Kaffeevollautomaten Kenner hier?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Der Gerät vom Tchibo. Kann Kaffee und Espresso. Bei letzterem scheint vielen Nutzern wichtig zu sein, dass man die ml dabei reduzieren kann. Kann anscheinend nicht jede. Aber auch nur für rein Kaffee ist das Teil echt top.


    Tchibo Kaffeevollautomat »Esperto Caffè« online bestellen bei Tchibo 394066


    199€, da hab ich noch mehr bezahlt und man muss für den Preis wohl auch kein Tchibo-Card-Nutzer mehr sein. Gibts auch in Latte-Version das Ding.

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

  • Wir haben diesen Vollautomaten:


    De'Longhi Dinamica Plus ECAM 370.95.T Kaffeevollautomat mit Milchsystem, Cappuccino und Espresso auf Knopfdruck, 3,5 Zoll TFT Touchscreen Farbdisplay und App-Steuerung, Kaffeekannen-Funktion, titan Amazon.de: De'Longhi Dinamica Plus ECAM 370.95.T Kaffeevollautomat mit Milchsystem, Cappuccino und Espresso auf Knopfdruck, 3, 5 Zoll TFT Touchscreen Farbdisplay und App-Steuerung, Kaffeekannen-Funktion, titan [Anzeige]


    Würden wir jederzeit wieder kaufen. Vor allem wegen der kompakten Bauform.

  • Ich habe das Vorgängermodell der 46.860 seit 2Jahren. Nennt sich 45.766W. Einziger Unterschied: normale Tasten statt Sensor-Bedienfeld.


    Ich bin seeeeehr zufrieden.

    Besser ein "H" als ein "E" im Nummernschild.:)

    F12, Z1

  • Jura! Also, wenn man nicht irgendwelchen Importeinschränkungen unterliegt.


    Die Jura Impressa E85 hat uns sage und schreibe 17 Jahre gehalten (2003-2020). Lange nach Ablauf der Gewährleistung habe ich mal die Brühgruppe gewechselt und ein paar Jahre später mal das Mahlwerk.
    Hier gibt es alle Ersatzteile mitsamt Anleitung - nicht nur für Jura: https://www.juraprofi.de/ :top:

    Nachdem sich Ende letztes Jahr wieder die Brühgruppe langsam verabschiedet hat, haben wir beschlossen, die Gute dem Elektroschrott zu übergeben.

    Nachfolger ist die Jura S8 geworden, zusammen mit dem Cool Control.


    Gefüllt wird das Ganze mit Chico Doro Bohnen [Anzeige] aus dem Tessin, die ich in der Schweiz im Denner (gibt's quasi bei jedem Migros) hole. Wir sind mega zufrieden mit der Jura. :p


    Grüsse,

  • Was mich vor ein paar Monaten bei DeLonghi ein bisschen gestoert hat, ist diese immense Vielfalt an Modellen und Nummern. Den Ausschlag keine DeLonghi zu kaufen gab bei mir allerdings die Bauhoehe, haette nicht unter ein Regalbrett gepasst. Meine Miele wuerde ich allerdings nach einem halben Jahr Nutzung auch nicht mehr uneingeschraenkt empfehlen, unabhaengig vom recht ambitionierten Preis.

  • Eckdaten sind 90% Kaffee und ansonsten mal ein Cappuchino.

    Was ich nicht mag sind irgendwelche losen Schläuche oder Experimente zum Cappu und ausserdem sollte die Brühgruppe entnehmbar sein.

    Denk einfach daran, in sachen Schimmel etc. ist das Problem nach der Brühgruppe bis zum Ausguss genau so gross, wie in der Brühgruppe. Kurzum falsche "Sauberkeit".
    Ich kenne drei Leute die Reparaturen machen und alle sagen, die Jura obwohl geschlossen, mit ihrem Reinigungssystem immer noch dass gscheiteste sei.
    Was wichtig sei, wenn sie ausschaltest "Lüften" lassen, also Kaffeauffang nicht reinstecken und regelmässig reinigen.


    Milch durch Schläuche, kommt mir nicht in die Tütte, im Geschäft ohne bestellt und Privat, mit dem Siebträger kann man noch richtig in der Stahlkanne schäumen. :saint:
    Dass sind dann richtige Bakteriren schleudern.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser


  • Ich kenne drei Leute die Reparaturen machen und alle sagen, die Jura obwohl geschlossen, mit ihrem Reinigungssystem immer noch dass gscheiteste sei.

    Da findest du aber mindestens genauso viele, die Dir das genaue Gegenteil erzählen.

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Das stimmt, mir wäre heruasnehmbar auch sympatischer, was jedoch danach das Porblem auch besteht, werden sich die meisten einig sein ;)

    Da war die Ur saeco genial, wo das ganze Teil mit einer Schraube herausnehmen konntest und waschen, aber heute muss ja alles Höhenverstellbar etc. sein ;)

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Wir haben ja die Siemens EQ9 (ohne W-Lan :kpatsch:), die hier auch schon mal diskutiert und empfohlen wurde. Dürfte aber vermutlich nicht in Deine Budgetanforderung passen.

    Dort kann man -ähnlich wie bei der DeLonghi, die wir früher hatten- die Brühgruppe entfernen und mit heißem Wasser durchspülen. Mache ich alle paar Tage. Alle anderen "Innereien" dürfen in die Spülmaschine. Habe daher keinen Schimmel.

    Der Milchschlauch hängt bei uns in einem Glas voll Milch und wird nach der Benutzung durch die Maschine mit heißem Wasser gespült. Abends jage ich da einen Tropfen Spüli mit viel heißem Wasser aus dem Hahn durch und gut. Aufwand deutlich unter einer Minute.

  • Wir haben ja die Siemens EQ9 (ohne W-Lan :kpatsch: ),

    Wie konnte dieser Fehler passieren....:sz::(


    Wobei die Funktion nur mit Kindern echt nützlich ist...Max bring die Tasse zur Kaffeemaschine (ok freundlicher...), Hey Google mach einen Cappu ;)


    Der Milchschlauch hängt bei uns in einem Glas voll Milch und wird nach der Benutzung durch die Maschine mit heißem Wasser gespült. Abends jage ich da einen Tropfen Spüli mit viel heißem Wasser aus dem Hahn durch und gut. Aufwand deutlich unter einer Minute.

    Ich hatte dazu ja geraten...mittlerweile nutze ich den Behälter, weil mich Freunde überzeugt haben das er perfekt funktioniert. Der wird durch einen Dampfstoß rückgespült. Ich hab es noch nicht geschafft da saure Milch drin zu haben...gereinigt wird er immer wenn ich ihn vergesse und ansonsten wandert er zwischen Maschine und Kühlschrank. Sehr angenehm, nNe Woche würde ich der Milch geben.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Wir haben ja die Siemens EQ9 (ohne W-Lan :kpatsch:), die hier auch schon mal diskutiert und empfohlen wurde. Dürfte aber vermutlich nicht in Deine Budgetanforderung passen.

    Dort kann man -ähnlich wie bei der DeLonghi, die wir früher hatten- die Brühgruppe entfernen und mit heißem Wasser durchspülen. Mache ich alle paar Tage. Alle anderen "Innereien" dürfen in die Spülmaschine. Habe daher keinen Schimmel.

    Der Milchschlauch hängt bei uns in einem Glas voll Milch und wird nach der Benutzung durch die Maschine mit heißem Wasser gespült. Abends jage ich da einen Tropfen Spüli mit viel heißem Wasser aus dem Hahn durch und gut. Aufwand deutlich unter einer Minute.

    Siemens EQ9 S500, bei uns auch seit Jahren ohne Probleme in Gebrauch, kann ich nur empfehlen 👌🏻

    Freunde haben sich jetzt die EQ6 Plus S700 gekauft und sind auch sehr zufrieden damit.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Danke für die Tipps.


    Detlef59 + Joesy : Das is dann doch etwas über dem was ich ausgeben will - Vierstellig kommt gar nicht inne Tüte.


    Dominik : Genau deswegen find ich das System bei DeLonghi so gut.

    Milch in den Behälter, anstecken und nach Gebrauch Rückspülen und den Behälter in den Kühlschrank.

    Dass ich da nicht ständig Milch drinn hab is logisch aber im Sommer mag ich ne Milch nicht mal wenige Stunden draussen stehen haben.

    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Ich habe jetzt nach 10 Jahren Benutzung die Brüheinheit meiner Jura S70 getauscht, da der Trester immer sehr feucht (nass) war.

    Leider gab es keine Verbesserung.... dachte das war es.

    Sie funktioniert ja sonst noch perfekt, trotzdem denke ich gerade über ein neue Z8 nach.

    Hat die jemand in Betrieb?

    DLzG
    Alexander

  • Ich hatte dazu ja geraten...mittlerweile nutze ich den Behälter, weil mich Freunde überzeugt haben das er perfekt funktioniert. Der wird durch einen Dampfstoß rückgespült. Ich hab es noch nicht geschafft da saure Milch drin zu haben...gereinigt wird er immer wenn ich ihn vergesse und ansonsten wandert er zwischen Maschine und Kühlschrank. Sehr angenehm, nNe Woche würde ich der Milch geben.

    Genau so halte ich das auch bei der Miele. Die Milch kommt aus der Tuete in den Thermobehaelter, und wenn ich nicht vergesse, das Ding mitten im Spommer wieder in den Kuehlschrank zu stellen, passiert mit der Milch nix. Alle paar Tage, wenn mal wieder leer, wird er mit Wasser und Spueli gereinigt und schon geht's weiter. Milchschlauch wird bei der Miele auch per Dampf rueckgespuelt und gereinigt, absolut ausreichend. Das duerften hoffentlich mittlerweile die meisten so machen. Nach einigen Cappuchino Bezuegen will die Maschine dann eine Reingung des MIlchsystems. Kann man mit Spueli oder den sehr exklusiven MIele Beutelchen machen.

  • Zitat

    Freunde haben sich jetzt die EQ6 Plus S700 gekauft und sind auch sehr zufrieden damit.


    Die ist es bei mir im Frühjahr auch geworden. Kurz gesagt, würde ich wieder kaufen! Allerdings nervt etwas, dass gefühlt der halbe Wassertank in der Tresterschale landet, irgendwer hatte hier auch eine Erklärung dazu geschrieben. Zweiter Kritikpunkt ist der zu schmale Wasserbehälter, in den man beim Spülen nicht vernünftig hineinkommt.


    Bei der Siemens kann man die Brühgruppe herausnehmen, die Maschine hat aber auch ein Reinigunsprogramm.


    Zitat

    ch habe jetzt nach 10 Jahren Benutzung die Brüheinheit meiner Jura S70 getauscht, da der Trester immer sehr feucht (nass) war.


    Da hätte ich auf zu grob gemahlene Bohnen getippt, hast Du mal probiert das Mahlwerk feiner zu stellen? Wobei der Trester bei der Siemens manchmal auch recht feucht ist.


    Georg

    Otti hatte mir damals mit diesem Link geholfen: https://www.coffeeness.de/kaffeevollautomat-test/


    Vielleicht ist da etwas für Dich interessantes dabei.

  • Da hätte ich auf zu grob gemahlene Bohnen getippt, hast Du mal probiert das Mahlwerk feiner zu stellen? Wobei der Trester bei der Siemens manchmal auch recht feucht ist.

    Ja habe alles ausprobiert, hilft nichts :-(

    DLzG
    Alexander

  • Ich habe jetzt nach 10 Jahren Benutzung die Brüheinheit meiner Jura S70 getauscht, da der Trester immer sehr feucht (nass) war.

    Leider gab es keine Verbesserung.... dachte das war es.

    Sie funktioniert ja sonst noch perfekt, trotzdem denke ich gerade über ein neue Z8 nach.

    Hat die jemand in Betrieb?

    Die Z8 war bei uns neben S8 in der engeren Auswahl. Letztendlich war es uns der heftige Aufpreis von 1000,- € nicht wert. Zumal die S8 schon einen hervorragenden Kaffee, Latte, Cappuccino, Espresso, Milchschaum, ... zaubert.


    Grüße,

  • Ich habe auch die Siemens EQ6 (Meisterklasse).

    Absolute Empfehlung in dieser Preisklasse, mit Abstrichen beim Wassertank wie Westfale schon sagte.

    Großer Pluspunkt für mich in einer offenen Küche ist die geringe Lautstärke durch das Keramikmahlwerk.

    Außerdem sieht sie ganz gut aus, wem das wichtig ist.

    Aber Achtung, in der niedrigsten Ausführung ist das was glänzt nur Kunststoff, bei der Meisterklasse/S700 tatsächlich Edelstahl.

  • Genau so halte ich das auch bei der Miele. Die Milch kommt aus der Tuete in den Thermobehaelter, und wenn ich nicht vergesse, das Ding mitten im Spommer wieder in den Kuehlschrank zu stellen, passiert mit der Milch nix.


    Genau deswegen find ich das System bei DeLonghi so gut.

    Milch in den Behälter, anstecken und nach Gebrauch Rückspülen und den Behälter in den Kühlschrank.

    Dass ich da nicht ständig Milch drinn hab is logisch aber im Sommer mag ich ne Milch nicht mal wenige Stunden draussen stehen haben.


    Das mit der Milch ist bei Siemens (zumindest bei unserer Siemens EQ.6 plus s 300 im Büro) ziemlich genial gelöst:

    Es gibt keinerlei Milchbehälter, die man reinigen muss, sondern nur ZWEI Bauteile, die mit der Milch in kontakt kommen: ein kurzer Schlauch und eine kleine Mischdüse.

    Der Schlauch hängt in einer kleinen Tasse, in die jedes mal nur die benötigte Milchmenge geschüttet wird. Dieser wird abendlich vom letzten gereinigt. Fertig.

    1x pro Woche die gründliche Reinigung mit allem in die Spülmaschine.


    Gerade im Büro, wo sich keine so richtig kümmert, seit über einem Jahr eine tolle Sache :top: