Ich hab's getan: Meinen ersten Diesel-Bimmer gekauft!

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
Hier registrieren oder anmelden!
Auch aufgrund massiver Botzugriffe limitieren wir eventuell die Anzahl der eingeblendeten Beiträge für Gäste.
  • Man kann auch nur die Kuppling machen lassen, hat dann aber u.U. das Problem, dass das ZMS dann doch irgendwann nachkommt. Deshalb am Besten gleich in einem Rutsch.

    Sehe ich auch so - zumal bei der Laufleistung - da kanns schon beim Ausbau den Rest kriegen oder durch die stärkere Belastung durch die neue Kupplung

    Auch ich gehe mit der Zeit und fahre E-Autos: E30, E31 und E46! :daumen:


    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Das Problem bei der Klima ist, dass es mittlerweile eine Verordnung gibt, dass ab einem gewissen Kühlmittelverlust ein umfangreicher Check gemacht werden muss, weil dann anzunehmen ist, dass die Anlage undicht ist (dass seit X Jahren nichts nachgefüllt wurde kann jeder sagen) und dann wird es teurer.
    Daher würde ich bei der Klima nicht warten - evtl. reicht dir Restfüllmenge in Verbindung mit etwas Beredsamkeit noch aus, sie normal zu füllen.



    Au man... :mad:
    Es wird einem echt überall perfektioniert das Geld aus der Tasche gezogen.


    *Jedes* Klimagerät welches ich kenne, evakuiert zuerst die Anlage mit Unterdruck.
    Das ist quasi bereits ein Dichtheitstest, man kann den aber natürlich auch vorm Befüllen noch anstoßen, dann eben mit Überdruck.
    Komplett leere Anlagen wurden mWn schon immer auf Dichtheit getestet, für alles andere ist das Klimamittel auch einfach zu teuer.




    Warum man da dann einen umfangreichen Check machen *muss* (vermutlich mit UV Lampe und entsprechendem Mittel) während in Amiland die Leute das Klimagas in Wegwerfdosen zum Selber befüllen kaufen können... :rolleyes::kpatsch:

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Genau das is ja das Problem.
    Einen kleinen Riss zieht es beim evakuieren zusammen und die Anlage hält auch problemlos die 15min das Vakuum.
    Wenn dann aber befüllt wird, is das Kältemittel ganz schnell draussen.
    Ich hatte das mal beim 8er.
    Da war zweimal die Anlage beim evakuieren absolut dicht und zweimal war das Kältemittel nach wenigen Wochen wieder weg.
    Nach dem 1. mal haben wir ein Leck am Kondensator gefunden (Steinschlag) und den getauscht. Danach hats zwar ne Woche länger gedauert bis sie wieder leer war - aber sie war wieder nicht dicht.
    Das 2. Leck war dann am Verdampfer. :mad:

    Auch ich gehe mit der Zeit und fahre E-Autos: E30, E31 und E46! :daumen:


    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Ein altes Auto können sich nur vermögende Menschen leisten :crazy:, weiter geht es mit der aktuellen Mängelliste bei Km-Stand 236 TKm :mad:: .. .


    Hat Dich ja auch keiner gewarnt... :D


    Ich habe letztes Jahr im Herbst die gleiche Rechnung aufgemacht. Das Ergebnis kennst Du ja.


    Schau Dir genau an, ob Du in ein 14 Jahre altes Auto noch so viel Geld stecken willst. Klar, der Wagen ist der Günstigste den Du fahren kannst. Aber wer weiß, was nach den 2.000 EUR noch alles so kommt.


    Da musst Du jetzt durch, ansonsten geht die Rechnung immer noch schlechter auf.

  • Dass die Kupplung irgendwann fällig ist, war mir klar. Der Wagen besitzt auch relativ viel Drehmoment. Wenn ich mich richtig erinnere, hatte ich den Kupplungstausch beim 328i E36 auch mit dem Tausch des Zweimassenschwungrades verbunden. Irgendwie ist das ja eine Baustelle.


    Zwischenzeitlich habe ich zwei freie Werkstätten empfohlen bekommen. Die eine liegt für mich verkehrsmäßig perfekt, ist eine "A1" angeschlossene Werkstatt, welche mW von einem Polen geleitet wird. Der hält den PEUGEOT 206 meiner Freundin seit Jahren für kleines Geld auf der Straße, hat gute Rezensionen in GOOGLE und betreibt sogar "Tuning".


    Die andere liegt wieder weiter weg, ist ein Tipp aus der Fitness-Club-Clique eines BMW-fahrenden Freundes. GOOGLE Rezensionen muss ich dort noch checken.


    Ich werde morgen detailliert die benötigten Teile mit Bezugsquellen eruieren. Vielleicht kann ich ja wieder Teile anliefern. Die freien Werkstätten greifen nach meiner Erfahrung nicht selten aus Zeitgründen auf Orginalteile zurück. Und das wird mir bei der BMW Apotheke zu teuer.


    Zur Kupplung und dem ZMS braucht man mW auch dieses Ausrücklager oder ist das bei einem Reparaturset dabei?


    @Irvine
    Es ist halt immer dasselbe. Man denkt, jetzt ist alles getauscht worden und dann überrascht einen das Auto aufs neue :p. Wobei ich mit der Kupplung bereits gerechnet habe.


    Ich fahre momentan ca. 10 TKm im Jahr. Die hier genannten Kilometerleistungen von 400 TKm kriege ich so nicht mehr zusammen.

    formerly known as Fastisfast2fast


  • Zur Kupplung und dem ZMS braucht man mW auch dieses Ausrücklager oder ist das bei einem Reparaturset dabei?



    Normalerweise ist das mit dabei.
    Es handelt sich dabei um ein belastetes Bauteil, und für den Tausch dieses (günstigen) Teils muss quasi alles auseinander.
    Daher also bei einer neuen Kupplung auf jeden Fall auch Ausrücklager mit erneuern.

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.

  • Normalerweise ist eine freie Werkstatt über mitgebrachte Teile nur mäßig begeistert, aus 2 Gründen:


    Gewährleistung und Arbeitsaufwand - wenn der Kunde irgendeinen Mist anschleppt. Zudem hat der Kunde im "Garantiefall" 2 mögliche Ansprechpartner, wobei sie sich uU. gegenseitig die Schuld zu schieben.


    Mischkalkulation: damit der Arbeitslohn nicht ganz so schlimm aussieht, bestellt die Werkstatt beim Teilegroßhandel (nicht bei BMW) und schlägt eine gewisse Gewinnspanne drauf, so dass auch damit ein wenig Geld verdient wird.


    Manche Werkstätten lehnen gestellte Teile sogar generell ab - die haben auch so genug zu tun.

    Grüße Peter

  • Miracoli
    Die Problematik der Werkstätten ist mir durchaus bewusst. Viele Kunden liefern Teile an, die nicht zum Auto passen oder von minderwertiger Qualität sind. Dies sieht man ja auch häufig bei den Problemfällen der VOX Automobil-Doktoren. Daher muss man beim Erstkontakt gegenüber der Werkstatt kompetent rüberkommen. Ich denke, dass ist mir im kürzlich geführten Telefonat dank guter Vorbereitung gelungen :D!


    Der Chef lässt sich vermutlich auf die Anlieferung eines LuK Kupplungssatz Reparaturset DMF (inkl. ZMS + Ausrücklager + Schrauben) Art. 600 0238 00 ein. Ich bekomme das Dingens über www.pkwteile.de zu EUR 460,24.


    Beim Ölwechsel im nächsten Frühjahr kommt dann ein HELLA Sensor Motorölstand Art. 6PR 007 868-031 ins Auto. Gemäß Leebmann24-Teilekatalog sei HELLA diesbezüglich der bzw. ein Lieferant von BMW. Das Teil kostet im Web rund EUR 50.


    Über die Kühlmittelproblematik haben wir auch gesprochen. Da die Klimaanlage noch etwas kühlt, geht der Werkstattchef davon aus, dass noch Kühlmittel im System ist. Dann würde die aufwendigere der beiden Dichtheitsprüfungen entfallen. Eine Unterdruckprüfung wäre immer dabei.


    Nun bin ich gespannt auf den Kostenvoranschlag :rtfm:.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Über die Kühlmittelproblematik haben wir auch gesprochen. Da die Klimaanlage noch etwas kühlt, geht der Werkstattchef davon aus, dass noch Kühlmittel im System ist. Dann würde die aufwendigere der beiden Dichtheitsprüfungen entfallen. Eine Unterdruckprüfung wäre immer dabei.


    Oh mein Gott - ein Hellseher - na dann.....

    Natürlich is noch Mittel im System - aber wie viel?
    Die Klima in meinem 8er kühlt ohne spürbar nachlassende Wirkung bis etwa zu einer Restfüllmenge von 200 oder 300g.
    Erst danach tickt sie aus.
    Dummerweise hat das System über 1500g Füllmenge und damit wäre die Bedingung <50% bei weitem erreicht.

    Die Klima vom E46 hab ich dieses Jahr vorsichtshalber neu befüllen lassen - da waren auch gerade mal noch ca. 400g (von 740g) vorhanden.

    Unterdruck Prüfung is übrigens logisch weil die Anlage zum befüllen evakuiert wird und sich danach das Kältemittel selbst einsaugt - sonst bekäme man die "Luft" nicht raus.

    Georg

    Auch ich gehe mit der Zeit und fahre E-Autos: E30, E31 und E46! :daumen:


    Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

  • Ich war gestern beim freien :)lichen. Er lässt mich das LuK-Reparaturset Kupplung / ZMS / Ausrücklager anliefern. Über www.kfzteile24.de wurde es gestern nochmal günstiger: EUR 402,36. Offen wurde eingeräumt, dass es alles eine Mischkalkulation sei. So würde er bei angelieferten Teilen einen höheren Stundensatz ansetzen. Da er jedoch gerne einen Neukunden gewinnen möchte, verzichte er darauf und nannte einen Preis von ca. 450-500 für den Einbau. Den Zeitaufwand setzte er bei 4-5 Stunden an, wenn ich mich recht erinnere.


    Dann wollte ich dem Meister das kurze Rappeln beim Anlassen demonstrieren. Aber ich sag' Euch, dass Teil rappelt reproduzierbar regelmäßig... nur beim Vorführen wie von Geisterhand nicht :crazy:. Da hatte die Karre wohl zuviel Respekt vor dem Schraubenschlüssel :D! Schnell war die Überlegung da, dass es nur im kalten Zustand beim Anlassen rappelt. Der Meister spekulierte über eine gelängte Steuerkette :eek:. Aber kaum vom Hof rappelte es auch beim Warmstart wieder. Dann hatte ich die Vermutung, dass es nur rappelt, wenn ich das Kupplungspedal drücke (beim Meister stand ich beim Anlassen draußen und kein Gang eingelegt). Aber auch dies entpuppte sich als Trugschluß. Es rappelt auch ohne das ein Gang eingelegt ist. Also der klassische Vorführeffekt :rolleyes:.


    Zur Klima: Der Meister meint, dass die Klima ab einem gewissen Niedrig-Füllstand automatisch abschaltet. Dann wäre es aber bezüglich Restfüllmenge ein Glückspiel. Wir einigten uns darauf, dass ich die Klima erstmal nicht nutze.


    Werkstatttermin ist erst der 13.01.2020. In der Woche benötige ich kein Auto und ansonsten wäre es auch nur ein paar Tage früher gewesen. Ich fahre bis dahin schonend, gebe kein Vollgas.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Also 1000. Das ist eh immer der Betrag den man einplanen sollte, wenn man die Kurse nicht kennt. :cool:


    Steuerkette rasselt beim e46? Der Kollege guckt wahrscheinlich zuviele schlechte Video‘s. :cool: Von solchen „Diagnosen“ halte ich mal gar nichts. Das würde ich wenn von einem Motoreninstandsetzer prüfen lassen.


    Das mit der Klima, hm, weis nicht. Eigentlich sagt man immer laufen lassen damit die Dichtungen nicht austrocknen. Besonderen bei unseren Youngtimern. Bin mir nicht sicher, ob das Abschalten so die richtige Lösung ist. Ist ja eben auch immer eine Abwägungssache. :top:

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Zur Klima: Der Meister meint, dass die Klima ab einem gewissen Niedrig-Füllstand automatisch abschaltet. Dann wäre es aber bezüglich Restfüllmenge ein Glückspiel. Wir einigten uns darauf, dass ich die Klima erstmal nicht nutze.


    Ich würde da evakuiren und neu befüllen lassen - so ist sie vllt. kaputt, wenn Du die Klima deaktivierst, dann geht sie sicher kaputt.

    Grüße
    shneapfla
    B12 - Caddy 59 - Caddy 58 -B6 statt V12
    [X] <- Nail here for a new monitor
    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!

  • Zum Neubefüllen kannst auch zum ATU gehen, die haben grad 25% Rabatt auf die Klimawartung. Sind dann etwa 60 Euro.

    Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.
    - Paul Sethe

  • Ich denke 3 Wochen könnte eine Klimaanlage auch mal ausgeschaltet bleiben. Ich habe ja am 13.01. den Werkstatttermin. Mancher fliegt für 3 Monate in die Sonne, dann bleibt die Klima ja auch ausgeschaltet. Aber zur Not stelle ich in dieser Zeit die Klima jede Woche einmal an :top:.

    Also 1000. Das ist eh immer der Betrag den man einplanen sollte, wenn man die Kurse nicht kennt. :cool:

    Ja, meinst Du denn das ist zu teuer tutto completo :confused:? Was ich bislang gehört habe, ist das schon ein realistischer Preis.


    Steuerkette rasselt beim e46? Der Kollege guckt wahrscheinlich zuviele schlechte Video‘s. :cool: Von solchen „Diagnosen“ halte ich mal gar nichts. Das würde ich wenn von einem Motoreninstandsetzer prüfen lassen.

    Er hat dies unter absolutem Vorbehalt als Worstcase-Szenario geäußert. Zu dem Zeitpunkt musste er dank des Vorführeffektes davon ausgehen, dass das Rappeln nur bei kaltem Motor auftritt. Aber dies ist ja ohnehin nicht der Fall.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Zur Nutzung der Klimaanlage sagt man üblicherweise mindestens 1x im Monat, damit eben die Dichtungen nicht austrocknen.


    Wobei ich ganz klar sagen muss, dass ich bei meinen Saisonfahrzeugen in der Standpause nie(!) die Klima habe laufen lassen.
    Das waren dann so um 6 Monate und das hat bis jetzt auch keine direkt spürbaren negativen Auswirkungen gehabt.

    Am gefährlichsten im Straßenverkehr sind die Leute,
    die immer so dicht vor einem herfahren.


  • Ja, meinst Du denn das ist zu teuer tutto completo :confused:? Was ich bislang gehört habe, ist das schon ein realistischer Preis.



    Ja, ich halte den Kurs auch für fair.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Ich habe den Wagen seit Mitte letzter Woche wieder. Kupplung, ZMS, Ausrücklager und Klima-Befüllung kamen zusammen auf einen guten Tausender. Das Kupplungspedal geht nun spürbar leichtgängiger - I love it 🥰 ! Überhaupt befürchte ich, dass mir nach mittlerweile 14 gemeinsamen Jahren ein rein betriebswirtschaftlich motivierter Wechsel schwer fallen würde - und das schreibt ein Diplom-Betriebswirt 😚...

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Update: Die HU hat der Wagen bestanden und damit TÜV bis 08/2023.


    Auf der To-Do-Liste stehen:

    - Dritte Bremsleuchte unter dem Heckklappenspoiler ist defekt. Vermutlich der teure Kabelstrang :m:.

    - Hitzeschutz über Auspufftopf ist lose. Kleinigkeit.

    - Unterboden-Rostschutz unter Kofferraum ist rissig. Kleinigkeit.

    - Bremsscheiben und Beläge an der HA sind an Verschleißgrenze. Habe bereits seit Jahren Ersatzteile im Keller liegen. Bin früher wesentlich mehr Kilometer gefahren...

    - Bremsflüssigkeit erneuern.

    - Insbesondere das linke Vorderrad scharbt bei vollem Lenkeinschlag nach rechts an der Gummilippe vor dem Rad. Kleinigkeit. Das lässt sich vermutlich mit dem Heißluftfön richten.


    Die MICHELIN CrossClimate Pneus sind übrigens genial, harmonieren perfekt mit dem knochentrockenen Fahrwerk (derzeit KONI, EIBACH und H&R-Stabis). Die wären ohne weiteres Nordschleifen-tauglich. Irre wie weit die Reifentechnologie heute fortgeschritten ist, die Limits liegen fernab vom gewöhnlichen Straßenverkehr. Die wenigen Schneetage im Rhein-Main-Gebiet haben die CrossClimate ebenfalls locker pariert. In Kürze soll mit dem CrossClimate 2 ein noch besserer Nachfolger in Deutschland erhältlich sein. Ich hatte schon viele Fabrikate gefahren, aber bis dato nie MICHELIN.


    F31 und E46

    formerly known as Fastisfast2fast