BMW C1 Roller

  • Zitat

    Original geschrieben von Maverick75

    :eek:

    Sorry, das kann ich Dir nicht glauben...

    :rolleyes:



    Musste auch nicht

    :-)

    und ich muss keinen C1 fahren.


    MfG Dirk

  • Zitat

    Original geschrieben von Uberto
    Gott sei Dank nicht!!

    :D

    :D

    :D


    Finde die ganze Diskussion irgendwie lustig - im Gegensatz zum File aus dem ersten Beitrag, welches ich als durchaus humorvoller Mensch nicht wirklich lustig finde...

    :rolleyes:

    :cool:
  • Bevor ihr euch die Köpfe wegen des Vergleichs C1-CBR900 einschlägt, atmet erst mal tief durch und bleibt ruhig.


    Ich bin selbst 20 Jahre Motorrad gefahren, davon gut 18 Jahre im dreistelligen PS-Bereich. Deshalb kann ich die Aussagen von Squeezer auch nachvollziehen.
    Mittlerweile fahre ich einen 250er Roller, den habe ich aber aus ganz anderen Beweggründen wie die Motorräder gekauft.
    Deshalb würde ich mal behaupten es macht gar keinen Sinn zwei solch unterschiedliche Konzepte miteinander zu vergleichen. Schon gar nicht einen Supersportler vom Schlag einer CBR900.


    Das mit dem 85Km/h-Einschlag im Golf-Heck halte ich durchaus für möglich. In meiner aktiven Motoradzeit habe ich ettliche Unfälle von Freunden miterlebt, bei denen man sich hinterher verwundert die Augen gerieben hat und sich gefragt hat wie er so was so unbeschadet überstehen konnte. Ich selbst blieb bisher verschont von solchen Zwischenfällen (klopf auf Holz).


    Zu dem Spruch " Die CBR erreicht die Vmax eines Rollers in 3,5 sec" kann ich nur sagen: Noch!

    :D


    Nimm dir mal die Daten einer 650er Burgmann zur Hand, da ist nicht mehr viel mit langsam.


    Was ich auch als normal betrachte ist der Verbrauch von 3 Litern, meiner liegt bei ziemlich genau 3,6 Litern und das bei durchaus ansprechenden Fahrleistungen (die CBR erreicht meine Vmax vermutlich erst nach 4,3 sec

    :D

    ).


    Was mich aber sehr stört beim Punkt Verbrauch sind manche 50er Zweitakter, da liesst man stellenweise von bis zu 4 Litern Verbrauch, das halte ich für die gebotenen Fahrleistungen für absolut nicht mehr zeitgemäss.


    So und nun wünsche ich allen noch viel Spass beim Zweiradfahren, sei´s mit Motorrad, Roller oder Fahrrad.


    Gruß

    Gruß Udo

    ______________________________________
    Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.

  • Zitat

    Original geschrieben von el-master
    Was mich aber sehr stört beim Punkt Verbrauch sind manche 50er Zweitakter, da liesst man stellenweise von bis zu 4 Litern Verbrauch, das halte ich für die gebotenen Fahrleistungen für absolut nicht mehr zeitgemäss.


    Ist zwar OT, aber egal

    ;)

    :
    Kommt hierbei auch immer drauf an ob Du die Teile "regulär", also gedrosselt fährst. Dann brauchen sie nämlich mehr Sprit als "offen"

    :rolleyes:


    Dann gibts noch Unterschiede ob Du nen Vergaser oder nen Einspritzer hast. Die Einspritzer sind sparsamer, aber auch anfälliger.
    Was mein Roller zu sich nimmt, kannst Du in der Signatur ersehen. Läuft bei schönem Wetter wie im Moment laut Tacho 80 (keine Belehrungen bitte warum entdrosselt etc.) wenns nicht so schön ist um die 70. Langt also auch und ich find's einigermaßen angemessen.


    BTW: Mein Ex-Mopped (FZR 600, offene 91 PS) was ich vor etlichen Jahren mal gefahren bin, hat sich, wenn man etwas gepinselt ist, auch zwischen 7 und 8 Litern genommen.

  • Der Vergleich zwichen Motorrad und Roller oder C1 hinkt selbstverständlich. Der sollte hier auch nicht gemacht werden,obwohl diesen Vergleich einige hier fördern

    :rolleyes:


    Ich selbst fahre auch gerne mal Motorrad (K1200RS),jedoch macht der C1 im Alltag bedeutend mehr Spaß! Wenn ich ne Paßstraße raufheizen will,dann nehm ich die K1200RS oder aber ne K1200R und sicherlich nicht den C1. In der Stadt will ich aber auf keinen Fall mit nem Motorrad rumfahren.


    Gruß Ubi

  • Imho zielen C1 Roller und Motorräder auf zwei unterschliche Sparten. Sinn des Rollers scheint im wesentlichen das Ankommen zu sein, beim Motorrad ist i.d.R. der Weg das Ziel. Daher sind beide so schlecht zu vergleichen.
    Beim letzterem würde ich nicht über den Verbrauch diskutieren, ob die CBR auf der Spritztour nun 9 oder 12L verbraucht hat, ist beliebig. Der C1 hat nachteilig einen Zweitakter, der konstruktiv durch die Übersplung keine günstigen Verbauchswerte erreichen kann, sowie das wenig aerodynamische Dach. Das spricht nicht für den Roller. Zum Sicherheitskonzept fehlen mir Statistiken wie Rollerfahrer verunglücken. Anhander derer könnte man dann ablesen, ob die Kapselung nach vorn ein signifikanter Schutz ist oder aber die Probleme bei einer Kollision nicht noch gravierender werden.
    Einen, vielleicht den einzigen, Vorteil des C1 sehe ich in der wettergeschützen Fahrerposition.


    MfG Dirk

  • Zitat

    Original geschrieben von sqeezer
    Imho zielen C1 Roller und Motorräder auf zwei unterschliche Sparten. Sinn des Rollers scheint im wesentlichen das Ankommen zu sein, beim Motorrad ist i.d.R. der Weg das Ziel. Daher sind beide so schlecht zu vergleichen.
    Beim letzterem würde ich nicht über den Verbrauch diskutieren, ob die CBR auf der Spritztour nun 9 oder 12L verbraucht hat, ist beliebig. Der C1 hat nachteilig einen Zweitakter, der konstruktiv durch die Übersplung keine günstigen Verbauchswerte erreichen kann, sowie das wenig aerodynamische Dach. Das spricht nicht für den Roller. Zum Sicherheitskonzept fehlen mir Statistiken wie Rollerfahrer verunglücken. Anhander derer könnte man dann ablesen, ob die Kapselung nach vorn ein signifikanter Schutz ist oder aber die Probleme bei einer Kollision nicht noch gravierender werden.
    Einen, vielleicht den einzigen, Vorteil des C1 sehe ich in der wettergeschützen Fahrerposition.


    MfG Dirk


    Nun wirds mir aber doch zuviel. Bisher hab ich mir beim Lesen des Threads meinen Teil dazu gedacht und geschluckt.
    Ich fahre seit 2002 einen BMW C1, anfangs einen C1 125, seit über drei Jahren einen C1 200.
    Der Verbrauch des C1 200 (176ccm) liegt bei knapp über 3 Liter je 100 km, bei gezielt schonender Fahrweise auch darunter. Das entspricht ziemlich dem was andere C1-Fahrer auch berichten.
    Der Motor arbeitet mit Vierventiltechnik und war der erste 125ccm/176ccm-Motor mit elektronisch gesteuerter Einspritzung. Auch mit dem 3-Wege-Kat war der C1 seiner Zeit voraus.
    Nun aber zum Sicherheitskonzept:
    In der C1-Szene wurden in den letzten Jahren nur zwei tödliche Unfälle bekannt... einer in Italien und einer in England. Beide Fahrer waren NICHT angeschnallt und wurden beim Unfall aus der Kabine geschleudert.
    Andererseits liest und hört man ab und zu mal wieder von teilweise heftigen Unfällen mit kleinen Folgen (Fußknöchel geschrammt, geknackst, gebrochen).
    Bei anwesender Polizei und Rettungskräften hat das schon des öfteren für Verwunderung gesorgt: "Mit einem Motorrad wären Sie in der Situation nicht mehr aufgestanden".


    Für alle die es nicht glauben wollen:
    Ich hab einige Videos der Crashtests die BMW mit dem C1 durchgeführt hat, der BMW C1 hat sich nicht umsonst den Titel "sicherstes Zweirad der Welt" verdient.


    Dass die Dachkonstruktion von Laien leider nur als Wind- und Wetterschutz erkannt wurde mag zum Teil zum Mißerfolg des Rollers beigetragen haben. In erster Linie dient das Dach Teil der Fahrgastzelle und sorgt für die Sicherheit, der damit einhergehende Regenschutz ist nur ein nützlicher Nebeneffekt.


    Eigene Erfahrung:
    Mir gefiel der C1 anfangs auch nicht, bis ich mal die Gelegenheit hatte ihn über einen längeren Zeitraum zu testen. Und ich hab mich verdammt schnell daran gewöhnt.
    Raus aus dem Haus, Zündschlüssel rein und los. Sich beim Fahren den Wind um die Nase wehen lassen und direkt neben der Fußgängerzone geparkt.
    Dabei keinen Gedanken an Helm oder Schutzkleidung verschwendet.
    Ich nutze den C1 vor allem um in die Stadt (3km) oder zur Arbeit (7km) zu fahren und könnt mir inzwischen nichts praktischeres mehr vorstellen.
    Ab und zu mach ich auch eine längere Tour weil das eben auch mit dem C1 Spass macht.


    Ich bin selbst auch schon Motorrad gefahren... war natürlich auch schön und kann man mit dem C1-Fahren auch schlecht vergleichen. Aber ich würd nicht mehr tauschen wollen. Mit dem C1 fühl ich mich sicherer, er ist praktischer und Freude am Fahren vermittelt er auch.


  • Tut mir leid, dass ich den alten Thread hier aus dem Leichenkeller rauskramen muss, aber ich hoffe ihr könnt mir und meinem Cousin weiterhelfen.


    Worum geht es? Bei seinem C1 Roller ist der Überlastschutz abgebrochen. Wir haben es relativ schnell geschafft, alle Teile drum herum zu lösen. Leider ist der Überlastschutz verkeilt oder hängt anderweitig fest. Kraft und 10W40 haben nicht geholfen, er bewegt sich keinen Millimeter. Ich erinnere mich daran, dass es im Raum München eine richtig gute Werkstatt für C1 gibt, habe sie hier aber nicht mehr gefunden. Glaube Ubi hatte ihn zum Beispiel empfohlen. Könnt ihr mir die Werkstatt nennen? Oder habt natürlich selber einen Tipp? Bilder kann ich bei Bedarf schicken.


    Gruß und danke,
    Francesco

    Fortes fortuna adiuvat - Den Tüchtigen hilft das Glück (hofftl.)! :)


    Meine Userpage

  • Tut mir leid, dass ich den alten Thread hier aus dem Leichenkeller rauskramen muss, aber ich hoffe ihr könnt mir und meinem Cousin weiterhelfen.


    Worum geht es? Bei seinem C1 Roller ist der Überlastschutz abgebrochen. Wir haben es relativ schnell geschafft, alle Teile drum herum zu lösen. Leider ist der Überlastschutz verkeilt oder hängt anderweitig fest. Kraft und 10W40 haben nicht geholfen, er bewegt sich keinen Millimeter. Ich erinnere mich daran, dass es im Raum München eine richtig gute Werkstatt für C1 gibt, habe sie hier aber nicht mehr gefunden. Glaube Ubi hatte ihn zum Beispiel empfohlen. Könnt ihr mir die Werkstatt nennen? Oder habt natürlich selber einen Tipp? Bilder kann ich bei Bedarf schicken.


    Ich bin ja nicht so... aber eine einfache Google-Abfrage bringt Dir Infos - Spezialisten in/um München sind rar, seit 2 Gurus nicht mehr verfügbar sind.


    Denke mal hier wird Dir geholfen: BMW C1

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------

    "Eigentlich bin ich ganz anders - ich komm nur so selten dazu..."
    Meine aktuelle Userpage zum F40 120d xD: hier mal klicken...

  • Danke dir, ich hatte im Kopf, dass der eine Guru eher außerhalb München ist, glaube Richtung Osten. Leider ist mir der Name entfallen und eventuell ist er einer der Gurus, die es nicht mehr gibt. Daher wollte ich hier nochmal nachfragen. Steichele ist sicherlich dennoch eine gute Alternative wenn ich mir die Bewertungen anschaue. Daher nochmal danke! :)


    Gruß Francesco

    Fortes fortuna adiuvat - Den Tüchtigen hilft das Glück (hofftl.)! :)


    Meine Userpage

  • Der begnadete C1-Schrauber war Guido in der Nähe von Erding. Leider hat er das C1-Geschraube komplett aufgegeben.

    Zum Glück habe ich jetzt bei mir in Weissenburg einen C1-Schrauber an der Hand der offiziell bei einem BMW Motorradhändler arbeitet aber Privat zu Hause schraubt.

    Ist aber vielleicht ein bischen zu weit weg von München.

    Mit Gewalt würde ich es nicht weiter versuchen nicht das die sensible Hebelmechanik beschädigt wird.


    Jürgen

  • Ich danke dir - der Guido östlich von München war's! Schade, dass er nun das C1-Geschraube aufgegeben hat. Es ist schwierig, spezialisierte Mechaniker zu finden.

    Ich habe es nun geschafft, den Überlastschutz zu lösen. Sobald das Ersatzteil da ist, geht es an die Montage. Da der Überlastschutz gerne beim C1 abbricht, kann ich zukünftig meine Hilfe anbieten. Weiß ja nun wie es geht. :)

    Fortes fortuna adiuvat - Den Tüchtigen hilft das Glück (hofftl.)! :)


    Meine Userpage