An die Läufer unter euch

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Die Ausgangsfrage war aber, dass jemand erstmal mit dem Laufen beginnen will.


    Wenn man mal davon ausgeht, dass die Person keine bekannten Herz/Kreislaufprobleme und/oder orthopäd. Beschwerden hat, muss man nicht gleich eine sportmedizinische Untersuchung machen.


    Für den ambitionierten Läufer oder Personen in fortgeschr. Alter und/oder höhere Körperfettanteile, dazu noch Raucher, dann sicherlich empfehlenswert, aber von der Ausgangsfrage her nicht unbedingt erforderlich.


    Abgesehen davon sind die HF Angaben die sich von der Faustformel herleiten sicherlich nur pauschal und auch nicht persönlich auf den jeweiligen Stand zu übertragen, dennoch geben sie für den Anfänger wichtige Hinweise darauf, was ok ist und was eben nicht. So wie das Horoskop in der Zeitung sind sie sicherlich nicht zu bezeichnen.


    Daher würde ich auch Polar HF Messer empfehlen, dabei auf Modelle achten die die sogenannte "Own Zone" errechnen können, damit man weiss, welche HF heute beim Training die optimale ist, je nachdem ob ich Fettabbau betreiben will oder meine sportliche Leistungsfähigkeit nach oben raus verbessern will.


    Die Polar Sachen sind nicht gerade günstig, aber zur Not kann man sie bei unserem großen online Auktionshaus auch wieder relativ gut verkaufen.


    Ich habe mit solchen Dingen beruflich jeden Tag zu tun.


    Viele Grüße und viel Erfolg


    Tom

  • Zitat

    Original geschrieben von manolo
    Aktueller Stand: Ich laufe 2 Runden in 55 Minuten (ca. 7km). Ich werde jetzt umstellen von "Abends laufen" auf "von der Arbeit nach Hause laufen" wenn ich einen guten Weg gefunden habe. Das spart Zeit :D

    wie regelst du das denn mit der bekleidung :confused:

    greez skipper773


    ----------------------------
    submarine sailing separates men from boys

  • Es mag nicht für alle hilfreich sein, aber ich kann NUR mit den onkelz im ohr joggen

  • Hi Leutz,


    ich habe nach längerer Zeit auch wieder mit dem Joggen begonnen und habe wider Erwarten eigentlich weniger Probleme mit meiner Kondition als ich dachte.


    Jedoch verhärten meine Waden trotz Aufwärmprogramm relativ schnell, welches früher nicht so extrem war. Bei manchen Schritten merke ich dann so richtig die Anspannung auf den Muskeln und Sehnen, dass ich aufpassen muss, dass mich nicht eine Sportverletzung ereilt.


    Kennt jemand ein spezielles Aufwärmprogramm für Waden oder sonstige Maßnahmen, die da Abhilfe schaffen?



    Greetz
    Whynot

    Yes, I'm here! Whynot?


  • Moin,


    falls Aufwärmprogramm, dann das normale. Ich hasse es.


    Wenn man nach längerer Zeit wieder beginnt und genügend "Puste" hat, heißt es noch lange nicht, dass die Muskeln, Bänder, Sehnen, etc, sich an die neue Belastung gewöhnt haben.
    Meistens geht mit der Pause auch eine Gewichtszunahme einher und die Belastung der erwähnten Muskeln, etc. ist höher als vorher.


    Daher sollte man wirklich langsam beginnen. Manchmal ist weniger mehr. ;)


    Gruss


    Horst

    Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel und
    eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein!
    (Hippokrates 460-377 v. Chr.)

  • :p:D ...is zwar scho a biss´l her, aber egal - hab mir für´s neue Jahr gleich was vorgnommen, hoffentlich pack i des auch auf längere Zeit so: Neben meinem täglichen Laufen (ca. 20 Min.) praktizier ich das seit vergangenem Donnerstag neben diesen ein 2. Mal - heißt also täglich knappe 40 Minuten laufen, tut mir bisher seeeeeeeeeeehr gut! :cool:
    Dafür steh ich ab morg´n gut & gern a 3/4 Stunde eher auf!!!
    Hintergrund neben MTB - jährlich findet ja u. a. in MUC der Stadtlauf statt - 30 km! Schon seit 2 Jahren möcht ich an dem Event soooooo gern dran teilnehmen, i hoff daher, das ich´s dieses Jahr schaff. :D

  • Na dann wünsche ich dir viel Erfolg :top::top: und hoffe, dass du dabei bleibst - das wird schon :D

    Alles was passiert - auch das Schlimmste, ist eine Chance, um daraus zu lernen.

  • Zitat

    Original geschrieben von Maik11
    Na dann wünsche ich dir viel Erfolg :top::top: und hoffe, dass du dabei bleibst -das wird schon :D


    Danke Dir! :)
    Hab heut früh gleich mal damit losgelegt...und hat prima funktioniert - is scho a toll´s Gefühl, so um 5:00 durch´s INFINEON-Campus zu laufen, wenn weit und breit Keiner zu sehen ist. :D:p

  • Zitat

    Original geschrieben von James Bond
    Danke Dir! :)
    Hab heut früh gleich mal damit losgelegt...und hat prima funktioniert - is scho a toll´s Gefühl, so um 5:00 durch´s INFINEON-Campus zu laufen, wenn weit und breit Keiner zu sehen ist. :D:p


    Moin,


    noch toller ist es im Früjahr. Dann hörst du die Vögel, die man vorher wohl nie gehört hat oder nicht darauf geachtet hatte und du siehst täglich, wie sich die Natur verändert und es immer grüner (nicht politisch ;) ) wird.


    Bleib dran, es lohnt sich.


    Gruss


    Horst

    Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel und
    eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein!
    (Hippokrates 460-377 v. Chr.)

  • Genau, allein schon die Naturerlebnisse sind es wert zu Laufen :top: . Aber auch abends macht es Spaß die vollkommene Ruhe im Park zu genießen, manchmal noch den Vollmond und einen Fluss dazu - herrlich. Ich bin nämlich eher der Abendtyp, von daher habe ich mehr die Abend-/Nachterlebnisse :) . Bin in den letzten Tagen öfter auf dem Laufband unterwegs gewesen, aber das ist im Vergleich zum Laufen in der Natur eher langweilig... Hatte aber in den letzten Tagen keine Lust, durch die Dunkelheit und auf aufgeweichten Wegen zu laufen...

    Alles was passiert - auch das Schlimmste, ist eine Chance, um daraus zu lernen.

  • Bin zwar nicht aus Köln, aber vielleicht hilft dir dieser oder dieser oder aber dieser Link etwas?

    Alles was passiert - auch das Schlimmste, ist eine Chance, um daraus zu lernen.

  • 1. kleines Fazit vom 2x Laufen während der "Arbeits"-Wochenzeit - einfach nur perfekt, ich fühl(te) mich danach gleich viel lockerer, unbefreiter...nur hat´s heut Abend genau ab Streckenhälfte so richtig zum Regnen angfangen, dazu noch dieser bescheidene, böige Wind...aber hab mich dadurch net runterbringen lassen, das Abendessen schmeckte einfach zu vorzüglich nach der "Anstrengung"! :D:mad::cool:
    Morg´n geht´s dann glei weiter - daher bin i auch gleich in da Heia! :p

  • Na dann Gute Nacht :D .
    Aber ich finde auch das Laufen im Regen kann echt Spaß machen - geht mir jedenfalls so :top:

    Alles was passiert - auch das Schlimmste, ist eine Chance, um daraus zu lernen.

  • Heut früh hatte ich wieder mal großes Glück - kaum im Trocknen, fing´s draußen scho an zu schütten! :eek::mad:
    Abend´s könnt´s auch wieder nass werd´n, aber wurscht, da renn i einfach "hindurch"! :rolleyes::p

  • Hai!


    Wir hatten hatten das Thema ja schon öfter, aber trotzdem hier noch mal der Hinweis, nicht früh am Morgen zu laufen, bzw. Sport zu treiben. Vor 10.00 Uhr - 10.30 Uhr sollten keine erhöhten körperlichen Anstrengungen (und joggen gehört da definitiv dazu) erfolgen. Das ist richtig ungesund für das Herz.- Kreislaufsystem.
    Ich habe 25 Jahre Leistungssport betrieben (Fußball) und auch ein Sportstudium hinter mir. Auch heute wird z.B. in BL-Mannschaften erst vormittags mit dem Training begonnen.
    Da ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr spielen kann, habe ich mich auch komplett auf das Joggen konzentriert. Daher noch ein Tipp, die Laufschuhe betreffend. Für mich der ausgewogenste Laufschuh mit wirklich super Eigenschaften ist der Gel-Kayano von Asics. Ist zwar preislich nicht der günstigste Schuh, aber Eure Gelenke werden auch lieben...
    :)


    MfG Predator

    "We are still confused but on a higher level"

  • Predator


    Zitat

    Für mich der ausgewogenste Laufschuh mit wirklich super Eigenschaften ist der Gel-Kayano von Asics. Ist zwar preislich nicht der günstigste Schuh, aber Eure Gelenke werden auch lieben...


    In diesem Punkt stimme ich dir sofort zu, aus eigener Erfahrung :top: .


    Aber woher hast du die Info mit dem Trainingsbeginn nicht vor 10 Uhr? Ich meine, mir kommt das recht gelegen, da ich chronotypisch sowieso eine so genannte Eule bin. Ich trainiere also zu 90% abends, was mir sehr gut bekommt.
    Jedoch beginnt die Mehrzahl der großen Laufveranstaltungen vor um 10 Uhr, meist um 9 Uhr. Dann würden die das ja falsch machen.
    Gibt es dafür wissenschaftliche Belege?

    Alles was passiert - auch das Schlimmste, ist eine Chance, um daraus zu lernen.

  • Zum Laufschuh - hab mittlerweile die 2. Generation vom Asics Kayano - die halten bei mir so im Schnitt um die 4-5 Jahre - SUPER Teil!! :top::cool:
    Nun, früher lief ich insgesamt auch ein höheres Tempi, aber schon seit letztem Jahr geh ich´s insgesamt humaner an...also richtig übel hab ich mich nur anfangs gefühlt, da ich definitiv zu flott lief - seit der Umstellung jedoch keinerlei Prob´s mehr! ;)
    Ich werd´s beobachten - sollte das zusätzliche frühe Laufen nix sein, beschränk ich´s wieder nur auf´n Abend! ;)