte allerdings alles.


    Alexander

  • der letzte meiner 330ci e46 war am ausgereiftesten, der hatte die wenigsten Macken und zumindestens einige Qualitätsmassnahmen in der Serie erfahren, an den ersten e46 coupes fielen mir zB oft die Blinker ab, bis dann endlich ne andere Befestigung (Schrauben statt stecken) eingeführt wurde.


    Aufgrund meiner Fahrleistungen drehten Defekte schneller und gehäufter zu Tage, aber auch wenn ich Wagen nur kurz fahre, entdecke ich meist Mängel.


    Das einzige was durchgängig immer Top war und ist, ist der Motor, Getriebe und Fahrwerk, da hatte ich nur mit den Querlenker Probleme und einmal mit Differentialgeräuschen, an den Motoren war nie was.


    Würde zu gern wissen, ob das mit Toyota (also den hochgezüchteten Lexus) wirklich so viel besser wäre, angeblich ist es ja so

  • Hallo,


    Langzeitwerte kann ich persönlich nicht liefern, weil meine Eltern aufgrund ihrer Arbeit die Fahrzeuge regelmäßig wechseln... Allerdings haben unsere Fahrzeuge bisher fast nie Probleme gehabt!!! Ich fahre seit 6 Jahren Auto und kann mich nur an einen Fall erinnern, als das Radio nach 5000km ausgetauscht werden musste. Sämtliche andere Werkstattaufenthalte waren entweder planmäßig oder resultierten aus kleineren Unfallschäden für die die Qualität aber nichts konnte.


    Ach ja: Unsere letzten Fahrzeuge - ein E30 und ein E36 - liefen 130.000km bzw. 145.000km einwandfrei, ehe die Reparaturen anfingen. Leider hat keines der beiden Modelle die 200.000km Grenze erreicht, da wir sie vorher verkauft haben.


    Gruß Francesco

    Fortes fortuna adiuvat - Den Tüchtigen hilft das Glück (hofftl.)! :)


    Meine Userpage

  • Nein,wobei mein aktueller E60 (Bj05) bis jetzt der Gipfel ist an schlechter Verarbeitung und Mängelhäufigheit.Dann kommt der E46 (Limo) und der E65 (beide Bj04) die beide bis jetzt nur eine Kleinigkeit hatten.Mein altes E46 Coupe (Bj02) war super und hatte bis auf Rost und Drosselklappe nichts.Auch das alte E46(Bj01) Coupe meiner Mutter hatte nur einen außerplanmäßigen Aufehalt.Davor hatten wir noch nen E39 (Bj.98) bei dem auch nur 2-3 Kleinigkeiten waren,jedoch was Verarbeitung und Qualität angeht nicht vergleichbar war mit dem E60.Ich bin sowas von enttäuscht vom E60,dass ich mir wirklich überlege ob mein nächster ein BMW wird.Und wenn das passiert,wechselt meine ganze Familie,dafür werde ich sorgen.


    PS: Das Mägelfreiste Auto meiner Mutter war ein Golf 3 Cabrio und der Vorgänger vom E65 von meinem Vatter war ein Jaguar XJR,der zwar nicht besser war als der E65 aber wesentlich besser als mein E60.Ich muss generell sagen,dass die Jag´s nicht so schlecht sind wie ihr Ruf,im Moment würd ich sagen,sie sind besser als BMW,vorher waren sie aber zumindest gleichwertig.

  • Ne, gibt es nicht, bei mir ist nun z.B. schon zum x-ten Mal die eine Box im tollen Harmann Soundsystem am *****, da könnte ich einen Amoklauf ankündigen :mad:

  • Aaaaalso: :D


    Mein letzer 523i E39 (BJ 2000) war ohn jegliche Mängel.


    Mit meinem aktuellen 5erli bin ich auch sehr zufrieden. War jetzt einmal beim :) aufgrund des Antennendiversity. Ansonsten alles top. :top:





    Gruß Trulli

  • Zitat

    Original geschrieben von Buckyball
    Ne, gibt es nicht, bei mir ist nun z.B. schon zum x-ten Mal die eine Box im tollen Harmann Soundsystem am *****, da könnte ich einen Amoklauf ankündigen :mad:


    bei mir auch die an der tür rechts :D

  • Hallo


    Also ich hatte schon viele BMW auch mit verschieden Alter und vielen KM.


    Ich war bis jetzt sehr Zufrieden und hatte noch nie Probleme :top:
    Sicher mal eine kleine Kleinigkeit, aber ansonsten habe ich
    nie was gehabt.


    Bin sehr Zufrieden :top::top:


    Gruß
    Georg

  • E46 316ti 2004 bis 2006 40.000km gefahren - keine Probleme
    E87 118d seit 2006 27.000km gefahren - keine Probleme


    Also keine Ausfälle und kein Werkstattaufenthalt außer üblicher Wartung.
    Keine Verarbeitungsmängel, außer hohe Lackempfindlichkeit beim compact.


    M.E. kann man beim Kauf schon einiges an Stress sparen. Ausgereifte Modelle wählen, oder Reihen mit gutem Modellstart, aber fühestens nach 1-2 Jahren. Die untere Leistungsstufe ordern. So scheint der x18d deutlich zuverlässiger als der x20d zu sein, da weniger ausgereizt. Und ich habe bewußt auf Elektronik-Schnickschnack verzichtet....was nicht vorhanden ist, kann auch nicht kaputt gehen.


    Das Problem ist halt, wer viel für sein Auto hinlegt, kann auch mehr erwarten....in der Realität kauft man sich damit aber oft viel Ärger ein.


    Gruß Christoph

  • Zitat

    Original geschrieben von waldcounter
    bei mir auch die an der tür rechts :D


    Bei mir Fahrerseite die kleine unter der Armlehne, sowas amrseeliges habe ich echt noch nie gesehen :flop:

  • Zitat: "Und in meinem Fall reden wir von einem medizinischen Gerät zum Preis mehrerer BMWs."


    Also UNSERE mesdizinischen Geräte sind absolut mängelfrei... und kosten auch das Vielfache eine Autos... :cool:

  • es gibt durchaus Produkte, die praktisch fehlerfrei hergestellt werden (müssen), man sollte beim Auto wählen können zwischen der Premium Version und der normalen;) Wenn man sich komplexe Gebilde wie den Airbus 380 anschaut, dann sieht man, dass man mit irrsinnigem Aufwand alles in den Griff kriegt...



    Wie auch immer: Ein Lexus ist ähnlich komplex wie ein deutscher MB oder BMW. Warum haben die dann weniger Probleme? Das ist mir nach wie vor ein Rätsel, denn ein neuer hochgezüchteter Lexus steht einem ähnlichem deutschen Modell kaum nach was die Komplexität angeht... gilt aber als deutlich weniger anfällig

  • @Scam: auch Flugzeuge sind - TROTZ des immensen Aufwands - NICHT mängelfrei!!
    Bekannter "Höhepunkt " war ein nicht mehr zu eruierendes cross-wiring bei einer Boeing 747: die haben dann tatsächlich einfach vorsätzlich noch mal alles gekreuzt und dann die Maschine ausgeliefert.
    Merke: Annäherung an Perfektion kostet zunehmend immens viel Geld und bleibt trotzdem nur eine Annäherung!

    Good cars get you from point A to B.
    Great cars get you in trouble.....

  • scam2000


    Du schreibst es selber...."gilt" als zuverlässiger. Was genaues weiß man nicht.


    Nachdem ich in Autozeitschriften am liebsten die Dauertests lese, kann ich eine japanische Überlegenheit nur eingeschränkt bestätigen.


    Komplexe Japaner sind auch problembehaftet, richtig gut sind auch nur die Brot-und-Butter Corollas und co. Und die bieten nunmal keine technischen Innovationen, sondern sind zumeist auf dem technischen Stand der Vorgängergeneration des vergleichbaren deutschen Konkurrenzproduktes.



    Gruß Christoph

  • @ 3.0cs. Richtig auch bei Flugzeigen gibt es inbesondere Software-Fehler (SW ist nie fehlerfrei), die zu Unfällen geführt haben, ob der Absturz des Airbus im Wald bei Mulhouse/Strassbourg vor Jahren oder auch das Schubumkehrproblem während des Flugs (Lauda Air)...


    Aber mit immensem Aufwand kriegen die es hin (Parallele Rechnersysteme etc), dass gegen Null zu drücken...

  • Hallo,


    ziemlich problemlos ist unser 318cic (E46), das jetzt drei Jahre alt wird.


    Und auch der aktuelle E61 war nur zweimal ausserplanmässig in der Werkstatt:
    -> Windgeräusche am Panoramadach.


    Der vorherige E39 war dagegen in den ersten 18 Monaten dauernd in der Werkstatt.


    Mängelfrei gibt's nicht.
    Und: je mehr drin ist, desto mehr kann auch kaputt gehen.

    Viele Grüße --Michael--
    "Frontantrieb ist entgangene Lebensfreude" (A. Merkle, 2005)
    520dT (F11)