Macbook kaufen?

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Das Geld ist ja eine Sache, hätte mich letztendlich aber wahrscheinlich nicht mal vom Kauf abgehalten. Nur was nutzt es mir, wenn das Notebook immer leichter wird, ich aber gleichzeitig einen Sack von Adaptern mitschleppen muss, im Zweifel hab ich den passenden dann natürlich nicht dabei. Außerdem hab ich keinerlei Lust erst mal wieder nach passenden, funktionierenden und kompatiblen Geräten suchen zu müssen, da liegt bei USB ja durchaus mal was im argen.


    Aber schon wenn ich das 2015 MacBook Pro mit meinem 2009 vergleiche: Keine LED mehr für den Betriebszustand, keine Akkustandsanzeige außen auf Knopfdruck, keine Ethernetschnittstelle mehr. Klar, das neue ist leichter, schneller und hat das deutlich bessere Display. Aber früher waren es gerade solche Kleinigkeiten, wie auch der MagSafe Anschluss, die Apple ausgezeichnet haben!


    Die aktuelle Rabattaktion bei den Adaptern scheint aber wohl zu zeigen, dass die Kritik bei Apple angekommen ist. Ob sie bei neuen Modellen drauf reagieren, ich glaube es nicht.


    Man könnte ja auch noch das Display und den Akku weglassen, für beides gibt es ja externe Geräte die mit USB3 angeschlossen werden können...


  • Man könnte ja auch noch das Display und den Akku weglassen, für beides gibt es ja externe Geräte die mit USB3 angeschlossen werden können...


    Leicht und führend in der Energieeinsparung wäre es aber, das Grundgerät.
    Erfüllt dann die neueste EU-Norm.:D


    Was Apple zur Zeit so reitet, verstehe ich auch nicht. Ich glaube, denen geht der A.. auf Grundeis, wohin die Entwicklung so geht..

    Grüße
    Markus <-- formerly known as powders


    To be or not to be · Shakespere | To do is to be · Nietzsche | To be is to do · Sartre | Do be do be do · Sinatra

  • Heute wird mein neues MacBook Air geliefert.


    Bislang habe ich auf einem "alten" MacBook white gearbeitet. Dieses wurde mehr und mehr von meiner Frau genutzt, so dass ich der Bequemlichkeit halber in ihrem Benutzeraccount gearbeitet habe. Ein Timemachine-Backup dieses MacBooks liegt vor.


    Ich möchte nun gerne sämtliche Programme sowie Einstellungen von dem alten MacBook auf das neue übernehmen. Die Daten kann ich übernehmen und würde ggf. dann am neuen Gerät ausmisten, was ich nicht benötige. Ich vermute, dass ich hier nur das Benutzerprofil bzw. den Benuzteraccount komplett aus dem Backup kopieren kann. Ist es möglich, falls ich den kompletten Account übertrage, diesen später umzubenennen?


    Oder fällt euch ein besserer Weg ein, um die Programme, Einstellungen und Daten auf das neue MacBook zu übernehmen?

  • Ich würde alles mit dem Migrationsassistenten direkt vom alten MacBook übernehmen. Dort dann für Dich einen Account anlegen (falls er nicht schon existiert) und die Daten von Account Deiner Frau hineinkopieren. Dazu musst Du in deren Benutzerordner die Dateirechte entsprechend anpassen.


    Einfach umbenennen würde ich nicht machen, kann Probleme geben.

  • Wie funktioniert der Migrationsassistent? Müssen die Geräte dafür miteinander verbunden werden oder genügt es, wenn sie im selben Netzwerk sind?

  • Die Kurzfassung: Bein ersten Start fragt der Rechner, ob und woher Daten übernommen werden sollen, da von einem anderen Rechner auswählen. Auf dem Quellrechner den Assistenten unter Dienstprogramme starten, und passende Optionen auswählen.


    Ist eigentlich selbsterklärend, bei Apple gibt es aber auch gute Dokumentation. Einfach mal nach Migrationsasistent googeln.


    Verbindung übers Netzwerk funktioniert gut, gibt aber auch diverse andere Möglichkeiten.

  • Okay, danke. Ich suche dazu mal bei Apple. Wenn es per WLan läuft, ist es umso besser.


    Bedeutet dann, dass ich die Daten per Migrationsassistent übernehme und auf dem neuen MacBook einen neuen Benutzer anlege.


    Werden per Migrationsassistent die Daten vom Benutzer meiner Frau auch übernommen? Das irritiert mich gerade noch, weil Du schreibst, hier müssten die Benutzerrechte angepasst werden.

  • Ja, Du kannst Auswählen welche Benutzer übernommen werden sollen. Aber der für Dich neu angelegte Benutzer hat darauf natürlich keinen Zugriff, daher vor dem Kopieren das Anpassen der Rechte.

  • Das bedeutet, ich muss vorher dem Benutzerordner die Rechte für meinen Benutzernamen zuordnen?


    Danke schonmal für Deine Erklärung.


    Eine letzte Frage hätte ich dann noch: Worin unterscheidet es sich, ob ich die Daten per Migrationsassistent übernehme oder aus dem Backup der TimeMachine?

  • Ja genau.


    Beim ersten Start kann man auch aus dem TM Backup übernehmen, aber ich stehe auf dem Standpunkt je weniger Umwege um so weniger Spielraum für Fehler. Außerdem ist TM häufig recht langsam, der Migrationsassistent allerdings auch kein Sprinter.


    Beim händische Übernehmen der Daten aus TM wirst Du mit Sicherheit etwas vergessen oder nicht finden, z.B. Einstellungen.


    Der Migrationsassistent hat bei mir immer problemlos funktioniert, Übernahme aus TM hab ich nich nicht getestet, kenne darüber aber auch keine negativen Berichte.

  • Hat gestern mit dem Migrationsassistenten recht gut geklappt. Ich bin aktuell noch am Einrichten. Danke für die Tipps!

  • Hallo zusammen,


    Frage den an die Mac User:
    Installiert ihr immer direkt die neuesten FW Updates die rauskommen?
    Habe mein Macbook Pro nun ca. 3 Jahre und bin noch immer auf OS X 10.9.5.
    Hauptsächlich fand / finde ich die Dock Leister bzw. die Icons von der Optik her deutlich schöner als die neueren.
    Die Info´s zu High Sierra lesen sich jedoch auch recht gut, daher überlege ich nun es einfach mal zu tun.


    Danke für euren Input.


    Gruß
    Falko

  • Zitat

    Installiert ihr immer direkt die neuesten FW Updates die rauskommen?


    Bei Major Updates warte ich meist ein paar Tage und schaue, ob es große Probleme gibt, manchmal teste ich sie auch erst auf einem meiner Rechner. Minor Updates sobald ich Zeit dazu habe.


    Gibt es für 10.9 überhaupt noch Sicherheitsupdates? Ohne käme ich nicht im Traum auf die Idee das OS noch auf einem Rechner mit Internetzugang einzusetzen.

  • Suche für mein MBP 2015-Ende aktuell Maus und Tastatur; die Rezensionen zur neuen Tastatur liest sich ja schrecklich (verbogen), obwohl sie das wäre, worauf ich so lange gewartet habe (kabellos und Nummernblock).


    Irgendwelche Tipps?

    Mein Alter
    Aktueller Kilometerstand: 247.000 (06.02.17) nach 111.000km (06.02.12)
    Das meiste Geld habe ich für Autos und teure Frauen ausgegeben, den Rest hab ich einfach verprasst. [George Best]


  • Früher habe ich immer am Veröffentlichungstag das Update installiert (sogar anno dazumal, als die Installationsmedien noch per CD/DVD gekommen sind). In der Zwischenzeit warte teilweise solange ab, bis das Nachfolgersystem in Sichtweite ist. Weder mein Geschäfts-MBP noch mein privates sind aktuell auf 10.13. Beide sind noch mit 10.12 ausgestattet. Das private werde ich wohl bei Gelgenheit mal mit 10.13 komplett neu aufsetzen (hat sich wieder einiges an Müll angesammelt).


    In Zukunft werde ich dies wohl auch bei iOS machen :mad:

  • Ich danke euch für die Rückmeldungen. Speziell den Punkt, Sicherheitsupdates, hatte ich bis dato gar nicht so sehr auf dem Schirm.
    Werd am WE mal ein Backup via Time Machine machen und dann updaten.


    Danke & Gruß

  • Ich danke euch für die Rückmeldungen. Speziell den Punkt, Sicherheitsupdates, hatte ich bis dato gar nicht so sehr auf dem Schirm.
    Werd am WE mal ein Backup via Time Machine machen und dann updaten.


    Danke & Gruß


    Sicherheitsupdates gibts für das alte System in der Regel noch ca. 1 Jahr lang, nachdem es abgelöst wurde. Somit ist das nicht der wirklich entscheidende Punkt.

  • Ich bin am Schwanken ob ich das MB 12" oder MBP mit 13,3" kaufen soll. Es soll mein Vaio ersetzen (mein zentrales brain mit allen Dateien, Fotos, Surfen, Mailen). Ich denke das MB wird ein wenig zu windig sein und hat zu wenig Rechenpower?


    Als ideal erscheint mir das MBP 13,3" mit 3,1GHz und 512 GB SSD.