Ich hab's getan: Meinen ersten Diesel-Bimmer gekauft!

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Dein Windschott war defekt, deswegen klappte das immer um beim beschleunigen.


    Nein, ich hatte zwei WS, eines gebraucht und ein Neues mit dem BMW Schriftzug.
    Das Problem war eindeutig das es an der Kopfstütze anlag und daher mit fast jedem kleinen Kick zurück klappte.


    Was mir am e46 sehr gefallen hat waren die im Sitz integrierten Gurte, das hat der Einser leider nicht.


    Und meinetwegen könnt ihr hier weiter die Asche anbeten, Luftpumpen und Vierzylinder favorisieren, unterm Armaturenbrett herumfummeln :D , mir bleibt der letzte richtige BMW Sauger mit einem Stoffverdeck vor der F-Ara.
    Und das ist auch gut so.:cool::D

    "Bitte ohne Speck und Eier !"

    Manfred, 53, Trucker - bestellt sich gerade eine Frau aus Thailand ...


    Userpage des Lexus ist nun online.

  • Mein 1er hat jetzt 85 tkm gelaufen und blieb von Mängeln einigermaßen verschont: Beule im Verdeck anfangs ging auf Garantie, einmal Geräuschbeseitigung auf Garantie (nur teilweise erfolgreich) und später Klimakondensator auf Anschlussgarantie mit SB.


    Ansonsten fährt er sich noch immer gut - kommt mir allerdings ggü. dem 5er fast wie ein Oldtimer vor, das liegt aber auch an der mangelnden Ausstattung ohne idrive.


    Das Material ist in Ordnung, wenn auch kein Wunderwerk der Haptik.


    Zur Langzeitqualität des A3 kann man jetzt noch wenig sagen! ;)


    Wobei Audi einen hochwertigen Eindruck hinterlässt, keine Frage - nur hat das mit echter Langzeithaltbarkeit wenig zu tun.

    Grüße Peter

  • Die durfte ich bei unserem E88 "erleben". Der Wagen war aus Mitte 2009. ;)


    Wir waren Erstbesitzer. Eines der Hauptprobleme bzw. Hauptgrund was zu dem immer schlimmer werdenden Geknarze, etc. geführt hat, war offensichtlich die mangelhafte Verwindungssteifigkeit der Karosse.


    PS.: Mein laienhafter Eindruck!

  • Meiner ist aus 2010, auch neu gekauft.


    Bislang kann ich nicht meckern - besser schnell auf Holz klopfen... :)

    Grüße Peter

  • Danke. :)


    Er wird eh nicht mehr so viel gefahren, weil ich den 5er doch lieber bewege und es sowieso fast immer regnet, beim Verkauf würde er nicht mehr viel bringen also bekommt er vorerst sein Gnadenbrot. ;)

    Grüße Peter

  • Dito.
    Kann noch dauern ... bin die Woche gerade bei 22.000 Kilometern.:cool:

    "Bitte ohne Speck und Eier !"

    Manfred, 53, Trucker - bestellt sich gerade eine Frau aus Thailand ...


    Userpage des Lexus ist nun online.

  • mir bleibt der letzte richtige BMW Sauger mit einem Stoffverdeck vor der F-Ara.
    Und das ist auch gut so.:cool::D


    Kann ich bestätigen (nach links ins Profil schielt) :crazy:
    Ich versteh die Lobhudeleien auf den E46 übrigens nicht.


    Es ist ein zeitlos schönes Auto, keine Frage.
    Aber dennoch merkt man deutlich das Alter.


    Auch sind die E46 alles andere als perfekt.
    Man bedenke herausreißende Hinterachsen ab 318 aufwärts, die notorischen Rostnester ab Werk, die ölsaufenden M54B30, die lahmen M52B28TÜ im Vergleich zum E36 M52B28, die durchzugsschwachen 320er egal ob mit 150 oder 170PS, die grottenschlechte Automatik und das sind nur die Dinge, die mir ganz spontan einfallen.


    Die Zeit ist nicht stehen geblieben, auch wenn ein E46 Cabrio (unverbastelt, gut ausgestattet und mit den großen Motoren) fraglos zu einem zeitlosen Klassiker reifen wird.

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

    Einmal editiert, zuletzt von Amtrack ()

  • Kein Auto ist perfekt. Auch kein 6er BMW, der mit E46 Sitzen ausgeliefert worden ist. :D Wer weiß, was sonst noch so vom E46 stammt. ;) Die Automatik aus deinem 650i ist aus heutiger Sicht auch veraltet und langsam, aber who cares? Macht das Ding Spaß? Ja! Auch E46 machen immer noch Spaß zu fahren, Lenkung, Fahrwerk etc. alles schön direkt und ehrlich. Im Ernst: es gab wohl einige E46 Gurken was Rost betrifft, aber schau wie viele E46 noch herumfahren. Das sind solide Autos. Und gerade die Motoren sind genügsam und wartungsarm. Niemand erwartet, dass ein 150 PS Motor Bäume ausreißt. Oder?

  • Klar ist der 6er ne alte Schüssel.
    Ich hab hier nicht mit den Lobhudeleien auf ne alte Schüssel angefangen! :crazy::p


    Ich wollte das nur etwas eingegrenzt haben, denn soooo perfekt ist der E46 nunmal ganz und gar nicht (der 6er auch nicht.


    Ein schöner, zeitloser Wagen mit ausreichend Potential zum Klassiker - das ist doch auch viel Wert im heutigen Einheitsbrei!


    Sollte auch gar kein Angriff sein sondern eher als Einschränkung zu verstehen sein, dass eben nicht *alles* perfekt war an dem Ding.


    Ich stand ja damals vor der Wahl, ich bin ja sogar den M3 demnach das Topmodell, gefahren und dennoch hat mich der Wagen nicht (mehr) überzeugen können.
    Vor ein paar Jahren hättest mich da mit ner Brechstange rausholen müssen :D

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

    Einmal editiert, zuletzt von Amtrack ()

  • Ich versteh die Lobhudeleien auf den E46 übrigens nicht.

    Danke für den Bogen zurück zum E46! In der Tat besitzt ein E46 diverse technische Baustellen. Was anderes habe ich noch nie behauptet ;). Gelobhudelt habe ich in erster Linie das zeitlose Design und die Sparsamkeit des durchaus flott laufenden 2L-Diesels. Aus Serien-Fahrwerk und -Bremsen lässt sich mit geringen Mitteln beachtliches herausholen.


    Zu Deiner typischen Mängelliste würde ich noch die problematische Dieselfilter-Nachrüstung beim 3,0L und die klackernden Geräusche von den Türdichtungen bei den Tourings mit mattschwarzem Fensterrahmen nennen, die man mit CARBOFLOW immer nur maximal 12 Monate ruhig gestellt bekommt.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Das mit den Türdichtungen kann ich nicht nachvollziehen. Meiner war über alle Jahre ruhig wie ein Sargdeckel.


    Als problematisch würde ich die Nachrüstung des Filters nicht bezeichnen. Es ist schlichtweg unmöglich.

  • Das mit den Türdichtungen kann ich nicht nachvollziehen. Meiner war über alle Jahre ruhig wie ein Sargdeckel.

    Yepp, Du hattest, wenn ich mich recht entsinne - Deine Userpage ist offline - schwarz lackierte Fensterleisten (M-Paket mit Shadow-Line hochglanz). Bei schwarz lackierten oder verchromten Fensterleisten tritt dieses Problem nicht auf, sondern nur bei der mattschwarzen Fensterleiste, vgl. auch hier: http://www.auto-treff.com/bmw/…php?p=2993429#post2993429 . Aktuell knarzt es bei mir wieder vom Feinsten :mad:.


    Als problematisch würde ich die Nachrüstung des Filters nicht bezeichnen. Es ist schlichtweg unmöglich.

    Ich habe bewusst vorsichtig formuliert, da ich meine gehört zu haben, dass es mittlerweile 3rd-Party-Anbieter gibt, die dem 3,0L Diesel mit 184 bzw. 204 PS im E46 einen DPF verpassen.

    formerly known as Fastisfast2fast

    Einmal editiert, zuletzt von Frank ()

  • Meine Userpage vom E46 ist noch online. Aber du hast recht mit der Ausstattung.


    Ich habe keinen Anbieter gefunden, der für mein ehemaliges Fahrzeug einen DPF anbietet. Für die selbe Maschine im 3.0D E39 ja. Beim E46 reicht der Platz einfach nicht.

  • Schlagt mich, aber ich liebe meinen E46 Touring-Youngtimer in spe noch immer - sieht doch lässig aus, oder [leider nicht vorhandener Liebes-Smilie]?
    Pflege + Kosten nahezu null, Fahrspaß nach wie vor vorhanden.


    Im Januar 2017 muss jedoch vermutlich nochmal investiert werden - TÜV-Termin :eek::D!


    Kann ich absolut nachvollziehen :top: Erfreue mich immer noch von Tag zu Tag mehr daran, einen unverbastelten E46 mein Eigen zu nennen und ihn auf dem Weg zum Youngtimer zu begleiten. Finde die Optik vom E46 mit entsprechenden BMW Felgen genial und kann ihn oft noch zig Minuten lang anschauen und dazu Sinnieren. Erst am Sonntag habe ich mein QP gegenüber einem Restaurant mit Außensitz geparkt, bei dem ich gegessen habe. Dabei wanderte mein Blick ständig zum Auto und weniger zur Begleitung :D. Fahre schon deutlich über 300 Tkm insgesamt E46 seit 11 Jahren und immer noch gerne. Einzig: Irgendwie hat mit knapp 300 Tkm mein M54B25 den Biss verloren (trotz einer Kraftspritze aus Gießen...). Das war beim Kauf vor einigen Jahren noch anders. Da wirkte er viel bissiger, giftiger. Heute ist er träge, auch wenn er seine V-Max noch irgendwie erreicht. Aber gut, für's TDI, 'd und CDI-haten gibts ja noch den N54. Trotzdem ein kleinwenig schade, war er doch mal, gerade im Zeitpunkt des Erscheinens, ein relativ potentes Auto.

  • Einzig: Irgendwie hat mit knapp 300 Tkm mein M54B25 den Biss verloren (trotz einer Kraftspritze aus Gießen...). Das war beim Kauf vor einigen Jahren noch anders. Da wirkte er viel bissiger, giftiger. Heute ist er träge, auch wenn er seine V-Max noch irgendwie erreicht.



    VANOS überholen! :top:
    Wenn die Nockenwellenspreizung nimmer so funzt, wie ursprünglich gedacht, dann hast du mehr Verbrauch, weniger Drehmoment und evtl. auch etwas weniger Höchstleistung, je nachdem, in welchen Bereichen die Spreizung nicht mehr wie gewünscht hinhaut.


    http://www.beisansystems.com/d…oppel_vanos_anleitung.htm

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • VANOS überholen! :top:
    Wenn die Nockenwellenspreizung nimmer so funzt, wie ursprünglich gedacht, dann hast du mehr Verbrauch, weniger Drehmoment und evtl. auch etwas weniger Höchstleistung, je nachdem, in welchen Bereichen die Spreizung nicht mehr wie gewünscht hinhaut.


    http://www.beisansystems.com/d…oppel_vanos_anleitung.htm


    Danke für den Tipp bzw. für das "wieder-ins-Gedächtnis-holen", da ich hiervon schonmal gehört hatte. Kann vorliegend gut zutreffen, da er a) mehr verbraucht als früher, b) mE nicht mehr so durchzieht (wenn man das überhaupt bei 245 resp. jetzt 270 Nm so sagen kann) und c) zwar ausgedreht noch halbwegs voran geht, aber in der Tat ich auch hier gute 10 PS vermisse - GPS mit ach und krach noch 240 km/h in der Ebene, während früher ~ 245 km/h bei selben Bedingungen.


    Problem ist, dass es mir an den techn. Fähig- und Möglichkeiten fehlt, solche mechanischen Reparaturen durchzuführen. Ich schraube gerne am Fahrzeug, was SA-Nachrüstungen oder sonstiges anging, aber vom Motor und seiner Peripherie habe ich keine Ahnung viel zu große Angst, was zu verbocken. Gibt es da irgendwo in Deutschland Anbieter, die diese Reparatur machen? Die Arbeitszeit mit ein paar Stunden ist ja finanziell absolut vertretbar und würde ich meinem E46 jederzeit gönnen.