Boote auf E39

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Hallo


    ich will demnächst mit 2 Kajaks in den Urlaub :)


    Nun habe ich die BMW-Grundträger auf meiner Limo, die ja nicht sehr breit sind (ca. 100 cm). Da ich die Kajaks nicht nebeneinander legen kann (zusammen ca 140cm) muss ich irgendeine Halterung montieren. Die normalen U-Halterungen für Kajaks passen nicht besonders für meine Boote, auch gestaltet sich die Befestigung auf dem Grundträger als sehr schwierig.


    Gibt es Praktiker unter Euch, die ein ähnliches Problem gelöst haben?


    oly

  • ich hatte das gleiche Problem. (mit zwei Kanadiern)


    Ich habe bei einem Kumpel eine senkrechte Stütze geschweist, die in der Mitte der Grundträger angeschraubt ist ( war knapp bei Kasse, gibts auch fertig)
    Damit kannst Du mit gescheiten Spanngurten zwei Boote senkrecht transportieren.

    Garfield Diesel, jetzt ohne Nebelwerfer

  • Danke für die schnelle Antwort Garfield.


    Hast Du beide Boote jeweils links und rechts an der Stütze befestigt?


    Oly


  • Hi Oly,


    was hast Du denn für Kajaks?


    Ich habe auf meinen E34 zwei Kajaks und 2 Fahrräder nebeneinander ...


    Davon liegt ein Kajak auf dem Deck und der andere in den erwähnten U-Trägern seitlich hochkant.


    Allerdings nutze ich die Limousinenträger/Regenrinne, da die breiter sind als die touring-Träger.


    Gruß TheoB

  • Zitat

    Original geschrieben von oly
    Danke für die schnelle Antwort Garfield.


    Hast Du beide Boote jeweils links und rechts an der Stütze befestigt?


    Oly


    Die Stütze in der Mitte und dann von rechts und links die Boote senkrecht dagegen
    Mit Gurten nicht sparren und nach 50 km mal nachziehen


    Im Link kannst Du Dir das Teil mal anschauen


    link Globetrotter Katalog


    Eckla Senkrechtstütze


    Sollte jeder Autoteilehandel besorgen können.

    Garfield Diesel, jetzt ohne Nebelwerfer


  • Gibt es auch von Thule, auch über'n Bootshandel...


  • Hi TheoB


    ich habe 2 Tourenkajaks (Lettmann K1). Sind Seekajaks mit ca. 66 cm Breite. Durch den leichten Kiel der Boote passen auch die normalen U-Bügel nicht optimal. Die Boote liegen in den Bügeln nur an 2 kleinen Punkten auf -also nicht die optimalste Befestigung.
    Werde wohl auf die vorgeschlagene Senkrechtstütze in der Mitte zurückgreifen, falls nicht noch einer aus dem Forum eine noch bessere Idee hat.


    Gruss
    Oly

  • Zitat

    Original geschrieben von oly
    Hi TheoB


    ich habe 2 Tourenkajaks (Lettmann K1). Sind Seekajaks mit ca. 66 cm Breite. Durch den leichten Kiel der Boote passen auch die normalen U-Bügel nicht optimal. Die Boote liegen in den Bügeln nur an 2 kleinen Punkten auf -also nicht die optimalste Befestigung.
    Werde wohl auf die vorgeschlagene Senkrechtstütze in der Mitte zurückgreifen, falls nicht noch einer aus dem Forum eine noch bessere Idee hat.


    Gruss
    Oly


    Hi Oly, vielleicht liegt auch ein Missverständnis vor: U-Bügel gibt es für waagerechten Transport und für senkrechten. Welche meinst Du? Bei den waagerechten gibt es tatsächlich Probleme mit der Breite.


    Bei der senkrechten Version sollte es doch gehen.


    Aber die Lettmanns sollten die geringe Auflage doch verkraften. Wir haben leichte dänische Touren-, fast Rennkayaks, von Struer, die mit einer Hartschaumunterlage problemlos in den Bügeln zu transportieren sind. Kannst duch die Lettmanns nicht auch direkt auf den Träger legen? Mit Unterlage natürlich. Ordentlich verschnürt und Du brauchst nichts weiter...


    Unser Vereinshänger transportiert auch die empfindlichen Rennkayaks (1er bis 4er, Weltmeisterboote von Stefan Ulm und Ronnie Raue) nur mit leichter Schaumstoffunterlage.


    Gruß TheoB


  • Hi TheoB


    habe mich unverständlich ausgedrückt. Ich meinte diese Ovalbügel
    http://www.paddel-meier.de/pages/dachtraeger.htm


    Die Boote nebeneinander zu legen klappt leider nicht, da sie zusammen fast 40 cm breiter sind, als die Dachträger.


    Oly


  • Hallo Oly,


    diese benutze ich auch. Die lassen sich doch etwas biegen. Und dann kommen noch Schaumstoffunterlagen dazwischen (gibt es Thule u.a. bzw. im Bootshandel) und dann sollte die Auflage reichen.


    Und als Seekajaks sind doch sicher nicht so empfindlich, allerdings kenne ich die Bauform nicht, wir haben im Verein eher Renn- bzw, schnelle Tourenkajaks.


    Na, irgendwie wird es schon gehen. Viel Erfolg!