Kaffeevollautomaten Kenner hier?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Das lag daran dass es alles smile.amazon.de Links waren, vermutlich irgendwelche Angebotslinks, welche von der Software hier nicht als Verlinkung erkannt wird.

    Strg-c Strg-v - sonst gehen bei mehreren Amazon Links in einem Beitrag die Ziele durcheinander….


    Munter bleiben: Jan Henning

    Geht wieder :)

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Ich hätte eher Arne von Coffeeness verlinken sollen Dominik, der testet wirklich sehr viele Kaffeevollautomaten unterschiedlichster Hersteller:


    Kaffeevollautomat Test 2022 – Alle Testsieger nach Preisklassen
    Kaffeevollautomat Test 2022 vom Barista Arne Preuß. Finde den besten Vollautomaten. Testberichte ✓ Videos ✓ Erfahrungsberichte ✓ Kaufberatung und Tipps ➤…
    www.coffeeness.de

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Taugt davon was?

    Ich habe die https://www.amazon.de/gp/product/B077ZGFTPW?tag=auto-treff-21 [Anzeige] seit mittlerweile 4 Jahren, davon 1 gutes Jahr in der Bar. Dort ging nicht viel Kaffee, das meiste Eigenverbrauch, also wie zu Hause auch. Das Ding ist einer der besten Kaffeeautomaten die ich je hatte (Saecco, Siemens, DeLonghi, Jura). Super einstellbare Programme, super einfach zu reinigen, sehr wenig Wartungsaufwand. Kaffee klar abhängig von der Sorte, aber auch hier bin ich begeistert - das geht bei Kaffee aber halbwegs einfach bei mir, im Gegensatz zu Steaks. Das Milchergebnis ist zwar niemals mit echt aufgeschäumter aus dem Druckkessel vergleichbar, aber wir reden ja auch vom Heimbedarf, dafür finde ich den gut. Für mich hat sie ihren Namen verdient.


    Connect ist nicht nötig, nicht mal zum Einstellen der Programme. Solange ich die Tasse noch selbst drunter stellen muss macht es keinen Sinn - ist also sofort wieder runtergeflogen nachdem ich es probiert habe.

    da läuten bei mir immer die Alarmglocken, wenn Milch in die Maschine gezogen wird. Wäre mir zu riskant.

    Bei der Barista wird die direkt im Ausgießer aufgeschäumt, das ist ein sehr kurzer Weg. Natürlich muss man den nach der Benutzung spülen und 2-3x die Woche mit dem Reiniger dran.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Ich habe ihm Geschäft die Jura WE6 (+/-) Baugleich mit der E6 beide ohne Milch und wir brauchen pro Tag >10 Kaffee seit 2 Jahren ohne jegliche Probleme.

    Jura ist ja auch ein Hersteller aus der Schweiz ^^


    Leider kann man bei den Maschinen nicht die Brühgruppe zum Reinigen rausnehmen, sonst hätte ich wahrscheinlich auch eine Jura genommen.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Leider kann man bei den Maschinen nicht die Brühgruppe zum Reinigen rausnehmen, sonst hätte ich wahrscheinlich auch eine Jura genommen.

    Für mich ein absolutes No-Go, einmal jährlich ein Haushaltsgerät zur "Reinigung" in eine Fachwerkstatt bringen zu müssen, und dann >100€ dafür zu latzen. Na Danke!


    Okay, es geht ja auch selbst, ist nicht ganz einfach, und mit Ersatzteileinbau ists auch so ne Sache - die benötigten muss man dann ja auch da haben. Ich habe ein mal eine Jura nach 5 Jahren auseinandergenommen, tutti kompletti, danach wieder zusammenbekommen :hehe: Das was sich dort angesammelt hat lässt einen erstmal keinen Kaffee mehr aus einer Jura trinekn wenn man nicht genau weiss wer die reinigt :kotz:


    Ist aber schon sehr aufwendig, wenn man keine Erfahrung oder Anleitungen für so eine DeMontage hat.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • So geht es mir auch, ich will das wichtigste Bauteil eines Vollautomaten zum Reinigen rausnehmen können.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Wir haben seit über 2 Jahre eine von DeLonghi:


    https://www.amazon.de/DeLonghi-Kaffeevollautomat-integriertem-App-Steuerung-automatische/dp/B07GGZBRZX/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=delonghi+dinamica+plus&qid=1654423478&sr=8-3&tag=auto-treff-21 [Anzeige]


    Sind damit sehr zufrieden. Nimmt nicht so viel Platz weg. Brühgruppe raus, rein. :top: Würden wir uns sofort wieder kaufen. Meine Empfehlung. :top:


    PS.: Klar ist...die Steuerung per iPhone ist Spielerei. Das einstellen per iPhone hingegen angenehm, aber kein Kriterium. Klasse ist auch der doppelwandige Milchbehälter, Kaffeekanne war ebenfalls dabei. Kannenfunktion hat sie.

  • Stimmt Brühgruppe raus ist wichtig zum Reinigen, soll aber bei den neuen Jura auch gehen.

    Coffeness von Arne ist schon die bessere Anlaufstelle, er schreibt übrigens manchmal für die FAZ über Kaffee


    Jan Henning : Na bist Du jetzt verwirrt? Ich wäre es :) Egal, wahrscheinlich empfiehlst Du deinen Verwandten jetzt was und sie nehmen dann doch was ganz anderes. "War gerade im Angebot; Onkel Otto hatte vor 30 Jahren mal einen Rasenmäher von denen und der war auch gut; Über 100€? Spinnst Du?; Das Modell war so schön lila / ist toll verchromt und hat einen Manometer...." Mir geht es jedenfalls häufig mit Empfehlungen für die Familie oder Freunde so. Ich investiere da keine großen Aufwände mehr.

  • Melitta ist mir als alte deutsche Firma sehr sympathisch…… hmmm….


    Meine Schwester merkt gerade an das es schön wäre wenn die Maschine auch in kurzer Zeit einen Liter normalen Kaffee (was auch immer das ist) kochen könnte…… geht das bei einem Vollautomaten überhaupt?


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori

  • Ich meine mal gelesen zu haben dass es Vollautomaten gibt die das machen können 🤔

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Siehe meinen Link. Unsere DeLonghi hat ein Kannenprogramm. Die Kanne ist dabei. ;)


    Zitat aus der Amazon-Anzeige:


    "BESONDERES HIGHLIGHT: Sollten Sie Gäste erwarten, müssen Sie nicht auf Filterkaffee umsteigen – die Kaffeekannen-Funktion sorgt für eine stressfreie Zubereitung von bis zu 6 Tassen Kaffee mit nur einem Knopfdruck."

  • Ich habe seit 2 Jahren die EQ 6 von Siemens. Grundsätzlich bin ich mit dem Teil zufrieden, im täglichen Betrieb gibt es aber ein oder zwei Kleinigkeiten die nerven.


    Zuallererst ist da die Tropfschale. Nicht nur, dass da sehr vielmehr Wasser landet als in der De Longhi vorher obwohl ich unterm Auslauf immer eine Tasse habe. Das Teil bekommt bei ausgeschalteter Maschine auch nicht mit, wenn man die Schale entfernt, war bei der vorherigen De Longhi anders. Man macht die Schale also abends sauber und wird morgens mit „Schale leeren“ begrüßt. Klar, kurz rausziehen und wieder rein, nervt aber trotzdem. Auch weil die Maschine eine Mindestzeit voraussetzt bis sie es erkennt, wenn man zu schnell war braucht es zwei Versuche.


    Außerdem hat die Tropfschale eine blöde Kante, die beim Leeren schon mal Sauerei verursacht.


    Das Brühgruppe und Tropfschale ein paar Kanten zu viel haben, die beim Reinigen stören ist bei anderen Herstellern auch so, auch ein Fall für den „ich könnte den Konstrukteur…“ Thread. Immerhin kann man die Brühgruppe herausnehmen, ohne das käme mir eine Maschine nicht ins Haus.


    Der Wasserbehälter ist aber auch zu schmal, beim Spülen kommt man mit der Hand nicht vernünftig hinein, da wären 2cm mehr besser, etwas Volumen auch , da gefühlt eh der halbe Inhalt in der Tropfschale landet.


    Seit einiger Zeit habe ich manchmal auch eine (sehr kleine) Pfütze hinten rechts, ohne eine echte Erklärung dafür zu haben. Vielleicht läuft etwas (Kondens-?) Wasser an der Brühgruppe runter, zu erkennen ist nichts und es kommt auch nur unregelmäßig vor.


    Deutlich besser als bei der De Longhi sind Reinigungs und Entkalkungsprogramm.


    Aber der Kaffee ist gut, insgesamt würde ich sie aber wieder kaufen.


    Den Link von Otti zu Coffeness oben fand ich bei der Auswahl auch sehr hilfreich :top:


    Zitat

    Melitta ist mir als alte deutsche Firma sehr sympathisch…… hmmm….


    Nicht nur das, sondern auch immer noch im Familienbesitz. Zumindest ein Teil der Vollautomaten wird auch in Minden gefertigt.

  • Leider kann man bei den Maschinen nicht die Brühgruppe zum Reinigen rausnehmen, sonst hätte ich wahrscheinlich a

    ich hatte damals mit drei Leuten gesprochen wo mit Kaffeemaschinen Repataturen/Service zu tun haben und bei allen das selbe gehört. trotz fixer Brühgruppe, sei es das gescheiteste System und wenn dich an dir Reinigung hältst problemlos. Die Leute reinigen dir Brühgruppe und was danach kommt ist verschimmelt...... .


    Meist bist nicht von nichts Marktführer.


    Ich kann nur jedem empfehlen, eine richtige Barista Maschine an zu schauen, weniger Pflege mit mehr Sauberkeit schaffst nicht.

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. Mark Twain

  • Die ganzen „Negativpunkte“ die du angeführt hast hat unsere EQ9 auch, das scheint wohl Serienübergreifend so zu sein. Aber wie bei dir auch, der Kaffee ist gut und der Latte Macchiato hat einen schönen Milchschaum, das bestätigen auch immer unsere Gäste wenn sie bei uns mal einen Kaffee trinken. Würde sie auch wieder kaufen.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Ich kann nur jedem empfehlen, eine richtige Barista Maschine an zu schauen, weniger Pflege mit mehr Sauberkeit schaffst nicht.

    Das ist völlig korrekt. Mich ärgert bei den Dingern die Aufheizzeit, und die Einarbeitung mit mahlen, pressen, Wassermenge, wasweissichwas. Ich will schnell einen Kaffee trinken, nicht mehr, nicht weniger.

    Hör immer auf dein Herz, ausser der Winzer sagt "Nimm den Gewürztraminer". Dann hör auf den Winzer :party:

  • Mich ärgert bei den Dingern die Aufheizzeit,

    ist für mich neben dem Energieverbrauch der grösste Nachteil.


    Einarbeitung mit mahlen, pressen, Wassermenge, wasweissichwas

    hast sehr schnell drinnen. Ist mehr ein emotionales Problem wie ein effektives.

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. Mark Twain

  • Wahrscheinlich bin ich hier der einzige, der eine Miele hat, wenn auch nicht das Topmodell, sondern die 6150. Grundsätzlich tut sie was sie soll, macht leckeren Cappuchino. Reinigen ist einfach, Brühgruppe kann man rausnehmen. Da wir viel Milchschaum beziehen, muss ich des öfteren das Programm Milchpfad reinigen durchlaufen lassen, sind alles in allem 5 Minuten. Entkalken und das interne Reinigungsprogramm sind getrennt und einfach durchzuführen. Das Ding spült sich gerne mal einen Wolf, aber das stört eigentlich nicht.


    Meine Maschine ist sehr kompakt, die 7500er ist wohl ein ziemliches Trumm. Ob man das braucht, weiss ich nicht, die grössere ist wohl eher in Richtung professioneller Einsatz gedacht. Die 7000er hat wohl eine automatische Entkalkung, aber die zwei Mal pro Jahr kann ich das auch von Hand.


    Offensichtlich ist ja das Budget kein Problem, denn die 7000er von Miele haben einen für mich atemberaubenden Preis.


    Grundsätzlich fand ich die Miele eine gute Wahl, allerdings bei Nichtverfügbarkeit von Siemens.

  • Offensichtlich ist ja das Budget kein Problem, denn die 7000er von Miele haben einen für mich atemberaubenden Preis.

    Nur wenn ich einen Mehrwert erkenne für mich…..


    Was traurig wäre so viel Geld in die Hand zu nehmen, und dann leistet etwas für weniger das selbe….


    Die mit der Kannenfunktion habe ich jetzt meinem Schwager vorgeschlagen, mal schauen ob er zugreift…..


    Munter bleiben: Jan Henning

    "Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori