Stellt doch mal eure Haustiere vor

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Unser Max ist jetzt ein Jahr alt:

    Netter niedriger Hund :top: Mein Bruder hat sich nen amerikanischen Zwergdackel angeschafft. Putziges Kerlchen mit 3 Monaten. Und ein weiterer Grund selber keinen zu haben. :D

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

  • Mein Bruder hat sich nen amerikanischen Zwergdackel angeschafft.

    Ein Riesenrind hat er ja schon als Bruder, passt also :duw:

    Ich dachte echt erst die verarschen uns mit der CO2 Steuer. Aber kaum bezahlt, zack, 16 Grad im August :idee:

  • Netter niedriger Hund :top: Mein Bruder hat sich nen amerikanischen Zwergdackel angeschafft. Putziges Kerlchen mit 3 Monaten. Und ein weiterer Grund selber keinen zu haben. :D

    Prioritäten verschieben sich….in deinem Alter war uns 3x im Jahr USA/Asien auch wichtiger. Irgendwann wird es langweilig. Was sagen deine Töchter? Bei dir wird sich das Thema „Haustier“ eher stellen als bei uns. ;)

  • Prioritäten verschieben sich….in deinem Alter war uns 3x im Jahr USA/Asien auch wichtiger. Irgendwann wird es langweilig. Was sagen deine Töchter? Bei dir wird sich das Thema „Haustier“ eher stellen als bei uns. ;)

    Definitiv nein. Wir sind beide berufstätig, das würde ich keinem Tier antun das den ganzen Tag allein zu lassen. Und wie schnell das Interesse bei Kindern verebbt, das sieht man ja auch ständig. Ist ja noch lustig die ersten 5 Mal mit den Freundinnen den Hund rumschleifen, aber wenn´s dann schifft morgens um 6, dann kann der Vadder raus... Nenenene... Wollen wir uns und einem Tier nicht antun. Von daher ist ganz nett dass in unmittelbarer Nähe jetzt ein Dackel ist und gut ist.

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

  • Vielleicht Kaninchen, die können irgendwann in den Ofen ;) :duw:


    Spass beiseite, finde ich sehr löblich die Einstellung, am Ende leiden die Tiere. Ist auch genau der Grund, warum wie zur Zeit keinen Hund haben, obwohl wir immer mal wieder drüber nachdenken. Aber wir können halt nicht sicherstellen, uns immer darum kümmern zu können.

  • Da hat dankenswerterweise einer der Nachbarn drei Hasen auf nem Freigelände neben uns wo sie jederzeit hin können und die guten Bio-Karotten verfüttern. :D Der hatte auch mal Enten drin, so kurz vor Mitte November ;)

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

  • Spass beiseite, finde ich sehr löblich die Einstellung, am Ende leiden die Tiere. Ist auch genau der Grund, warum wie zur Zeit keinen Hund haben, obwohl wir immer mal wieder drüber nachdenken. Aber wir können halt nicht sicherstellen, uns immer darum kümmern zu können.

    Hier auch, ein Hund fehlt uns schon, so nach über 20 Jahren mit den Vierbeinern.

    Aber ist im Moment einfach nicht mehr machbar, meine Frau arbeitet ganztags, ich sowieso und dann auch meistens auch noch am Sonntag.

    Kinder sind keine mehr im Haus die mal mit dem Hund gehen könnten und dann haben wir auch kein eingezäuntes Grundstück und keinen Rasen um das Tier mal kurz rauszulassen wenn Not am Mann ist. Nee, man muss da einfach vernünftig sein.

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • Ich bin ja auch mit Hunden aufgewachsen und auch bei der Jagd wäre es schon schön einen eigenen zu haben. So bin ich hier im Fall der Fälle halt immer auf Jagdfreunde angewiesen, dass klappt zwar problemlos, ist aber nicht optimal.


    Den Schwiegereltern möchte ich das auch nicht zumuten, die werden auch nicht jünger. Im letzten Jahr hätte es natürlich problemlos funktioniert, aber so wird es ja nicht bleiben. Dazu sind manche Tage bei meiner Frau und mir einfach zu schlecht planbar. Und mit einem Hund geht man halt eine Verpflichtung für 10-15 Jahre ein, da schuldet man es dem Tier realistisch zu sein.


    Aber ein Deutscher Wachtelhund oder ein Teckel wäre schon sehr schön.

  • Die Rasse mag ich schon sehr lange, hab ich zum ersten mal vor über 35 Jahren bei einem Jagdfreund meines Vaters kennen- und schätzen gelernt.


    Mein Vater hat dann mehrfach versucht einen Züchter mit „aktuellem“ Wurf in der Nähe zu finden, dass hat aber leider nie geklappt. Zu lange Anfahrt wollte er nicht, um den Zwinger vernünftig besuchen und den Welpen in den ersten Wochen beobachten zu können. Am Ende ist er dann beim Langhaar gelandet, was jetzt aber keineswegs Langhaar schmälern soll, auch eine tolle Rasse. Zum Revier hätte die Wachtel aber etwas besser gepasst.

  • Unser Max ist jetzt ein Jahr alt:


    img_1516dxz3.jpg

    Virtuelles Geschenk von mir...ein echtes Frankfurter Wörschtsche für den kleinen Jubilar :blumen:

    Gab´s den neues Spielzeug und ein neues Halsband für größere Jungs... :cool::party:^^

  • Spielzeug…..überversorgt. Es gab zwei neue Decken für seine Bettchen und neue Leine/Geschirr. Dank der dunklen Fellfarbe sind wir da sehr frei in der Farbwahl. Passend zum kommenden Sommer = hellblau. ^^ :cool:


    https://www.mycurli.com/de/product/vest-geschirr-air-mesh/


    Von der Firma hat Max mittlerweile sieben verschiedene Farben nebst farblich passender Leine. :*


    Max sagt Danke für das Frankfurter Würstchen…das gibt er Herrchen. Er liebt Josera. :D

  • Damit ich nicht ganz als Tierhasser da stehe, mal was positives ;) . Hab heute morgen einen Anruf bekommen, ein kleiner Falke (?) säße in einer Schleuse fest. Bei genauer Betrachtung nach dem Einfangen hat er wohl eine Deformierung am Schnabel. Evtl. gegen Glas gedonnert, keine Ahnung. Naja, was heißt einfangen... der saß so da und ließ sich einfach aufnehmen. Ohne Gegenwehr. Keine Ahnung wie lange er da schon saß. Die Feuerwehr hat ihn gerade abgeholt.



    Ist das wirklich ein Falke? Bin da jetzt nicht soooo bewandert. Aber die Glubschis sehen mir irgendwie danach aus.

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee: