Umstieg...auf´s Fahrrad

  • Ich hab da auch was "selbergebaut". Ich hab recht dünne Handschuhe und ein paar Woll-Handschuhe. Ich hab jetzt einfach die dünnen in die Wollhandschuhe gesteckt, das funktioniert wirklich super!

    Vielleicht kannst Du aus Deinen 10 Paar Handschuhen ja auch was basteln ;)

    Vier gewinnt....

  • Das mit winddicht ist eher Wunsch als Wirklichkeit.

    Dann hab ich aber noch paar dünne laufhandschuh die ich drunter anziehe.

    Das ist eine gute Idee, das werde ich auch mal probieren. :top:

    Eine gesunde Verdorbenheit ist besser als eine verdorbene Gesundheit.

  • Ich hab da auch was "selbergebaut". Ich hab recht dünne Handschuhe und ein paar Woll-Handschuhe. Ich hab jetzt einfach die dünnen in die Wollhandschuhe gesteckt, das funktioniert wirklich super!

    Vielleicht kannst Du aus Deinen 10 Paar Handschuhen ja auch was basteln ;)

    Gestern abend noch gecheckt. Irgendwer hat meine Handschuhe gefressen. Hatte an - nicht lachen - die Fäustlinge gedacht vom Skifahren für heute früh bei angesagten minus vier, aber die sind verschwunden. Dann die billigen Fleece probiert und nach 3km die anderen wieder genommen die aber auch schon grenzwertig waren. Da muss ich echt kucken was zu finden.


    Wie ist das eigentlich bei einem Sturz? Brennts einem da das Fleece-Kunststoffzeugs nicht rein? Beim Rollerunfall hatte ich durch die Motorradjacke ein Loch in den Ellenbogen vom Fleece-Pulli geschmolzen. Wohl von der Reibung beim Aufprall. Sieht aus wie wenn einer eine Zigarette reingedrückt hätte. Da wenn es einen aufstellt und man bremst mit den Händen, da sind kann man ja den Mist von den Händen schaben?


    Die Gonso-Jacke war übrigens auch bei minus 4 für mich passend noch. Denke mit warmen Fingern wärs noch idealer. Hätte ich nicht gedacht und hatte daher meine Schisserjacke noch im Rucksack.

    TUFKAF - The User formerly known as Feuerwehr520i

  • Stimmt, bei einem Sturz sind die wahrscheinlich eher suboptimal. Nicht ohne Grund haben die Motorradhandschuhe so Metallnieten drin...

    Bisher hatte ich Glück und mich hats noch nicht geschmissen

    Vier gewinnt....

  • Naja so schnell ist man mit Rad eher nicht, das man da unter Hitzebildung übern Asphalt schlittert.


    So die ersten 1000km sind für diese Jahr im Kasten.^^

    Uh, tät ich jetzt nicht sagen wenn man mit den Händen auf den Asphalt trifft. Ideal isses sicher nicht, ich will das aber auch nicht panisch überbewerten. Leben am Limit, nech :D


    140 rum hab ich. ~16 pro Arbeitsfahrt. Hoffe das wird noch mehr. So langsam hab ich die Kniffe und Tricks an der Standardstrecke raus wie man ampeloptimierter fahren kann.

    TUFKAF - The User formerly known as Feuerwehr520i

  • Uh, tät ich jetzt nicht sagen wenn man mit den Händen auf den Asphalt trifft.

    Du meinst Masse x Beschleunigung? :duw:

    Die Beschleunigung ist nicht groß. :D

    Aber du freust grundsätzlich über jeden Millimeter Stoff zwischen deiner Haut und dem Asphalt.:top:

  • Stefan

    Ich weiß nicht ob man mit dem Rad so üble Stürze hinlegen kann, dass das Fleece vom Handschuh schmilzt. Aber kaputt geht es in jedem Fall. Und dann bremst Du mit Deiner Haut.


    Also vielleicht doch richtige Radl Handschuhe für kalte Temperaturen kaufen.


    Ich habe zwar viel teures Zeugs, aber neulich habe ich mal die hier probiert und finde die gut. Aber für minus 5 Grad auch grenzwertig. Aber ich denke bis null Grad taugen sie mir gut.


    Fahrradhandschuhe 500 kühles Wetter | Triban | DECATHLON


  • 177km dieses Jahr immerhin jetzt.


    Heggi Hab mir gestern am Heimweg Roeckl Rebelva [Anzeige] gekauft im Radlladen. Minus 5 heute früh und deutlich wärmer, zaubern können die natürlich auch nicht aber so passt es. Fürchte aber, die sind bei extremen Schwankungen natürlich am Heimweg bei vielleicht 10 Grad viel zu warm, da wird man wohl ein zweites Paar brauchen. Aber das hatte ich auch schon beim Roller. Die erlegende Wollmilchsau gibt´s halt einfach bei solchen Schwankungen nicht wirklich, egal ob Mütze, Jacke oder sonstwas.

    TUFKAF - The User formerly known as Feuerwehr520i

  • 177km sind doch ein Wort!


    Und ja, morgens sind viele Klamotten jetzt ok und nachmittags zu warm. Liegen ja, wie Du schreibst, mal schnell 15 Grad dazwischen...


  • Das Modell habe ich auch und finde sie für mich auch bei Minusgraden optimal.

    Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Mitleid kriegt man von alleine - Neid muss man sich hart erkämpfen.

  • Nachdem ich heute mit meinem Leih Pedelec losfuhr und die hintere Bremse keinen Anschlag mehr hatte, kurz am Händer angerufen ob ich kurz vorbeikommen könnte zur Reparatur.

    Darauf hin er, ja ich könne gleich das S-Pedelec wechseln. Habe jetzt mein neues erhalten, jedoch noch als "Testbike", da er die Papiere für das Kennzeichen noch nicht hat und es so über seine Test & Leihradversicherung geht.

    Waren nur 11 Monate warten.


    Hostet by BMW-TREFF.DE

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Wow, 11 Monate warten? Das ist ja noch länger als damals meine Wartezeit auf den RS3! ;)


    Schickes Bike! Bitte gib mal Bescheid, wie es sich mit dem Riemenantrieb so fährt. Und natürlich wie das Licht ist (da bin ich Dir durchaus neidisch! ;) )

    Vier gewinnt....

  • Wie zufrieden bist du mit der Schaltung?

    Kann noch nicht all zuviel sagen, habe erst die 3km vom Händler ins Geschäft gefahren und bin jetzt lange ein Rohloff gefahren.
    was mir in der Zeit auffällt, das es präziser ist, nicht das "eckige" weil es neu ist.
    Dies ist sicher ein Teil auf die Länge der Kabel wo nun mal kürzer sind wie beim Rohloff und des zweiten den neuen leichtgängigen Kabeln geschuldet.
    wo ich noch gespannt bin ist auf die M99 mini Lampe heute beim heinfahren ;)

    , Fahre +/- nichts Hauptstrasse, alles übers "Feld"

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser

  • Warum Nabenmotor. Das ist grusligste an dem ganzen Rad.8|

    Bei den S-Pedelec, wenn es Hauptsächlich auf der geraden fährst, hat es einfach mehr Vorteile ;)
    Bei uns darfst bis auf das Mopedfahrverbot immer die gleichen Wege mit Pedelec oder S-Pedelec fahren, nicht so ein Schwachsinn wie bei euch ;)

    1. Geräuschlos
    2. in den höheren Geschwindigkeiten mehr Unterstützung, da ging dann dem letztjährigen Speedline von Bosch anders die Puste aus so oberhalb 35km/h, wenn du eine 4 Fach Übersetzung hast, kannst die Nm gleich durch 4 teilen. Also bei 75Nm hast noch theoretisch 18.75Nm und beim Hinterradantrieb hast immer 40Nm. Bei einem MTB wäre es keine Diskussion, nur Mittelmotor ;)
    3. Wartungsfreier, da die Motorenkraft nicht mit dem Antrieb aufs Hinterrad muss. (Da wäre ein Rohloff sicher viel besser, wie eine Kettenschaltung)


    Nachteile:
    Weniger Kraft am Berg, weil dort der MM stärker ist wie der Nabenmotor. Bei sehr langsamen Bergfahren schraubt er aus thermischen Gründen die Leistung herunter.

    ehemals Driver 7
    Früher war alles besser