Umstieg...auf´s Fahrrad

Registrierte und angemeldete Benutzer sehen den BMW-Treff ohne Werbung
  • Ich habe noch nie ne Kette gereinigt und mir fällt jetzt auch nicht ein wozu. Wenn man das Kettenöl fachgerecht aufträgt, dann wischt man es danach wieder ab. Damit ist es nur da wo es hin gehört und nicht auf den Außenseiten der Kette. Damit reicht es dann nachzuölen, dabei wieder mit nem Lappen die Außenseiten abwischen und von Zeit zu nen Schraubenzieher an die Umlenkrollen zu halten. So fahre ich schon 10tausende km mit sauberer Kette, teilweise in Regen und Dreck, dass man das Rad nicht mehr erkennen konnte.


    Wichtig ist es auch korrektes Öl zu verwenden. Die Ergebnisse von falschen Ölen:

    Wachs: Rost

    Motorenöl: Rost

    Motorradkettenschmiermittel: Dreckklumpen

    Trockenschmiermittel: Rost

    Haushaltsöl: Dreck


    Korrekte Öle wären z.B. ein Dynamik Kettenschmierstoff, F100 Kettenöl oder Shimano Wet Lube.


    Nach falschem Schmiermittel oder Anwendung und Dreckanhäufung würde ich keinen Kettenreiniger kaufen, sondern fürs gleiche Geld ne neue Kette und diese ordentlich Pflegen.

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Habt ihr mal einen Tipp für einen SIMPLEN + ROBUSTEN + PREISWERTEN (max. ca. EUR 50) Fahrradcomputer?


    Mindestanforderungen:

    1. Km-Zähler insgesamt

    2. Km-Zähler Tagestour

    3. Tachometer

    4. Wasserdicht

    5. Hübsches Design, möglichst komplett schwarz

    6. Kompakte Abmessungen

    7. Gute Ablesbarkeit

    8. Möglichst nix direkt aus China wg. Lieferzeit


    Vorab besten Dank :top:!

    formerly known as Fastisfast2fast

  • Cube stellt demnächst die 2021er Räder vor, ich würde mit dem Kauf noch warten. Normalerweise bekommst nach der Vorstellung des neuen Lineups die "Vorjahresmodelle" deutlich günstiger, musst halt schauen welcher Händler das gewünschte Modell auf Lager bzw. im Zulauf hat. Viel ändern wird sich ja nicht, der 2020er Bosch Motor bleibt aktuell.


    Ab wann werden die Nächstjahresmodelle denn immer so vorgestellt und ab wann sind diese lieferbar? Wirklich dann erst Anfang 2021 oder kommen die schon eher auf den Markt? Bin momentan echt am überlegen ob ich nicht doch noch ein paar Monate warte, die Läden und Onlineshops sind momentan alle leergekauft und ich glaube auch nicht dass es noch recht günstige Vorjahresmodelle geben wird wenn keine vorhanden sind.

  • Das mit den Vorjahresmodellen ist inzwischen fast aussichtslos wenn es sich um interessante Modelle handelt. Das war schon die letzten 3 Jahre so. Die neuen Modelle wurden immer zur Eurobike vorgestellt, bzw. waren dann bestellbar. Viele Händler bieten Vorbestellungen an, die muss man aber vor Weihnachten tätigen und kann für so eine Blindbestellung durchaus 10-15% bekommen, also mehr als bei nem "Vorjahresmodell".

    M&M Kreditkarte + Online Zahlung bei der Zentralen Bußgeldstelle = Vielfliegermeilen für Tiefflug auf der Autobahn :D:top:

  • Das war eigentlich auch mein Plan, aber ich denke, das ist wirklich fast sinnlos da zu warten, gerade bei dem diesjährigen Run werden praktisch alle "gefragten" Modelle da garnicht mehr erhältlich sein. Merkt man ja jetzt schon an den Rahmengrößen.

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

  • Ich kaufe meine Räder oft bei Versendern. Am besten im Januar wenns kalt ist und Schnee liegt. Da kriege ich immer so 10% auf die neuen Modelle. :cool:

  • Bist Du auch nen Meterzweiundneunzig und brauchst Rahmengröße XL? :D


    Die Idee ist mir auch schon durch den Kopf gegangen. Mal im Urlaub jetzt sehen ob wir mal wo lang kommen wo man paar in echt ankucken kann.

    Niemand kann Dir VORHER sagen wie man es richtig macht. Aber NACHHER wissen alle wie man es besser hätte machen können. :idee:

  • Fahrradcomputer weglassen und das Mobiltelefon mit einer App einsetzen. Ich nutze Komoot, kann auch navigieren.

    Befestigung am Lenker mit diesem Teil:

    Die universelle Smartphone-Halterung Finn - jedes Rad und Smartphone


    VG

    Klaus

  • bin gestern zum ersten mal ein Zahnriemen-Bike mit Rohloff-Schaltung gefahren mit Stahlrahmen; 2,6k€


    fahrtechnisch blind würde man das kaum vom Kathmandu exc unterschieden können, bis man halt mal an der Ampel im Stand zurückschalten kann


    wartungstechnisch ist das natürlich top: kein Geöle etc...

  • 2600,- sind jetzt nicht sehr viel für ein Rad mit Zahnriemen und Rohloff, welche Firma war das denn?

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • In Verbindung mit einem E-Antrieb habe ich jetzt schon öfters von Problemen mit gerissenen Riemen gelesen, ich meine das wären Riese&Müller-E-Bikes gewesen 🤔

    Eines Tages wird dein Leben vor deinen Augen vorüberziehen.
    Sorge dafür, dass es sehenswert ist.

  • 2600,- sind jetzt nicht sehr viel für ein Rad mit Zahnriemen und Rohloff, welche Firma war das denn?

    erfrage ich, hab's mir nicht gemerkt


    der Bekannte schwört auf Stahlrahmen, weil er Alu hässlich findet, habe jetzt mal bei meinen Rädern drauf geachtet, ist ja wirklich so


    das 34 Jahre alte Bianchi wunderschön und aktuelle Mountainbikes und Trecking... würg.... muss man halt mal gesagt bekommen, damit man es sieht lol

  • Ja, gibt noch einige Firmen die Stahl verbauen... finde da aber nirgends was (Patria, Rennstahl, Falkenjagd...). So altertümlich wie der Werkstoff sind dort teilweise die Konzepte.


    Die Weltumrunder fahren gerne Stahlräder. Weil Rahmen gerne mal brechen und die jeder Hufschmied schweißen kann. :cool: