Kaffeevollautomaten Kenner hier?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Nö, keinen Schimmer. Wir haben aber eben eine neue für uns gekauft: Delonghi ECAM 23.450.S Cappuccino http://www.delonghi.com/de_de/products/ecam-23450s/
    Unsere alte DeLonghi bekommen meine Eltern. Die neue ist halt relativ klein, nur knappe 24cm breit, und doch komplett von vorne zu bedienen. Reinigung, wie bei allen DeLonghis, sehr einfach, Brühgruppe aus der Maschine nehmen und unter Wasserhahn halten! :top:

  • Naaa... von 100% Arabica bin ich runter. Für "Hallo-Wach-Espresso" muss schon was mit Robusta in den Automaten... Da lacht mich da der Alla Siciliana von denen schon mehr an. Hast Du da ne Quelle an der Hand oder hast Du da bestellt? Wobei ich auch noch knappe 10kg aus Italien im Keller hab :)

  • Naaa... von 100% Arabica bin ich runter. Für "Hallo-Wach-Espresso" muss schon was mit Robusta in den Automaten... Da lacht mich da der Alla Siciliana von denen schon mehr an. Hast Du da ne Quelle an der Hand oder hast Du da bestellt? Wobei ich auch noch knappe 10kg aus Italien im Keller hab :)



    Du kannst entweder beim angegebenen Link online bestellen, oder diesen Kaffee beim Feinkost Käfer in München im Ladengeschäft kaufen, wobei der Käfer nicht alle Sorten vorrätig hat.

    Ich liebe diesen Kaffee, sehr edel, lecker, bekömmlich.

    Bohne lagere ich übrigens nicht im Keller, die frier ich ein :)

    Hier die HP

    http://www.cafe-badilatti.ch/c…ti/portrait/portrait.html

  • Danke für den Tipp!! Ich suche ja auch immer gute neue Sorten wobei ich schon ein paar mal Bohnen aus der Maschine saugen musste weil die so shice gewesen sind... :D
    Gucke ich nächstes mal in München bei Käfer rein... Bekommt man Kaffee ins Handgepäck? Normal wohl oder?


    Ich würd auch gerne einfrieren, aber wir haben aus Italien 15kg (u.a. vom genialen Vergnano Espresso) mitgebracht und wollte keine extra Kühltruhe kaufen ;)

  • Jo, die Bohnen kannst du dir beim Käfer mitnehmen und im Handgepäck verstauen. Sind ja nicht flüssig :)

    Musst du so sehen: eine Kaffeerösterei, die die besten Restaurants und Bars / Cafes von St. Moritz beliefert, und dort seit 1912 auch ihren Sitz hat, kann nicht schlecht sein :)

  • Hallo,


    seit einigen Wochen haben wir die Jura F50.


    Als Espresso schmeckt uns der Ionia Linea Bar am besten. http://www.ionia.it/


    Gibt's in HH bei Andronaco und kostet EUR 9,45 pro Kilo.

    Viele Grüße --Michael--
    "Frontantrieb ist entgangene Lebensfreude" (A. Merkle, 2005)
    520dT (F11)

  • [FONT=&quot][FONT=&quot]Wenn es Rä[FONT=&quot]der oder Brüste hat, macht es irgendwann Schw[FONT=&quot]ierigkeiten[/FONT][/FONT][/FONT][/FONT][FONT=&quot][/FONT]

  • Hi Ladies,


    Ich weiss nicht wie gut der Preis ist, aber heute gibt es bei Amazon im Advantskalender eine DeLonghi EAM 3500 S mit viel Nachlass:


    Der Preis ist gut aber das macht den Italienischen Edelschrott leider auch nicht besser.


    Ich bin von DeLonghi geheilt, meine ESAM hat ständig rumgezickt und war drei mal in der Reparatur. Richtig heiss war der Kaffee auch nur direkt nach dem entkalken. Die Jura Z7 die ich nun in Gebrauch habe ist gar kein Vergleich zu den DeLonghi Geräten.


    Ich hatte mich bei der DeLonghi streng an die Pflegeanweisungen gehalten und trotzdem ging das Heizelement 2 mal Kaputt. 1 mal waren einfach die Schlachverbindungen zum Heizelement hinüber und das Teil leckte wie verrückt. 4 mal habe ich das Teil selber aufgemacht und die Schläuche wieder in die vorgesehene Halterung gesteckt weil sie beim Kaffeezubereiten an das Gehäuse kamen und dort mit starker Vibration einen höllen Lärm verursachten. Vom ohrenbetäubenden Mahlwerk sprech ich am besten gar nicht erst, meine Frau stand senkrecht im Bett wenn ich mir um 5 Uhr am Morgen ein Kaffee machte. Aufheizen dauerte gute 4 Minuten obwohl sie mit 2 Minuten angegeben war, das Entkalkungsprogramm dauerte auch eine gute Stunde (Jura - 20 Minuten) usw.


    Meine Devise lautet lieber ein bisschen mehr Geld ausgeben aber dafür auch ein tolles Gerät kaufen. 550€ sind einfach zuviel um sich hinterher zu ärgern.

    Gruß Hauke

  • Wie gesagt, ich kenne mich bei den Modellen nicht aus.:D

    [FONT=&quot][FONT=&quot]Wenn es Rä[FONT=&quot]der oder Brüste hat, macht es irgendwann Schw[FONT=&quot]ierigkeiten[/FONT][/FONT][/FONT][/FONT][FONT=&quot][/FONT]

  • Kann ich nicht bestätigen... echt nicht. Ok, wir haben eine ESAM 3600 und die läuft nun schon 4 Jahre ohne Probleme. Vielleicht hast Du einfach nur eine Montagsmaschine erwischt? Ich habe in meinem Umfeld schon echt viele Leute von den DeLonghis überzeugt und noch keine negativen Rückmeldungen erhalten. Wir hatten vor der DeLonghi eine Jura, die auch nicht billig war, und mit der hatten wir nur Ärger. So kann es halt passieren. Wenn ich mir aber eben auch noch so Sachen wie die Reinigung angucke habe ich aber bei der DeLonghi doch Vorteile. Ich kann die ganze Brühgruppe nach vorne entnehmen und einfach unter dem Wasserhahn abspülen. Ich hab schon Juras von innen gesehen, nach 1-2 Jahren, da möchte ich keinen Kaffee mehr aus der Maschine haben... Der Schimmel konnte den Besitzer schon mit Namen ansprechen... auch das mit dem Entkalkungsprogramm kann ich nicht bestätigen, bei unserer ist das Thema auch noch ca. 20Min. durch. Dazu hast Du bei den DeLonghis 3 Jahre Garantie... Ich pers. würde nie wieder einen anderen Vollautomaten als von DeLonghi kaufen! :top:

  • So gehen die Meinungen auseinander ;) Nachdem ich beschlossen hatte, meine uralte Tchibo-Patronenmaschine in Rente zu schicken, hab ich mich mit einigen Leuten ausgetauscht. Tenor: Kauf alles, nur keine Jura :eek: Die haben allesamt selber eine - von daher sollten sie wissen wovon sie sprachen, haben jedoch angedeutet daß die erste Jura auch die letzte bleiben wird :rolleyes:

    Ich denke halt auch daß >500 EUR für ne Kaffeemaschine (ja, ich bin ein Mann :D ) ein Haufen Geld ist, und die gängigen Jura's sind ja allesamt sogar noch teurer...
    Also gab es am Ende ne Philips, ne Saeco und ne DeLonghi zur Auswahl - geworden ist es am Ende die hier [Anzeige] - gabs im örtlichen MM zu 599,-

    Immer noch ein Haufen Geld find ich, aber ich geb ja die Hoffnung nicht auf, daß die lang genug hält, um sich am Ende "zu rechnen" ;)


    Ist aber echt Wahnsinn, was man auf einmal zum Kaffeesäufer mutiert nachdem so ein Gerät in der Küche steht :D

  • Also wir hatten uns im Jahr 2000 einen SAECO Magic de luxe Vollautomaten zugelegt ==>



    Der sollte damals 1.200 DM kosten und wir hatten ihn für 998 DM bekommen.

    Dieser Vollautomat steht noch immer bei uns in der Küche, versieht klaglos seinen Dienst, bekommt nach Anzeige seine Reinigung verpaßt ( ca. alle 7 Monate beim Kaltgehalt unseres Wassers ) und hatte bislang noch nie einen Defekt und hat noch nie eine Werkstatt von innen gesehen.

    Das Ding hat sich sowas von bezahlt gemacht ... toll und wir scheinen da wirklich einen absoluten Glücksgriff mit getan zu haben, denn wenn ich mir anschaue, was Bekannte und Verwandte schon für Probleme und Defekte mit ihren Vollautomaten ( da ist alles dabei, von SAECO über Jura, De Longhi .... eben alles mögliche, von 600 € bis über 2.000 € ) hatten.:mad:

    Sollte unsere SAECO dann mal das Zeitliche segnen, weiß ich gar nicht, mit was ich die ersetzen sollte .... :confused:

    Einmal editiert, zuletzt von copdland ()

  • Ich glaube das ist Glückssache; unsere Delonghi 5500 läuft seit ca. 2,5 Jahren ohne jegliche Probleme. Selbst die betagte Siemens S20, ca. 6 Jahre, tut im Büroalltag immer noch ihren Dienst.

    Gruß
    Dirk

  • Weiß nicht ob es hier schon mal gepostet wurde (Danke Cop wegen dem Begriff "Wasserhärte" - das hat meine Erinnerung belebt :D ) -> Hier gehts zu einem recht interessanten Forum, was speziell mir als KVA-Neuling/Laien den ein- oder anderen Tipp geben konnte (und sicher künftig auch noch kann...)

  • ... und ne DeLonghi zur Auswahl - geworden ist es am Ende die hier [Anzeige]


    Guter Kauf, die habe ich meinen Eltern auch "angedreht". Die trinken hauptsächlich Espresso und normalen Kaffee... Und der ist richtig gut und dazu noch wirklich heissss aus der Kiste! :top:

  • Dieser Vollautomat steht noch immer bei uns in der Küche, versieht klaglos seinen Dienst, bekommt nach Anzeige seine Reinigung verpaßt ( ca. alle 7 Monate beim Kaltgehalt unseres Wassers ) und hatte bislang noch nie einen Defekt und hat noch nie eine Werkstatt von innen gesehen.


    Das Ding hat sich sowas von bezahlt gemacht ...



    So wie wir mit unserer INCANTO Rapid Steam.



    Die steht bei uns in der Arbeit seit Sommer 2006. Täglicher Kaffee Bezug ca. 20 - 25 Tassen.
    Das Ding läuft und läuft. Einmal haben wir Dichtungen wechseln lassen, ansonsten keinerlei Klagen. Ausser das sie nun schon ziemlich runtergerockt aussieht.


    Gruß Volker

    Gruß Volker

  • Ich hab seit bald 10 Jahren eine Jura S9. Zwischendurch hatte ich mal Probleme (was nach Jahren und der Menge auch ok sein darf) und bin zufrieden.
    Meine Entscheidung für eine neue geht auch Richtung Jura Z7. Alleine die Optik läßt mich noch bremsen und die Investitionssumme.
    Bei den Kaffeeautomaten ist es wohl eine Entscheidung wie zwischen Mercedes, AUDI, BMW etc.

    Gruß micha1955