Stellt doch mal eure Haustiere vor

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Sieht für mich nach einem Turmfalken aus. Hoffe, der wird wieder ganz gesund :(

    Müsste einer sein. Turmfalke_Geschlechtsunterschied_Jungtiere_kestrels.jpg

    Sehr jung, hat noch das kindliche weisse Gefieder auf dem Kopf. Ich hab den verbogenen Schnabel auch gleich in der WA heute morgen gesehen :heul: Hoffentlich hat auch die empfindliche HWS nix, wenn er sich so aufnehmen lässt ist nix gutes zu vermuten. Wenn der Schnabel nicht zu richten ist muss er wohl in einer geschlossenen Anstalt beim Falkner bleiben, weil auswildern geht dann nicht. Er jagt zwar mit den Händen = Fängen, aber tötet mit dem spitzen Teil des Schnabels, Das Gefieder ist zerzaust aber das richtet sich wieder. Ich vermute auch einen Glasschlag.

    Ich dachte echt erst die verarschen uns mit der CO2 Steuer. Aber kaum bezahlt, zack, 16 Grad im August :idee:

  • Rumgetrappelt ist er schon in seinem Karton ein bisschen. Aber sehr insgesamt. Dachte der randaliert recht rum als ich ihn aufnahm, aber nix. Aber komisch mit dem Schnabel, man sollte ja eher meiner, der donnert eher mit dem Kopf oben an eine Scheibe.

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

  • Ich halte es auch, wie Martin und Marcel, für einen Turmfalken. Kleiner Funfakt, Falken erkennt man am Falkenzahn ;)


    Der Schnabel sieht in der Tat nicht gut aus, ich hoffe mal, dass da die Aufnahme etwas täuscht. War da irgendwo Blut zu sehen, vielleicht ist es auch eine angeborene Deformation? Wobei das Verhalten schon dafür spricht, dass der irgendwo gegen geflogen ist. Ich habe das hier leider auch manchmal, das Vögel vor die Fenster im Wohnzimmer fliegen, hängt von den Lichtverhältnissen ab. Meistens lasse ich dann schon die Rolläden ein Stück runter, aber manchmal vergesse ich das leider.


    Wie auch immer, die Amsel letztens saß dann auch erst mal 1h benommen auf der Terrasse, dann ist sie zum nächste Strauch und nach noch mal 30min auf und davon.

  • Evtl. bisschen an der Zunge, bin aber nicht sicher. Wollte den kleinen Racker nicht mehr als nötig drehen und wenden.

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

  • Mein Beitrag zum Thread-Titel:


    > Mücken,


    > verschiedene Falter (insbesondere bei Dunkelheit und eingeschaltetem Licht),


    > diverses kleines herumfliegendes Zeugs,


    > Schneider, oder heißen die Schnaken.


    Diese Tiere sind alle nicht von mir gewollt und nerven.


    Andere Viecher kommen hier nicht in´s Haus. ich meine jetzt die vorsätzlich beschafften.



    Und nein, bei Verkaufsinseraten schreibe ich immer rauch- und tierfreier Haushalt und habe kein schlechtes Gewissen. :zf::)

  • Zitat

    Evtl. bisschen an der Zunge, bin aber nicht sicher. Wollte den kleinen Racker nicht mehr als nötig drehen und wenden.


    Klar, unnötigen Stress sollte man den Tieren auf jeden Fall ersparen.


    Noch ei Hinweis: Bei Vögeln ist es kein Problem wenn Jungtiere vom Menschen berührt werden, die Elterntiere nehmen die wieder an. Bei Säugetieren allerdings sollte man darauf auf jeden Fall verzichten, da die mit hoher Wahrscheinlichkeit sonst nicht wieder angenommen werden. Insbesondere hat auch nicht jedes Rehkitz, was irgendwo in der Wiese liegt, das Muttertier verloren. Es ist völlig normal, dass sie auch mal länger alleine ist. Leider kommt es immer mal wieder vor, dass Spaziergänger solche Tiere mitnehmen, gut gemeint aber am Ende ist der Schaden deutlich größer!