Ich hab's getan: Meinen ersten Diesel-Bimmer gekauft!

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung

  • Der Wagen bekommt übrigens noch eine passende schwarze Niere (glänzend) verpasst und ist dann stringent komplett schwarz.


    Aber dann verdunkle hinten noch die Scheiben. :crazy:
    Nein im ernst, schöne Felgen, mit fehlt einfach der Kontrast, weill alles schwarz ist.


    Würde heute beim F11 die silbernen Felgen nehmen, da es mir zuwenig Kontrast hat.



    DOTZ musste ich googeln. Zwei der vier RIAL X10 haben für meinen Geschmack zu viele Wuchtgewichte abbekommen. Das spricht entweder gegen die Qualität der Felgen oder gegen die Qualität der MICHELIN Reifen. Ich tippe auf die Felgen...


    Respekt! Du machst das, was ich hätte bei meinem E46 auch machen müssen. Eine kleine Sanierung, allerdings mit anderen Punkten ;)


    Spannend, bis auf den M54 habe ich am E46 nie nachgetrauert.

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, daß sich so wenige Leute damit beschäftigen. (Henry Ford)

  • Aber dann verdunkle hinten noch die Scheiben. :crazy:
    Nein im ernst, schöne Felgen, mit fehlt einfach der Kontrast, weill alles schwarz ist.


    Würde heute beim F11 die silbernen Felgen nehmen, da es mir zuwenig Kontrast hat.

    Genau, "Privacy Glas", aber wenn schon, dann rundum :cool:!




    Bezüglich der Felgenfarbe hatte ich auch länger gegrübelt. Das dunklere "Gunmetal" der RIAL X10 stand auch zur Disposition. Letztlich war mir das aber doch zu hell, die Felgen wirken im Neuzustand dann wie ein Fremdkörper an einem Auto mit deutlichen Gebrauchsspuren. Außerdem versaut bei schwarzen Felgen der Bremsstaub nicht nennenswert deren Optik. Nun ist die Karre auf dem Weg zur "Ratte" :crazy:.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • @ Ff2f


    Bzgl. der Unwucht würde ich schon auf die Reifen tippen. Felgen laufen absolut rund, ansonsten wäre sie Ausschuss . Das würde ich monieren.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • @ Ff2f


    Bzgl. der Unwucht würde ich schon auf die Reifen tippen. Felgen laufen absolut rund, ansonsten wäre sie Ausschuss . Das würde ich monieren.


    So sieht das aus mit den Wuchtgewichten an den 4 Felgen - von übel bis gut:





    formerly known as Fastisfast2fast

  • Wie gesagt, bei neuen Felgen und Premiumreifen sollte das nicht so aussehen. Noch nichtmal die Semperit WR vom F11 sahen so aus.



    Habe letztes Jahr OEM Reifen gekauft und aufziehen lassen, da sind pro Felge zwischen 15 und 25 Gramm drauf.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Wie gesagt, bei neuen Felgen und Premiumreifen sollte das nicht so aussehen. Noch nichtmal die Semperit WR vom F11 sahen so aus.


    Zwischenzeitlich habe ich den Händler dazu interviewt. Er meint, dass die Gewichte aus Umwelttschutzgründen aus Zink und nicht mehr aus Blei seien. Da Zink leichter als Blei sei, müssten in der Praxis mehr Gewichte verwendet werden. Die Anzahl der Gewichte hält er für absolut normal. Wenn man die Reifen auf der Felge drehen würde, könnte sich die Anzahl der Gewichte reduzieren. Dies mache man in der Praxis jedoch nicht, um den Reifen nicht unnötig zu strapazieren. Dementsprechend sei es auch ein wenig Glückssache wie viele Gewichte benötigt werden.



    Offen gesagt, macht der Händler mir einen seriösen Eindruck. Eine Reklamation bei MICHELIN würde ihn außer der Montage nichts kosten. Ich wüsste auch nicht, wie ich hier eine Mängelrüge formulieren sollte. Der Geradeauslauf ist tadellos und es vibriert auch nichts.

    formerly known as Fastisfast2fast


  • Die Anzahl der Gewichte hält er für absolut normal. Wenn man die Reifen auf der Felge drehen würde, könnte sich die Anzahl der Gewichte reduzieren. Dies mache man in der Praxis jedoch nicht, um den Reifen nicht unnötig zu strapazieren. Dementsprechend sei es auch ein wenig Glückssache wie viele Gewichte benötigt werden.



    Das nennt man glaub ich "matchen". Der hat nur keinen Bock. :cool:


    Das mit dem Zink ist für mich nachvollziehbar, aber mit den unnötigen Gewichten wird ja letztlich ein Montagemangel verschlimmbessert, denn fliegt Dir ein Gewicht weg, hast Du das Problem. ICH würde das so nicht akzeptieren, von wegen "Glückssache" :crazy: und Reifen unnötig strapazieren.


    Aber wenn Du damit leben kannst ist es doch i.O.

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Ich bin gestern nach Speyer zum European FORD Capri Treffen am Technikmiseum gedüst. Konnte aufgrund meiner Holden das Gas insbesondere in Kurven nicht stehenlassen. Dennoch mein erstes Fazit: Der Wagen liegt mit den KONI STR.T in Kombination mit dem EIBACH Pro Kit sehr ruhig, der Komfort ist ein Tick besser als beim B14 PSS Gewinde. Gegen die MICHELIN CrossClimate Plus kann ich bis dato nix Negatives schreiben, liegt alles sehr satt.


    Die 18-Zöller scheinen im Vergleich zu den 17-Zöllern bei ca. 180 PS und knapp 400 Nm etwas Temperament zu kosten. Obwohl an der HA anstelle von 245er nun 225er zum Einsatz kommen (was optisch deutliche Abstriche von hinten zur Folge hat), geht der Wagen gefühlt einen Tick schlechter.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Umrüstung von 245/17“ auf 225/18“ mit neuem Fahrwerk und Allwetterreifen?
    Und bei dem Wetter kannst Du wegen der Frau nicht schneller fahren?
    Kenne ja einige von Deinen Ideen, schon schade, dass ich das hier nicht mitbekommen habe... ;)


    Ich hatte mir Winterreifen mit Felgen bei reifen.com geholt.
    Hatte gedacht, wenn ich direkt bei der „Zentrale“ bestelle, dann gibt es eine bessere Montage, als in einer gammeligen Filiale.
    Aber die waren so grottig montiert, dass ich schon dachte, ich wäre zu blöd, die Räder selber zu wechseln.
    90 Gramm waren mitunter drauf.
    Dann durch Zufall einen richtig guten „Räderhändler“ gefunden, wo ich die Räder noch mal hab auswuchten lassen.
    Gewichte abgemacht und es waren nur noch 20g nötig.
    Ohne die Position der Reifen zu ändern.
    Kann mir nicht vorstellen, dass man ohne Drucksensoren und selbst ohne Berücksichtigung des gelben Punktes/Dreiecks wirklich soviel Gewicht benötigt, bei einer „runden“ Felge und guten Reifen.
    Würde die Reifen eher noch mal auswuchten.
    Aber ich weiß auch nicht, wie man einen wirklich guten Reifenhändler im Vorfeld schon erkennen kann.

    Seit Juni 2021 ist Flashbeagle CO2-neutral.

    Er verstarb selbstbestimmt und ohne Schmerzen an den Folgen einer Krebserkrankung, die mit Leber- und Lungenmetastasen unheilbar geworden war.

    Flashbeagle hinterlässt einen BMW und zwei Fahrräder.

  • Wenn man von den Rial ausgeht in 18 und in 17 Zoll, dann sind das 9,9kg bei 7,5x17 zu 11,72kg bei 8x18. Das sind 2 kg mehr Felge, kann man zwar noch erspartes Gummigewicht gegenrechnen, aber lass das ein kg sein, dann macht das schon was aus.


    Vielleicht errinnerst Du Dich an Projekt Judgement Day? Da hatte ich auch Rial 18-Zoll, die hab ich am 328i ordentlich gemerkt so daß ich froh war, im Rahmen eines Tausches auf 17 Zoll verringern zu können. Schwerere Räder gehen auf Beschleunigung. Muss ja erstmal gedreht werden und da macht ein Kilo pro Rad mehr aus als zwei Sack Zement im Kofferaum.


    Rial an sich ist meiner Erfahrung nach eher eine günstigere Marke. Die X10 schauen mega aus finde ich, aber die Qualität bei Rial ansich ist eher dem Preis entsprechend. Schade eigentlich. Sollen se halt 10€ mehr verlangen und das ins Material und Fertigung stecken und super wär´s. Dann müsste man nicht ne Tafel Schokolade ins Rad kleben.

    Trigger-Warnung: Posting kann Spuren von Sarkasmus enthalten!

    Einmal editiert, zuletzt von Stefan ()

  • Danke für Euer Input :top:!


    Flashbeagle
    Da sich bei der HU am Freitag herausgestellt hat, dass zwei andere Punkte an Auspuff und Unterboden auch suboptimal sind, muss ich den Wagen eh nochmal dort lassen. Ich habe alles mit Fotos dokumentiert. Der Chef vom Betrieb ist bis 15.07. in Urlaub. Der wird es richten.


    PS: Meine Freundin hatte mal einen folgenschweren Autounfall und ist daher sehr empfindlich im Auto. Wir waren samstags das erste Mal mit meinem Auto auf der BAB unterwegs. Über 160 Km/h und bereits vorausschauendes Antippen der Bremse kamen nicht gut. Sie fährt einen PEUGEOT 206.



    Feuerwehr: Zuletzt waren Styling 23 montiert. Die haben an der HA 8,5 x 17 und wiegen laut Felgenkatalog 10,65 kg. Dazu die WR in 245/40R17. An der VA 7,5 x 17 zu 10,13 kg mit 225/45R17.


    Nun sind 8 x 18 RIAL (im Gutachten steht UNIWHEELS :confused:) und 225/40R18 montiert. Deren Gewicht werde ich mal beim Hersteller anfragen.


    Riesig sollten die ungefederten Massen also nicht gestiegen sein. Der Rollwiderstand der Reifen sollte sich verbessert haben.


    Nach meiner Erfahrung tun sich Saugbenziner schwerer mit größeren Rädern als Turbodiesel. Mir ist das mal bei einem 525i 24V E34 deutlich aufgefallen. Aber wie auch immer, ich habe den Eindruck, dass es Power gekostet hat. Hätte vielleicht besser auf 8 x 17 umrüsten sollen. Aber egal, so sieht es zumindest gieriger aus, der Preisunterschied war marginal.


    EDIT: Eine M135 wiegt in 8×17 laut Felgenkatalog 11,23 kg.

    formerly known as Fastisfast2fast

    2 Mal editiert, zuletzt von Frank ()

  • Diesen Effekt habe ich bei den 19" auch, gefühlt beschleunigt er ggü den 16" mit 205/55 träge. Oder es hat damit zu tun, dass nun der Vorwärtsbefehl in Grip und nicht in Wheelspinn umgesetzt wird. ;)

    Das Schweigen wäre ein Eingeständnis, die Rechtfertigung eine Antwort auf den Verdacht. So verfahren alle Diktaturen mit ihren Gegnern.


    Jörg Baberowski

  • Danke :top: !


    tom01
    Von 16 auf 19 Zoll ist aber auch ein großer Schritt. Dass muss sich bemerkbar machen. Beim E34 ging ich damals von 15 auf 17, dass war auch deutlich. Selbst beim M3 E46 hieß es damals, wer den Fokus auf Agilität legt, sollte es bei den serienmäßigen 18-Zöllern belassen und auf die optionalen 19-Zöller verzichten.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Mal den Umfang gemessen/berechnet?
    Ich hatte mal Winterräder, die eine Spur kleiner waren, als die Sommerräder.
    Zum einem also kürzere Übersetzung und zum anderen ging der Tacho auch etwas mehr vor.
    Fühlte sich dann auch was schneller an.
    Winterreifen waren sogar etwas schwerer inklusive Reifen.


    Bei E36 M3 zu E46 M3 bin ich von 245/40-17 auf 255/35-19 gegangen.
    Beide Wagen laut Rolle 326 PS.
    Auf 200 war der M346 sogar eine halbe Sekunde schneller, vermutlich durch die kürzere Übersetzung (Drüber zog der E36 dann aber davon. Hatte viel höhere Vmax).
    Jedenfalls würde ich die Felgen nicht einfach nach Gefühl bewerten.
    Da braucht es bestimmt eine Stoppuhr um sicher zu sein.

    Seit Juni 2021 ist Flashbeagle CO2-neutral.

    Er verstarb selbstbestimmt und ohne Schmerzen an den Folgen einer Krebserkrankung, die mit Leber- und Lungenmetastasen unheilbar geworden war.

    Flashbeagle hinterlässt einen BMW und zwei Fahrräder.

  • Nach Reifenumfangsrechner kommt es in der Tat zu einer um 1% größeren Übersetzung, so dass bei realen 100 Km/h der Tacho nun mit 99 Km/h einen Km/h weniger anzeigen soll.


    Vorher 245/40R17 = 190,9 cm
    Jetzt 225/40R18 = 193,7 cm
    Der Raddurchmesser ist um 9mm größer.


    (VA vorher: 192,8 cm, jetzt 3mm größerer Durchmesser.)


    Danach wäre die Beschleunigung tatsächlich geringfügig schlechter und die Vmax geringfügig höher.

    formerly known as Fastisfast2fast

  • So, jetzt mit schwatten Nieren von SALBERK, welche eine überraschend gute Qualität besitzen (EUR 41,00 inkl. Versand über amazon). Nun isser komplett schwatt, innen und außen.





    formerly known as Fastisfast2fast

  • Mein erstes Fazit zum Fahrwerk (KONI STR.T + EIBACH Pro-Kit + den bereits verbauten H&R Stabilisatoren + MICHELIN All Climate Plus):
    Man merkt sofort, dass hier Experten am Werk waren, dass heißt: Direkt sehr viel Vertrauen in die Konfiguration, alles sehr harmonisch, keine Überraschungen, die möglichen Querbeschleunigen liegen jenseits des öffentlichen Straßenverkehrs. Der Komfort mit 18 Zöllern liegt praktisch auf dem Niveau des BILSTEIN B14 PSS Gewindefahrwerks mit 17 Zöllern, die Qualität (Rost!!) befindet sich nach meinen früheren empirischen Erkenntnissen in einer anderen Galaxy zu dem BILSTEIN-Schrott :rolleyes:!


    Zum P/L-Verhältnis kann ich nur sagen: Mehr bekommt man für den Euro nicht! Da kann man sich für BILSTEIN nur schämen. Leider genießt KONI seit den 70-80ern und "Manta Manta" den Ruf des knüppelharten Hüpf-Fahrwerks. Ich hatte bereits vor Jahrzehnten Kontakt zu KONI-Vertretern: Es handelt sich schlichtweg um Anwenderfehler! KONI stellt heute in erster Linie zwei Sportdämpfer-Linien her: STR.T in Orange und Sport in Gelb. Diese Dämpfer sind identisch! Der einzige Unterschied besteht in ihrer äußeren Verstellbarkeit der Zugstufe. Der Gelbe besitzt je nach Fahrzeugtyp eine Einstellschraube vorne und hinten. Laut KONI ist diese jedoch erst erforderlich, wenn die Dämpfungseigenschaften nach vielen Jahren nachlassen! In den wilden 70 und 80ern haben viele Berufsschüler diesen Hinweis übersehen. So kam es zum Hüpf-Fahrwerk, welches für die mögliche Fahrdynamik freilich kontraproduktiv war. Da muss ich schon eine Lanze für KONI brechen.


    Der Kundenservice von KONI war übrigens unlängst auf Zack: Zirka 5 Minuten nach meiner telefonischen Anfrage nach einem Unbedenklichkeitsgutachten traf dieses per E-Mail ein :top:.


    Zur Optik: Die progressiven EIBACH-Prokit Federn passen perfekt :top:! Offen gesagt, weiß ich nicht, warum EIBACH noch lineare Sportkit-Federn anbietet. Damit sieht ein Auto aus als ob ein Stein aufs Dach gestürzt wäre, ich hatte das witzigerweise vor zig Jahren bei diesem E46 ausprobiert (Foto müsste zu Anfang des Threads zu finden sein).


    Die MICHELIN All Climate Plus sehen vom Profil glücklicherweise nicht nach Winterreifen aus, versprühen naturgemäß aber auch nicht den "kompromisslosen Charme" eines Semi-Slicks. In der Breite bauen sie sichtbar schmaler als ein Sommerreifen. Die Laufruhe ist hervorragend.


    Foto folgt demnächst vom lokalen PC.

    formerly known as Fastisfast2fast

    4 Mal editiert, zuletzt von Frank ()