Ich hab's getan: Meinen ersten Diesel-Bimmer gekauft!

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.
  • Du bist noch bei K, in der Mombacher Straße?

    Sagt mir nichts, Detlef. Ich bin bei B + S in der Binger Str. 22 in Mainz. Aufgrund einiger Personalabgänge, insbesondere des Co-Inhabers aus gesundheitlichen Gründen, suchen die händeringend fähige Leute. Der Chef ist ein ganz ruhiger, fähiger Car-Maniac.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Dafür haben sie kurzfristig das Gestänge des Scheibenhebers Fahrertür ohne jegliche Probleme (Klappern) erneuert - was imo eine Kunst ist!

    Das ist im Gegenteil relativ simpel. Hab es selbst oft genug gemacht beim E46.


    Die Kunst dabei ist aber, die Schallisolierung wieder so sorgfältig gedichtet aufzubringen, dass dir jetzt und auch noch nach Jahren kein Wasser ins Auto läuft.

  • Faszinierend finde ich teilweise die Auswüchse von flächendeckendem Tempo 30 in Innenstädten. Da bremsen Verkehrsteilnehmer beim Einordnen lieber nahezu bis zum Stillstand ab, anstatt mit 35 Km/h vorbeizuzuckeln. Da sollte man vom Blutdruck wirklich perfekt eingestellt sein ^^...


    Der Spritverbrauch im Winter liegt derzeit nach 252 TKm bei ca. 70% Gezuckel und 30% Pedal-to-the-Metal auf der BAB bei knapp 8 L/100 Km. Für 180 PS dank REGELIN -Tuning ist das für mich völlig in Ordnung, bei meiner derzeitigen Km-Leistung von 6 Tkm/Jahr ohnehin irrelevant. Die MICHELIN CrossClimate+ kann ich weiterhin wärmstens empfehlen.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Kaum zu glauben, in einem knappen Jahr feiert der Diesel-Bimmer seinen 20sten Produktionstag. Und dennoch fährt er sich durchaus zeitgemäß.



    Die Beleuchtung wische ich bei der derzeitigen Witterung öfters mal frei. Die Scheinwerfer liefern im versifften Zustand kaum noch Licht.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Hi Detlef,

    offen gesagt, habe ich da keine Ahnung. Ich vermute, dass das Verschmutzungsproblem auch bei helleren Leuchteinheiten bestehen bleibt, sofern man keine Scheinwerfer-Reinigungsanlage verbaut hat. Grundsätzlich ist das H7 Abblendlicht halbwegs ausreichend, bei Verschmutzung geht es jedoch rapide bergab.


    Ich habe unlängst auch die SW am PEUGEOT 206 meiner Freundin gereinigt. Die waren trotz ähnlichem Fahrprofil bei weitem nicht so verdreckt. Ich denke, es hängt auch etwas an meiner, noch immer eiligen, Fahrweise :) .

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Eher nicht für E46 Halogen. Die LEDs von Osram und Philips haben m. W. keine Zulassung für den E46. Aber Nachschauen lohnt sich, es kommen immer wieder neue Zulassungen dazu.

    Ansonsten sehen die Reflektoren und Streuscheiben ziemlich trüb aus. Nach fast 20 Jahren kein Wunder. Da helfen nur neue Scheinwerfer. Die sind von z. B. Hella gar nicht mehr so teuer.

  • Hi Henry,

    die Streuscheiben habe ich bereits getauscht. Das ging sogar über meine Teilkasko ohne SB. Das mag auf den Fotos täuschen. Die Streuscheiben sind noch okay. Offen gesagt, neige ich noch immer zum näheren Auffahren, wenn "Spinner" nicht das Gaspedal finden und nennenswert Zeit "fressen". Und dann sehe ich schon auf der Windschutzscheibe was für ein Gesprengel aufgesammelt wird. Vorne an den SW kommt dann gar noch mehr Siff an. Aber ich bin mir nicht zu schade 1-2x die Woche die SW frei zu wischen. Dabei nehme ich auch die Rückleuchten mit, das ist mir die Sicherheit wert!

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Ich fand vor 23 Jahren schon das Halogen Licht meines neuen 320d keine Offenbarung. Das wird betstimmt bei einem 20 Jahre alten nicht besser. Kann ich mir schon vorstellen, mit ein bisschen Dreck drauf degradiert dass zu Funzeln.


    Ansonsten fand ich den 320d damals ein total geiles Auto und kann Franks andauernde Begeisterung völlig nachvollziehen.

  • Yepp, besseres Licht gibt es heute bei modernen Fahrzeugen. Was mich am E46 triggert, sind das manuelle 6-Gang-Getriebe und die Möglichkeit für vergleichsweise kleines Geld das Fahrwerk zu optimieren (derzeit: KONI STR.T Dämpfer, EIBACH ProKit Federn und H&R Stabis, Bremsanlage mal außer acht gelassen).

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Ich fand vor 23 Jahren schon das Halogen Licht meines neuen 320d keine Offenbarung.


    Das im E39, liebevoll "Teelichter" genannt, war noch schlimmer :duw:


    Zum Thema E46 und Licht habe ich hier Erfahrungen mit Altblech?(ML W163, Hyundai Terracan, Jeep Grand Cherokee, SsangYong Rexton,Kia Sorento I) mal was dazu geschrieben.
    War eine erheblich(!) spürbare Verbesserung.

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Das mit den Leuchtmitteln kann ich bestätigen. Hatte im Touring auch nur Halogen drin, dann auf neue Osram Nightbraeker gewechselt, der sprichwörtliche Unterschied zwischen Tag und Nacht.


    Aber die Technik ist eben 20 Jahre alt, kein Vergleich zu neuzeitlichen LED Matrix Lampen.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Aber die Technik ist eben 20 Jahre alt, kein Vergleich zu neuzeitlichen LED Matrix Lampen.


    Ja, ok.

    Irgendwo muss technischer Fortschritt ja sichtbar werden ^^


    Aber mit den "upgrade" Leuchtmitteln ist das Licht ausreichend nach heutigen Maßstäben (Schulnote 4-) während es mit billigen Leuchtmitteln tatsächlich eher als mangelhaft oder ungenügend zu bewerten ist.

    Wie du schon schriebst, ein Unterschied wie Tag und Nacht - aber natürlich kein Vergleich zu Bixenon oder LED.

    Kann ja auch nicht.


    Wäre jedenfalls meine Empfehlung für Frank, diese 50€ noch zu investieren.
    Gerade in der aktuellen Jahreszeit erfreust du dich früh und abend daran ;)

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Jepp!


    Nachteil ist, dass die ganzen "Plus" Birnen eine geringere Lebensdauer haben, aber es ist das Licht wirklich wert und selbst wenn Du keine anderen Birnen willst, überleg mal, wie viele Betriebsstunden Deine Leuchtmittel schon haben - die lassen nämlich auch nach.

    Evtl. sind schon neue Birnen eine deutliche Verbesserung.


    Das Problem mit den LED Upgrades ist, dass die nicht - wie eine Halogenbirne - aus (nahezu) einem Lichtpunkt rundum strahlen und daher für jeden Reflektor einzeln geprüft werden muss, ob beim Einsatz der Birnen nicht unerwünschtes Streulicht produziert wird, das beim Gegenverkehr trotz Abblendlicht zur Blendung führt.

    Daher muss die Freigabe für jedes Fahrzeug einzeln erfolgen.


    Ich hoffe immer noch, dass bei den beiden Herstellern mal jemand mitdenkt und daran denkt, wie viele Fahrzeuge noch mit den guten alten H1 Birnen unterwegs sind und dass gerade der Oldtimersektor hier ein großes Absatzpotential hätte.

    • Die Leute würden ein besseres Licht begrüßen
    • Sie sind gewillt für ihr Schätzchen auch Geld in die Hand zu nehmen
    • Die Sicherheit auf den Straßen würde verbessert

    Auch ich gehe mit der Zeit und fahre E-Autos: E30, E31 und E46! :daumen:


    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Die Sonderausstattung "Winterdreck metallic" gefällt mir am Besten :duw:


    PS: noch immer schön anzuschauen, so ein E46.

    Noch ein paar Jahre und es ist ein Oldtimer... 8|

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.