An die Läufer unter euch

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Die Mehrheit der Jogger ist eh viel zu schnell unterwegs. Klar, ich mache auch mein Intervalltraining und meine schnellen Läufe, aber das sollte alles schon noch ausgewogen bleiben - also gerade auch für die Ausdauerläufer genügend langsame und langsame lange Läufe. Immer nur langsam im Schlappschritt bringt für einen ambitionierten Läufer nichts oder nur sehr wenig, der Körper wird nicht gefördert, es gibt keinen Traininsanreiz und keine Superkompensation :D

    Alles was passiert - auch das Schlimmste, ist eine Chance, um daraus zu lernen.

  • Sehe ich genauso wie Du...ich hatte wiegesagt, als ich vor einigen Jahren mit dem (schnellen) Laufen begann nach relativ kurzer Zeit starke Schmerzen in den Knien, sodass diese erst nach mehreren Wochen Pausierung wieder ausgestanden waren, danach fing ich ganz piano an, was goldrichtig war. Diese Methode wende ich aktuell an und eben bisher schmerzfrei! ;):D
    Hoffe, es bleibt dabei! :top:

  • IMHO ist ne pulsuhr schon fast ein muß ;)

    Zitat

    Zum Laufschuh - hab mittlerweile die 2. Generation vom Asics Kayano

    100% zustimmung :D

    greez skipper773


    ----------------------------
    submarine sailing separates men from boys

  • Zitat

    Original geschrieben von James Bond
    Zum Laufschuh - hab mittlerweile die 2. Generation vom Asics Kayano - die halten bei mir so im Schnitt um die 4-5 Jahre - SUPER Teil!! :top::cool:


    Wenn sie solange halten, läufst du nicht viel ;) . Bei mir hält kein Schuh 2 Jahre, alle 6 Monate kommt ein neuer Schuh her. Allerdings wird auch jeden Tag ein anderer Trainingslaufschuh benutzt und für Laufveranstaltungen ein eigener. Auch die Laufschuhe benötigen eine Erholungsphase ;) Wer an Laufveranstaltungen teilnimmt sollte auch zu diesen Uhrzeiten trainieren wo diese Veranstaltungen stattfinden. Zumindest was die langen Trainingseinheiten betrifft. ;)


    Wenn du Knieschmerzen hast, kann das an den Laufschuhen liegen. Der Kayano ist ein sehr guter Laufschuh aber nicht für alle Läufer in Hinblick auf Gewicht, Laufstil und Bodenbelag geeignet.


    BYE BYE


    12FLY :)

    FÜR DEN ERSTEN EINDRUCK GIBT ES KEINE ZWEITE CHANCE / Anima Sana In Corpore Sano
    Hathor II 09/2011

  • Zitat

    Wenn du Knieschmerzen hast, kann das an den Laufschuhen liegen

    wenn die dämpfung hin ist z.b.... die Asics Kayano halten bei mir so ca. 1000km, früher hatte ich mal nike's mit luftdämfung... da hatte ich schon nach ca. 600km einen platten :D

    greez skipper773


    ----------------------------
    submarine sailing separates men from boys

  • 12fly: Nun, ich betreibe das Laufen hauptsächlich in der Nicht-Bike-Zeit, also gerade ab spätem Herbst bis in´s Frühjahr, dann jedoch - wenn nix dazwischenkommt - 1 bis 2 Mal täglich. Wieviel KM ich da zusammen bekomme, kann ich leider net sagen - hab bisher auch noch nicht an richtigen Veranstaltungen teilgenommen, sondern betreibe es rein privat! ;)
    Die damaligen Knieschmerzen schieb ich nicht auf den Schuh, da ich diesen zu dieser Zeit schon viele Male einsetzte, lag wohl am zu ehrgeizigen Instinkt von mir so schnell wie möglich da "professionell" einzusteigen. :p
    Nun, das Streckenprofil fällt aktuell leider net so "fußschonend" aus - heißt über die Hälfte auf Beton, der Rest auf losem, kleinem Schotter/Kies. :rolleyes:
    Aber das wird sich in spätestens 2 Jahren wieder ändern, wenn ich wieder in "meinem" alten Terrain laufen kann und werde! :cool:

  • Zitat

    Original geschrieben von James Bond
    12fly: Nun, ich betreibe das Laufen hauptsächlich in der Nicht-Bike-Zeit, also gerade ab spätem Herbst bis in´s Frühjahr, dann jedoch - wenn nix dazwischenkommt - 1 bis 2 Mal täglich. Wieviel KM ich da zusammen bekomme, kann ich leider net sagen - hab bisher auch noch nicht an richtigen Veranstaltungen teilgenommen, sondern betreibe es rein privat! ;)
    Die damaligen Knieschmerzen schieb ich nicht auf den Schuh, da ich diesen zu dieser Zeit schon viele Male einsetzte, lag wohl am zu ehrgeizigen Instinkt von mir so schnell wie möglich da "professionell" einzusteigen. :p
    Nun, das Streckenprofil fällt aktuell leider net so "fußschonend" aus - heißt über die Hälfte auf Beton, der Rest auf losem, kleinem Schotter/Kies. :rolleyes:
    Aber das wird sich in spätestens 2 Jahren wieder ändern, wenn ich wieder in "meinem" alten Terrain laufen kann und werde! :cool:


    Wenn du die 30km in München(welche Veranstaltung soll das sein :rolleyes: ) überleben willst, d.h. ankommen ohne Nebenwirkungen und gesundheitliche Schäden, brauchst du mehr als ein Paar Laufschuhe ;) da du auch 4-5 mal in der Woche trainieren solltest :)


    BYE BYE


    12FLY ;)

    FÜR DEN ERSTEN EINDRUCK GIBT ES KEINE ZWEITE CHANCE / Anima Sana In Corpore Sano
    Hathor II 09/2011

  • Habe aber auch gelesen, dass es bei guten Laufschuhen (wie es der Gel-Kayano ohne Zweifel ist) mittlerweile egal ist, ob man auf Beton oder Parkwegen/Wiese läuft.


    Ich wechsele meine Schuhe auch regelmäßig, habe so 3-4 im Wechsel in Gebrauch. Im April zur Halbmarathonmesse wird immer das Paar gekauft, welches dann im Herbst den Marathon laufen darf :D

    Alles was passiert - auch das Schlimmste, ist eine Chance, um daraus zu lernen.

  • Zitat

    Original geschrieben von Maik11
    Ich wechsele meine Schuhe auch regelmäßig, habe so 3-4 im Wechsel in Gebrauch. Im April zur Halbmarathonmesse wird immer das Paar gekauft, welches dann im Herbst den Marathon laufen darf :D


    Moin,


    jau, man kann auch sparen wenn ein neues Modell rauskommt und man kauft sich das Vorgändermodell mit Nachlass, welches auch top ist.


    Hier gibt es Infos über Laufschuhe, denn jeder hat einen anderen Fuß (z.B. Pronation) und Körpergewicht.


    Gruss


    Horst

    Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel und
    eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein!
    (Hippokrates 460-377 v. Chr.)

  • Zitat

    Hier gibt es Infos über Laufschuhe


    Wo?



    Zitat

    jau, man kann auch sparen wenn ein neues Modell rauskommt und man kauft sich das Vorgändermodell mit Nachlass, welches auch top ist.


    Mache ich auch meist, aber oft konnte ich das neueste Modell mit Messerabatt zum gleichen Preis wie das Vorgängermodell erwerben :D

    Alles was passiert - auch das Schlimmste, ist eine Chance, um daraus zu lernen.

  • Zitat

    Original geschrieben von 12fly
    Wenn du die 30km in München(welche Veranstaltung soll das sein :rolleyes: )...


    Schau mal HIER rein, das meine ich mit dem Stadtlauf in MUC. ;)
    Bis dahin is ja no gnügend Zeit zum Trainieren! :D

  • So ich gehe ja jetzt auch wieder regelmäßig joggen. Heute hatte ich auch noch ne Wut im Bauch dann lief es natürlich besonders gut ;) , jedenfalls gehöre ich eigentlich zu den schnellen Joggern dafür laufe ich nicht so weit. Jedenfalls tut mir das joggen immer richtig gut.


    Was mich etwas stört, egal wie oft ich geh, so richtig leicht lauf ich meine Strecke nie. Es ist immer anstrengend, muss das so sein? Wobei wo ich über Monate regelmäßig gelaufen bin ging es schon fast ohne Anstrengung aber eben nicht leicht.


    Naja ich quäl mich halt die Strecke durch den Wald, macht aber Spaß.


    Youngdirver

  • Zitat

    Original geschrieben von youngdriver
    Was mich etwas stört, egal wie oft ich geh, so richtig leicht lauf ich meine Strecke nie. Es ist immer anstrengend, muss das so sein? Wobei wo ich über Monate regelmäßig gelaufen bin ging es schon fast ohne Anstrengung aber eben nicht leicht.


    Moin,


    Pulsmesser umtüddeln und schon weißt du woran es hapert. ;)


    Gruss


    Horst

    Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel und
    eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein!
    (Hippokrates 460-377 v. Chr.)


  • Ich hasse die Dinger. Das Teil grinst mich bestimmt aus der Schublade aus an.


    Youngdriver

  • Zitat

    Original geschrieben von youngdriver
    Ich hasse die Dinger. Das Teil grinst mich bestimmt aus der Schublade aus an.


    Moin,


    :D


    mag sein, aber die Dinger sind gut.


    Wenn du deine max. Herzfrequenz überschreitest, zeigt das Ding dir einen Vogel. Ignorierst du es, kommst du aus der Puste und quälst dich.


    Aber wen erzähle ich das. :D


    Gruss


    Horst

    Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel und
    eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein!
    (Hippokrates 460-377 v. Chr.)

  • Zitat

    Original geschrieben von youngdriver
    Was mich etwas stört, egal wie oft ich geh, so richtig leicht lauf ich meine Strecke nie. Es ist immer anstrengend, muss das so sein?


    Dieses Phänomen hab ich meistens nach einer normal "durchgelaufenen" Woche auch...da kommen dann ein paar schwierigere Tage (so 1-2), bis ich dann wieder meine alte Laufleistung habe - morg´n bsp. wird´s bei mir so sein, hab´s heut Abend schon gemerkt, das es net mehr so easy läuft wie gedacht! :rolleyes:
    Aber man sollte dem Körper ruhig die "Auszeit" geben, dafür funktioniert´s danach umso besser! :top:

  • Genau, etwas Erholung benötigt der Körper. Von daher soll man ja auch nach belastenden Trainingseinheiten ruhigere einschieben, ansonsten kommt man schnell in einen Übertrainingszustand - der sich u. a. in ständiger Erschöpfung bemerkbar machen kann.

    Alles was passiert - auch das Schlimmste, ist eine Chance, um daraus zu lernen.

  • Zitat

    Original geschrieben von youngdriver
    Ich hasse die Dinger. Das Teil grinst mich bestimmt aus der Schublade aus an.


    Youngdriver


    Auch hier wiede Buchtipp: Forever Young - rennst du zu schnell bzw. bei zu hohem Puls ist alles für die Katz. Als Daumenwert kannst du rechnen, dass man die Zeit die du zu schnell unterwegs warst auch wieder ruhig laufen musst, um das Laktat(?) aus deinen Muskeln zu bekommen um wieder effizient zu laufen.
    Ich schmeiße mir das Teil daher auch ab an um.


    PS: Habe gestern zum ersten mal eine dritte Runde angehängt und laufe damit nun Abends 11km. Mir tun die Füße allerdings ganz schön weh. Trotzdem mal wieder heute morgen gelaufen.


    Predator
    Scheibst du bitte noch etwas mehr zum laufen am Morgen? Bisher fand ich die Erklärung von Strunz sehr gut, dass der Körper sich dabei entgiftet & zudem die Luft besser ist (Ozon). Das spricht eigentlich PRO Laufen am Morgen. Noch mehr sogar durch die "sofortige" Fettverbrennung da der Körper auf das Fett zurückgreifen muss.