Rost am E46 !

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Kommt drauf an, was drunter ist und wie tief der Rost war. Das kann man nicht einfach mit 2-3 Worten erklären.
    Zinkspray (also Lack mit Zink Partikeln) plus den UBS reicht aber auf blankem Blech. Bei Grundierung bin ich skeptisch, die ist oft nicht dauerhaft wasserdicht. Dann muss noch Lack dazwischen.


    Mein Weg wäre hier mit der Heißluftpistole und nem neuen Spachtel, optimalerweise Holz für die Ränder, ohne viele Schäden den UBS zu entfernen. Wenn man da gleich zu Schleifen beginnt hat man nie mehr guten Rostschutz am Rand der Schleifstelle und wenns blöd läuft "schmiert" es die Einrostung zu. Dann den Rost sauber wegschleifen, wenn nötig schweißen und mit Zinkspray plus UBS versiegeln. Den Hohlraum durch die Öffnung fluten, Innenkotflügel komplett entfernen um darunter zu schauen wo Dreck ist.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Kommt drauf an, was drunter ist und wie tief der Rost war. Das kann man nicht einfach mit 2-3 Worten erklären.
    Zinkspray (also Lack mit Zink Partikeln) plus den UBS reicht aber auf blankem Blech. Bei Grundierung bin ich skeptisch, die ist oft nicht dauerhaft wasserdicht. Dann muss noch Lack dazwischen.


    Mein Weg wäre hier mit der Heißluftpistole und nem neuen Spachtel, optimalerweise Holz für die Ränder, ohne viele Schäden den UBS zu entfernen. Wenn man da gleich zu Schleifen beginnt hat man nie mehr guten Rostschutz am Rand der Schleifstelle und wenns blöd läuft "schmiert" es die Einrostung zu. Dann den Rost sauber wegschleifen, wenn nötig schweißen und mit Zinkspray plus UBS versiegeln. Den Hohlraum durch die Öffnung fluten, Innenkotflügel komplett entfernen um darunter zu schauen wo Dreck ist.


    Sehe ich wie Basti, der Spray ist sicher nicht schlecht, aber sehr wichtig ist ein sauberer Aufbau unter dem Schutz ;) und nicht einfach Blende darüber und gut ist, ausser du willst ihn nur noch 1-2 Jahre fahren und dann weg ;)

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, daß sich so wenige Leute damit beschäftigen. (Henry Ford)



  • Meine Empfehlung: schmiere die Radläufe innen richtig dick mit Mike Sanders Fett ein.
    Die Hohlräume (Türen, Heckklappe, Motorhaube) mit Fluid Film innen fluten - soll richtig schön in die Falze fließen.
    Und von unten auch alles dick mit Mike Sanders einschmieren. Auch Bremsleitungen und sogar Treibstoffpumpe und Filter kann man damit prima vor Korrossion schützen (bei mir war schon ein Alu Treibstoffilter undicht - durchkorrodiert).


    Jedes Jahr im Frühjahr auf die Bühne und unten nachfetten ist Pflicht.


    Zink und Alusprays auf Rost macht keinen Sinn. Darunter rostet es weiter. Bei sehr kleinen Stellen kann man diese vom gröbsten Rost befreien (Dremel mit Gummi Schleifstift), dann mit Brunox Epoxy Rostumwandler zweimal drüber und zum Schluss etwas Lack drauf.
    Aluspray von Weicon ist auch nicht schlecht für neue Auspuffe. Erst gut mit Weicon Entfetter entfetten, dann lackieren - besonders an den Schweißnähten. Macht aber nur Sinn bei Nachbau Auspuffen. Bei den langlebigen BMW kann man sich das sparen.

  • Ich denke auch. Das Problem ist meistens, dass das Blech an solchen Stellen von Innen nach aussen durchrostet. Umkehren kann man es nicht mehr sondern nur noch verlangsamen.
    Ich schätze, wenn du mal die Schweller abnimmst werden die Augen noch grösser.

  • Hallo, am besten runterschleifen und dann mit Rostumwandler behandeln, Grundierung drauf und dick schwarzen Unterbodenschutz drauf, dann passiert da nichts.

    Marcus

  • Ich denke auch. Das Problem ist meistens, dass das Blech an solchen Stellen von Innen nach aussen durchrostet. Umkehren kann man es nicht mehr sondern nur noch verlangsamen.
    Ich schätze, wenn du mal die Schweller abnimmst werden die Augen noch grösser.


    Habe mal einen aufgeschnittenen E46 betrachtet. Da ist innen nichts an Rost zu sehen, im Gegensatz zum E36.

  • Hallo, am besten runterschleifen und dann mit Rostumwandler behandeln, Grundierung drauf und dick schwarzen Unterbodenschutz drauf, dann passiert da nichts.


    Rostumwandler sollte nur auf kleinen Stellen verwendet werden.
    Auf großen rostet es darunter oft fröhlich weiter. Da ist mechanisch entrosten mit Bürste und einfetten besser.

  • Rostumwandler sollte nur auf kleinen Stellen verwendet werden.
    Auf großen rostet es darunter oft fröhlich weiter. Da ist mechanisch entrosten mit Bürste und einfetten besser.


    Wer hat dir denn sowas erzählt? :)


    Der Rostumwandler bildet auf dem Metal eine Schicht und diese lässt sich grundieren und lackieren bzw. mit Unterbodenschutz streichen.
    Wichtig ist nur das man im System bleibt.



    holsteiner: das sieht aus als ob im laufe der Zeit sich der Unterbodenschutz abgenutzt hat, am besten großflächig abschleifen.

    Marcus

  • Hallo
    Eine Tür (unten an der Kante ) rostet nun leider bei meinem E46 und der Einstieg dort auch .... Wo lässt man denn sowas am besten fachmännisch behandeln ohne eine neue Tür zu kaufen ? Beim Lackierer oder gibts da andere Anlaufstellen ? 16 Jahre ist das gute Stück alt und soll aber noch 2 Jahre halten , da ich immer noch keinen geeigneten Nachfolger gefunden habe .

  • Fluidfilm innen in die Tür einbringen.Das stoppt das Weiterrosten des Falzes schon einmal. Für die anderen Oberflächen ggf. Owatrol benutzen. Für 2 Jahre lohnt sich keine kostenintensive Rep.

  • Das kann ein Lackierer schon machen, aber der Falz wird irgendwann wieder blühen. Für zwei Jahre sollte das aber schon halten und wenns dann noch ok ist steigt auch der Verkaufswert.


    Fluidfilm in alle Falze (Motorhaube, Heckklappe, Türen) ist immer eine gute Idee.

    Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.
    - Paul Sethe

  • Schließe mich an: FLUID FILM
    Zwei Türen Fahrerseitig hatten die selben Symptome, die mit Fluid Film gestoppt werden konnten.
    An den Radläufen hinten habe ich dick Mike Sanders innen reingeschmiert, was ebenfalls eine Rostblase in Schach hällt und weitere verhindert hat.
    Meine mit Mike Sanders eigefetteten zweiten Bremsleitungen sehen nun schon seit vielen Jahren aus wie neu. Kein Rost mehr.


    Würde man sowas bei Neufahrzeugen machen.....

  • Wie viele Jahre hält das Mike Sanders Zeug eigentlich? Und in welchem Autoalter macht man das am besten? Macht die Behandlung schon bei neuwertigen Autos Sinn oder ist das sinnlos?

  • Wie viele Jahre hält das Mike Sanders Zeug eigentlich? Und in welchem Autoalter macht man das am besten? Macht die Behandlung schon bei neuwertigen Autos Sinn oder ist das sinnlos?


    Am besten macht man das beim Neuwagen. Aber auch bei alten kann man damit Rost stoppen.
    Fluid Film in Hohlräumen soll 4 Jahre halten, aber bei Türen würde ich alle 2 Jahre nachspritzen weil durch Regenwasser schon immer was mit rausgeschwemmt wird.
    Mike Sanders am Unterboden: einmal alles richtig dick einschmieren, auch die Bremsleitungen, und dann jährlich beim TÜV auf der Bühe nachschmieren wo es optisch nötig erscheint.
    Wichtig: Radkästen innen - Plastik abbauen und alles dick einschmieren.
    Im Prinzip kann man nichts falsch machen. Zuviel ist nicht möglich, nur zu wenig :)